Artikel Auf vier Minuten: NDR vergleicht “Jawbone Up” und das “Nike Fuelband”
Facebook
Twitter
Kommentieren (24)

Auf vier Minuten: NDR vergleicht “Jawbone Up” und das “Nike Fuelband”

24 Kommentare

Passend zum gestrigen Verweis auf das Fitbit Flex, – die ersten Lieferungen treffen bereits ein – wollen wir kurz zum NDR verweisen. Genauer gesagt: Auf den frisch veröffentlichten Beitrag “Armbänder im Test“.

Dieser hat, in Kooperation mit dem Radiosender n-joy, noch mal einen Blick auf die bereits bekannten Kandidaten Jawbone Up und auf das Nike Fuelband geworfen. Ein weiterer Datenpunkt, der den noch Unentschlossenen unter euch, die Auswahl eines täglichen Fitness-Begleiters vielleicht erleichtern kann.

armband

Um das Fazit des Testers Teja Adams vorwegzunehmen:

Das Jawbone UP dagegen liefert mir eine wahre Flut an Bewegungs-, Schlaf- und Ernährungsdaten, die mich am Anfang fast erschlagen hat. Trotzdem: Ich persönlich habe einen Sieger. Das Jawbone UP hat mich etwas mehr überzeugt, besonders die Schlaf-/Weckfunktion ist ziemlich cool – auch wenn ich die Uhr und Bluetooth-Funktion des Fuelband sehr vermissen werden. Und jetzt muss ich weg vom PC und mich bewegen, mein UP hat schon wieder vibriert.


(Direkt-Link)

Diskussion 24 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Ich habe mein Up seit 3 Wochen und gebe es nicht mehr her. Wobei die richtige Grösse zu finden war nicht leicht, M zu eng und L fast zu groß. Habe mich aber für L entschieden. Und ich habe lang überlegt ob Up oder Nike Fuelband oder Fitbit Flex. Meine Entscheidung war richtig

    — Marco
  2. Habe auch das UP und bin mehr als zufrieden. Richtig Spass und Motivation bringt es, wenn man es in der Gruppe einsetzt und die Werte der anderen jeweils sieht und somit ein echter Wettbewerb einsetzt wer sich am meisten bewegt usw.

    — Michael
  3. Hatte beide und bin beim Fuelband hängengeblieben!

    Grund war die LED Anzeige, der drahtlose Sync sowie der Style. Das Up war so ein bisschen wie Spielzeug und ist beim Anziehen teilweise hängengeblieben.

    Der Funktionsumfang ist natürlich deutlich umfangreicher – letztlich frag ich mich jedoch was mir die Schlafanalyse so sagen soll(te) …

    Der Vibra-Wecker war aber sehr gut …

    — Marco II
      • Wobei man sich dank der Bänder ja sogar mehr bewegt, von daher finde ich, sind die Bänder sogar sinnvoller als en iPod (auch wenn ich den natürlich auch nicht mehr her geb) ;D
        Ansonnsten:
        Hab seit gut 4 Wochen das UP und bin begeistert!
        Durch die Arbeit ist die Bewegung zwar etwas zurück gegangen, aber es hilft einem schon, gesünder durch den Tag zu gehen.
        Auch der Wecker ist genialst, ich werd’s nicht mehr hergeben! Danke Jawbone für das tolle ding :))

        — 00010101
  4. Ich hab seit Januar das Fuel Band und ich geb es nicht mehr her. Hab das UP kurz getestet und wieder zurück gegeben. Das schnelle checken wie viel Punkte es gerade sind hab ich total vermisst, wobei die Aufweckfunktion schon richtig cool ist. Ich bleib beim Fuel Band und warte auf die neue Version, die soll angeblich ne Pulsfunktion etc. haben

    — Pascha
  5. Als Läufer find ich das Tracken von “Bewegung” ganz interessant (inwischen lege ich beinahe sämtliche Trainingsstrecken per iPhone und entsprechender App zurück), würde allerdings nie auf die Idee kommen, ein derart hässliches Armband zu tragen :-)
    Und wer ne Vibration benötigt, um sich zu bewegen, der wird nicht lang bei der Sache bleiben.

    — Simon
    • Es geht eher darum, das man beim arbeiten nicht vergisst sich zu bewegen^^
      Ich nutze es auch gerne als “Trink Erinnerung”
      Mir fällt auf der Arbeit seit dem Band auf, das ich schnell mal gedankenverloren 3 oder 4 std. Vorm PC gesessen hab, jetzt beweg ich mich auf der Arbeit wenigstens etwas mehr (in der Freizeit gehts auch so), von daher ist es schon ne top Funktion ;)
      Und als Läufer wäre für dich das Nike teil besser (da es mehr aufs laufen getrimmt ist) :)

      — 00010101
  6. Ich habe das Nike+ Fuelband .. bin sehr zufrieden damit! Die Schlaf- und Ernährungsgadets schienen mir jetzt eher unnötig bis (noch) nicht ausgereift.
    Da ich nicht immer mein Handy dabei habe, bin ich happy wenn ich zwischendurch mal meinen Tagesstand an Fuels abrufen kann und auf dem Laufenden gehalten werden.
    Für Bewegungsmuffel sind sicher Beide Teilchen eine nette Idee … Das Fuelband motiviert aber durch die Anzeige auf dem Band deutlich mehr.

    — Ronnie
    • JAAAAAA!!! Unbedingt das FuelBand!!! Ich LIEBE es und ich finde es stylisher…wobei Weckfunktion wäre schon toll, aber trotzdem, das FuelBand ist einfach Weltklasse! Ich würde mir für die nächste Generation wünschen, dass es wasserfest ist, sollte dies machbar sein!

      — HeiPer
  7. Ich bin unzufrieden mit dem UP da es nicht gescheit um meinen Unterarm passt. Ich benötige eines in XL, aber diese Größe gibt es leider nicht.

    — macb0y
  8. … nachdem beim Fuelband nach einem Jahr der Knopf nicht mehr funktioniert bzw. sich nicht mehr drücken lässt, heißt es Abschied nehmen von Nike! Einen Nachfolger wird es wohl nicht mehr geben … also Jawbone Up :-)

    — Mario
    • Bei mir das gleiche Problem, nach knapp 1 Jahr geht der Druckknopf nicht mehr, ansonsten war ich bisher sehr zufrieden mit den Nike Fuel

      — fritz
    • Danke. Gutes Video. Für mich sind die Bönder unausgereifte unnötige Spielereien. Meine Bewegung kann ich mit Walkmeter genauso gut tracken.

      — Uwe
  9. Ich hab das FuelBand schon ne Weile. Man darf nicht vergessen, das ist auch einfach ne coole Armbanduhr. Ich versuche aber auch täglich mein Fuelpoints Tagesziel zu erreichen.

    — Markus
  10. Wo gibt’s das Nike fuelband denn für 139.- Euro? Ich finde bei amazon nur als niedrigsten Preis 189.-

    — Kentaurus

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14223 Artikel in den vergangenen 2607 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS