iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 483 Artikel
Bald drei Symbole

Wortvorschläge: iOS 11.1 verbessert Emoji-Eingabe

Artikel auf Google Plus teilen.
35 Kommentare 35

Während die großen Betriebssystem-Updates schnell verteilt werden – seit dieser Woche ist iOS 11 auf mehr Geräten als iOS 10 im Einsatz – benötigen die kleineren Punkt-Updates immer etwas Zeit um sich unter dem Großteil aller Anwendern zu verbreiten.

Ios11 Verteilung

Ein Umstand, der mitverantwortlich für Apples Emoji-Werbekampagne sein könnte. So hat das Unternehmen in den vergangenen Tagen deutlich darauf hingewiesen, dass iOS 11.1 zahlreiche neue Emoji-Symbole einführen wird und damit einen zusätzlichen Anreiz für eher „updatefaule“ Nutzer geschaffen, die Punkt-Aktualisierung schnell einzuspielen.

Derzeit befindet sich iOS 11.1 noch im Beta-Test, sobald die neue Version verfügbar ist wird das erste große iOS 11-Update jedoch nicht nur neue Emoji-Symbole mitbringen, sondern auch die Eingabe verbessern.

Wie ifun.de-Leser Tristan bemerkt hat, bietet iOS 11.1 zukünftig mehrere passende Emojis in den Wortvorschlägen der Tastatur an:

Bei der Nutzung der neuen iOS Beta Version 11.1 Dev 2 ist mir aufgefallen, dass sich nun bei der vorgeschlagenen Ersetzung eines Wortes mit einem Emoji nicht mehr nur ein Emoji zur Auswahl findet sondern meistens gleich drei. Macht das Eingeben von Emojis noch schneller und präsenter im System.

Emoji Vorschlaege

Donnerstag, 12. Okt 2017, 9:44 Uhr — Nicolas
35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • In Klickibunti investiert Apple. Die Wortvorschläge sind derzeit schlechter denn je.

    • Ich habe so den Eindruck als müsste mein iPhone seit iOS 11 erst wieder alle meine Wörter lernen. Mittlerweile geht es nämlich schon wieder recht gut. Könnte es sein, dass mit dem Upgrade auf iOS 11 auch die gelernte Datenbank zurück gesetzt wurde?

    • Genau meine Worte!

      iOS 11 schreibt lieber „vin“ statt „von“ und anderen Käse, aber der größte Nutzen liegt in der Quertastatur. ;)
      Insgesamt macht iOS 11 schon einen besseren Eindruck als alle Vorgänger. Aber die Frage die sich mir stellt, warum man das iOS nicht intern soweit entwickeln kann, dass es benutzbar und brauchbar ist. Mit iOS 1 schien das ja auch zu funktionieren. iOS 7 war eine komplette Katastrophe und selbst heute noch sind Opfer davon übrig geblieben.

      Und gerade beim Schreiben dieses Textes kommt eine Push-Notification rein, die sich nicht wieder ausblendet sondern oben kleben bleibt. Der Bug existiert nun schon seit mehr als 3 Jahren…aber hey, ich hab jetzt emojis mit Hautfarben. ‍♂️‍♂️‍♂️

      • Du weißt, das man die Notifications für jede App einstellen kann, ob die Notification direkt wieder weg geht oder so lange stehen bleibt bis man drauf klickt oder manuell weg wischt?

      • und wie geht das bitte?

      • da hast du zwar recht, aber den bug hab ich auch schon bemerkt. alle notifications so eingestellt das sie nur kurz eingeblendet und automatisch wieder ausgeblendet werden. hin und wieder bleibt trotzdem eine „hängen“.zum thema wortvorschläge: ich kann von einer verschlimmerung nichts berichten. hat direkt nach dem update auf ios 11 genauso gut funktioniert wie vorher.

      • Cool, danke! Ich wusste das noch nicht :)Ist aber wohl automatisch überall auf temporär…Ist aber erst seit iOS 11 oder?!?

    • Bei mir blenden sich alle Pushs wieder von alleine aus.

    • Die Wortvorschläge waren bei mir in iOS 10 schon gut und sind in iOS 11 noch mal um Welten besser. Das iPhone lernt sehr schnell, wie ich gewisse Dinge formuliere und schlägt die entsprechenden Wörter vor.

  • Hey das ist ja wie bei Android. Zumindest bei der auf einigen Geräten vorinstallierten Swype Tastatur.
    Es sieht so aus als ob das Emoji dann das Wort ersetzt. Mir wäre es lieber man könne es zusätzlich nutzen. Oder geht das so?

    • Das geht beides. Du schreibst bspw. das Wort Käse. Sobald du das Wort schreibst, wird in der Tastatur das Emoji für Käse angezeigt. Wenn du zu diesem Zeitpunkt auf das Käse-Emoji drückst, wird das eigentliche Wort durch das Emoji ersetzt. Du kanns aber zuerst nach dem Wort noch einen Leerschlag machen. Dann rückt der Cursor weiter, das Käse Emoji wird aber immer noch angezeigt. Drückst du dann auf das Emoji, wird es nach dem Wort zusätzlich eingefügt.

  • WLAN und BT Button im Kontrollzentrum sollten mal lieber wieder wie gewohnt funktionieren.
    Aktuelle Verbindung unterbrechen so ein Quark …

  • Auf dem Screenshot im Header ist der dritte Smiley ja visuell überhaupt nicht auf Höhe der anderen beiden…

  • Es wäre so geil, wenn man am iPhone in 2 Sprache Vorschläge bekommen würde ohne gleich eine 2 Tastatur hinzufügen zu müssen! Am MacBook klappt das, aber am iPhone/iPad leider nicht..

  • Ich will endlich meine alte Querformat Tastatur wieder zurück für mein Plus Modell und keine schniki Huba Nuba rollenden kidi emojiis. Es wird immer schlimmer worauf die Apfelherren heutzutage Wert legen. Hätte bei ios10 bleiben sollen. Das ärgert mich so dolle, das ich jedes mal einen Wutanfall kriege wenn ich auf Querformat umschalte.

  • ich weiß nicht, lecken die da in Cupertino an irgendwelchen afrikanischen Fröschen? Diese bekloppten Emoji als Anreiz zum Update??? Und nicht etwa die gröbsten iOS Fehler seit iOS 1.0, die Emoji sollen anreizen? Ich bin in eine direkten Verbindung mit Apple seit eine Woche, und teste, und teste, und teste. Das iOS 11 hat aus meinem iPhone 6 praktisch ein Ziehelstein gemacht. Ich habe so etwas nicht mal in der Windows Welt erlebt in den letzten 20 Jahren.

    • So ähnlich geht’s mir auch. Ich habe ein 6S und es ist dermaßen Lahm, dass selbst Tastatureingaben bei einigen Apps verzögert erscheinen, Apps brauchen eine gefühlte Ewigkeit beim öffnen, auch aus dem Hintergrund dauert es eine Weile bis sie auf Eingaben reagieren. Wenn ich ca. 8 Apps im Hintergrund habe und dann noch eine App öffnen möchte, schließt sie sich einfach wieder und lässt sich erst öffnen nachdem ich alle Apps geschlossen habe. Erst dann scheinen wieder genug Ressourcen für die Öffnung von Apps vorhanden zu sein. Bis auf das lahme öffnen der Apps, auch vom Switcher aus, sind die anderen Verzögerungen nicht durchgehend, sondern treten meist nach ca. 30min durchgehender Nutzung auf. Es ist dann fast unmöglich produktiv mit dem iPhone zu arbeiten, besonders wenn man mit 2-3 Apps gleichzeitig arbeiten möchte.Ich hatte mir eigentlich überlegt noch ein Jahr zu warten bis ich mir ein neues iPhone hole, denn für meine Szenarien reicht mir das 6S noch völlig aus. Aber wenn dieses Problem mit dem Update auf IOS 11.1 weiter besteht, werde ich wohl doch zum 8er oder X wechseln müssen.

  • Ich würde mir Favoriten wünschen (auf dem Mac hat Apple das doch auch geschafft). Besser noch wäre es, wenn man Emojis partiell ausblenden könnte.

  • Ja KONTOR, wenn du nach dem Wort einmal die Leerzeichentaste drückst, bleiben die Emoji stehen und du kannst sie dann zusätzlich integrieren.

  • nichts für ungut, aber das war schon seit der ersten beta bekannt und in den news

  • Was ich nicht verstehe ist, das die offensichtlichen smilies wie ;) nicht umgewandelt werden, oder mache ich was falsch ?

  • Schön, dass Apple sich Zeit für solche tollen Features nimmt, anstatt endlich mal die vielen Bugs zu beheben.

  • Im Vergleich zu Android ist iOS zumindest im Deutschen um Längen schlechter – noch drastischer ist der Vergleich zur Zusatztastatur Swiftkey auf Android … und Apple kümmert sich allen Ernstes darum treffsicherer Emojis bei der Textersetzung anzubieten???
    Wir lästern hier ständig über Apples Wortvorschläge, weil in 80% der Fälle ein zumindest halbwegs passendes Wort erst vor der Eingabe des letzten Buchstaben angezeigt wird… just dann also, wenn man gar keine Klick mehr spart..

  • Wow, das wurde aber auch mal Zeit mit den Emojis…

    Mal ganz im Ernst, der Fokus liegt wohl immer mehr darauf, Kiddies und Android Nutzer zu ziehen, anstelle mal sich um die wirklich wichtigen Probleme zu kümmern, iOS 11 ist wirklich ein Reinfall bis dato…

  • Ich habe bei Wählen der ersten Ziffer (ab 11) einen nervigen Ton und und 2 Skunden tut sich nichts. Auch nach dem neuesten UD keine Änderung

  • Daran sieht man sehr gut, auf welche unglaublich wichtige Funktionen sich Apple konzentriert.
    .
    In acht Jahren NICHT EINMAL ein iOS ausgeliefert das KEINE fünf im Wochentakt nachgeschobenen Bugfix-Updates brauchte.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21483 Artikel in den vergangenen 3700 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven