Artikel Bauteile des “neuen iPhones”: Kommen Alu-Rückseite und Mini-Dock? [Update II]
Facebook
Twitter
Kommentieren (188)

Bauteile des “neuen iPhones”: Kommen Alu-Rückseite und Mini-Dock? [Update II]

188 Kommentare

Update 30. Mai: Keine 24 Stunden nach den Bauteil-Funden kursiert nun auch eine technische Zeichnung, die die neuen Geräte-Maße und die nach unten versetzte Kopfhörerbuchse zeigt. Ein interessantes und mit den Bauteilen übereinstimmendes Detail: Die Facetime-Kamera scheint beim neuen iPhone nun in die Geräte-Mitte zu rutschen.


Update 29. Mai: Die amerikanische Webseite 9to5mac ergänzt die heute aufgetauchten Schnappschüssen nun um zwei weitere Vergleichsbilder des Reparaturdienstes iFixyouri.


Die ersten Bauteil-Bilder, mit den am 3. Mai prognostizierten Geräte-Änderungen sind aufgeschlagen. Der kleine (Thunderbolt ?) Dock-Anschluss und die Aluminium-besetzte Rückseite inklusive.

Lanciert von den Reparatur-Anbietern “uBreakiFix” und “iFixyouri” zeigen die gerade veröffentlichten Fotos nicht nur die hier beschriebenen Verkleinierung des iPhone-Docks, sondern lassen auch eine nach unten versetzte Chassis-Halterung für den Home-Button des iPhones und eine Kopfhörer-Buchse auf der Geräteunterseite erkennen.

Diskussion 188 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Der mini Dock wird ganz sicher nicht kommen, aber dass das Display grösser wird halte ich für sehrwarscheindlich.

    — Claudio
    • Und warum wird es ganz sicher nicht kommen? Weil es dir nicht passt? Der kleine Dock wird meiner Meinung nach ganz sicher kommen, weil das dicke klobige Dingen einfach nicht mehr zeitgemäß ist. Irgendwann muss Apple in den sauren Apfel (sollte kein Wortspiel sein) beißen und die Abwärtskompatibilität der Stecker über Bord werfen. Vielleicht gibt es ja Adapter.

      — Cromax
      • Dein Text hat mich belustigt.
        Aber leute ich frage mich immer wieder ob es doch nicht Apple ist das solche PR-aktionen startet.
        z.B. “Oh, upps, einen Prototypen von nem Apple säufer in einer Bar vergessen, komm wir schicken noch ein paar FBI leute um es zu suchen damit es auch nicht so auffällt!
        Das ist die besste PR die ich je gehört oder erlebt habe! Jeder nachrichten sender jeder blog jeder zweite post in facebook war vom prototypen.

        — DerSkeptische
      • @DerSkeptische
        Und das ganze auch noch ausgerechnet am Tag des Verkaufsstart des Galaxy S3…so ein Pech aber auch ;)

        — Kevin
      • Das wird sooo Geil! Die Rückseite ist 100%ig ein Trackpad! Touch bedienung auch hinten! Deshalb bedeckt ein Bumper auch nicht die Rückseite! War wohl schon länger geplant. Galls jetzt gleich sprüche kommen das es auf dem einen Foto Glänzt – da ist noch ne Schutzfolie drauf.

        Baumi
      • Hey, Baumi! Darauf warte ich auch…genial wärs, und auch schon einige Zeit im Gespräch…
        Hoffen wir mal…

        — iDirkPeter
      • Was könnte man den mit einem trackingpad machen? würde mich echt interessieren! soll ichs’ mir so wie bei der psp bita vorstellen?

        — DerSkeptische
      • Leute hab grad von einem apple insider erfahren das das nächste iphone vermutlich mit hoher wahrscheinlichkeit (The New “iPhone S”)
        named!
        Quad core; 8-Linsen 12MP mit UHD unterstützung!
        mehr erfahrt ihr bald!

        — DerSkeptische
    • Bitte bloß kein Mini-Dock!
      Ich hab ein Bose SoundDock für 400€, ne Pioneer HomeCinemAnlage für 600€, 2 Autohalterungen mit Dockanschluss, 2 Notfallakkus mit Dockanschluss, Ladekabel….
      Soll ich jetzt alles neu kaufen?
      Millionen iPhone Besitzer werden aufschreien!

      — Clinnt
      • Aus diesem Grunde halte auch ich die neue Dockanschlusstheorie für sehr unwahrscheinlich! Btw. Die länglichere Bauform sieht scheisse aus! Ich würd’s mir dann nicht kaufen und lieber beim 4er bleiben!

        — Veritas
      • Ich verstehe dein Problem nur teilweise.
        Wer sich jedes Jahr ein neues iPhone leisten kann, dem sollte ein vergleichbarer teures Zubehör nicht wirklich jucken.
        Ansonsten verkaufe es einfach bei eBay, wie es mit alten iPhones auch gemacht wird.
        Oder falls du nicht zur oben genannten Gruppe gehörst, die immer das neueste haben müssen, dann bleibe beim 4S, das kann leistungsmäßig locker 2 Jahre mithalten für iOS 6 etc.

        — Thiocyanato
      • @Thiocyanato
        Meine Rede! Muss zugeben hatte bis jetzt kein iPhone länger als ein Jahr. An einen Familienmitglied das kein iphone hat weitergereicht!^^

        — DerSkeptische
      • Was habt ihr alle Panik wegen Neukauf usw. Kauft ihr euch auch neue Geräte, wenn ihr mal in die USA zeiht oder nach Entland, nur weil die andere Steckdosen haben ? Mal das Wort “Adapter” gehört ? Dann holt man sich sowas, steckt das eine Ende in die Anlage X und das Ndere ins iPhone und fertig is die Laube.

        — Maxiklin
    • Wann darf denn deiner Meinung nach Apple den Anschluss ändern? Sollen sie diesen großen Anschluss für immer behalten? Der Dock-connector ist so alt wie die iPods und Apple wird ihn ändern. Und zwar zu Recht, denn irgendwann müssen sie es tun!

      — Matthias
      • Auch wenn das insgesamt noch zeit benötigt, könnten sie abwarten, den aktuellen connector behalten und in ein paar Jahren komplett darauf verzichten. “Wlan”/Induktion Strom als Stichwort:-)

        — Acrobat1986
    • Meine Güte, du kennst schon die Bedeutung des Wortes “Adapter” oder ? Einfach einen solchen in eins deiner diversen Dock-Connectoren rein, anderes Ende ins Handy und voila, fertig ist das ganze, du musst garnix wegschmeissen ;) Das hat auch noch den Vorteil, dass man dann auch nicht immer seine Hülle runterreissen muss, weil die selten mit reinpassen (wobei das natürlich auch heute per Adapter schon geht)

      — Maxiklin
      • Einen Adapter mit einem Dock – und nicht nur einem Stecker – einzusetzen darfst Du uns mal vorführen.

        — Pete
      • Einen Adapter mit einem Dock – und nicht nur einem Stecker – einzusetzen darfst Du uns mal vorführen.

        — Pete
      • @ Maxiklin: Spätestens bei der TomTom-Halterung wirst Du Probleme mit deiner Adapter-Theorie bekommen. Aber halb so wild. Dann kommt das inkompatible Zubehör auf eBay und geht an einen anderen 4/4S-Besitzer. Ich sehe einem thunderboltartigen Anschluss jedenfalls mit Freude oder zumindest Gelassenheit entgegen.

        — corambell
      • @Pete
        Wo ist das Problem beim Dock ? Weiblicher Stecker drauf (der so ausschaut wie der Anschluss im iPhone), sollte kein Prob darstellen.
        Und was diverse Halterungen angeht, kenne die im Auto nicht, aber sind in den Halterungen selbst Dockanschlüsse integriert ? Ich kenne nur solche, die einfach das Handy halten und man unten halt Aussparungen hat, damit man u.a. das Ladekabel anschliessen kann. Wenns iPhone grösser wird, was wohl fest steht, ist DAS eher das Problem :)

        — Maxiklin
  2. Sieht so Ultra-lang aus. Kommt ziemlich unproportioniert und hässlich auf dem Foto. Und warum sid solche Leaks immer in so mieser Qualität? Jede Handykammera macht heute bessere Bilder…

    — Fraqq
  3. Das sieht sehr lang aus! Außerdem verstehe ich designtechnisch nicht warum die Rückseite aus zwei unterschiedlichen Materialien und Farben bestehen soll! So glaube ich das noch nicht!

    — Matthias Rößler
  4. Ich glaube auch kaum dass der kleine Anschluss kommt. Und thunderbold hätte nur begrenz Sinn. Der Dockconnector muss ja stabil genug zum Aufstellen sein.

    — NeoXolver
      • Andere Handys brauchen aber in der Regel auch extra geformte Ladeschalen. Der Mini-Displayport-Stecker ist mechanisch klar um welten besser als MicroUSB, der meiner Erfahrung nach schon recht empfindlich ist, aber dennoch ist die Verbindung zu schwergängig und hat eine zu kleine Auflagefläche für einen Ladeschale. Aber gut das ist nur meine persöhnliche meinung.

        Ein vorteil von Thunderbolt wäre klar das es sich mal um einen Standartstecker handelt auch wenn die Kabel zur zeit Teuer und statt breit halt lang sind.

        — NeoXolver
    • Einfach hinten eine Stütze einbauen und fertig. Also wie eine Art Sessel, wo das Smartphone hinten gestützt wird. Macht eh mehr Sinn, weil wenn man mal ans stehende Handy stösst, dürfte das der Buchse im Gerät nicht förderlich sein xD

      — Maxiklin
  5. Ich liebe es.

    Schade dass ich wegen iPhone 4s das kommende überspringen werde.

    Vom 3,5 klinkenstecker müsste man doch auf die Größe hochrechnen können. Dann noch vorstellen, dass die schwarzen Streifen des Unterteils sich auch vorne fortsetzen würden. Wie groß ist dann das Display? Pixel zählen und rechnen jemand???

    — Pfanni
  6. Ich hoffe immer noch, dass diese geteilte Rückseite nicht kommt. Das sieht einfach nur häßlich aus. Lieber wäre mir eine durchgehende Fläche aus Glas, Alu oder Plastik.

    Gegen einen etwas größeren Bildschirm habe ich nichts einzuwenden.

    — Olli
    • 1. Wen interessiert die Rückseite ? Die sieht man eh nicht

      2. hat man da eh eine Schutzhülle o.ä., jedenfalls solte man das tun. Kann nicht nachvollziehen, dass so viele mit dem schlecht in der Hand liegenden nackten iPhone rumrennen und sich dann wundern, dass es schnell kaputt ist wenn mans mal fallen lässt xD

      — Maxiklin
  7. Definitiv nicht nein. A) design ist eine katastrophe b) haben prototypen nie den druck hinten drauf. Hatte ifun sich nich vorgenommen mit den spekulationen aufzuhören ?

    — iHolic
  8. Frage an die Redaktion: Mir fällt seit längerer Zeit auf, daß alle Bilder, die man sich mit Eurer App betrachtet, vertikal verzerrt werden. So sieht das iPhone immer länger aus als es ist. Vor allem wenn es um Gerüchte bzgl. Proportion des kommenden iPhone geht, irritiert das doch sehr. Zu erkennen ist das vor allem gut am ovalen Homebutton oder anderen Kreisen, die keine mehr sind – zumindest in der App. Spinne ich?

    — rob
      • naja ich empfinde das als ein wenig störend
        ich halte mein phone mit 2 händen
        meine 2 kleinen finger *stützen* das iphone unten
        und wenn ich dann grad am musik hören bin und will was schreiben hab ich nen stecker im weg das fand ich bei meinem nokia N73 schon so ^^

        — fuchs
      • Das ist ein guter Einwand! So hab ich das noch gar nicht betrachtet. Meine Technik umfasst zwar auch alle vier ecken, allerdings schwöre ich auch auf Stereo-Bluetooth! Kein lästiges Kabel mehr? Das ist für mich Luxus pur! Kann ich Jedermann nur wärmstens empfehlen!

        — Tito
      • Nutze das zwar nicht, aber da ich das Telefon auch so in die Hosentasche stecke macht es Sinn!:-)

        — Acrobat1986
  9. So langgezogen wie das auf den Fotos aussieht würde ich eher auf Teile des Remote-Controlers für das iPanel / iTV tippen.

    — Felix
  10. Den Kopfhöreranschluss an der Geräteunterseite vermisse ich schon seid ich von meinem iPod Touch aufs iPhone umgeschwenkt bin. Das ist das einzig sinnvolle an diesem Prototypen

    MSP
    • Nenn mir doch mal einen Vorteil wenn der Anschluss unten ist? Für mich steht dann lediglich das Cover auf dem Kopf wenn ich das iPhone aus der Tasche hole und es erstmal drehen muss, es sei denn Apple ermöglicht die Ausrichtung wie beim iPad in alle 4 Richtungen…

      — komacrew
      • ich halte das Gerät als Rechtshänder im Portrait Modus. Das Kabel würde wenn es unten ist schön an dem Unterarm entlang geführt werden, deutlich besser als wenn es oben so komisch hängt und sich verdreht, oder sonst wie vor das Display kommt.
        Und auch nicht zu verachten Situation 2: iPhone in der rechten Hosentasche. Momentan greife ich am Kabel vorbei und muss dann das iPhone erst einmal drehen, um mit dem zeigefinger den lockschalter zu erreichen. Wär der klinkenausgang unten, würde das iPhone mit dem Display zum oberschänkel kopfüber auf dem Bein liegen. Ich greife in die Hosentasche, ziehe das iPhone mit einem griff hinaus, und muss es nicht erst drehen, denn mein Zeigefinger liegt bereits auf dem Lockschalter.

        Dies sollten die wesentlichen Vorteile sein, wenn man sein iPhone normal hält.
        Ein kleiner Denkfehler komacrew

        MSP
      • Die lassen das mit absicht nicht auf den Kopf drehen da sonnst, wenn man einen anruf Bekommt während das iPhone auf dem Kopf steht das Mikr am Ohr währe und der Lautsprecher am Mund (steht zumindest in den Richtlinien für Entwickler)

        — iHero
  11. Ich hoffe mal das der dockanschluss bleibt. Sonst kann ich erstmal wieder für 60€ zwei ladegeräte dazukaufen. Oder wenn die Netzteile gleich bzw kompatibel bleiben zwei USB zu Dock Kabel.

    — Michael
  12. FÜRCH-TER-LICH! Wer kommt eigentlich auf die Idee dermaßen unterirdisch ultrahässlichen Teile zu veröffentlichen und WARUM?!

    — Tumi
  13. die Jungs und Mädels von “uBreakiFix” sollten mal gucken, dass sie die richtige Schrift für “iPhone” verwenden. “iFixyouri” hat sich da mehr Mühe gegeben aber das Teil kauft ihnen trotzdem keiner ab.

    — Max
  14. Auf den neuen Bildern sieht es besser aus. Gar nicht mehr so langgezogen und die unterschiedlichen Materialien auf der Rückseite wirken jetzt edel!

    — Matthias
  15. Nichts gegen Fortschritt und Veränderung aber ich halte “das gezeigte” Gehäuse für eine Fälschung oder Chinaprototypen…Apple war immer recht zeitgemäss mit Ihrem Design aber das geht ja mal gar nicht!
    Ich bin mal gespannt wie es dann im Oktober wirklich aussehen wird ;-)

    — AMG Design
    • So wie auf den Bildern und alle werden es erst hassen und es sich dann 2 Wochen später vorbestellen…
      War seit dem iPhone Classic eigentlich nie wirklich anders….

      dem_onkel
      • stimmt! hab das design vom iPhone 4 auch erst gehasst, aber jetz liebe ich es. :)

        — Marc W.
  16. Mini-Thunderbolt Anschluss anstelle von Dock-Connector. Das bedeutet dass das ganze Zubehör nicht mehr funktioniert, das es für das neue iPhone praktisch nichts beim Erscheinen gibt und dass man das iPhone nur an Mac´s ab 2011 anschließen kann. Weder an ätere Mac´s oder an Nicht-Apple Computer. Das wäre ein tolles Eigentor von Apple.

    — Bernd Winki
    • Nur weil thunderbolt auf der einen Seite ist kann auf der anderen trotzdem noch ein normaler USB Anschluss sein… Mac besitzer können sich dann für 29€ ein Thunderbolt kabel kaufen!

      — TheDinohund
      • Nein Thunderbolt unterstützt kein USB da PCIe. Dafür muss entweder ein Mux im iphone sein oder ein Aktiver Konverter im Kabel. Btw. Ein normales Thunderbolt-Kabel kostet zur Zeit 50€

        — NeoXolver
  17. Habe mal eine Frage die nicht zum Thema gehört. Meine Festplatte hat sich verabschiedet und nun muss ich mein iPhone und iPad neu mit iTunes verbinden. Mache zwar soweit alle Backups über die Cloud aber ab und zu auch über den PC, da ich eine Wiederherstellung über den PC lieber mache, geht schneller.
    Wenn ich jetzt das iPhone synchronisiere will iTunes es ja quasi löschen. Wenn ich vorher Einkäufe übertrage und eine Sicherung erstelle, kann ich die nach diesem “löschen” durch iTunes wieder einspielen und er setzt das iPhone wieder in den jetzigen Zustand mit allen Apps, Ordnern und Daten?

    — Michael
    • Puuuhh ^^ schwierige Frage, wenn ichs richtig verstanden hab. Genau kann ichs dir auch nicht sagen, aber versuch mal in iTunes mit dein Acc einzuloggen, ist immer gut ^^. Wenn du aber das iPhone anschließt und iTunes es erlaubt das du ein backup machen kannst, dann sollte dieses backup alle Daten/Apps usw haben was du gerade drauf hast (nur keine Musik). Aber soweit ich mich erinnern kann, löscht er nur die Musik, sobald man ihn mit einen “anderen” Pc verbindet, aber keine Apps oder so. Hoffe ich hab dir vl ein bisl geholfen… viel Glück !

      — Fevil
  18. Was ein BULLSHIT :D

    Alles nur so Aufmerksamkeitsgeile.

    Klar kommt eine total unbekannte iFixit Firma an Prototyp iPhone teile, ergibt Sinn.

    Seht euch einfach die Spekulationen zum iPhone 4S letzen Jahres an, Teardrop Design etc.

    — Chris
    • Bei dem teardrop-Design sin im Vorfeld allerdings nie Bauteile aufgetaucht. Es gab nur die Hüllen. Bei iPhone 4 gab es zuvor auch schon Bauteile.

      dem_onkel
  19. Die Gerüchtedichte ist so hoch und konkret das ich 2 Dinge vermute:
    1. genau so wird das nächste iPhone aussehen (Bestätigt die iLounge-Gerüchte)
    2. das iPhone wird doch schon auf der WWDC vorgestellt – kommt allerdings erst später als die üblichen 2 Wochen nach Vorstellung auf den Markt (neue Displaygröße, Entwickler brauchen Zeit um Apps anzupassen)

    dem_onkel
  20. Bin jetzt nicht ganz so auf dem laufenden, aber war nicht mal angedacht, den Anschluss herstellerubergreifend zu vereinheitlichen?
    Warum also Dock Connector (egal welche Größe) oder Thunderbolt?
    Bei enem USB Anschluss könnte man wenigstens die Netzteile weiter verwenden. Allerdings werden die Zulieferer zurecht angepisst sein, wenn der Anschluss verändert wird.

    — cyc
    • dieser mini-usb standard der anderen hersteller interessiert apple herzlich wenig, wenn du schon den dock-connector ändern, dann um einen wirklichen vorteil zu haben… also thunderbold.

      — HO
      • Der wird  spätestens dann interessieren, wenn die EU sagt: “Verkaufsstopp!”

        — xtian
  21. lustig wie alle wieder “häßlich” und “kauf ich nicht” schreien… lustig deshalb, weil das immer so ist, zum beispiel im april 2010, als das erste iphone 4 aufgetaucht ist.

    zugegeben, wirklich umhauen tut mich das design nicht, aber in echt sieht es sicherlich gut aus.. apple bringt einfach keine häßlichen geräte auf den markt, darauf kann man sich ja wohl verlassen.

    — HO
  22. Ich denke auch das sind Hardwareteile eines Prototypens. Das muss nicht heißen das es das Gerät wird.
    Und diese zwei Gemischen Materialien auf der Rückseite…. Ich kann mich einfach nicht mit anfreunden.
    Zumindest nicht mit den Bildern, Real sieht es dann vielleicht anders aus

    — Fabian
  23. Also wenn es in etwa so ausschaut dann Wechsel ich wieder zum BlackBerry ;-) hab mir für etliche 1000€ zubehör gekauft und jetzt soll es für die neue Generation nicht mehr passen ne ne ohne mich

    — Balkaner
  24. Egal wie das neue iPhone aussehen und was für technische Eigenschaften es hat, Apple weiß was gut für mich ist und ich werde es mit meinem neuen Vertrag Anfang November kaufen.

    royfocke
    • Da unterscheiden wir uns elementar. Was gut für mich ist weiß bestimmt keine Aktiengesellschaft, allerhöchstens ein Mensch der mir nahe steht.

      Nichts könnte geschehen dass ich jemals so einen Satz von mir geben würde.

      — Bernd Winki
  25. Nachdem es bisher keinem aufgefallen ist was der Matte Streifen auf der Rückseite zu suchen hat … Schutzfolie noch drauf damit es nicht zerkratzt.

    Alu Unibody gibt’s beim MacBook und beim iPad, zeit wurde dass das beim iphone kommt

    — Dasblatz
  26. Ich glaube an nichts davon. Ich hoffe einfach nur, das sie’s nicht verkacken und mal wieder nen Kracher liefern.

    — Stef
  27. Ihr alle seid sehr faszinierend.
    Es ist doch sehr verwunderlich das bisher keinem aufgefallen ist, dass die oben gezeigten iPhone Gehäuse eigentlich aus 3 Teilen bestehen, die durch den schwarzen bzw weißen Rahmen zusammengehalten und das obere, untere und den mittleren Alu-Gehäuseteil kontaktfrei zusammengehalten werden.
    Da werden sicherlich, ähnlich wie beim iP4 /4s die Antennen verbaut werden, bzw als Antennen dienen.
    ..falls das neue iPhone am Ende wirklich so aussieht, wie oben gezeigt.
    PS: Ich find das Design gut :P

    — Salamibrot
  28. Also das beste an diesem “Prototyp” ist, dass der Klinkestekcer endlich auf der Unterseite sein wird! Endlich bekommt es Apple auf den Kasten – vielleicht!

    — ozeanpferd
  29. Zwei Fragen stellen sich mir: Warum sollten jetzt schon Teile eines neuen iPhone rausfallen? Wenn Apple im Herbst mit dem iPhone “5″ rauskommt, wird das jetzt mit Sicherheit noch nicht in Stückzahlen produziert.

    Und warum sollte der Kopfhörer-Stecker unten landen?

    Ach, und warum sieht das Gerät genau wie die ‘wir denken uns mal was aus’-Renderings von vor ein paar Wochen aus?

    Solange ich dazu keine Antworten sehe, bleibe ich skeptisch. Oder erinnert sich noch jemand an das angebliche iPhone 5, wo sich alle ganz sicher waren? Das, was dann nicht rauskam.

    — Andre
  30. Ähem…was mir gerade beim betrachten der Bilder aufgefallen ist, der Simkartenhalter ist entweder verkehrt herum oder das Bild ist spiegelverkehrt. Zudem sieht das stark nach einer NanoSim aus wegen der Kante in dem Schlitten…

    — AMG Design
    • der sim-kartenhalter war ja letztens schon aufgetaucht. die bisherige micro-sim wird hier weiterhin verwendet. die “nanosim” ist ja auch noch nicht fertig.. man möchte hier wohl einen gemeinsamen standard verabschieden.

      — HO
      • Bin mal gespannt, wenn man(n) beide Karten verwenden kann/könnte wäre das ja i.O. ;-)

        — AMG Design
  31. Mir unverständlich. Warum wird, egal wo man sich umhört, die mögliche Rückkehr der Alu-Rückseite so positiv herbeigesehnt. Die Glasrückseite sei ja sooooo empfindlich.
    Jeder der das iPhone 1 mit Alurückseite besessen hat, der weiss was passiert, wenn man in der gleichen Hosentasche einen Schlüssel oder auch nur ein Geldstück hatte.
    Die Kratzer und Beulen sind schneller drin als man glaubt. Und und die bleiben. Da macht polieren oder “reparieren” alles nur noch schlimmer.
    Gut… da könnte man zum Vermeiden ja eine Hülle verwenden. Nur warum dann eine Alu-Rückseite um sie in einer Hülle zu verstecken/verunstalten.
    Ich habe jetzt ein iPhone in Galaxy-Hülle gesehen. Perverser geht’s nicht. Den ganzen anderen Hüllenblödsinn aussen vor.
    Sollte dann wie auf dem Foto Rückseite und Rand ein Bauteil sein, in dem die Elektronik eingeschraubt ist, ist der Wechsel eines beschädigten Gehäuses für Laien fast unmöglich und zudem teurer. Der simple Austausch einer Glasrückseite (falls sie wirklich einmal splrlttern sollte) ist dann leider Vergangenheit.
    Na-Ja.. Des Menschen Wille ist sein Himmelreich.

    — Jens
    • hää? wieso sollte man die rückseite austauschen, die ist ja gerade eben nicht mehr aus glas und geht daher nicht kaputt… deine letzten sätze machen keinen sinn.
      außerdem ist es apple herzlich egal wie gut ein laie sein iphone reparieren kann, sonst hätte man das ipad nicht sogar verklebt.

      — HO
      • Jens hat schon recht, meine iPads haben alle, trotz sehr sorgsamer Behandlung, kleine Kratzer im Aluminium und als Unibody kann man es nicht mal eben wechseln, so wie beim iPhone 4/4s was selbst für Laien in 2 min. zu bewerkstelligen ist.
        So schön ein Alu-Unibody auch ist, die Nachteile liegen auf der Hand.

        — AMG Design
    • Sehe das ähnlich wie Jens. Komplette Alurückseite wird halt eh nicht klappen, wegen der Antenne, also muss so nen blöder schwarzer Streifen rein wie beim iPad mit 3G. Gut, apple hat beim iPad gezeigt, das sie bereit dazu sind einen solchen Streifen rein zu machen, aber beim iPhone würde ich das nicht so gerne haben. Und ich finde in der feinen Alurückseite hat man viel schneller Kratzer drin die auch viel mehr auffallen, als in der Glasrückseite.

      — Marcel
      • IPads werden öfter in Hüllen gesteckt als iPhones, das ist zumindest meine Wahrnehmung aus meinem Bekanntenkreis. Kann bei Euch anders sein, aber ich sehe oft die Rückseiten von iPhones, aber selten die von iPads. Vielleicht apielt also die Ästhetik bei iPhones eine größere Rolle als beim iPad. Eine unbelegte und zudem noch total unwichtige Theorie.

        — Frank
  32. Ist klar. Ich glaube, es ist ein Fake. Das ist Apple-untypisch… Unsymmetrisch, die Rückseite im Vergleich zum 4/4S geteilt und dadurch verschandelt und das schwarze iPhone soll ne SCHWARZE Antenne haben? Na viel Spass mit Kratzern, wo dann die schwarze Lackierung weg geht oder wie auch immer sie es schwarz bekommen wollen, ohne die Leitfähigkeit zu beeinflussen. Nee, nie und nimmer. Was sein kann: Apple schmeisst mal einen absichtlichen Proto in die Runde und erfährt dadurch Feedback zu einzelnen Parts des Designs. Für das iPhone 5 im Herbst dann. Kundenfeedback eben, anonym.

    — MarcoK
  33. Ich denke das es dem iPhone 4 noch zu ähnlich sieht….
    Würde mir gänzlich neues Design wünschen…. Ähnlich Denkspruch vom 3GS zum 4er :)

    — IGod
  34. Das ist sicher kein Fake!! Allerdings ist das auch kein Seriengehäuse.
    Man sieht noch die ganzen kleinen Frässpuren.
    Ich denke in der finalen Version wird so ein Gehäuse vorgegossen und nur noch wichtige Flächen nachgefräst.

    — mts
  35. Freu mich schon an dem häßlichen Ding vorbeizugehen. Ich liebe mein 4er, so ein Dingens da, kann mir gestohlen bleiben

    — Daniel S.
  36. Warum sollte die Rückseite nicht komplett aus Aluminium sein?
    Der Grund, dass das 1. iPhone einen Kunststoff-Bereich hatte war die Antenne. Aber die liegt jetzt sowieso im Rahmen! Also sollte eine komplette Alu-Rückseite möglich sein und würde auch 100 mal besser aussehen.

    — Georg
  37. Ahhhhhhrrrg nicht schon wieder diese wilden Spekulationen…..so langsam habe ich den Eindruck es gibt einen echten Markt für gefakte Fotos zukünftiger Apple-Produkte. Mich persönlich langweilt das eigentlich nur noch.

    — Vertex
    • naja, mit gefakten fotos hat das hier wenig zu tun. nicht nur, dass die zahlreichen fotos sämtliche teile bis ins detail zeigen (es gab in den letzten wochen immer wieder fotos der diversen teile aus dem innenleben die perfekt zu diesem gehäuse passen), sondern jetzt auch einen kompletten bauplan. das alles kann man nicht einfach faken.
      was natürlich sein kann… es könnte sich hier um einen prototypen handeln, der so nicht eins zu eins den weg in die serienfertigung findet… aber echt, also von apple, ist das alles meiner meinung nach auf jeden fall.

      — HO
      • Wieso kann man das nicht faken? Wenn ich eine Internetseite betreibe, die von Apple-Gerüchten lebt, dann kann ich definitiv auch sowas faken. Vor jeder Produktneuerung gibt es doch jedesmal hunderte Fakes im Netz, und nur ein kleiner Teil davon erweist sich später als wahr. Es gibt definitiv Fakes. Wieso also keine Baupläne oder “Gehäuseteile”?

        — Frank
  38. Das Display soll laut den Maßen ca. 90mm hoch und 50mm breit werden.
    Also legt es im Vergleich zum aktuellen Modell 15mm in der Höhe zu und ist somit ein langgezogenes iPhone 4.

    — Benny
  39. Mich würde mal der neue Dockanschluss interessieren. Thunderbolt wäre möglich da diese Schnittstelle von Apple einst wie Firewire gepusht werden muss. Andererseits frag ich mich wie es sich mit der einheitlichen USB-Ladeschnittstelle verhält welche durch die EU verlangt wird. Wenn ich richtig liege sind USB und Thunderbolz keine kompatiblen Schnittstellen so das Adapter nicht funktionieren. Ausserdem glaub ich kaum das Apple ein iPhone raus bringt und an ihre bisherigen Erfolge nicht anknüpfen möchte. Denn wer hat schon Thunderbolt am Rechner um das iPhone zu connecten. Und einfach zu sagen dann sync doch über die cloude fände ich auch noch zu früh. Was meint ihr?

    — Chris
  40. Thunderbold wäre logisch, weil sie so oder so irgendwann den lahmen dock Anschluss wechseln müssen, aber daran glaube ich nicht. Thunderbold ist noch zu “frisch”. Windows User können damit nix anfangen und ältere Macs auch nicht. Also nein. Wenn überhaupt ist es ein anderer (Mini)Dock, der sich auf USB (2/3) adaptieren lässt.

    Zum Gehäuse: ich denke es ist entweder ein sehr guter Und durchdachter Fake von ambitionierten Leuten, oder ein sehr sehr frühes Test-Model. Man darf auch nicht vergessen (das hat man auch immer weieder gelesen),dass apple mehrere Prototypen entwickelt. Die Tatsache dass es noch einige zeit ist bis zur Vorstellung, bekräftigt die Vermutung. Vielleicht ist es kein Fake, dafür aber 1 von 6 verschiedene Modelle die alle unterschiedlich aussehen.
    Und selbst wenn es dieses Modell ist was kommen wird, dann garantiert NICHT SO!!
    Ich denke dass Apple auch an solchen Situationen denkt, sie sogar vielleicht selbst öffentlich werden lässt. Das wäre glaube ich sogar die logischste aller Erklärungen.
    Es ist wie bei eine Zaubertrick: wärend vorne auf der bühne die Sexy Assistentinnen ne Show abziehen, werden im Hintergrund alle wichtigen Hebel gezogen, und keiner kriegt es mit.
    Denkt mal drüber nach ;)

    — Schogard
    • also ich kann nur aus der autoindustrie berichten, aber die schrauben komplette fahrzeuge nur dann zusammen, wenn sie im prototypenstadium sind. alles davor sind nur 1:1 modelle, d.h. von außen sieht es aus wie echt und innen is nur luft. erst beim prototypen kommt dann technik rein und dann wird geschaut wos klemmt, was verändert, was verbessert werden muß, wie haltbar ist das ganze und wie verhält es sich im alltag.

      die handyhersteller werden wohl ähnlich arbeiten und erst dann funktionierende modelle herstellen, die auch wirklich ein innenleben haben, wenn die designentscheidung längst gefallen ist.

      von daher denke ich, wenn die bilder wirklich aus dem apple labor geleakt sind, daß das nächste iphone den bildern sehr ähnlich sein wird. evtl. sind ein paar details anders, oder gewollt verfälscht. stichwort erlkönig

      — dr. acula
  41. Ich fange so langsam an zu glaube dass dies wirklich kein Gake ist. Aber wie kann es sein dass ziemlich exacte gerenderte zeichnungen und clips vor den eigentlichen Bauplaenen auftauchen?
    Wie auch immer , falls das neue Iphome worklich so aussehen sollte bin ich extremst enttaeuscht aber werde es trotz Kritik zulegen “müssen”. Warte schon seit 2 Jahren auf ein groesseres Display und dann sowas… Das Erbe des Jobs geht den Bach hinunter..Schade.

    Guru
    • ja dann kauf es doch nicht wenns dir nicht gefällt !!! man man man. und erbe ist unwichtig. es zählt die zukunft.der könig ist tot es lebe der könig.

      — yippieh
  42. 164 Kommentare über zwei popelige Gehäuseteile aus der Gerüchte-Ecke. Und am Ende kauft es doch wieder jeder, egal ob das Gerät gefällt oder nicht, zumindest wenn man den Verkaufszahlen von Apple glauben darf. Egal welcher Anschluss, welches Display oder welche Laufzeit. Und ob Apple den Dockanschluss rund, eckig oder oval macht, die werden auch deswegen kaum weniger Geräte verkaufen.

    — Frank
    • Abgesehen davon das ich die Bilder nicht popelig finde, da es mittlerweile viele übereinstimmende Teile gibt, gebe ich dir vollkommen recht.

      — Kev
    • Sagt doch auch keiner, dass sie die Geräte nicht verkaufen werden.
      Ich weiß auch gar nicht, warum sich so viele immer an den Gerüchten stören. Das ist doch ein super Entertainment Faktor des Ganzen. Zumal es anscheinend ja doch so interessant ist, sich diese Artikel anzugucken und ein Kommentar zu schreiben.

      Zum Tonic: Ich muss sagen, dass mir die schwarze Variante inzwischen sehr gut gefällt und absolut denkbar ist. Würde auf jeden Fall eine neue Formensprache eröffnen und Apple gestalterisch weiterbringen.
      Ich denke auch nicht, dass es ein Fake ist, da die konstruktiven Details zu sauber für einen “schnellen China-Fake aufgrund der letzten Gerüchte” ist. Natürlich kann es ein Prototyp sein, der so nicht umgesetzt wird. Was ich aber an dem Entwurf nicht verstehe, sin die zwei Kunststoff Abschnitte oben und unten, des Rückelements, ich dachte, dass der Rahmen die Antennenfunktion übernimmt. Einen anderen Grund sehe ich nicht, die Abschnitte aus Kunststoff zu planen.
      Der Dockanschluss ist auch möglich. Apple muss sich verbindungstechnisch weiterentwickeln.

      — phonosuper
  43. Kopfhöreranschluss ist unten rechts. Beim iPod ist er unten links und beim jetzigen iphone oben links. Ob das so stimmt? Die einzige erklärung wäre mir das es aus platzgründen nicht anders geht…

    TOm

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14009 Artikel in den vergangenen 2573 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS