Artikel Der Westdeutsche Rundfunk zum “Umgang mit dem Smartphone”
Facebook
Twitter
Kommentieren (10)

Der Westdeutsche Rundfunk zum “Umgang mit dem Smartphone”

10 Kommentare

Bis TV-Beiträge, in denen Smartphones mit Apples iOS oder Googles Android-Betriebssystem in die Kamera gehalten werden, nicht mehr davon ausgehen, dass Wort “Apps” mit einem kurzen Zusatz erklären zu müssen (“kleine Mini-Programme zum Herunterladen”) werden wir uns wohl noch etwa zwei Jahre gedulden müssen – inhaltlich nehmen die Sender ihre Zuschauer immerhin schon ernster.

Jörg Schieb, WDR-Haudegen und Smartphone-Guru des Westdeutschen Rundfunks, widmet sich in der nachweihnachtlichen Ausgabe der Sendung “Aktuelle Stunde” jetzt den Smartphone-Einsteigern und springt durch das 1×1 der intelligenten Telefone mit dem Touchscreen-Display.

Android-Nutzer sollten sich Antiviren-Apps laden, iPhone-Nutzer die Datenschutz-Einstellungen checken. Gekaufte Apps und Filme lassen sich weder verleihen noch verschenken.

Und: Man tut gut daran, sich vor dem App Store-Spontankauf wenigstens kurz durch die bislang abgegebenen Kundenbewertungen zu lesen. Wir übergeben an Jörg:


(Direkt-Link)

Diskussion 10 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Diese Dinosaurier vom Fernsehen haben doch zu diesem Thema nun schon seit Jahren nichts bahnbrechendes selber entdeckt oder recherchiert, was nicht schon längst im Internet bekannt war.

    — Hermann Karton
  2. Warum muss man sich in iOS um Datenschutz kümmern? Eine App muss um Erlaubnis bitten und dann sagt man einfach nein. Das war es auch schon. Android ist schlimmer, weil z.B. die Facebook App nicht das Adressbuch lesen müsste, aber weil es die Funktion synchronisieren hat, muss es die Erlaubnis schon bei der Installation erhalten. Dann ist man gezwungen zu Vertrauen, dass Facebook nicht heimlich ohne Synchronisation das Adressbuch ausliest.
    => Deshalb ist Android für mich nun nicht mehr erträglich.

    — Dirk
    • Du hast aber echt keine Ahnung. Bei Ios wurde dir vor einführung der freigabe einfach ohne deine erlaubniss das telefonbuch etc ausgelesen ohen das du etwas bemerkst. Ios hat die Freigabe von Adnroid geklaut.

      — crash
      • Du hast offenbar keine Ahnung! Vor iOS6 war es bezüglich Datenschutz schlimmer als Android, weil man in Android bei Installation wenigstens entscheiden konnte, ob man die App will oder nicht. ABER z.B. um die Facebook App zu benutzen, MUSS man der App erlauben das Adressbuch auszulesen, auch wenn diese App die Erlaubnis nicht bräuchte. Genau dies ist in iOS6 NICHT DER FALL WIE IN ANDROID!!!
        Jetzt verstanden?

        — Dirk
      • Übrigens: Es ist wie so oft so:
        Android leidet wie Win95/98/ME an Featuritis. Hauptsache viele Funktionen, auch wenn kaum welche funktionieren. In iOS dagegen kommen Funktionen nur langsam, aber dafür gut (außer Maps). Und das ist mir wichtiger (Maps war mir egal, da ich Navigon Europe habe).

        — Dirk
      • Also ich kann bei meinen apps einzelne berechtigungen verteilen :-) ist nicht android standart,aber leicht zu installieren. Zum thema featuritis. Bei meinem gerät funktioniert alles. Hab viel mehr features bei android als bei ios. Und wenn ich auch nur ein paar davon gebrauche hab ich schon einen mehrwert. Also erzähl keinen stuss es würde nichts funktionieren.

        — crash
  3. Apropos. Bei apple kam ja ios6 mit mehr fehlern als zusätzlichen sachen,welche wiederum nur mit ip5 gehen. Wenn du dich gerne weiter von apple verarschen lässt,selber schuld

    — crash
  4. Wenn interessiert, was bei Apple VOR iOS6 war? Jetzt ist iOS6 nunmal da und sollte ja wohl auch auf jedem Gerät sein. Apple hat wenigstens was getan, im Gegensatz zu Android.

    — Chiara

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14449 Artikel in den vergangenen 2640 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS