iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 074 Artikel
Gesundheits-App aktualisiert

Withings „Health Mate“: Version 5.0 soll alles besser machen

30 Kommentare 30

Die von Withings herausgegebene App Health Mate präsentiert sich neu in Version 5.0. Das Update kommt überraschend und wird auch mit gemischten Gefühlen aufgenommen. Der Anbieter von Gesundheitsprodukten hätte vielleicht besser daran getan, zunächst ein paar alte Baustellen abzuschließen und die App zudem vor der Freigabe ein paar deutschen Beta-Testern vorzulegen.

Doch zunächst zu den mit dem Update verbundenen Neuerungen. Withings krempelt in erster Linie den Home-Bildschirm um und das macht aus unserer Sicht auch Sinn. Statt einer Zeitleiste finden sich nun stets die neuesten Messungen aus den einzelnen Bereichen an oberster Stelle versammelt. Wer ältere Werte und eine Zeitleiste ansehen will, muss einen Schritt weiter springen.

Withings Health Mate Verlauf

Zudem verspricht Withings die Anzeige von sogenannten Gesundheitseinblicken direkt auf der Startseite. Die App will hier eine Zusammenfassung der aktuellen Werte mit medizinischen Informationen und Tipps kombinieren. Die Verfügbarkeit verspricht der Hersteller nach und nach für alle Nutzer, wer noch nichts sieht, solle sich nicht sorgen, die Gesundheitseinblicke würden in Kürze erscheinen.

Withings Health Mate Einblicke

Bleibt zu hoffen, dass dieses Versprechen eingehalten wird. Denn mit Blick auf die ebenfalls in der App angezeigten Gesundheits- und Fitnessprogramme ist Kritik angebracht. Die Option wurde teils über Jahre hinweg angezeigt, ohne jemals zu funktionieren. Die mit dem Update verbundene Umstrukturierung könnte hier Besserung bringen, den Beweis bleibt uns Withings vorerst aber noch schuldig.

Unverständlich ist in jedem Fall, wie man den prominent platzierten Menüpunkt „Home“ mit „Häuser“ übersetzen kann und es dieser irritierende Fehler bis in die finale Version der Anwendung schafft. Dazu kommt, dass auch die laut Withings verbesserte Health-Implementierung so ihre Tücken hat. Prüft nach dem Update unbedingt die Einstellungen diesbezüglich, so wie es aussieht, wird hier nämlich erstmal alles zurückgesetzt und muss neu aktiviert werden.

Grundsätzlich wäre Health Mate eine hervorragende App und die von Withings hergestellten Gesundheitsprodukte würden wir schon aus eigener Erfahrung heraus als sehr gut bezeichnen. Leider wird man aber im Bereich der App immer wieder mit nicht nachvollziehbaren Schlampereien konfrontiert. Hier sollte dringend nachgebessert werden.

Laden im App Store
‎Withings Health Mate
‎Withings Health Mate
Entwickler: Withings
Preis: Kostenlos+
Laden
Mittwoch, 29. Jul 2020, 14:36 Uhr — chris
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Nutze die App schon seit Jahren und bin zufrieden., auch mit dem Update. Nutze die englische Version.

    • Mache ich genauso. Und bin auch vollkommen zufrieden. Die App nutze ich eh nur, damit die Daten in Health übertragen werden und ich sie weiter mit Yazio verwenden kann.

      • Kannst du Yazio empfehlen? Ich probiere mich gerade durch die verschiedenen Kalorienzähler Apps. Trotz regelmäßigen Sport kämpfe ich mit den Pfunden :-/

      • Ich kämpfe auch, nutze seit längerem MyFitnessPal, ohne Premium. Und bin ziemlich zufrieden . Yazio hat mir nie wirklich zugesagt

      • Myfitnespal kostet nix und hat ABSOLUT alles was man braucht und selbst die einzelnen Nahrungsbestandteile werden in Apple HealthKit gesendet!

      • Sebo, ich habe viele Jahre MyFitnessPal verwendet und bin dann doch am Ende bei Yazio gelandet. Die Datenbanken sind bei beiden völlig ausreichend – und das ist wohl der wichtigste Faktor. MyFitnessPal sollte also eigentlich echt ausreichen!

        Aber Yazio empfinde ich visuell und von der Bedienung her besser. Ist halt alles ziemlich bunt, aber trotzdem aufgeräumt.

        Ich verwende Yazio Premium, aber auch nur weil ich dafür „nur“ 13,49€ im Jahr bezahle (das war halt ein super Angebot, bei dem ich zugeschlagen habe). Den vollen Preis wäre mir die App nicht wirklich wert. Ich habe schon das Gefühl, dass der „Spaßfaktor“ bei Yazio etwas größer ist, weshalb ich die App gerne nutze und deshalb vielleicht auch konsequenter bin.

        In den letzten fünf Wochen habe ich auf jeden Fall dank Withings Waage, dem täglichen Wiegen und Yazio rund 7 Kilo abgenommen (die ersten 3,5 waren nach zehn Tagen runter).

        Das liegt aber auch schlichtweg daran, dass ich täglich nur 1200 kcal zu mir nehme – noch ohne parallel dazu Sport zu treiben. Am Ende ist es wohl, egal welche App man nutzt, einfach eine Frage der Disziplin.

        Ich mache kein Intervallfasten, verzichte nicht komplett auf Kohlenhydrate oder mache Sport, sondern halte mich einfach nur komplett konsequent an eine Nahrungsaufnahme von maximal 1200 kcal pro Tag. Dadurch ist der Erfolg wohl schlichtweg gegeben. Ich verbrenne einfach mehr als ich zu mir nehme.

        Der größte Motivationsfaktor ist eigentlich die Waage. Würde ich das Gewicht nicht tagtäglich überprüfen, und würde da nicht jeden Tag auf meiner Waage stehen „-0,1 kg/-0,2kg/-0,5kg“, dann wäre meine Motivation lange nicht so groß. Da ich diese Zahlen aber jeden Morgen sehe, motivieren sie mich, den Tag über weiterhin diszipliniert zu bleiben.

        Der Magen/das Hungergefühl hat sich so bereits nach ein paar Tagen so angepasst, dass es schon Tage gab, an denen ich nur ein Brötchen und einen Salat gegessen habe. Das ist natürlich nicht empfehlenswert. Aber ich trinke mittlerweile auch echt rund zwei Liter Wasser pro Tag. Da hat man einfach automatisch viel weniger Hunger. Wenn ich Appetit verspüre, erst einmal ein Glas Wasser trinken. Danach merke ich so oft, dass es gar kein Hunger war, sondern eigentlich nur Durst.

        Aber wie gesagt, Sport soll auch noch dazukommen. Dann muss ich die Kalorienzufuhr entsprechend anpassen. Beim Sport soll es halt mehr um Muskelaufbau gehen, was sich auf der Waage ja aber oft durch Gewichtszunahme zeigt. Das ist ja dann idealerweise Muskel- nicht Fettmasse. Aber das sehe ich ja nicht direkt an der Zahl. Das würde mich also eher wieder demotivieren. Deshalb nehme ich erst einmal ab und baue danach auf. :)

      • Lieber ROP,

        ich würde dir vorschlagen, dass du dich an einen Ernährungsberater wendest. Das was du da schreibst ist leider sehr unvernünftig. Dein Körper braucht mehr als nur 1200kcal am Tag. Ich glaub du brauchst ein grundlegendes Verständnis für deinen Körper. Mit dem was du tust, verlierst du unweigerlich an Muskelmasse und schadest dir auf Dauer mehr als dir jetzt klar ist. Sei bitte vorsichtig!
        Ich bin Leistungssportler, Ernährungsberater und Personal Coach, ich weiß wovon ich rede!
        Hol dir professionelle Hilfe und steck deine Zeit ins Training statt in eine App!

      • Peter, ganz herzlichen Dank für deine Tipps und Ratschläge. Das weiß ich wirklich zu schätzen.

        Ich gebe dir absolut recht! 1200 kcal sind viel zu wenig, und was ich hier betreibe ist ganz sicher nicht das, was man empfehlen würde. Ganz und gar nicht!

        Ich brauche allerdings immer diesen Schub am Anfang. Wenn ich nicht zumindest in dieser Anfangsphase ziemlich schnell schon Erfolge erziele (und zwar rein die Zahl auf der Waage – ohne Rücksicht auf Fett- oder Muskelmasse), dann fehlt mir einfach komplett die Motivation.

        Ich werde das noch fünf Wochen so weitermachen und dann mit dem Sport beginnen. Eine Freundin von mir ist glücklicherweise auch Personal Trainerin. Sie findet es auch nicht gut, dass ich das so mache.

        Und ich kenne wirklich auch die Auswirkungen, weil ich schon einmal so drastisch und schnell abgenommen habe.

        Ich habe allerdings auch noch ganz andere Probleme, die ich hier nicht offenlegen möchte. Diese hindern mich an so vielen Dingen, dass ich froh bin, auf diese falsche Art und Weise überhaupt irgendwie zum Ziel zu kommen. Es ist wirklich schwer es zu erklären, ohne zu viel zu verraten. Ich kenne mich wirklich ganz gut mit der Thematik Ernährung aus, aber die anderen Gründe sind es, die dafür sorgen, dass ich entgegen der Vernunft agiere. Ich weiß also, dass ich mir damit schade, tue es aber trotzdem. Verrückt, ich weiß.

        Grundsätzlich bin ich dabei meine Ernährung umzustellen. Habe seit drei Monaten (fast) keine verarbeiteten Lebensmittel mehr zu mir genommen (außer Joghurt und Butter). Ich trinke ausschließlich stilles Wasser. Fleisch ohnehin schon lange nicht mehr viel – vielleicht dreimal im Jahr. Gemüse, Obst und Fisch ist mehr oder minder alles, was ich zu mir nehme. Ich habe auch per se nichts gegen Nudeln, Reis, Kartoffeln & Co, aber die werde ich erst wieder zu mir nehmen, wenn ich mit dem Sport beginne. Ein Vollkornbrötchen am Tag ist momentan drin.

        Wie gesagt, mir ist bewusst, dass meine momentane Art und Weise, Gewicht zu verlieren, ernährungsphysiologisch alles andere als ratsam ist. Und ich will damit auch kein Vorbild sein oder andere zum Nachahmen motivieren.

        Ich weiß auch, dass man lieber langsam und stetig abnehmen sollte, um langfristig Erfolg zu haben, aber ich kann es einfach nicht, zumindest nicht am Anfang. Ebenso weiß ich, dass Bewegung die Lösung ist. Aber wie gesagt, es gibt da noch so manch anderes (leider nicht lösbares) Problem, was mir im Weg steht.

        Mit dem Sport sollte sich hoffentlich alles ein wenig aus ausbalancieren, sodass ich dann wieder für eine vernünftige Kalorienzufuhr sorgen kann. Ich werde dann auch beim Sport von einer Person begleitet.

        Glaube mir, zu gern würde auch ich ausschließlich den vernünftigen, von dir beschriebenen Weg gehen wollen.

        Nochmals vielen Dank für deine Anteilnahme und die Warnung.

      • Lieber ROP,

        zu wissen, dass man etwas falsch macht, und es trotzdem zu tun, ist nicht besonders vernünftig. Dir muss bewusst werden, dass du mit dieser Art und Weise deine Gesundheit nachhaltig gefährdest. Da hilft dir dann auch keine Gewichtsreduktion mehr, wenn du auf andere Art und Weise krank wirst. Für jedes Problem gibt’s eine Lösung. Dein Ansatz und Ziel sind leider völlig falsch. Aber es ist dein Leben und deine Gesundheit, deine Entscheidung.
        Nachhaltig und mit Vernunft abzunehmen sieht anders aus. Nicht falsch verstehen, aber du solltest dir psychologische Hilfe holen, du bist am „Holzweg“, wenn du so weiter machst!

      • MFP ist super. Habe seit über einem Jahr das Premium Paket

      • Lieber Peter, es ist total unvernünftig sich Dinge anzutun, von denen man weiß, dass sie einem schaden. Und trotzdem rauchen zum Beispiel Raucher weiter.

        Es ist wirklich schwer dir ein Gesamtbild von mir zu vermitteln, weshalb du die ganzen Ausmaße meiner Probleme nicht abschätzen kannst. Psychologische Hilfe habe ich schon öfter in Anspruch genommen, aber leider bisher auch ohne Erfolg.

        Wie gesagt, weiß ich es sehr zu schätzen, dass du versuchst an meine Vernunft und Gesundheit zu appellieren. Und das geht auch nicht an mir vorbei. Ich werde es mir zu Herzen nehmen.

        Danke, nochmals. :)

      • Peter und ROP haben uns gerade Zeuge eines der besten Dialoge im Internet werden lassen! Es gibt doch noch Hoffnung …

      • Danke für die sehr guten Kommentare von Euch allen!

      • Wirdschon, danke, danke. :D

        Sebo, gern geschehen. ;)

  • Und was steht dann bei „Dashboard“? Armaturenbrett? ;-)

  • Bei mir wurde nix in Bezug zur Health Anbindung zurückgesetzt. Läuft alles wie gehabt und grundsätzlich ist der neue Home Bildschirm auch wirklich toll. Endlich wirkt das alles nicht mehr so überfrachtet. Gefällt mir gut und ich bin seit Jahren zufrieden mit den Geräten (Waage und Blutdruck).

  • „Withings krempelt in erster Linie den Home-Bildschirm um“

    Und genau das finde ich schrecklich. Es ist jetzt im Stil wie Apple Health iOS 13.
    Gut das ich da noch ios12 nutze,
    Da reicht in der Regel swipen und scrollen aus.

    Ich finde man sollte das vorherige Design belassen. Man muss wieder unnötig klicken. Mit einfach nur scrollen hätte es gereicht. Aber so muss man erst scrollen dann klicken und dann wieder scrollen … total unnötig.

    Abgesehen von den ganzen Fehlern die dann dazu noch produziert werden.

    Aber irgendwie springt jeder auf den GUI Design Zug auf. Unnötige Designänderung die neue Aktionen erfordern.

  • Ich kann leider den Abstecher in die Reihen von NOKIA nicht verzeihen. Werde die Hardware noch nutzen, mich aber mittelfristig von Wihthings distanzieren. Es hat für mich noch immer diesen Nokia-Geschmack.

  • Ich hatte gerade Kontakt mit dem Kundenservice bezüglich der“ Häuser „ und er sagte mir, dass einige Nutzer noch mit Bug zu kämpfen haben.

  • Wo die App gerade mal ein Thema ist,..
    Eigentlich bin ich sehr zufrieden, aber… Im Winter bin ich in der Eishalle unterwegs und im Sommer dann auf Inliner. Leider gibt es die Sportart aber nicht. Was dem Ganzen ähnlich wäre ist Eislaufen da wird aber GPS nicht erfasst. Das ist echt schade, Kontakt zu Support hat nichts geholfen die wollten nicht verstehen das GPS grundsätzlich funktioniert (z.B. Laufen) nur eben beim Eislaufen nicht erfasst wird.
    Kennt jemand ein ähnliches Problem und hat eventuell Abhilfe?

    • Genau das wollte ich gerade auch schreiben. War schon mal als es Nokia hatte auch mal so, hat ewig gedauert bist es verbessert wurde. Heute ist allerdings die Version 5.01 rausgekommen, vielleicht haben sie es schon verbessert!

      • Auch 5.0.1 korrigiert die fehlende Übertragung von „schlafend“ nicht. Ich habe dies auch schon in der Bewertung der App im App Store „angemeckert“.

  • An dieser Stelle schreibe ich jetzt einfach mal, dass ich seit „vielen“ Jahren swhe zufrieden mit meiner Steel HR bin. Schöne Uhr, grandiose Akkulaufzeit, fairer Preis. Eine meiner nachhaltigsten Gadgetkäufe :)

  • Seit Jahren schreibe ich Withings an und bitte darum die Auszeichnung fürs gehen weiter zu führen.
    Bei 4.000 km ist Schluss. Die habe ich schon vor 5 Jahren mit Withings gelaufen gehabt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28074 Artikel in den vergangenen 4730 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven