iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 998 Artikel
   

ÄÖÜ: iOS 6 führt die Umlaut-Tastatur wieder ein

Artikel auf Google Plus teilen.
110 Kommentare 110

Erstmals in den iOS 5 Vorab-Versionen im Juni 2011 aufgetaucht, lässt sich die in den System-Einstellungen einfach nur mit „Deutsch“ überschriebene Umlaut-Tastatur auch im aktuellen iOS 6-Probelauf wieder blicken und ist auf deutschsprachigen Geräten standardmäßig voreingestellt.

Die drei zusätzlichen Umlaut-Tasten quetschen sich im Keyboard-Layout neben die QWERTZ-Tastatur und strecken die Texteingabe so auf insgesamt 11 Tasten pro Reihe. Ob Apple die durchaus praktische Zusatztastatur diesmal in der finalen iOS 6-Version belassen wird (oder nach nur 30 Tagen wieder entfernt), lässt sich derzeit nicht sagen. Der erneute Test des schnellen Umlaut-Zugriffs in der aktuellen Entwickler-Version lässt jedoch hoffen.

Donnerstag, 14. Jun 2012, 22:04 Uhr — Nicolas
110 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Na das wird aber auch zeit. Hatte es schon vermisst

    • Ich finde das jetzige System besser. So oft braucht man das auch nicht und die einzelnen Tasten sind mit Ä Ö Ü auf der Tastatur viel schmaler -> man vertippt sich öfter.

      • Das sehe ich genauso. Mit meinen Wurstfingern ist das jetzt schon eng genug…

      • Absoluter quatsch dass man das nicht braucht! ÜÄßÖ kommen (in dieser Reihenfolge) wesentlich häufiger in deutschen Wörtern vor als die Buchstaben JYXQ (ebenfalls in dieser Reihenfolge). Der Direktzugriff auf die Umlaute war also wirklich schon lange überfällig und die aktuelle Entwicklung ist meiner Meinung nach absolut zu begrüßen!

    • Och ne! Gregorianischer Kalender..? Warum denn nur.. ich mag den Julianischen Kalender lieber, ich hab auch im Juli Geburtstag.
      ~ tongue in cheek ~

  • für mich persönlich ist es ein Rückschritt. Wenn man eine Tastatur zum Beispiel das A drückt kommt in der Übersicht gleich das ä und nicht mehr das A. das ist gewöhnungsbedürftig.

    • Ich weiß was er meint, die Umlaute waren bei mir nur am ersten Tag da. Jetzt ist die Tastatur wieder im alten Design, warum auch immer. Wenn man jetzt zum Beispiel ä schreiben will, dann wie gewohnt a gedrückt halten. Es erscheinen nur die a-Sonderzeichen. Bei iOS5 begann die Reihe mit a, jetzt mit ä….

      • Man kann’s unter Einstellungen/Tastatur auch umstellen. Deutsch mit Umlauten, QWERTZ, QWERTY und noch irgendwas

      • Stimmt, das A ist weg, aber die Funktion ist die gleiche. Wenn Du nichts auswählst sondern wieder loslässt, dann wir A gewählt.

      • Charles Dickens

        so sollte es eigentlich immer schon sein (warum bei langen drücken erstmal wieder das einfache A auftauchte war mir schon immer ein rätsel und ärgernis).

    • o~O?!?!????
      Lies dir deine texte vorher durch!

      • Wer iOS 6 hat, weis was er meint! Ich probiere es euch trotzdem zu erklären. Wenn man bei iOS 5 einen Umlaut auswählen wollte, musste man den gewünschten Bustaben lange gedrückt halten bis sich ein Auswahlmenü öffnete, dieses begann zuerst mit dem ursprünglichen Bustaben (z.B. bei A mit dem a und danach kommt das ä in der Liste). Bei iOS 6 dagegen fehlt der ursprüngliche Bustabe in diese Liste. Dieses hindert den Schreibfluss bzw. braucht viel Umgewöhnungszeit! ;)

      • Meine Anteort mit einigen Worten mehr… ^^

      • Stimmt Andreaslpz, aber bei Jaja07 wars besser zu kapieren.

      • hm? wenn man das a lange drückt, will man im normalfall das ä. warum also im kontextmenü mit dem a anfangen und nicht direkt mit dem ä? ios6 macht es da sinnvoller

      • nachtrag: vor allem muß man nichtmehr rüberwischen, sondern bekommt das ä sofort mit loslassen. ist doch viel besser. das jetzige system bis ios5 ist doch lächerlich. ich rede vom iphone, nicht ipad

  • Na eeeeendlich!!

    Dieses 1 Sek drücken von oua hindert so extrem meinen Schreib Fluss.

  • Das wird am Anfang sicher ungewohnt sein. Lagen die Sonderzeichen nun ja nun 5 Jahre lang immer bei a,o,u^^ Naja, wird schnell gehen :)

  • Wäre schöner, wenn Apple die Wischbewegung vom iPad für die Umlaute auch auf das iPhone bringen würde!

  • Ist dann auch, wenn man eine Domain eingibt ein .de anstatt eines .com als schnellwahl verfügbar.

  • Hoffe auch das diese Tastatur bleibt, hatte Sie schon in iOS 5 beta gemocht.

  • Bei mir stürzt das iphone ab wenn ich emoji zu den tastaturen hinzufuege . Ich hab mehrere sprachkombinationen der tastatur ausprobiert und das iphone stuerzt nue ab wenn ich emoji als tastatur option mithabe.

    Passiert euch das auch???

  • Und warum eigentlich nicht wie beim iPad mit ‚hochziehen‘?

  • Jetzt mal im ernst:) stürzt euer iphone auch ab wenn ihr emoji benutzen wollt?

  • Weiß nicht ob es schon bekannt ist ,bei iOS6 werden neugekaufte Apps mit einem *neu* Banner gekennzeichnet wenn man sie erstmalig installiert.

  • die sollens lieber wie beim ipad machen mit ner wischgeste nachboben die Tasten sind eh schon zu klein für meine Finger

  • Mit iOS 6 wird jetzt auch die automatische Tastatur Wechsel unterstütz.
    Also wenn man z.b. Im iMessage eine Nachricht auf Englisch schreibt und eine in deutsch schaltet die Tastatur dem endsprechent an.

  • Ich weiss nicht so recht.
    Es mag vielleicht „schneller“
    sein. Aber die Tastatur ist von
    Haus aus nicht gross (auch im Landscape
    Modus) und nun wird sie noch kleiner.
    Und meine Finger sind nicht gerade
    die kleinsten.
    Das kann was werden.

  • Mittlerweile hab ich auf dem iPad diesen „Wisch nach oben“ so verinnerlicht, dass Umlaute direkt auf der Tastatur für mich wohl eher ein Rückschritt wären. Außerdem würden sie meine Tippgeschwindigkeit wohl eher verlangsamen, als verbessern.

    Stimme aber den ganzen anderen Usern hier zu, dass diese Swipe Geste auch auf dem iPhone eingeführt werden sollte, ist in meinen Augen wirklich sehr angenehm zum schreiben.

  • Ich finde es ne Super Änderung! Platz sollte auch kein Problem sein, schließlich wird auf dem neuen iPhone Bildschirm genügend Platz sein ;)

  • Umlautasten nur für iPhone 4S oder höher, wegen dem Prozessor und so….

  • Ich habe die Autokorrektur an und schreibe fast keine Umlaute: Ich tippe Grusse, das verwandelt sich automatisch in Grüße (funktioniert aber z. B. in dieser Textbox nicht, dagegen in Mail geht’s perfekt).

    Konnen wird zu können (auch in der Textbox!), mussen zu müssen, ich werde wirklich selten enttäuscht (enttausch…). Auch Nurnberg wird korrekt umgewandelt.

    Ein Trick, wenn es beide Versionen gibt, z. B. konnte und könnte: koennte

  • Sorry, der Komnentar hat sich selber abgeschickt …

    Also wenn es beide Versionen gibt, mit und ohne Umlaut, dann statt ä ae tippen, Apple versteht’s und wandelt z. B. muesste in müsste um.

    Daran sieht man, dass das umlautfaule Tippen von Apple vorgedacht ist … und zwar von Leuten, die Deutsch (bzw. andere Sprachen, bei Französisch tippt man weitgehend akzentfrei, sie erscheinen von selbst, nur in Zweifelsfällen muss man selbst eingreifen) wirklich gut verstehen!

    Btw.: Ich musste im gesamten Text (außer bei den Beispielen) genau einmal manuell einen Umlaut schreiben: Zweifelsfallen wurde nicht autokorrigiert (ich hatte das w vergessen, er akzeptierte Zeifelsfallen … Zweifelsfallen wird doch korrekt zu Zweifelsfällen).

    • Guter Tipp das mit dem muesste -> müsste, danke :)

    • Ja, aber doof ist, wenn man von vornherein die oft schlechte Autokortektur ausschaltet. Ich möchte nicht bei fast jedem Wort den falschen Korrekturvorschlag vor dem Leerzeichen entfernen müssen, damit das richtige Wort nicht in eine falsche Schreibung oder nicht sinnvolles Wort plötzlich verwandelt wird.

      Zumindest war es so in iOS2, iOS3 und iOS4. IOS5 habe ich nach den leidvollen Erfahrungen vorher nicht mehr probiert.

      • Da lohnt sich anfangs ein bisschen Geduld. Das System lernt ja dazu. Und mit den iOS-Versionen wurde die Autokorrektur deutlich besser.

      • Bei deinem Schreibstil kann ja nur jede Autokorrektur den Geist aufgeben. Völlig unberechenbar

  • Mailanhänge lassen sich jetzt direkt nach dropbox hochladen

    • Dürfen in Mailanhängen auch Umlaute stehen?
      Oder wo ist da die Verbindung zum Thema?
      Nur die Überschrift lesen, das machen viele. Aber nur die HALBE Überschrift – das kommt selten vor…

  • Ich kann drauf verzichten. Ist jetzt schon klein genug

  • Fänd die Lösung fürs iPhone ganz gut wie beim iPad indem man auf A, U und O einfach nach oben streicht…sehr geil gelöst..

    • Genau, für alles gibt’s Cydia Tweaks, warum programmiert niemand dieses?

      • Sowas ähnliches gibt es schon ! Auf dem iPhone wird einfach das Tastatur Layout geändert.

        Drückt man A U oder O lange werden alternative Buchstaben präsentiert. Durch die Änderung ist das Ä Ü und Ö direkt an erster stelle und es reicht 1 Sekunde auf dem entsprechenden Buchstaben zu bleiben und man schreibt den Umlaut. Einfach und effektiv !

      • Das mit den Umlauten an erster Stelle habe ich schon lange drin, aber gegenüber der komfortablen Wischgeste am IPad ist das halt nur ne Alternative.
        Sollte doch einfach zu programmieren sein.
        Ich hab schon mal die Keybard.plst vom IPad aufs IPhone kopiert, das hat aber leider nichts gebracht…

  • Jedes Mal 1 Sekunde seines Lebens verschwenden um einen Umlaut zu schreiben ist eine Tragödie. 10 Rechtschreibfehler in einem Satz sind ja hinnehmbar, aber für Umlaute eine brutal langweilige Sekunde warten ist wirklich zuviel verlangt. Respekt an alle, deren einziges
    Problem im Leben diese Sekunde ist.

  • Ist Doch ein sehr eindeutiges Indiz auf ein größeres Display beim neuen iPhone!

  • Soll’n se doch einfach jedem selbst die Entscheidung überlassen und in den Einstellungen ein Menü dafür unterbringen.

  • Kann mir jemand sagen, wie man sie hinbekommt?
    Ich Versuch es schon die ganze Zeit aber ich find sie irgendwie nicht hin

  • Kann mir jemand sagen, wie man sie hinbekommt?
    Ich Versuch es schon die ganze Zeit aber ich find sie irgendwie nicht hin

  • Jetzt, wo das iOs 6 offiziell raus ist, sind die Umlaute noch drin. Aber die Einstellung ist leider buggy! Das ß fehlt nämlich komplett!!! Das längere Halten der S-Taste befördert es leider nicht mehr zutage. Erst, wenn man das iPhone bei eingeblendeter Tastatur kurz in den Landscape Modus (quer) dreht, dann die S-Taste länger festhält und dann wieder zurück auf Portrait (hochkannt) dreht, ist das ß auf der S-Taste auch hochkannt wieder da. Beim nächsten Aufruf der Tastatur ist es dann wieder weg!!

    • Das mit dem ß funktioniert als ersten Buchstaben und bei Großschreibung nicht, da es kein Wort gibt was mit ß anfängt und es auch kein großes ß gibt. Sonst habe ich keinen Fehler.

  • also ich fande es besser als das ö,ü und ä noch nicht auf der Tastatur angezeigt wurden.

  • ich finds scheiße, jetzt vertippe ich mich ständig :(

  • Seit gestern sind die Umlaute bei mir verschwunden…und lassen sich auch nicht wieder hervorzaubern. Weiß jemand eine Rat? Ich fand es durchaus praktisch. Danke.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18998 Artikel in den vergangenen 3316 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven