iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 009 Artikel
   

Due – Effektive Erinnerungen und Timer mit optionaler Dropbox-Synchronisierung

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Mit der App „Due“ (3,99€ AppStore-Link) von Phocus verpasst ihr künftig keinen Termin mehr. Die ToDo-App erinnert euch zuverlässig an bevorstehende Termine und Aufgaben. Bei Erinnerungen aus der Kalender-App passiert es häufig, dass in der Eile die Erinnerung weggeklickt und danach vergessen wird. Die App Due löst dieses Problem: Der Benutzer wird so lange an den Termin oder die Aufgabe erinnert, bis man in der App den Haken „erledigt“ setzt. Diese Schlummer-Funktion lässt sich auf jede Minute oder jede Stunde einstellen.

Due unterscheidet zwischen Erinnerungen und Timern. Timer lassen sich voreinstellen, um zum Beispiel nach 2 Stunden Nickerchen wieder geweckt zu werden oder die Nudeln nicht länger als 10 Minuten zu kochen. Der Benutzer kann beliebig viele Timer erstellen und bei Bedarf über einen kleinen Schalter aktivieren. Beim Erstellen eines neuen Timers kann außerdem der Alarm-Modus aktiviert werden, der für den Timer die Schlummer-Funktion aktiviert.

Unter Erinnerungen kann man Aufgaben oder Termine einstellen, an die man erinnert werden möchte. Der Benutzer kann ein Fälligkeitsdatum samt Uhrzeit einstellen. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, Wiederholungen für die jeweilige Aufgabe festzulegen. Die Wiederholung kann täglich, wöchentlich, monatlich oder sogar jährlich stattfinden. Dabei entscheidet der Nutzer auch, ob man an bestimmten Wochentagen, Werktagen oder am letzten Tag des Monats erinnert wird. So lassen sich alle erdenklichen Wiederholungen einstellen. Tippt man in der Übersicht auf eine bereits vorhandene Erinnerung, kann man ebenfalls Einstellungen über Wiederholung und Alarme vornehmen. Die Schlummer-Funktion lässt sich ein- und ausschalten und der gesamte Termin oder die Aufgabe um 10 Minuten, 60 Minuten oder einen ganzen Tag verschieben. Erledigte Erinnerungen werden im Logbuch gespeichert.

In den Einstellungen kann der Benutzer aus einer Auswahl an Alarmen für Timer und Erinnerungen wählen. Ein sekundärer Alarm lässt sich ebenfalls einstellen, falls man in den Erinnerungen zwischen zwei Alarmen unterscheiden möchte.
Man hat außerdem die Möglichkeit, 4 Uhrzeiten voreinzustellen, damit man beim Erstellen einer Erinnerung schnell auf diese zugreifen kann.

Die App unterscheidet sich grundsätzlich von anderen ToDo-Apps, denn hier wird der Benutzer so lange erinnert, bis er die Aufgabe auch wirklich als erledigt markiert (Youtube-Link). Wer also häufiger mal wichtige Ereignisse verpasst und eine zuverlässige Erinnerung sucht, sollte sich Due unbedingt anschauen. Das Design ist recht schlicht gehalten und beeinträchtigt die Funktionalität der App nicht. Wer Inhaber eines DropBox-Kontos ist, kann mit wenigen Fingertipps eine Synchronisation einrichten, um Due auf mehreren Geräten benutzen zu können. Ein Backup der Daten lässt sich ebenfalls erstellen und per Mail versenden. Due ist als Universal-App für iPhone und iPad erhältlich.

Mittwoch, 15. Jun 2011, 10:05 Uhr — Johanna
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Due ist wirklich ein prima Programm. Eine Sache allerdings nervt: Man kann die „Snooze“-Funktion wie im Text beschrieben nur auf eine Minute oder eine Stunde einstellen. Warum sind hier keine anderen Zeitabstände möglich, etwa fünf oder zehn Minuten, wie man es von vielen Weckern gewöhnt ist? Eine Minute ist wirklich zu nervig, eine Stunde nur für wirklich Unwichtiges brauchbar.

    Wer auch an anderen Intervallen interessiert ist, würde allen einen Gefallen tun, wenn er sich mit einer Email an die Due-Entwickler wenden würde (Adresse ist auf deren Website). Ich hab auch schon hingeschrieben. Wenn sich genug Leute melden, wird Due dahingehend vielleicht bald verbessert!

    Viele Grüße,
    Alex

  • Hab die App vom ersten Tag an und sie macht das, was der Kalender nicht macht: mich solange erinnern wie ich das will !!

  • Ganz nett. Ich nutze und empfehle „2Do“, optisch sehr schön und übersichtlich, vor allem kann man hier seine Erledigungen sortieren kann, z. B. nach Privat, Arbeit etc.

  • Arbeitet die App auch mit den Terminen aus dem Kalender zusammen oder muss ich alle Todos hierfür gesondert in die App eintragen. Habe nämlich häufig das Problem, dass ich morgens an einen Geburtstag erinnert werde und dann doch vergesse am Nachmittag anzurufen (weil weggeklickt). Nur möchte ich jetzt nicht alle Geburtstage in die App eintragen müssen.

  • Ich habe die App auch seit einiger Zeit im Einsatz und kann eine klare Kaufempfehlung aussprechen. Die App „nervt“ solange, bis die Aufgabe erledigt ist. Noch dazu sehr schön und selbsterklärend gemacht. Auf der Entwicklerseite http://www.dueapp.com kann man einen ersten Eindruck gewinnen.

  • Due ist wirklich super aber leider bislang nur auf dem iPhone. Habe mir zusätzlich SpeedTask angelegt. Damit lassen sich Tasks auch sehr schnell eintragen und es syncht mit dem Mac. Wenn Due dahingehend noch eine Lösung anbietet wäre es wirklich genial!

  • Einfach mal Gehirnjoging app laden, und die Standard app nutzen. Für die bei den das Hirn wie Schweizer Käse aussieht, sicherlich nützlich :)

  • Sind diese Funktionen neu? Warum wird erst dann berichtet wenn die app gerade seit heute von 2.39 auf 3.99 gestiegen ist?
    @milena: laut der app beschreibung ist es auch mit iPad kompatibel. Wenn ich dich falsch verstanden hab, dann ignorier einfach meinen Text.

  • Für mich der allerwichtigste Grund für den Jailbreak: Die IntelliScreen App. Sie erinnert mich einstellbar an verpasste Anrufe, SMS, eMails und Termine akustisch, per Vibration und auch optisch auf dem Lockscreen. Ich habe mein Telefon meistens auf stumm stehen und erkenne anhand der Vibrationsanzahl, was ich gerade verpasst habe (z.B. 4x vibrieren für einen verpassten Termin). Wer z.B. mal durch die Stadt läuft während eine Terminerinnerung aktiv wird, kann sich vorstellen, wie praktisch so ein Feature ist. Wenn Apple es endlich mal schaffen würde, soetwas ins iOS einzubauen (oder APIs dafür anzubieten), könnte ich auch auf einen Jailbreak verzichten.

  • Diese Funktionalität bietet schon seit längerer Zeit CalenGoo, funktioniert wunderbar und war schon einige Male sehr hilfreich. Ja, es ist teurer, ersetzt bei mir aber den Calendar App.

  • Lohnt sich Due auch wenn am Horizont schon Apples eigene Reminder app steht?

  • Ich finde die app lohnt sich nIcht mehr. Reminders erinnert einen orts- und zeitbassiert. Außerdem wird die aufgabe im notification center gezeigt wo man jetzt eh öfter gucken wird. Und durch die ortsbassierte erinnerung auch überflüssig mehrfach erinnert zu werden. ‚ ding ketchup holen, ach ich bin ja gerade bei aldi xD

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19009 Artikel in den vergangenen 3318 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven