iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 331 Artikel
   

Auf Augenhöhe mit Spotify: Amazon will Musik-Streaming ausbauen

Artikel auf Google Plus teilen.
20 Kommentare 20

Amazons Musik-Streaming-Service, Prime Music, fristet bislang eher ein unscheinbares Dasein. Als Dreingabe für Amazon Prime-Kunden gestartet, kann weder die Aktualität noch der Umfang des Amazon-Kataloges mit Spotify und Apple Music mithalten – dies soll sich nun ändern. Nach Informationen der New York Post befindet sich der Online-Händer momentan in Lizenzgesprächen und will das hauseigene Musikangebot zum vollwertigen Streaming-Konkurrenten ausbauen.

50017

Zwar sollen die Verhandlungen noch in ihrer Anfangsphase stecken, die Zielrichtung ist aber klar. Zukünftige Abonnenten sollen auf ein mit Spotify vergleichbares Angebot zugreifen können und dies wohl zu einem deutlich günstigeren als dem derzeit marktüblichen Preis. So überlegt das Unternehmen, den hauseigenen Echo-Lautsprecher und den Musik-Dienst im Bundle anzubieten.

Amazon-Kunden, die den $99 teuren, sprachgesteuerten Lautsprecher kaufen, würden dann nicht die branchenüblichen $10 pro Monat bezahlen, sondern bereits für $3 oder $4 pro Monat auf das Audio-Angebot zugreifen können.

Verlaufen die Verhandlungen nach Plan, soll das Musik-Angebot noch im Herbst starten.

Amazon is currently discussing a $9.99 per month fee for its planned streaming service, sources tell The Post, although a discount $3 to $4 a month price if bundled with Echo is also under consideration. The company is prepping for a fall launch, one source told The Post.

App Icon
Amazon Music with P
AMZN Mobile LLC
Gratis
51.91MB

Donnerstag, 28. Jan 2016, 17:16 Uhr — Nicolas
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wäre cool wenn ECHO nach Deutschland kommt…+ Amazon Unlimited Cloud Storage…. Please

  • Die sollten mal lieber eine App für den ATV liefern.

  • Für mich führt kein Weg an Spotify vorbei.

    Amazon Music ist derzeit ein echter Witz.

    Und allein weil Spotify ein EU Unternehmen ist bleib ich dabei ;)

  • „Sehr geehrter Herr …,
    … eine App für Ihr Apple TV ist laut meiner Kenntnis und nach Rücksprache mit meinem Kollegen aus der Technik nicht in Planung. …“
    Ist vom 26.01.16 – Hatte da mal nachgefragt. Bleibt nur zu hoffen, dass eine Hand nicht weiß, was die andere treibt.

  • Stefan B. aus H

    So halb OT: Habe Tonprobleme (starke Verzerrungen) mit der amazon music App auf dem iPhone 6 Plus bei überwiegend neueren Musikstücken (Halo von Beyonce, Sunrise von Norah Jones, das Nostalgia Album von Annie Lennox) bei der Wiedergabe über a) Airplay an einen Raspberry Pi2 mit Openelec zum Denon AVR und b) Amazon app vom iPhone via AirPlay zum FireTvStick und dann via HDMI zum Denon AVR.
    Im Auto gleiches Spiel, nur mit Bluetooth zum Auviseeo 3000 direkt an das Audi MMI mit AMI-Buchse angeschlossen.
    Auch ein Logitech-Adapter mit DA-Wandler an eine Stereoanlage verzerrt.
    Bluetooth-Kopplung an einen Kia Sorrento 2015 klappt ohne Verzerrungen.
    Amazon antwortet mir nur damit, dass ich meine Software aktualisieren soll :-(
    Ideen?
    Danke.

    • Hast bestimmt in der Amazon App in dessen Einstellungen die Qualität auf Hoch stehen, da habe ich das ab und an auch!

      • Stefan B. aus H

        Ja, Qualität auf hoch, die Titel sind lokal auf dem iPhone abgelegt, ältere Alben und Stücke sind nicht betroffen.
        Wenn ich die Titel über den FireTV Stick direkt vom Amazon Server streame, ist der Klang in Ordnung.

    • Hab das nur bei Offline Wiedergabe. Ist es bei dir beim Streamen auch so?!

      • Stefan B. aus H

        Es betrifft tatsächlich „nur“ mit der Amazon App auf das Telefon heruntergeladene Titel. Wenn ich den gleichen Titel vom Phone lösche und anschließend als Stream nehme, ist es ok.
        Amazon, bitte nachbessern.

    • Hab auch das viseeo tune2air probiert. Aber ständige Aussetzer gehabt und manchmal auch gar nicht verbunden deshalb ging es zurück.. Suche auch nach einer Alternative. Handy im Handschuhfach liegen haben will ich auch nicht. Schade das im Audi a4b8 das AMI nicht in der mal ist …

  • Wenn es sowas geben würde wie bei der Telekom, dass das vom Datenvolumen nicht abgezogen wird, also hier AmazonMusic+Telekom (oder auch andere Betreiber), dann wäre das eine Option für mich.

  • Ganz deiner Meinung. Amazon nur wenns nicht anders geht. Die Zahlen keine Steuern

  • Amazon auf Sonos wäre mal eine Maßnahme

  • Rede mit, und hinterlasse einen Kommentar.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18331 Artikel in den vergangenen 3222 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven