iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 485 Artikel
   

Wiederbelebt: Pebble-Update bohrt alte Modelle auf

Artikel auf Google Plus teilen.
27 Kommentare 27

Gute Neuigkeiten für alle Pebble Fans der ersten Stunden. Die jetzt veröffentlichten Updates der Pebble-Firmware und der korrespondierenden Smartphone-Apps bringen die sogenannte „Timeline“ nun auch auf die Pebble Classic und die Pebble Steel.

timeline

Mit Pebble Health stellen die Macher des auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter geborenen Handgelenksbegleiters außerdem einen neuen, nativen und direkt in die Timeline integrierten Aktivitäts-Tracker für alle Pebble Time Modelle vor.

Glaubt man dem beschreibenden Pressetext soll Pebble Health vor allem simpel, automatisch und nahtlos funktionieren. Pebble Health ist mit Apples HealthKit kompatibel und hilft Nutzer dabei, die angestrebten Trainingsziele im Blick zu behalten.

Pebble Health für neue Uhren

Pebble Health ist für die Modelle Pebble Time, Time Steel und Time Round mit Firmware-Version 3.8 und höher erhältlich. Nutzer der Pebble Classic und Pebble Steel können weiterhin die Tracking-Apps von Misfit oder Jawbone verwenden.

Pebble Health wurde in Zusammenarbeit mit einem Forscherteam der Stanford Universität entwickelt und zeichnet die täglichen Aktivitäten des Trägers auf. Darüber hinaus erkennt es automatisch dessen Schlafphasen. Da Pebble Health nahtlos in die Timeline integriert ist, können Tages-Statistiken und Auswertungen bequem eingesehen und unkompliziert abgerufen werden. So kann der Nutzer direkt nach dem Aufwachen in der Timeline ablesen, wie lange er geschlafen hat, oder am Abend vor dem Schlafengehen die Anzahl der tagsüber geleisteten Schritte ansehen. Die ersten Schritte mit Pebble Health sind ein Kinderspiel: Dazu müssen lediglich die Pebble Smartphone-App und die Uhr auf die neuesten Versionen aktualisiert werden, schon ist Pebble Health automatisch vorinstalliert.

pebble-700

Die Funktionen der Pebble Time App im Überblick

  • Premiere für Pebble Health! Die native Anwendung ermöglicht das Tracken von Schritten und Schlaf. Nutzer erhalten sowohl in der App, als auch innerhalb ihrer Timeline Einblicke in ihre Fitness.
  • Unterstützung für Pebble Classic und Pebble Steel: Aktualisiert alle nicht-Time Pebble Modelle auf Firmware 3.8 und macht die Timeline und unzählige Apps für sie verfügbar.
  • Neue Uhr hinzufügen: Ein neuer Menüpunkt ermöglicht es, eine weitere Pebble Smartwatch mit dem Telefon zu verbinden, auch wenn bereits eine Pebble ans Smartphone gekoppelt ist.
  • Fehlerbehebungen und bessere Stabilität als bei Version 3.4.
  • Die Version 3.5 steht im iTunes App Store zum Download bereit.
App Icon
Pebble
Pebble Technology C
Gratis
89.38MB

Mittwoch, 16. Dez 2015, 12:00 Uhr — Nicolas
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • In Gunmetall Black mit schwarzem Milanese Armband ist die Pebble Time Steel ein Eye-Catcher. Das kann ich Dir sagen, denn ich trage das Ding, seit es zu haben ist. Was die Pebble auf den Fotos im Artikel angeht, bin ich bei Dir. Das war Version 1 und hier folgte Form noch Funktion.

      Ansonsten kann ich eines sicher sagen: Die Pebble ist die einzige Smartwatch am Markt, die diesen Namen auch verdient, denn alle anderen – egal ob Android oder Apple – sind eher noch Showcases, was machbar ist. Aber so lange man die Dinger noch jeden Tag laden muss, ist das Thema Wearable einfach noch nicht alltagstauglich. Die Pebble Time Steel hält wenigstens 10 Tage mit einer Ladung und allen zur Verfügung stehenden Funktionen…

      • Was für dich sein kann, muss nicht für alle anderen gelten. Meine Pebble war dauernd leer, weil ich natürlich nicht jeden Tag geladen habe. Hatte ich halt nie auf dem Schirm. Die Apple Watch hat in 6 Monaten nicht einmal aufgegeben, gerade weil sie jede Nacht am Netz hängt. Im Ergebnis ist die Laufzeit meine Apple Watch also besser.

      • dafür ist die Pebble in einer knappen Stunde wieder voll geladen.

      • kurzer blick auf die website: da dürfte inzwischen für jeden geschmack was passendes dabei sein. was mir aber nicht ganz klar ist: was kann das ding? werden mir aktuelle anrufer angezeigt? kann ich den anruf annehmen? bekomme ich sms, imessage, facebook- oder whatsapp-nachrichten? kann ich sie darüber beantworten? navigationsanweisungen?
        und muss dafür auf dem iPhone im hintergrund immer eine pebble-app mitlaufen???

  • Zu doof oder zu faul, wenigstens Mal die Überschrift Korrektur zu lesen? Oder beides?

    • Machs doch besser oder geh woanders hin! Immer diese Nörgler!

      • „Mach’s doch besser!“ antwortete der Koch, als ihm der Gast ein total versalzenes und trockenes Steak unter die Nase hielt.
        Und jetzt komm mir nicht mit dem nächsten Totschlagargument, dass hier ja alles kostenlos ist.

      • Micha L. ist halt ein Rechtschreibnazi. Solche Leute kann man nicht verbessern. Menschen machen Fehler. Das kann der Micha L. nicht akzeptieren. Und ja ist kostenlos.Ist halt Argument Nummer 1.

      • Man wird in der Tat erwarten dürfen, dass ein Artikel auch mal korrekturgelesen wird. Das ist wirklich das Mindeste wenn man mit dem Veröffentlichen von Artikeln Geld verdient.

      • +1 für den Kommentar mit dem Koch. :)

      • Daumen hoch für Micha L. und Odde.
        „Rechtschreibnazi“ ist unterste Schublade, dürfte jedem klar sein.
        Korrekturlesen ist nicht zuviel verlangt.
        Das Angebot hier ist im Übrigen nicht kostenlos. Aber manchmal, leider, umsonst. SCNR

      • Micha hat doch Recht! Das ist eine äußerst schwache Leistung!

  • Da muss ich widersprechen. Die Pebble Time Steel mit dem hellen Lederarmband sieht hammer aus.

  • Ich freu mich endlich über die integration einer zweiten Pebble. So habe ich für unterwegs meine schicke Steel und für sportlicher Aktivitäten meine Time. Das war vorher echt kompliziert.

  • Die normale Pebble finde ich auch nicht hübsch-aber die Pebble Steel ist schon schick.
    Außerdem – Laufzeit eine Woche, alleways on und wirklich wasserdicht.. Ist die Apple Watch sehr weit weg

  • auf den buldern sieht die pebble aus, wie ein atari st aus den 80ern.
    klasse musikercomputer war das :)

  • Man muss bedenken:

    die abgebildete pebble classic ist von 2012 und damals war es die einzige funktionierende smartwatch :)

    Bis zur apple watch hat mir die pebble classic beste dienste geleistet :)

  • Das Design der Pebble Classic ist mir ehrlich gesagt wurscht, solange sie so gut funktioniert. Und komplett in Schwarz finde ich sie sogar ganz schick.
    Wenigstens hat sie ein Display, das man nicht erst durch irgendwelche dubiosen Armverrenkungen aktivieren muß und jeden Tag aufladen brauchts auch nicht.
    Bin vollauf zufrieden damit und schon auf die neue Firmware gespannt.

  • Die alte Uhr ist so hässlich , unhandlich, unbequem und …hässlich.

    Ich habe die Pebble Time Rouind seit ein paar Tagen und bin sehr zufrieden :)

  • Ich muss jetzt einfach mal sagen, dass ich dieses Gelaber von der viel zu kurzen Akkulaufzeit der meisten SmartWatches lächerlich finde! Wenn man die Nörgler mal fragt, ob sie mit ihrer Armbanduhr schlafen oder sie vor dem zu Bett gehen ab machen, ich meist die Antwort: „Nee, die mach ich ab, stört mich beim schlafen!“ Also, wo ist dann euer verdammtes Problem?? Wenn ihr sie eh ab macht, dann legt sie einfach auf das Ladegerät und gut… Dauer vll 2 sek länger als nur auf den Nachttisch zu legen und gut!

    • Für jemanden, der jeden Abend brav um 21:00 in sein Bettchen geht, ist das ja in Ordnung.
      Aber man kann natürlich auch jedes Manko schönreden, vor allem, wenn man von seinen eigenen Gewohnheiten auf die anderer schließt.

    • Der gleichen Meinung war ich vorher auch.
      Habe meine Time verkauft und ne Apple watch mußte her.
      Is besser….Ausstattung…Displayauflösung….Einbindung ins iOS usw….

      Jetzt hab ich wieder eine Time,sogar Steel und die Apple watch verkauf ich gerade.

      Weniger ist oft mehr.Und die Pebble macht irgendwie mehr Spaß.
      Wie oft war ich im watch store um nach zuschauen was es Neues gibt…..nischte.

      Im „Pebblestore“ schaue ich gerne vorbei,weil es da immer was Neues gibt.

      Alleine schon ,wie kann es sein das man so eine Hightechuhr wie der Apple watch noch immer keine neuen watchfaces bekommt? oder hab ich was verpaßt?

  • Bin (aus Kostengründen) im August mit der Classic eingestiegen um rauszufinden, ob mir eine Smartwatch einen Mehrwert bringt (mir persönlich bringt sie es) und hab mir jetzt die Time Steel gegönnt.

    Die Classic ist wirklich hässlich, aber die Time Steel (habe die Silver White) kann sich sehen lassen.

    Und obwohl ich mit iPhone, IPad, MacBook, etc. eine gewisse Affinität für Apple nicht abstreiten kann, ist mir die Apple Watch zu sehr Smartphone am Handgelenk. Die Pebble scheint mir persönlich unaufdringlicher und mehr Uhr zu sein.

    • klingt gut, thomas. aber wie oben beschrieben verstehe ich den funktionsumfang und die funktionsweise nicht ganz. auf der website von pebble habe ich z. b. keine apps für messaging gefunden. und muss die companion-app auf dem iPhone immer geöffnet sein, um den mehrwert der pebble zu nutzen?

      • Sie muss nicht geöffnet sein. Sämtliche Notifications werden weitergeleitet. Was meinst du mit Messaging-Apps? Antworten auf eingehende Nachrichten? Das ist mit der neuen Dictation-API möglich, derzeit jedoch nur unter Android. Apples Design verhindert derzeit grundsätzlich das abschicken (und somit beantworten) von Nachrichten aus Drittapps – aus Sicherheitsgründen nachvollziehbar aber in o.g. Szenario für iOS-User natürlich ärgerlich. Ich persönlich will Nachrichten nicht mit meiner Uhr beantworten. Ein kurzer Blick auf die Uhr, ob relevant oder nicht, ist für mich entscheidend. Zudem Wetter (insbesondere Temperatur) und Kalendereinträge auf einen Blick ohne Phone aus der Tasche, entsperren, Homescreen, App suchen, App anklicken, warten, Info einsehen und das ganze wieder in die (Hosen-)Tasche.

        PS: Musik am Handgelenk steuern ist auch ein praktisches Gimmik.

      • hallo thomas, vielen dank für die info! du hast recht, es kommt auf eine vernünftige benutzung an. und eine armbanduhr ist in erster linie ein anzeigegerät.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19485 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven