Artikel Facebook kauft Instagram: So löscht ihr euren Account
Facebook
Twitter
Kommentieren (126)

Facebook kauft Instagram: So löscht ihr euren Account

126 Kommentare

Instagram (AppStore-Link), der Handy-Foto Sharing-Dienst, gehört seit heute zum Facebook-Portfolio. Die Akquisition, die auch eure Instagram-Bilder in den Besitz der Zuckerberg-Community übergehen lässt, erinnert an Googles Youtube-Kauf und unterstreicht vor allem eins: Instagram hatte das Zeug zu mehr als “nur” einem Foto-Portal.

Für die Übernahme zahlte Facebook gut eine Milliarde US-Dollar aus der Kriegskasse. Mark Zuckerberg schreibt:

I’m excited to share the news that we’ve agreed to acquire Instagram and that their talented team will be joining Facebook.

Und wird vom offiziellen Instagram-Blog ergänzt:

The Instagram app will still be the same one you know and love. You’ll still have all the same people you follow and that follow you.You’ll still be able to share to other social networks. And you’ll still have all the other features that make the app so fun and unique.

Euren Instagram-Account könnt ihr mit einem Besuch der folgenden URL deaktivieren: https://instagram.com/accounts/remove/request/

Diskussion 126 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Tja, da kann man nur eins sagen, die Leute von Instagram haben’s geschafft. Die brauchen nie wieder arbeiten bei 1 Milliarde.

    — iPhone 4
  2. Super Nachricht! Warum sollte ich den Instagram Account löschen????? werde es weiterhin uneingeschränkt nutzen.

    — Tomcat
  3. Also ich sehe keinen Grund mein Account zu löschen nur weil es Facebook jetzt der Herr im Hause instagram ist. Eine übertriebene Maßnahme ist das, finde ich.

    — gate057
      • ja, deshalb gibt man bei solchen apps auch nicht sein privates Facebook konto, sondern ein “Fake” konto an. ich persönlich habe 3 verschiedene facebook accounts für solche fälle!

        — derHeinz
      • Du wirst lachen aber das nutze ich tatsächlich nicht oder wenn dann nur anonymisiert …

        — tribal-sunrise
    • Anti-Facebook Texte kann es gar nicht genug geben. Facebook ist die Web- und Datenpest schlechthin. Oder kurz: Facebook ist Scheiße.

      — Lloyd Henshaw
      • deine meinung, ich will facebook nicht mehr missen.

        und der großteil der bevölkerung sieht das wohl genau so…

        — Bg-On
      • Leider hast du da recht, aber ich frage mich immernoch was an Facebook so toll ist.

        Mit Freuden kann ich auch anders kommunizieren, ohne dort mein Privatleben der Öffentlichkeit oder Facebook zu übermitteln zu müssen und so sehr interessiert mich auch nicht ob Karl Heinz gerade shoppen ist oder das Foto von seiner Freundin liked.

        — TheRocK
      • @TheRock: ich persönlich nutze facebook um schellstmöglich mit meinen freunden zu kommunizieren. wann, wie, wo wir uns treffen.

        fotos poste ich hoch, damit schellstmöglich auch meine freunde die dabei waren die fotos ebenfalls haben.

        und das manche öfters posten wo sie sind, hat mir auch schon oft geholfen. xy ist in Bar X, slso geh ich auch mal hin.

        viele denken irgendwie dass facebook leute nutzen, die keine echten freunde haben. ich nutze es als kommunikations-mittel um mich mit meinen freunden zu treffen.

        und was auch immer fb mit den daten macht. fb hat eigtl alles von mir, werbung oder sonst etwas was ich merken würde bekomm ich aber absolut gar nichts.

        das nur freunde meine einträge usw sehen erklärt sich von selbst.

        — Bg-On
      • @Bg-On
        “und der großteil der bevölkerung sieht das wohl genau so…”

        Ich glaube nicht, Tim:
        Laut Wikipedia hatte DE im Sept 2011 rund 81Mio Einwohner.

        Laut allfacebook.de gab es Anfang April 2012 rund 23Mio aktive FB-Accounts in Deutschland.

        Dein “großteil” ist also in Wirklichkeit deutlich, sehr deutlich, weniger als die Hälfte und somit das Gegenteil einer Mehrheit.

        Man muss ebenfalls beachten, dass “1 aktiver Account” ungleich “1 Person” ist.
        Somit nutzen also weniger als 23Mio Deutsche FB.

        Fakt ist:
        Facebooknutzer sind in Deutschland eine Minderheit!

        — stefan
  4. Und wegen was genau soll man jetzt seinen Account bei Instagram löschen nur weil Facebook es gekauft hat?

    — Johnny Monny
    • Man “soll” gar nichts, viele Instagram-Nutzer werden aber sicher eine ähnliche Spontan-Reaktion haben wir wir. “Wo kann ich meinen Acount löschen”, für die haben wir die entsprechende URL gleich mitgegeben.

      — nicolas
      • Warum? Was ist so böse an Facebook? Kommt ihr euch nicht albern vor???

        — Marcus
      • Wie man zu FB steht ist sicherlich Geschmacksache aber egal wie ist es sicherlich nicht in jedermanns Sinne das FB die rechte an seinen Bildern übernimmt – daher ist der Hinweis doch mehr als sinnvoll

        — tribal-sunrise
      • Eine etwas neutralerer Hinweis im Text wäre angebrachter gewesen. Der Hinweis in der Überschrift wertet viel zu sehr.

        — Chris
      • Zumindest die “Headline” hätte man wertfrei halten können.
        Fürs Facebook-Bashing sorgt dann ohnehin der Pöbel ;-)

        — Patrick C.
      • jetzt sind die rechte für eure fotos von instagram auf FB übergegangen. EURE rechte an den fotos habt ihr bereits bei der aktiviertung eures instagram accounts eingebüßt. die löschung bringt also gar nicht.
        paranoia ist eine sache, die erst richtig schlimm ist, wenn man auch uninformiert ist.

        — el_equardo
      • Muss man auch nicht. Völlig albern. Und dabei bloggt ihr über Technik… :/

        — Dolly
  5. Zack und gelöscht.
    Es ist natürlich jedem seine eigene Entscheidung aber ich bin bis heute nicht bei FB angemeldet und brauche es auch nicht. Ich habe alle Leute bei twitter und bin mehr als zufrieden damit. Dass die ganzen Bildrechte meiner Instagram Fotos an FB gehen möchte ich nunmal nicht und das geht garantiert einigen so. Ich empfehle EyeEm als Alternative.
    Grüße

    — f0x
  6. Ich verstehe es auch nicht wieso immer gegen Facebook gemotzt wird!?

    Man hätte die Überschrift weniger abwertend gegen Facebook schreiben können.

    — cobra1OnE
      • Wieso muss man Deiner Meinung nach bei FB registriert sein um zu wissen wer FB ist und was FB mit seinen Daten macht?

        — tribal-sunrise
      • Leute die (noch selbst) denken können sind natürlich nicht bei Facebook angemeldet. Alle No-Brainer dagegen verschenken gern ihre privatesten Daten an einen Konzern der auf Datenschutz scheißt.

        — Lloyd Henshaw
    • Genialer Kommentar…
      Wie schon in anderen Beiträgen geschrieben erreicht das Ganze hier so langsam Bildzeitungsniveau. Ich klinke mich hier mal aus.

      An die Redaktion: Ein bisschen mehr Sachlichkeit wäre glaube ich angebracht…

      — Marcus
      • Also ich sehe das mit Facebook ein bisschen anders: Man muss nicht seine privatesten Daten in Facebook preisgeben. Wer das macht ist schlichtweg naiv und dumm. Aber ich bin auch bei Facebook angemeldet und nutze das soziale Netzwerk auch, ohne aber die peinlichsten Bilder online zustellen.Und ja: Facebook speichert alle Daten von uns! Und an Lloyd Henshaw: Solche Kommentare sind unnötig und dazu noch schlichtweg falsch…Begründen brauch ich das nicht, hab ich ja grade schon.

        — bene
  7. Facebook ist wie die Bild. Keine nutzt das BÖSE Netzwerk, aber komischerweise nutzen es Millionen Leute….
    Ich nutze es, und finds gut. So jetzt prügelt mich ;)

    O.K. Bild lese ich ned, muss ich vll aber mal tun *lol*

    — hd
  8. Super Überschrift! Die trifft genau meine Meinung:
    I’m not on fucking facebook… – and I’ll never be. Schade, Instagram war geil.
    @f0x: taugt EyeEM was?

    — Stefan
  9. Ich versteh diese schnelle Reaktion auch nicht ganz. Meines Wissen nach wird mein Instagram Account doch nicht in irgendeiner Weise mit meinem Facebook Account in Verbindung gebracht. (Habe IG nur mit Twitter verknuepft). Das einzige was ich mir vorstelle ist das Facebook jetzt natürlich die ganzen Bilder hat, weil sie ja Instagram gekauft haben, oder? Aber ist das so schlimm? Bei IG habe ich sie ja auch freiwillig mit der ganzen Welt geteilt, also ist es doch egal ob Facebook die auch noch irwie weiterverbreitet?

    — Nilono
  10. Selten dämliche Überschrift. Seid ihr von Spiegel Online aufgekauft worden? Warum sollte man es löschen??? Hä? Ich hab es mir jetzt erstmal runtergeladen…

    — nepi
  11. Zudem find ich die Überschrift von dem her sehr reißerisch, nachdem man mit der Publikation hier auch bei Twitter und Facebook um die Leser und Mundpropaganda buhlt. Wenn ihr die Social Network nicht gut findet, dann cancelt auch eure Beteiligung.

    — Jürgen
  12. Und gelöscht. Glaub´s auch; die Zuckerbirne verkauft meine Bilder nicht! Jeder Stockfotograf würde sich für so ein Portfolio die Finger lecken. Und den Pro-Fratzenbuch-Loosern ist eh nicht mehr zu helfen; die Unterschicht unter sich: Helau!

    — flo
  13. Mal was ganz anderes abgesehen vom bösen facebook.

    Instagramm hat 15 Mio User – macht bei einer Kaufsumme von 1 Milliarde Dollar etwa 66 Dollar je User.

    Warum? Soviel kann doch kein User wieder “bringen”?

    — yoshi
  14. Ja toll… jetzt werden mir meine eigenen Bilder nicht mehr gehören und Facebook kann Sie an andere weiter geben… verkaufen, oder wie auch immer… und ich habe nichts davon! Was für Asseln ey! Ich überlege mal, ob ich meine Accounts lösche… schade ansich… Instagram war wirklich eine schöne Sache… warum die nun dem Geld folgen und nicht unabhängig bleiben… keine Ahnung… und dann Facebook… hätte man nicht einen anderen Partner finden können?

    Schade…

    — Ingo Hellwege
  15. Mal ernsthaft jetzt, ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass eure Bilder mit dem gelöschten Account einfach verschwinden? Dann könnt ihr ruhig auch die “Bild” lesen. Hinter der Sache steckt mehr als wir jetzt vermuten können. Dem Instagram Spaß tut das jedenfalls keinen Abbruch.

    — Norman
  16. So Facebook hat es heut bekannt gegeben das sie IG gekauft haben, heißt das auch das sie es heute taten ?? Vielleicht haben sie es ja schon vor drei Monaten gekauft !? Und somit sind schon die Bildrechte bei Facebook.

    Und nur weil ihr euren IG Account löscht heißt das ganz bestimmt nicht das die Bilder weg sind. Jetzt habt ihr es auch bis dato der Welt preisgegeben und was ändert sich mit Facebook ? Nix :))

    — Dustin J
  17. Wow keine Ahnung was so einige von euch haben, ja Facebook ist ne ziemlich zwielichtige Firma und Vertrauen tu ich denen auch nicht. Aber das man alles gleich löschen muss ist naja etwas heftig. Ein gewisses Maß an missvertrauen ist gesund aber man kann es auch übertreiben…

    — KB
  18. …aus der Kriegskasse…
    Astreine Formulierung, genau wie die Überschrift!
    Ich hab mich schlapp gelacht!
    (Natürlich helfen die Kommentare auch immer dabei, vgl. Drew)

    — Crescendoll
  19. Für alle Facebook Fanboys, die es nicht schnallen:

    Instagram gehört jetzt Facebook, was bedeutet, dass Eure Bilder, ebenfalls Facebook gehören. Sie dürfen damit machen, was sie wollen. Verkaufen, verschenken, löschen etc…

    Kurz und hart ausgedrückt: Ihr habt sogut wie keinen Einfluss oder Recht mehr, an Eurem eigenen Bild.

    Aus diesem Grund verspürt der Großteil der Leute das Verlangen, Ihren Instagram Account zu löschen

    min3z

    — min3z
  20. Kommt man mit dem Argument, dass alle Bilder, die absofort auf Instagram geteilt werden, nicht mehr einem selbst gehören, sondern nun Facebook, muss man dieses Argument disqualifizieren, denn schon vorher haben sie einem ab dem Upload nicht mehr gehört. Instagram selbst hatte sich auch bereits in der Vergangenheit das Recht herausgenommen, alle Bilder, die auf Instagrams Server hochgeladen werden, in deren Besitz übergehen zu lassen. Somit hätte Instagram alle Bilder an Dritte verkaufen und die Nutzer hätten es nicht mal verhindern können. Nun ja, indirekt ist es ja nun passiert.

    Aber als Argument kann man diese Übertragung der Urheberrechte nicht gelten lassen. Dann hätte man sich gar nicht erst auf Instagram anmelden brauchen.

    David
  21. David Letterman und Harald Schmidt erscheinen im Vergleich zu hier abgelassenen Kommentaren als hoffnungslose Anfänger. Sorry, diejenigen die hier über Löschung von Accounts schwadronieren sind einfach nur lä herrlich und schlicht dumm. Es ist einfach unmöglich den Informationsfluß zu stoppen. Selbst wenn ihr eure reale Daten nie im Netz angegeben habt, existiert Information über euch im Netz, da diese nicht auf realen Daten basiert. Ihr könnt völlig beruhigt FB&Co nutzen wenn Bedarf da ist. Wacht einfach auf, und hört mit diesen unsinnigen Löschungen auf.

    — Igor
  22. Instagram ist genial und ich werde den Account nicht löschen. Habe aber Facebook von meinem Instagram Profil getrennt… So gehört sch das

    — boers
    • Was nützt Dir das, wenn hintenrum dann Facebook die Daten wieder zusammenführt. Und dass sie das tun, darauf kannst Du dich verlassen.

      — Lloyd Henshaw
  23. Wie armselig dieses facebook-bashing.
    Ich bin mir vollkommen bewusst was ich bei fb und bei insta online stelle. Ich sehe da kein großes problem wenn meine Daten ausgewertet werden um mit Werbung Geld zu verdienen.
    Ich habe ein viel größeres Problem mit google.. Die wissen nun wirklich alles von mir, dagegen sind die Daten bei facebook ein Witz. Komisch aber das google gut ist und Facebook böse…. ganz schache Nummer von ifun!!!!!!

    — HO
  24. Hmmm was macht Facebook wohl mit Daten? In einer Welt in der apps und internetportale ausschließlich aus Reiner Nächstenliebe und ohne finanzielle Hintergedanken besteht?
    Jeder ist selbst dafür verantwortlich was genau über ihn bei Facebook steht und das Facebook mit den Daten Geld verdienen will sollte jedem klar sein. Das ist schließlich kein wohlfahrtsverein. Wenn Facebook sich jetzt über meine schokoladenhasen Bilder bei instragram freut, bitte sollen sie das tun. Wirklich wichtige Fotos würde ich eh nur auf eigenem webspace ablegen.
    Ich versteh die Aufregung nicht das die Leute von instagram tatsächlich auch Geld mit ihrer App verdienen wollten. Natürlich hätte hier jeder das Angebot abgelehnt.

    Manu
  25. Da geb ich dir definitiv Recht. Langsam überleg ich auch ob ich mir weiterhin die Kommentare anschaue wenn es doch eh immer aufs selbe bei rauskommt. Kindergarten!

    Angie
  26. Welch Ironie ihr “Reporter” an den Tag legt. Ihr verpönt Twitter,
    hetzt gegen Google und schreibt Facebook nieder!

    Auf der anderen Seite wird Apple als der Bringer des Weltfriedens
    gepriesen. Ihr vergesst eins: Hinter eurem heiligen Apfel verbirgt
    sich das Selbe wie hinter Google, Microsoft und (bald) Facebook –>
    Eine Aktiengesellschaft!

    Darüber hinaus muss man nicht sonderlich intelligent sein um zu
    merken, dass sich das Web wandelt. Marktführer und damit Gelddrucker
    ist der, welcher die meisten Daten und Fakten über seine User hat.

    Abschlißend sei noch angebracht, dass ihr und eure User sicherlich vor
    Freude wild onanierend durch das Web und die Welt gelaufen werd, wenn
    Apple Instagram übernommen hättet.

    Insofern: Bleibt in eurer heilen Welt! Zum Glück seid ihr Fanboys noch
    in der Minderheit. Fehlende Weitsicht, Dummheit und hemmungslose
    Hingabe zu einem “Verein” haben uns ab 1933 ins Verderben geschickt.
    Tut mir einfach den gefallen und denkt – auch wenn Apple tolle
    Profukte auf den Markt bringt – kurz darüber nach, dass Apple eine AG
    und kein e.V. ist!

    — Bier.Baron
    • Wenn Apple Eigentum an den Bilddaten erlangt hätte, hätte das durchaus auch für einen Aufschrei gesorgt. Ich lebe von der Fotografie und weiß um den Wert einer solchen Datenbank.

      — Hermann Karton
  27. Ich bin entsetzt zu sehen, welche Blauäugigkeit in Sachen Facebook noch herrscht. Ich dachte, die User wären aufgeklärter. Deswegen sind da auch noch so viele, ich hatte mich schon gewundert.

    — Hermann Karton
  28. Danke für den Link.

    An die Facebook-Fans:

    Wer meint, er möchte sein vollständiges Leben mit sämtlichen angenehmen und unangenehmen Details Firmen und Geheimdiensten eines unsicheren Drittlandes in den Rachen schieben, mag das selbstverständlich gerne tun.

    Aber erklärt mir nicht, mein Misstrauen und mein bewusstes Nein nicht äußern zu dürfen. Wie es aussieht, bin ich nicht die Einzige, die sich schützen will.

    — Sylvia
  29. Das ganze hat sich schon langsam vor ein paar Monaten abgezeichnet, denn plötzlich wurden die Bilder bei FB in eine eigene Gallerie hochgeladen statt wie vorher nur der Link auf das Bild. :-(

    — AppleFan

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14613 Artikel in den vergangenen 2665 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS