Artikel App-Gestaltung im Zeitraffer: Die Peerigon-Applikation
Facebook
Twitter
Kommentieren (32)

App-Gestaltung im Zeitraffer: Die Peerigon-Applikation

32 Kommentare

Die Peerigon-Applikation ist noch nicht im App Store verfügbar, wird mit ihrem offiziellen Debüt aber komplett kostenlos angeboten, da die Macher durch das Flügge-Programm des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst gefördert werden.

Peerigon hilft Freunden, Familien und ganz allgemein all jenen Gruppen die ihre Freizeit miteinander verbringen wollen, gemeinsame Unternehmungen zu organisieren. Egal ob die Urlaubsplanung ansteht, ein gemeinsames Abendessen, oder ob sich zum Sport getroffen werden soll. Peerigon klärt: Wer, was, wann, wo?

peer

Peerigon Mitgründer Stephan Batteiger erklärt gegenüber ifun.de:

Die App bietet verschiedene Möglichkeiten zur Abstimmung und zielgerichteten Kommunikation. So kann jeder Teilnehmer zu jeder Zeit und an jedem Ort auf der Welt bei der gemeinsamen Planung mitmachen. [...] Peerigon ist komplett werbefrei – sowohl unsere App als auch die Webseite. Dadurch ist das Design ansprechend und übersichtlich. Außerdem können wir so wirklichen Datenschutz für unsere Nutzer garantieren: Alle Daten werden auf unseren Servern in Deutschland gespeichert und nichts davon an Dritte weitergegeben. Eine Löschroutine macht unser System außerdem „vergesslich“: Lange nicht genutzte Daten werden nach einer bestimmten Zeit von unseren Servern gelöscht.

Kurz vor dem App Store-Start haben die Macher jetzt ein Video des Gestaltungsprozesses ihrer Applikation veröffentlicht. Ein sehenswerter Clip.


(Direkt-Link)

Diskussion 32 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Sorry, ich verstehe das Video nicht. Es läuft so schnell, dass ich nicht erkennen kann, um was es geht.

    — Norbert
    • Es geht um den Gestaltungsprozess des Interface. Und die damit verbundenen Arbeit in Photoshop. Man sieht wie verschiedenen Layouts gestaltet werden und Ideen zwischendrin wieder verworfen werden. Das ganze im Zeitraffer weil es nur um den Verlauf der Arbeit nicht um die einzelnen Schritte geht.

      — Sir Fetz
    • Es geht darum zu zeigen, wie das Design der App entstanden ist. Würde es in realer Geschwindigkeit abgespielt werden, müssten man mehrere Stunden Video schauen…

      — Sandro
    • Wir Designer und ITler arbeiten eibfach so schnell, das selbst in dieser um 50% verlangsamten Darstellung, dem ungeübten Zuschauer enorme Aufmerksamkeit abverlangt wird.
      Daher stehen unsere Chefs auch immer fragend hinter uns “wo bleibt denn das Ergebnis, das kann doch nicht so lange dauern”.

      — Fabian

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14253 Artikel in den vergangenen 2611 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS