iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 989 Artikel
   

Angetestet: Drahtloses „WakeMate“-Armband verspricht ausgeschlafene Nächte (Video)

Artikel auf Google Plus teilen.
61 Kommentare 61

Bislang unterstützt uns das iPhone beim Grillen, beim Blutdruckmessen und beim Wiegen; jetzt kümmert sich Apples Smartphone auch um die persönliche Betreuung in der Nacht und garantiert nebenbei einen ausgeschlafenen Morgen.

Eine Einleitung, die etwas merkwürdig klingt, sich aber schnell erklären lässt: Für umgerechnet etwa 60€, kann das iPhone mit dem Schlaf-Armband „WakeMate“ der amerikanischen Zubehör-Hersteller von „Perfect Third“ gekoppelt werden. Das weiche Bluetooth-Armband registriert die Körperbewegungen während der Nacht und analysiert darüber eure Schlaf-Phasen.

Bei jeder Bewegung sendet das „WakeMate“-Armband ein Signal an die passende iOS-Applikation (0€ AppStore-Link) und kann euren Schlaf so nicht nur statistisch auswerten, sondern auch die perfekte Zeit zum Aufwachen festlegen.

Die Idee: Ihr füttert die WakeMate-Anwendung mit einer Weckzeit (sagen wir 8:30) sowie einem Zeitfenster (z.B.: 20 Minuten) und legt euch Schlafen. Am nächsten Morgen wartet WakeMate dann auf den Beginn des Zeitfensters und versucht euch genau dann über den vorher konfigurierten Alarm zu wecken, wenn euer Schlaf am leichtesten ist. So kann es sein, dass WakeMate euch bereits um 8:10 aus dem Bett holt, ihr jedoch wesentlich erholter aufwacht, als um 8:30.

Ein bekanntes Konzept, das bereits vor Monaten in iPhone-Anwendungen wie SleepCycle (AppStore-Link) umgesetzt wurde, mit WakeMate inzwischen jedoch wesentlich komfortabler, auf das Tragen eines weichen Stoff-Armbandes reduziert wurde.

Zusätzlich zur iPhone-Applikation und dem Armband gehört ein Wakemate Online-Account der die Statistiken eurer Schlafdaten vorhält und dabei hilft negative Einflüsse auf euren Erholungsschlaf auszumachen. Feiern gewesen, im Fitness-Studio, oder in der Kneipe? Die WakeMate-App katalogisiert eure Schlafdaten und hilft beim Vergleich der unterschiedlichen Ruhezeiten.

Heute können wir euch das WakeMate-Armband im Video (Youtube-Link) vorstellen, uns bislang jedoch noch nicht zu einem abschließenden Fazit durchringen. Nach zwei Tagen im Einsatz, haben wir noch keine großen Schlaf-Veränderungen wahrgenommen und melden uns in gut einem Monat noch mal, wenn wir unseren Schlaftest abgeschlossen haben. Dann sollte es für das momentan nur bei eBay erhältliche Armband auch wieder einen Europa-Zulieferer geben.

Mittwoch, 03. Aug 2011, 17:28 Uhr — Nicolas
61 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Kann das Armband auch einen erholsamen Schlaf garantieren, wenn man ein Baby hat??? ;)
      Ich nutze übrigens Sleep Cycle und bin recht zufrieden damit. Man kennt ja die üblichen Gerüchte um solche apps.

      • Warum immer high tec. Das gute alte Schwarzwald Hausmittel ist nach wie vor das beste.
        Ins letzte Fläschen einen Obstler ab 35 Kg Körpergewicht einen Doppelten und Ruhe isch.

      • Ab 35kg???? Kann bitte mal jemand eine Umfrage starten, wer bzw. wieviele unter 35kg wiegen und schon Alkohol trinken dürfen? ;)

      • Naja wie oft sieht man heutzutage 12 jährige mit einer Pulle in der Hand :D !? aber ist dennoch eine gute Frage ^^

    • Habe eins, benutze es nicht, will es verkaufen :-)

  • Also ich bin ja von diesen Schlafphasen-Weckern absolut überzeugt. Bei mir klappt das bestens. Hatte auch die SleepCycle App ziemlich häufig benutzt. Allerdings war ich es dann irgendwie leid immer das iPhone im Bett liegen zu haben. Da ist dieses Armband eine nette alternative… werde mal überlegen ob ich es mir hole.

  • Lasst eure blödsinnigen Kommentare „wer braucht das?“

    • Na ja Frank L… den Blödsinn schreibst du hier… Ich kann bestätigen dass Schlafphasen Wecker einen entspannter, ausgeschlafener fröhlicher und freundlicher Wecken… Kann ich dir auch nur empfehlen.. wirklich.. solltest gerade du mal ausprobieren!

      • @Benny es scheint bei aller wohltuenden Wirkung aber nicht deine Lesefähigkeiten und Dein Verständnis zu unterstützen. Wenn du jetzt nochmals in Ruhe liest was FranzL klar und deutlich zum Ausdruck brachte, wirst du feststellen, das ihr beide an der selben Seite des Seiles zieht.

    • Jagut hast schon recht so Kommentare müssen wirklich nicht sein. Entschuldigung nur der 1. Teil von mir da könnt was dran sein. Aber naja, zurück zum Thema.

      Ich benutze seit einigen Monaten die Kluge Wecker App. Bin auch sehr zufrieden damit. Zeichnet sogar störende Geräusche beim Schlaf auf.
      Müsste SleepCycle aber auch können oder?

  • Was um Himmelswillen ist denn eine „ausgeschlafene Nacht“?

  • Funktion gab es auch schon mal ohne Armband, da sollte einfach das iPhone auf der Matratze liegen!

    Ich finde es mit dem Armband besser, da kann dem iPhone nicht so schnell was passieren. Für weniger Geld würde ich es mir auch kaufen.

  • Zu teuer für so wenig funktion… :(

    • Jap… mir wäre es auch lieber wenn das Armband mir dann morgens gleich noch den Kaffee ans Bett bringt… Voll die Abzocker Ey… 60 EUR und nicht mal ne Starbucks Funktion… Buuuuhhhh

      • So eine „Kaffee ans Bett“-Funktion habe ich schon seit 22 Jahren. Nennt sich Ehefrau-2.0-App.
        Ist auch nicht ganz billig, aber durch die umfangreichen Zusatzfunktionen absolut lohnenswert.

  • Ich mag ja son Quatsch, aber zum einfach mal eben austesten finde ich den Preis hart an der Grenze. Immerhin gibt es eine kostenlose Universal-App dazu, anstatt wie soviele nochmal dadrüber abzukassieren.

    • Grundsätzlich sollte da ja schon klappen. Es gibt ja von etlichen Herstellern seit Jahren solche Schlafphasen Wecker auch ohne App… Aber mir wäre es auch lieber es gäbe einen Deutschen Händler mit schickem Widerrufsrecht… :-)
      Werde daher wohl auch erst mal warten…

  • Wenn ich das richtig verstehe, werden ausschließlich Bewegungen analysiert, nicht der Puls oder anderes. D.h. Wenn ich ruhig im Bett liege, aber wach bin, würde das als Schlaf identifiziert, wenn ich tief schlafe und Träume, mich dabei wild bewege würde das als wach identifiziert. Das klingt nicht sehr wissenschaftlich. Bewegungen sind absolut kein Indikator für Schlaf oder wachphasen.

    • Na ja… dann solltest du dich mal besser informieren. Gibt ja google und Wikipedia… da kannst du mal nachlesen in Welcher Schlafphase man träumt, sich bewegt, und in welcher man am entspanntesten aufwacht.
      Das ruhig liegen ist ein „argument“… aber wer liegt über etliche Minuten absolut ruhig im bett… den musst du mir mal zeigen… außer demjenigen der diese Schlafphasen Wecker als irrtum entlarven will und sich absichtlich nicht bewegt… Aber solchen Menschen kann man dann auch nicht mehr helfen!

    • Hier geht es ja nicht um wach oder nicht, sondern ob ich gerade in einer Rem-Phase, etc bin.

    • Hää?? Wenn Du wach bist, dann brauchst eh nicht geweckt zu werden… Was für ne Logik :)

  • Diese Anwendungen sind nur für Leute ohne Einschlafstörungen gedacht!

  • Also diese Dinger funktionieren wirklich und wunderbar. Man ist erstaunt wie man morgens aufwachen kann, der Technik sei Dank. Allerdings gibt es viele Menschen, ich gehöre auch dazu, die mit einem Armband/Uhr überhaupt nicht schlafen können. Klingt verrückt, ist es wohl auch, aber so ist die Realität. Also ein Tipp von meiner Seite. Vor dem Kauf einfach mal 2-3 Nächte mit Armbanduhr schlafen :). Ansonsten vllt. doch besser zum Lichtwecker tendieren, die funktionieren auch super. In diesem Sinne, gute Nacht.

  • @iFun Kann man den Bildschirm Locken? ich will den z.B. nicht Stundenlang anhaben, deswegen konnte ich schon Sleep Cycle nicht testen…

  • Also ich habe den Axbo Schlafphasenwecker und bin sehr zufrieden damit. Einziger nachteil ist, das man morgens im Halbschlaf dazu neigt sich absichtlich nicht zu bewegen, weil sonst der Wecker klingelt ;)
    Würde aber lieber dann 90 Euro für einen kompletten Wecker mit zwei Armbändern ausgeben, als unnötig den iPhone Akku zu verschwenden.

  • Nichts für mich. Eh die ganzen Einstellungen und Aktivierungen durchgeführt wurden, bin ich eh schon eingeschlafen. ;-)

  • Sehr nett…ist eine Überlegung wert. Aber cool wäre es, wenn einen das Armband per ansteigender Vibration wecken könnte und nicht nur die App per Musik.

  • War nach der Waage nicht mehr so begeistert von einem Gadget, absolute Kauftendenz! Mich würde allerdings noch die voraussichtliche Akkuleistung des Armbandes interessieren, ist im Video leider nach der Anzeigen-Aktivierung nicht erkennbar, wieviel Prozent ihr noch habt. Geht das Baby tendenziell eher in die Richtung alle drei Tage zu entsaften oder macht es Hoffnung auf mehrere Monate Dauerarbeit?

  • Ich habe WakeMate jetzt etwa zwei Monate im Einsatz. Bin durchaus zufrieden. Das Armband speichert auch mal mehr als eine Nacht. Der Akku hält maximal drei Nächte. Der Wecker weckt eher am späteren Ende des Zeitfensters, auch wenn man mal vorher wach wird.

    Auf den Schlaf selber hat das Teil keinen Einfluss. Es weckt einfach in einer günstigen Schlafphase (wer mehr zum Schlaf wissen möchte geht auf http://www.schlaf-los.com). Somit steht man nicht mit dem falschen Bein auf… :-)

    Wer mit dem iPhone besser schlafen will, lädt sich die App Schlaf-Los aus dem AppStore. Diese verhilft mittels 3 wissenschaftlichen Methoden zu einem besseren und tieferen Schlaf.

  • Also ich hatte mal so eine App. Ich bin mir nicht sicher ob es SleepCycle war. Jedenfalls war das bei der App. ein reiner Placeboeffekt! Habe es mal ausprobiert, indem ich meinen iPod auf den Tisch gelegt habe. Und siehe da: Ich hätte mich angeblich bewegt. Also entweder ist es ein Placebo oder mein Tisch lebt ;-)

  • Also ich habe das Armband und App nun seit über einen Monat in Gebrauch.
    Es funktioniert schon. Aber man muss auch dementsprechend zu genug Schlaf kommen.
    Das bringt natürlich nix wenn man nur 3 Std pro Nacht pennt.
    Außerdem ist es mal ganz gut zu sehen wie man schläft und das ganze mit den Tags, die man setzen kann, auswertet…
    Da sind dann schon Muster erkennbar an denen man sich orientieren kann.
    Benutze es auch weiterhin und es hilft ;)

  • Dann müsste man in den Zug auch solch eine Funktion einbauen, der ab und an zu früh morgentlicher Stille lautstark dröhnend mich selbst aus noch hunderten Metern entfernt schlummernd aus dem Bett fallen lässt ;-(

  • Ich habe das ding seit ca. zwei Monaten. Ist grundsätzlich toll, jedoch war es mir (insbesondere nach einer durchzechten Nacht) zu mühsam mit dem einschalten, einstellen…. dann wieder aufladen… Und habe es darum schnell wieder aufgegeben.
    (Übrigens konnte ich es direkt über die WakeMate Seite in die Schweiz Liefern lassen)

  • „Für umgerechnet etwa 60€, kann das iPhone …“ weshalb ist da ein Beistrich?

  • „Das weiche Bluetooth-Armband registriert die Körperbewegungen während der Nacht und analysiert darüber eure Schlaf-Phasen.“
    Bluetooth! Wer lesen kann, ist klar im Vorteil ;-)

  • Ist doch schon lange nachgewiesen, dass es nicht funktioniert. Der Placeboeffekt ist natürlich am Anfang toll, das wars dann aber auch schon.

  • Schwacher comment… Alles was du bemängelst wurde oben angesprochen, bis auf den Akkuverbrauch, für den – logischerweise – ein Langzeit-Test nötig ist

  • Ich finde das sehr interessant.
    Auf der Seite des Abieters findet sich zur Akkulaufzeit folgendes:
    The battery currently lasts for 24 hours of use—or, about 2-3 nights, depending on how you sleep.
    Also nicht wirklich lange, schade, ich habe auf drei bis vier sichere Tage gehofft.

    Ich habe leider keine Antwort darauf gefunden, ob es eine Schlummmerfunktion giebt, ohne diese wäre das für mich Ausschlusskriterium.

    • Auf der Website des Anbieters für 59$ zu bekommen.
      Bei Ebay für 60 €
      Versandkosten konnte ich leider nicht beim Anbieter finden

    • Also der Sinn des „entspannten“ Aufwachens während der entsprechenden Schlafphase ist doch, dass man sich nicht umdreht und erstmal weiterschlafen will!
      Ein Schlummerfunktion wäre für diese Weckmethode also eher kontraproduktiv!

  • Da magst du Recht haben. Aber es gibt auch Tage an denen ein entspanntes Aufwachen nahezu unmöglich ist.
    Ich denke da an Tage nach langen Nächten.
    Da nutze ich gerne jede Minute bis zum letzten Moment.

  • Ich war vor langer Zeit (die haben ja sehr lange gebraucht, um auf den Markt zu kommen) auf der Vorbersteller-Liste von WakeMate, habe mich dann aber relativ rasch ausgetragen. Dies aus einem einfachen und – für mich – nicht nachvollziehbaren Grund:

    Das Teil weckt bloss mit Sound….ich weiss ja nicht, wie’s euch geht, aber meine Frau steht morgens nicht mit mir auf sondern kann noch eine Weile weiterschlafen. Weckt mich das Ding nun mit Musik oder einem Alarm wacht nicht nur meine Frau sondern auch unsere kleine Tochter auf.

    SEHR durchdacht also, das Ganze!

    Ich habe seit Jahren eine SleepTracker-Uhr, die mich angenehm diskret durch Vibration weckt. So wache nur ich und sonst niemand auf.

    Weshalb WakeMate sowas nicht macht, wird mir vermutlich für immer ein Rätsel bleiben.

    Das ist übrigens das Problem bei vielen dieser Lösungen…..eigentlich schade, die Idee ist mal wieder super, bloss nicht zu Ende gedacht.

  • Wer sich ernsthaft mit Schlafanalyse auseinandersetzt sollte mal hier gucken:

    http://www.myzeo.com/

    Gibt auch eine App fürs iPhone. Allerdings nur zum Auswerten der Daten.
    Habe das Gerät seit fast 9 Monaten im Einsatz und würde es wieder kaufen.
    (Amazon UK)

  • Du hast dich also ausgetragen aus einem Grund den du selbst nicht nachvollziehen kannst und nun recht gut beschreibst. So, so…

  • Ihr habt doch echt ein Schatten …

    Wollt ihr noch mehr strahlen in euerm Schlafzimmer …

  • Wie siehts denn aus mit einem Erfahrungsbericht nach nun etwas über einem Monat?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18989 Artikel in den vergangenen 3315 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven