iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 571 Artikel

Wird nicht gegen Google Drive gerechnet

WhatsApp-Nutzer auf Android bekommen Backup-Speicher geschenkt

35 Kommentare 35

WhatsApp-Nutzer müssen selbst dafür sorgen, dass ihre Chat-Verläufe regelmäßig gesichert werden. Die Messenger-App bietet zwar eine Backup-Funktion, jedoch nicht den dafür benötigten Speicherplatz an. Bei iOS-Nutzern landen die Datensicherungen (sofern aktiviert) in der iCloud, bei Android-Nutzern belegen sie Speicher auf Google Drive. Wie die WhatsApp-Betreiber nun ankündigen, werden WhatsApp-Backups auf Android-Geräten künftig nicht mehr auf das Speicherkontingent bei Google Drive angerechnet.

Google-Drive-Nutzer erhalten ja ohnehin schon 15 GB kostenlosen Speicherplatz auf den Google-Servern und damit das Dreifache dessen, was Apple für seine Kunden bereitstellt. Dennoch werden sich viele Android-WhatsApper über die Neuerung freuen. Bei aktiven Nutzern belegt ein WhatsApp-Backup nämlich schon gerne auch mal mehrere Gigabyte, insbesondere wenn die Option aktiviert wurde, auch die gesendeten und empfangenen Videos zu speichern.

Als Stichtag für die Umstellung nennt WhatsApp den 12. November. Von diesem Tag an werden allerdings auch Backups, die länger als ein Jahr nicht aktualisiert wurden, automatisch von Google Drive gelöscht. Dies sollten Android-Nutzer zum Anlass nehmen, ihre Einstellungen diesbezüglich zu kontrollieren.

Auch auf dem iPhone: WhatsApp als Datenfresser

Wenn ihr WhatsApp auf dem iPhone nutzt, ist es ebenfalls empfehlenswert, die Backup-Einstellungen der App zu überprüfen bzw. sich in Erinnerung zu rufen. So kann die App nicht nur zu großen Teilen dafür verantwortlich sein, dass euer iCloud-Speicher ständig am Limit ist, ungünstige Einstellungen können zudem dafür sorgen, dass euer mobiles Datenvolumen über die Maßen strapaziert wird. Wenn das Gerät nicht regelmäßig über WLAN verbunden ist, solltet ihr vielleicht komplett auf manuelle Backups umsteigen, oder wie von WhatsApp empfohlen die Mobilen Daten für iCloud deaktivieren. Dies macht jedoch nur Sinn, wenn ihr sonst keine Anwendungen nutzt, die regelmäßig auf iCloud Drive zugreifen müssen.

Whatsapp Backup Ios

Titelbild: depositphotos.com
Laden im App Store
‎WhatsApp Messenger
‎WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos
Laden
Freitag, 17. Aug 2018, 16:09 Uhr — chris
35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Zum letzten Absatz:
    Man sollte außerdem darauf achten, dass WhatsApp zweimal den iCloud Speicher beansprucht, wenn man nicht aufpasst. Einmal, im WhatsApp-internen Backup und dann noch mal im iPhone Backup.

      • Das muss man nicht sehen, das ist so, wenn man sowohl iCloud-Backup als auch WhatsApp-Backup verwendet.

        Ansonsten sieht man es in den iCloud-Einstellungen.

      • Wenn du das iCloud Backup für dein iPhone aktiviert hast siehst du es hier:

        Einstellungen – Name Apple ID – iCloud – Speicher verwalten – Backups – Dein iPhone

        Unter „Daten für das Backup auswählen“ kannst du entscheiden, ob WhatsApp ausgewählt sein soll oder nicht. Ist es hier aktiviert, wird ein Backup deines kompletten Whatsapp-Verlaufs über das „normale“ iPhone Backup gemacht.

        Das ändere wäre hier sichtbar:
        Einstellungen – Name Apple ID – iCloud.
        Unter „Apps, die iCloud verwenden“ kannst du entscheiden, ob Whatsapp ausgewählt sein soll oder nicht.
        Das hat in diesem Fall nichts mit dem iPhone Backup an sich zu tun. Hier gehts es nur um ein Backup innerhalb der Whatsapp app. Dieses Backup nimmt den iCloud-Speicher in Anspruch.
        Innerhalb der Whatsapp-App kann man das hier einstellen:
        Einstellungen – Chats – Chat-Backup

        Ich hab mich vor einigen Wochen intensiv mit dem Thema beschäftigt und hab viel rumexperimentiert. Bei mir war bei beiden Fällen Whatsapp aktiviert, was bedeutete, dass in iCloud der doppelte Speicher belegt wurde.
        Ich hab mich dann dafür entschieden das „Häkchen“ bei „Apps, die iCloud verwenden“ wegzumachen. Somit befindet sich mein Whatsapp-Backup als Komplettpaket innerhalb meines iPhone Backups.

        Stelle ich mein iPhone aus dem iCloud -Backup wieder her, sind (nach die komplette Wiederherstellung beendet wurde) alle Daten inklusive Whatsapp-Verlauf wieder da.
        Hätte ich mich für die andere Variante entschieden müsste ich nach der Wiederherstellung Whatsapp öffnen und innerhalb der App auswählen: „Chatverlauf aus iCloud Backup wiederherstellen“ oder so ähnlich.

        Man sieht, alle Wege führen nach Rom. Wichtig ist, dass man nicht beides Aktiviert hat. Außer man hat 2TB iCloud Speicher. Dann dürfte es fast egal sein ;)

      • @ich: Danach ist und bleibt das Backup dann in Whatsapp deaktiviert, nicht wahr? Hatte das letztens auch mal gemacht und dann so deaktiviert wie du..

      • @jaide: ja, danach bleibt es in Whatsapp deaktiviert. Es aktiviert sich nicht von selbst

      • @ich:
        Danke für deine ausführliche Beschreibung, das war mir überhaupt nicht bewusst!

        (@Apple: intuitiv und selbsterklärend, ich liebe es. *grummel*)

  • Na so was!
    Beim bereitwilligen zur Verfügung stellen von persönlichen Daten zeigt sich Google schon immer sehr großzügig!
    Nääääh, bestimmt hat Google einfach zu viel freien Speicherplatz auf ihren Servern – WhatsApp nutzt ja kaum einer ;)

  • Ich glaube ich bin der Einzige der seine ganzen Chats mehrmals jährlich löscht. Ich lese mir die Texte sowieso nicht mehrmals durch (von Wichtigem mache ich einfach Screenshots). Außerdem werden die ganzen Bilder und Videos aus den Chats eh in die Foto-Mediathek importiert.

  • Betrifft mich nicht, habe mein Account gelöscht, als Suckerberg den Laden aufgekauft hat.

    • Stimmt, davor war WhatsApp deutlich besser. Die Firmenzentrale war z.b. eine China Imbis-Bude, die nicht einmal wusste, wie man WhatsApp schreibt. Super professionell der Laden vor Zuckerberg.

      • Nein, die Firmenzentrale war eine Lageranschrift der CIA, Koum ein Ukrainer.

        Die Server standen in China, wegen der Überwachung durch die USA Geheimdienste.

        Der Laden von Koum war professioneller aufgezogen, als es das heute ist, im Sinne von Spying und Co.

    • „Suckerberg“ haha Klassiker!!111elf

      Genauso wenig witzig wie Leute, die 2018 noch „Windoof“ oder „Fratzebuch“ sagen.

      Und nein, weder nutze ich Facebook, noch bin ich ein Fan von Zuckerberg.

  • Keine Meldung dass 15 GB nicht ausreicht? 1. Was ist daran besser als 5GB? 2. reichen 5GB ;)

  • In der esten Zeit war das viel komfortabler mit Whatsapp.
    Dort konnte man alles oder einzelne Chats sichern wohin man wollte. OneDrive, OwnCloud ect.
    Jetzt geht nur noch iCloud. Absolut nicht Benutzer freundlich.

  • Wie immer top auf Android. Dank dem Pixel 2 hab ich bis 2021 kostenlosen Photo Speicher in der Cloud, jetzt noch kostenlose WhatsApp Backups, Docs, Sheets und Präsentationen wurden ja eh bisher nicht angerechnet. Keine Ahnung wie ich 15 Gig vollkriegen soll. TOP.

    • Dieses fette Werbeversprechen nie wieder Speicherplatz Probleme ist zeitlich begrenzt? Totlach

      • Neid schon nach 1-2 Monaten das 5GB Kontingent überschritten zu haben und zahlen zu müssen? Davon abgesehen bleiben alle Upload auch nach 2021 kostenlos.

  • Vor allem bitte mal nachdenken.

    Google arbeitet mit den Sicherheitsbehörden zusammen.
    Sicherheitsbehörden verlangen von Suckerberg, das sie den Facebook Messenger abhören können wollen.

    Whats App gehört zu Suckerberg

    Die Chats und Verläufe werden (der Teufel steckt im Detail) nämlich UNVERSCHLÜSSELT auf google gespeichert.

    So einfach geht es…

  • Werden sich viele User freuen….
    Bitte lasst diese beeinflussenden Denkrichtungen. Schlimm genug das nun auch noch die Backups bei Facebook liegen.
    Ich hoffe das Apple das nicht akzeptieren wird denn Apple traue ich noch mehr über den Weg als Google, Facebook und Co.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28571 Artikel in den vergangenen 4803 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven