iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

Chart-Umstellung nun auch bei den kostenpflichtigen Apps?

Artikel auf Google Plus teilen.
3 Kommentare 3

Mit Blick auf die Top-Charts der kostenpflichtigen AppStore-Downloads sieht es seit gut zwei Tagen so aus, als würde Apple die neue Bewertungsgrundlage zur Erstellung der AppStore Top-10 (wir berichteten) nun auch bei den Bezahl-Anwendungen zum Einsatz bringen. Anwendungen wie der schon seit gut einem Monat im AppStore verfügbare Youtube-Downloader „AVDownload“ (AppStore-Link) oder auch die Akku-Überwachung „Battery Doctor Pro“ (AppStore-Link) hatten es bislang recht schwer AppStore-Schwergewichten wie Tiny Wings und Angry Birds Rio den Rang abzulaufen, halten sich nun aber schon mehrere Tage auf den oberen AppStore-Plätzen.

Die Top-10, so die April-Analyse von Inside Mobile Apps, orientieren sich inwzischen nicht mehr nur an der Gesamtzahl der täglichen Downloads, sondern scheinen jetzt auch durch die Nutzung einer Applikation und die von den Usern abgegebenen Bewertungen beeinflusst zu werden.

Welche Informationen Apple genau zur Erstellung der stündlich aktualisierten Charts nutzt, kann bislang nur vermutet werden. Bewertungen und Nutzung. Vielleicht. Der Prozentsatz der täglichen deinstallationen? Möglich. Der Referer (also die Internet-Adresse über die die AppStore-Kunden ihren Weg in den AppStore gefunden haben). Warum nicht.

Bislang lässt sich Apples Algorithmus nur schwer durchschauen, die Datenschutzrichtlinien des Unternehmens würden den Blick auf die Häufigkeit der App-Nutzung wohl gestatten:

Wenn Sie beispielsweise Ihr iPhone kaufen und aktivieren, berechtigen Sie Apple und seinem Mobilfunkanbieter damit zum Austausch der Daten, die Sie während des Aktivierungsprozesses bereitstellen, um den Dienst zu ermöglichen. Wenn Sie für den Dienst zugelassen werden, haben die Datenschutzrichtlinieen von Apple bzw. seinem Mobilfunkanbieter Gültigkeit für Ihren Account. Die personenbezogenen Daten werden von Apple nur weitergegeben, um unsere Produkte, Dienste oder unsere Werbung zu erbringen oder zu verbessern; sie werden nicht an Dritte für Marketingzwecke weitergegeben.

Dienstag, 03. Mai 2011, 11:22 Uhr — Nicolas
3 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Anhand der täglichen Nutzung müßte iFun ja unter den Top 3 stehen bei den kostenlosen!! ;-))
    Also bei mir auf alle Fälle! :-)
    Weiter so! 

  • Ich kann das bestätigen. Eine unserer Apps, die bislang dauerhaft um Paltz 100 der meistgekauften Dienstprogramme platziert war, ist seit Mitte April abgestürzt auf Platz 300-500 (schwankend). Dies dürfte vor allem daran liegen, dass sie als Nischen-Anwendung nicht ununterbrochen, sondern von Zeit zu Zeit genutzt wird. Leider wirkt sich diese Platzierung auch negativ auf die Verkäufe aus, so dass wir nun in einer Abwärtsspirale sind. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das wirklich das ist, was Apple will, denn das macht das Entwickeln von Nicht-Mainstream-Apps sehr unattraktiv.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3312 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven