iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 347 Artikel

Aufnahmen bis zu 60 Sekunden

YouTube Shorts: TikTok-Nachbau kommt Mittwoch nach Deutschland

Artikel auf Mastodon teilen.
36 Kommentare 36

Das schnelle Kopieren Erfolg versprechender App-Ideen und deren schamlose Integration als Features in den Funktionsumfang existierender Anwendungen hat das soziale Netzwerk Facebook hoffähig gemacht – mittlerweile lässt sich der Modus Operandi jedoch in den Produkten fast aller FAANG-Schwergewichte ausmachen.

Was der eigenen Dominanz perspektivisch schaden könnte wird entweder gekauft oder geklont.

Youtube Shorts

Dies gilt auch für das unter Teenagern beliebte Kurzvideo-Format des unglaublich erfolgreichen Videodienstes TikTok. Unter dem Namen „YouTube Shorts“ soll dieses fortan auch auf Googles Video-Platform etabliert und kultiviert werden. Und zwar nicht nur in den USA, sondern, wie Google heute bestätigt hat, auch in Deutschland.

Spätestens ab 14. Juli verfügbar

So hat Google jetzt damit begonnen die Beta von YouTube Shorts in über 100 Ländern auszurollen und bietet das Feature damit erstmals auch in Deutschland an. In den neu verfügbaren Regionen sollen auch die Funktionen von YouTube Shorts weiter ausgebaut werden. Dazu gehören unter anderem die folgenden Funktionen.

  • Eigenen Videos lassen sich Texte hinzufügen, die an bestimmten Punkten eingeblendet werden.
  • Audio-Samples aus anderen Clips können in eigene Videos integriert werden.
  • Wer möchte kann Untertitel automatisch erstellen lassen.
  • Die sogenannte Shorts-Kamera gestattet aufnahmen von bis zu 60 Sekunden.
  • Zusätzlich zu den Aufnahmen der Shorts-Kamera können auch Videos aus dem persönlichen Foto-Archiv genutzt werden.
  • Aufnahmen der Shorts-Kamera können um Filter ergänzt werden.

Viele TikTok-Funktionen übernommen

Zudem sollen langfristig zahlreiche Effekte für die Erstellung eigener Shorts verfügbar sein. Um keine Urheberrechte zu verletzen, können Shorts-Nutzer aus einen großen Katalog lizenzfreier Tracks wählen, um die eigenen Clips musikalisch zu untermalen.

Laut Google wird die Shorts-Beta ab sofort ausgerollt und soll spätestens ab Mittwoch, 14. Juli, für alle Anwender in Deutschland verfügbar sein.

So in etwa: Ein YouTube Short

12. Jul 2021 um 14:35 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Solange man nicht dazu genötigt wird… ich hoffe die integrieren das ohne aufdringlich zu werden. Die Shorts die mir in den letzten Monaten angezeigt wurden waren sehr langweilig.

      • Bin etwas verwirrt. Nutze YouTube Shorts seit eine Weile. Also da steht zwar Beta aber ich nutze es seit schon seit Monaten gefühlt und bin etwas verwirrt wegen den angeblichen Start?

      • Vielleicht gehts hier um Updates, mir werden die Short als Beta auch schon seit Monaten angezeigt.

  • Wenn ich TikTok will geh ich zu TikTok und für YT-Videos zu YT. Verstehe dieses Geklone nicht. Ist das jemals erfolgreich gewesen? Kennt jemand noch Apple Ping?

  • Na hoffentlich verschwinden die Kurzclips dann aus youtube. Meine Frau fand es nicht lustig, also auf meinem Handy durch einen falschen tipp die itsmisabell mit webenden Brüsten beim trampolinspringen gezeigt wurde…

    • Der Algorithmus zeigt Dir vor allem webende Brüste, wenn Du vorher webende Brüste geliked hast. Da lief nix falsch.

      • Ich like nichts und speichere auch keinen Verlauf, der sich auch nicht auf Jugendliche mit ausgeprägter Figur erstreckt. Was wird Dir denn da zum Ansehen vorgeschlagen? „Dumme Sprüche mit Benny“?

      • Brüste werden halt sehr oft angeklickt, und wenn der Algorithmus dich nicht kennt, zeigt er halt das was am meisten angeklickt wird. Ist bei insta nicht anders: neuer Account auf discover gehen und tadaa überall Brüste und Yoga Hosen

  • Wenn erwachse Männer sich zum Affen machen. Vielleicht brauchen wir doch wieder einen Krieg ^^ Einfach zu viel Langeweile in den deutschen Wohnungen.

  • Ich habe das seit längerer Zeit schon in meinem YT Feed und find es ganz in Ordnung. Der content unterscheidet sich aber sehr von dem auf TikTok.

    • Der Content unterscheidet sich 0,0 von TikTok, Instagram Reels und Konsorten. Denkst Du ein TikToker lädt seine Videos nur dort hoch, oder macht je ein Video pro Plattform? Derselbe Content wird einfach überall verwertet. Darum nervt es das Instagram-Team ja z.B. auch, dass die eigentlich nur eine TikTok-Halde sind.

      Ist wie mit Stories. Ob Twitter, Facebook, Instagram oder Snapchat, überall gleich. Das egale Rauschen im Netz wird immer lauter.

  • Meine Kinder nutzen seit ca 2 Monaten kaum noch YouTube. Meist nur für Schulaufgaben, da gibt es ein paar Interessante Videos von Lehrern zu sehen. Heute hat YouTube einfach zu viel Werbung. Bis vor einigen Wochen hat das der AdBlocker noch gut gefiltert, nutze hier 1Blocker und AdGuard in Kombination, aber irgendwie hat Google es geschafft, dass die Werbung jetzt dennoch abspielt. Laut 1Blocker kommt die Werbung jetzt direkt vom Google-Server und man kann nicht mehr wirklich zwischen dieser Werbung und dem eigentlichen Video unterscheiden. Die arbeiten wohl gerade an einer Lösung, sie versuchen es zumindest, geben aber noch keine Details dazu Preis. Vermutlich klappt es auch nicht.
    was ich sagen will: früher waren die Kinder Nachmittags immer auf YouTube, dann fing das Gemecker wegen der Werbung an und nun hocken sie vor TikTok und Instagram rum.

  • Wenn YouTube nicht aufpasst ist TikTok in kürzester Zeit der neue Standard. YouTube mit seiner Zensur geht mir schon eine ganze Weile auf den Keks. Bei uns hat TikTok, YouTube auch in der Nutzung überholt.

  • Hat das Google den Auftrag der US Regierung erhalten ein Nachbau zu entwickeln?`:)

  • Interessant.. als Beta habe ich diese Funktion schon einige Wochen, wenn nicht Monate.. Sinnlos für mich, aber ich bin sicher auch nicht die Zielgruppe ..

  • Länger als 60 Sekunden können sich wohl viele nicht mehr am Stück konzentrieren…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37347 Artikel in den vergangenen 6072 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven