iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 100 Artikel
   

15MB die Minute: Zattoo läuft nun auch im Mobilfunknetz

Artikel auf Google Plus teilen.
41 Kommentare 41

Kurz nach unserer Meldung über den anstehenden Deutschland-Start der schwedischen TV-Streaming Anwendung „Magine“, hat der deutsche Platzhirsch Zattoo (AppStore-Link) jetzt seinen UMTS-Schalter umgelegt und erlaubt den Einsatz der Zattoo-Applikation nun auch im Mobilfunknetz.

Die Qualität der angebotenen Streaming-Kanäle im LTE Netz der Telekom – unser Test-Provider – ist frei von Aussetzern, ruckeln nicht und startet ausgesprochen schnell, der mobile TV-Konsum zieht aber so viele Daten, dass ein Inklusiv-Volumen von 500MB bereits nach etwa 33 Minuten aufgebraucht wäre.

roterosen

Die Bewegtbilder „verbrauchen“ etwa 15MB pro Minute, der Werbespot vor dem Start des ausgewählten Streams veranschlagt weitere 10 MB. Sollte Zattoo nicht auch auf eine Spotify-ähnliche Provider-Kooperation setzen, um das durch die App verursachte Datenaufkommen nicht gegen das persönliche Inklusiv-Volumen rechnen zu müssen, kann vom Einsatz derzeit leider nur abgeraten werden.

zattoo-daten

Donnerstag, 06. Jun 2013, 9:45 Uhr — Nicolas
41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • ich will 0mb die minute. sonst macht das eh keiner.

  • Selbst mit meinem 5 GB Volumen wäre
    das hier reine Verschwendung…

    Hat einer die App und kann man erzählen
    ob es dann wenigstens HD ähnlich ist?

    • Die Qualität sieht sehr gut aus, aber wie schon im Beitrag habe ich erstmal den Verbrauch getestet und nach 2 min. gestoppt.

      • HD-„ähnlich“ ja! Getestet auf iPad und via HDMI auf Fernseher übertragen! Datenverbrauch natürlich sehr hoch!

  • Online-Radio u. TV wird sich in Mobilfunkmarkt auch nicht durchsetzen solange die Provider drosseln. Also daher nicht interessant für unterwegs.

    • Also wenn man 1GB oder mehr hat reicht das Volumen um mal ein Länderspiel oder so anzusehen. Mehr leider auch nicht.

      • Es reicht noch nicht mal dafür :)
        1) du wirst vorher schon einiges an Volumen verbraucht haben.
        2) ein Spiel dauert 90min. Die App saugt 15mb pro minute. Demnach sind 90×15 = 1350.
        Bedauerlicherweise reicht es also nicht mal für ein Länderspiel.

      • 1350 plus mind. 2×10 MB für Werbung. Sonst muß man die Pause mit einrechnen.
        Das ist jedoch ohne Nachspielzeit, Verlängerung oder Elfmeterschießen!

      • Vor dem ersten Tor ist dein Volumen weg xD!

  • In Deutschland kann man sowas nicht gebrauchen.

  • Das ist zumindest dann interessant, wenn man am Monatsletzten evtl. vorhandenes Restvolumen verbraten möchte…

      • Wundere mich auch gerade…
        Restdatenvolumen, als ob es soetwas geben würde.

        Moment, bekomme gerade eine SMS von meinem Mobilfunkanbieter… ;-)

      • Wechselt mal zu nem Discounter und lasst euch nicht länger von der Telekom verarschen. Ich hatte immer nach 2-3 Wochen die SMS bei 300mb ich konnte es mir nie erklären und hab mich mehrfach beschwert. Man kann ja noch nichtmal erfahren wann die Daten verbraucht wurden. Man kann auch nicht (zumindest damals) das aktuell verbrauchte inusivvolumen abfragen. Dann bin ich zu congstar (ich weiß dass das zum Konzern gehört), buche immer 200mb und wurde bisher noch nie gedrosselt. Für mich steht fest dass die Telekom beim Inklusivvolumen bescheißt.

      • Ich hab 3 GB und immer mal 1-2 GB übrig.

        Versteh also diese Geiz ist geil Smartphone Nutzer nur bedingt ;)

      • Das Datenvolumten konnte man schon immer auf einer Spezial-Seite abrufen! Jetzt seit wenigen Monaten per App!

      • Datenvolumen*

      • Konnte man nicht ;) nichtmal telekommitarbeiter. Zumindest nicht bei den „flat“ Tarifen. Mag sein dass das jetzt anders ist.

      • Klar man konnte schon immer sein verbrauchtest Volumen Abfragen übers Internet.

      • Na, was bedeudet denn wohl „evtl.“…?

      • 5gb datenvolumen und am Ende sind immer 2-3gb noch frei.
        Man muss halt den richtigen Anbieter und den richtigen Vertrag haben, dann bekommt man keine SMS ;D

  • Naja, die Frage ist doch, ob Leitungsprovider wie die Telekom nicht dazu verpflichtet werden müssten, diesen dienst ohne Accounting durchzuschleifen, so wie sie es auch mit dem eigenen Angebot Entertain machen. Das wäre dann eine wirkliche Netzneutralität.

    • Wie du schon selbst sagst. So wie sie es mit ihrem „EIGENEN“ Dienst machen. Entweder nimmt die Telekom heftige Gebühren für zattoo welche unverschämt hoch sind, oder zattoo wird den Bach unter gehen. Die Telekom wird niemals jemand anderem Volumen schenken. Sie geben noch nicht mal mir als Premiumkunden lächerliche 500mb extra im Monat, mit der Begründung dass die anderen dann langsamer Surfen müssten. Na aber sicher doch -_-
      Ich nutze den Special complete XL für 80€ im Monat mit lächerlichen 500mb. Das man diesen Tarif während der Vertragslaufzeit nicht in einen höheren wechseln darf, stand dann wohl irgendwo im kleingedruckten in den AGBs. Habe meinen Vertrag jetzt sowieso gekündigt. Endet jedoch leider erst im Oktober 2014.

      • Special Tarife können in hochwertigere geändert werden, einfach Hotline anrufen die dürfen das ändern

  • Wir Deutsche sind zum gemelkt werden geboren, da bleibt kein Platz für Luxus.

  • Und das in Zeiten der totalen Drosselung und Beschneidung!!
    Internetnutzer…, ERHEBT EUCH!!

  • Ich verstehe die Aussage des abgehefteten Screenshots nicht. 1 Minute via UMTS verbrauchen doch keine ca. 1GB Datenvolumen. Auch steht oben im Bild „LTE“. Sicher, dass euch da kein Fehler unterlaufen ist, wenn 1 Minute, wie in eurem Beitrag geschildert, 15mb verbrauchen?

    • Du hast den Screenshot net gerafft oder?!
      Start bei 866MB dann eine Minute Zattoo
      Ende bei 881MB
      Gesamt: 15MB in einer Minute verbraten. Kp was und wie du auf 1GB kommst

  • Wäre schön wenn der Artikel auch wirklich 3G (UMTS) getestet hätte, und nicht LTE!
    Daher passt die Überschrift absolut nicht zum Inhalt des Artikels, schade.

    • kp obs korrigiert wurde aber was passt denn bei dir nicht?! Mobilfunktnetz ist GPRS, EDGE, UMTS und LTE … Es wurde LTE getestet … Wos das Prob ;)
      Aber selbst per UMTS (3G) sollte das kein Problem darstellen. Sind geschätzte 250-300kb/s

      • Es sind ca. 2000 kb/s :-)

        15.000 kB/min ergeben 250 kB/s und das sind nun mal 2.000 kb/s.

  • Viel zu viel. Aber wie sollen die den Stream auch in Echtzeit komprimieren können. Und wenn ich dann noch an mein UMTS von O2 denke…

  • 15mb? Bei mir sind bei 3G für zwei Minuten nur 7mb und die Qualität ist voll ok!
    Also ich nutzt Zattoo schon seit Monaten über VPN auch mobil und hatte nie Probleme mit meinen 3GB im Monat hinzukommen.

  • Mobile Netze und Video-Streaming waren schon immer eine schwierige Konstellation. Finde den Ansatz der TV-App dailyme gerade für unterwegs sehr sinnig und genial. Zuhause aufladen und dann in der Bahn gucken. Für Serien und Pro7s Zirkus Halli Galli erste Sahne. Für Fussball dann ohnehin Sky Go, auch wenns hier gerne mal ordentlich ruckelt. ;-(

  • Rede mit, und hinterlasse einen Kommentar.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18100 Artikel in den vergangenen 3189 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven