Artikel Cloud Drive Photos: Fotos in der Amazon-Cloud mit dem iPhone verwalten
Facebook
Twitter
Kommentieren (7)

Cloud Drive Photos: Fotos in der Amazon-Cloud mit dem iPhone verwalten

7 Kommentare

Amazon baut sein Onlinespeicher-Angebot Cloud Drive weiter aus. Mit der neu veröffentlichten iPhone-App Cloud Drive Photos lassen sich nicht nur die bereits in der Amazon-Cloud gespeicherten Fotos betrachten, sondern auch Fotos vom iPhone aus in die Amazon-Speicherwolke laden und somit für andere Geräte bereitstellen.

amazon-foto

Erst kürzlich hat ja Amazon seine Cloud-Drive-App um die Option, Fotos vom Mac aus direkt aus iPhoto hochzuladen erweitert. Das Amazon-Speicherangebot „Cloud Drive“ beinhaltet 5 GB kostenlosen Speicherplatz für Amazon-Kunden, für Jahresgebühren von 8 bis maximal 400 Euro lassen sich bis zu 1000 GB dazumieten.

Der Amazon-Onlinespeicher kann ähnlich wie Dropbox oder Google Drive frei genutzt werden. Bei Amazon gekaufte Musik lässt sich darin kostenfrei speichern, der dafür belegte Speicherplatz wird nicht auf das Gesamtvolumen aufgerechnet. Die gespeicherte Musik lässt sich dann über Amazons Cloud Player abrufen. Ähnlich wie bei iTunes Match erhält man hier als Stream oder Download unabhängig davon, was man hochgeladen hat stets die hochwertig codierten Amazon-Versionen der Songs.

Diskussion 7 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Die Cloud von Amazon kann man – zumindest im Vergleich zu den anderen Anbietern – allein schon aufgrund von technischen Unzulänglichkeiten vergessen.

    1. Man wird z.B. während der Installation – die nur mit Adminrechten möglich ist – nicht gefragt, welcher Ordner syncronisiert werden soll sondern es wird einfach eigenmächtig ein eigenständiger Ordner im Installationsprofil – also z.B. im Adminprofil – angelegt

    2. Der dort angelegte Ordner ist später nicht änder- bzw. anpassbar und im genannten Beispiel für den “normalen” User nicht einmal nutzbar.

    Lt. Aussage des Amazon-Support ist diese Möglichkeit bisher – und in naher Zukunft – auch noch nicht vorgesehen.

    Schon ziemlich peinlich, da diese Möglichkeit bei anderen Anbietern (z.B. Dropbox oder Skydrive) von Anfang an vorhanden ist.

    Alex

    — Alexander

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14009 Artikel in den vergangenen 2574 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS