iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

WhatsApp: Die Push-to-Talk Funktion lässt sich erstmals blicken

Artikel auf Google Plus teilen.
95 Kommentare 95

Im Rahmen eines stillen Updates, liefert der Kurznachrichtendienst WhatsApp jetzt die am 1. August von uns angekündigte Push-to-Talk Funktion aus und überraschte viele iPhone-Nutzer bereits im Laufe der vergangenen Nacht mit der Anzeige eines neuen Mikrofon-Buttons.

Mit Push-to-Talk will WhatsApp die bislang überwiegend aus Textnachrichten bestehende Kommunikation seiner Nutzer um den Versand asynchroner Sprachnachrichen erweitern, die zwar in ihrer Dauer begrenzt sind, sich aber ähnlich einfach wie das sonst Getippte verschicken lassen und keinen zusätzlichen Restriktionen unterliegen.

what-sprache

Die Push-to-Talk Funktion taucht derzeit ohne App Store-Update in Version 2.10.2 auf und soll nach und nach allen Nutzern zur Verfügung gestellt werden.

Es bleibt abzuwarten wie die gut 300 Millionen WhatsApp-Nutzer das Feature in den kommenden Monaten annehmen. Geht es nach dem WhatsApp CEO Jan Koum, will die neue Sprachnachrichten-Funktion vor allem eines erreichen: Die Handgriffe beim Gespräch mit Freunden, Kollegen und in der Familie zu reduzieren.

Wir bedanken uns für eure Mails und fragen einfach in die Runde: Seid ihr zufrieden?

Mittwoch, 07. Aug 2013, 9:28 Uhr — Nicolas
95 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Verbrachte die letzten Wochen in China, der dort weit verbreitete Messenger Wechat bietet diese Funktion schon lange und es wird häufig genutzt. Mal schauen wie es in Europa angenommen wird.

  • bei mir ist es noch nicht vorhanden.

  • Ist WhatsApp jetzt auch schon sicherer geworden?
    Oder schreibt nur niemand mehr über diesen Mangel?

    • Was ist denn dein Problem? Es interessiert absolut keine sau wenn du deinem Freund schreibst dass du jetzt ein buch lesen wirst oder dir ein Brot schmierst. Niemand kann deine Nachrichten lesen. Zumindest kein Laie. Also was soll das ständige Genörgel? Lad dir doch „Joyn“.

      • Das ist völlig unwichtig. Sicherheit sollte jeder haben. Auch ignoranten.

      • Du verstehst die Sicherheitsproblematik nicht. Mit der Sicherheitslücke in WhatsApp war es möglich Nachrichten im Namen anderer Leute zu versenden. Wenn du eine Nachricht erhälst „Hey, guck dir mal dieses lustige Bild an“ und der Absender ist unbekannt, dann klickst du nicht drauf. Ist der Absender allerdings einer deiner Freunde, dann klickst du schon eher darauf. Die Sicherheitslücke in WhatsApp erleichtert es also Betrügern Malware zu verbreiten. Was du schreibst und was man dir schreibt interessiert ja nun wirklich keine Sau. Aber darum geht es bei der Sicherheitslücke auch gar nicht.

      • Das ist Blödsinn. Ich sammel sogar schon seit jahren Daten meiner Freunde oder von Menschen die mir gefallen. Einfach als Hobby. Es ist wirklich interessant was man alles für Profile eines Menschen damit erstellen kann. Mir egal was andere davon halten aber mir macht es Spaß.

      • @ IM Jan
        Pech für Dich, dass die Stasi pleite ist. Aber vielleicht kannst Du ja bei VS oder BND als Azubi anfangen.

    • WhatsApp ist schon ewig auf dem Sicherheitsstandard (End-to-end).

      • Schwach..
        Sinn!

      • Was heißt ewig? Seit wann genau? Wenn das stimmen sollte scheinen die ganzen Blogs wohl lieber mit Negativartikeln Aufmerksamkeit haben zu wollen!

      • Und der Bullshit-Meter schlägt voll aus!
        End-to-End-Verschlüsselung ist bei WhatsApp aufgrund eines als lächerlich zu bezeichnenden Authentifizierungsverfahren obsolet und deswegen nicht gegeben. Übrigens wird selbst beim Bezahlvorgang für den Jahresbeitrag die Verbindung zum Bezahldienst über eine unverschlüsselte http-Verbindung geleistet.
        Willkommen in der Realität.

    • Bevor ein anderer schreit und es mir auf den Keks geht: Threema!!! :D

    • Nach wie vor ein Knackpunkt der noch nicht behoben wurde.

      Aber was bringt es jede Woche eine News darüber zu verfassen? Damit die Dauernörgler Werbung für Threema & Co machen können? Abgesehen davon interessiert sich eh niemand für deine Nachrichten, die du per WhatsApp verschickst. Und wenn du vertrauliches wie Bank-Pins verschickst, sollte man dir eh das Handy wegnehmen.

    • Die Sicherheit von Whatsapp ist mittlerweile auf dem aktuellen Stand der Technik. Die Nachrichten werden wirksam verschlüsselt und können somit nicht mehr im WLan mitgelesen werden. Es ist auch nicht mehr möglich einfach fremde Accounts zu übernehmen. Die Server von Whatsapp stehen natürlich in den USA, so dass man damit rechnen muss, dass die NSA Zugriff darauf hat.

      • Die Authentifizierung läuft nach wie vor über Benutzername = Telefonnummer und Passwort = gehashte MAC bzw. IMEI. Was soll daran bitte sicher sein?

    • zzzZZZzzz… verdammt dann benutze WA nicht mehr! ist das so schwer????

      • @Pazuzu: Genau das ist eben falsch. Die MAC bzw. IMEI wird schon sehr lange nicht mehr als Passwort für die Verschlüsselung verwendet.

  • Ist eigentlich auch nur von Hike kopiert! Dort fand ich die Funktion aber bereits sehr schön und sehe sie mir bei Hike einmal an!

  • Super, bei mir ist es noch nicht vorhanden. ^^

  • Was passiert mit dem Senden-Knopf? Bei mir ist es noch nicht (ich habe aber eine ähnliche Funktion im Menü)

    iOS 6.1.4

  • Was genau ist jetzt neu im Gegensatz zur „alten“ Sprachnotiz verschicken?
    Man muss 1 Knopf weniger drücken? Ersparnis von 0,5 Sekunden?

  • Verstehe ich nicht, ich verschicke seit ich whatsapp nutze sprachnotizen, wo ist denn jetzt der Unterschied ?

  • Dann kann man auch direkt anrufen, oder?
    Für gesprochene Nachrichten hat man i.d.R. keinen (schnell durchsuchbaren) Verlauf, das würde mir fehlen. Sie sind nicht lautlos und das nervt (vermutlich aber weniger als Leute mit Tastentönen…) und ob ich ein Gerät in die Hand nehme und lautlos tippe, oder ständig eine Nachricht spreche macht vermutlich ebenfalls keinen Unterschied in Höflichkeit und Nervfaktor.
    Tonschnipsel sind teilweise prima und eine nette Erweiterung, aber als Teil der (Messenger-) Kommunikation… ich weiß nicht.

  • Lest ihr eigentlich EINMAL Korrektur, bevor ihr die Artikel für jeden zugänglich online stellt?! Das ist schon nicht mehr feierlich…

    • Beschwer dich via Kontakt.
      Aber auf so einen Hinweis antwortet die Redaktion leider nicht.

    • Gut gemacht… Nach deinem Kommentar habe ich mir den Artikel nochmal durchgelesen. Mir ist jedoch nichts Fehlerhaftes ins Auge gesprungen. Was zum Henker soll denn das immerwährende Genörgel?? Lies die iFun-Artikel oder lass es. Und ich dachte immer, ich sei ein Klugscheißer -.-

    • Was gibt es denn zu bemängeln? Suchst du immer das Haar in der Suppe? Komm schon, welche Fehler haften dem Artikel an? Und ich dachte immer, ich sei ein Klugscheißer -.-

      • Schon mal daran gedacht, dass die Fehler inzwischen behoben wurden?! Waren mindestens 2-3 Rechtschreibfehler bzw. Buchstabendreher drin, die jedem halbwegs intellektuellem Menschen gleich ins Auge springen. Bei WhatsApp-Nachrichten ist mir sowas egal, nur bei Artikeln, die der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, finde ich es eher peinlich.
        Regards

  • Hab sowas bisher öfter mal mit ChatOn genutzt. Für Schreibfaule ist das praktisch, aber will man sich das immer und überall auch vorlesen lassen?

  • Das hat überhaupt nichts mit Push to Talk zu tun. Das ist ein ganz normales Versenden einer Sprachnachricht. Push to Talk funktioniert normalerweise wie ein Walkie Talkie. Gab es alles schon vor Jahren. Hat sich nie durchgesetzt.

    • Genau so sieht es aus! Whats app hat KEIN „Push to Talk“!!!

      • Was genau ist denn PTT? Ist das nicht senden einer Sprachmitteilung via „Internet“, also zerlegen einer Notiz in Pakete und zusammensetzen beim Empfänger? Die Eigentschaft ist doch, dass keine andere Interaktion mehr möglich ist, sobald eine Nachricht eingesprochen wird.

    • Ähm, Push to talk – ich übersetze: „drücke zum reden“. Genau das tue ich hier. Bei einer Sprachnachricht wurde eine Nachricht aufgenommen und über einen seperaten Audioplayer wiedergegeben (aber im Prinzip ist es eigentlich da selbe, nur soll es wohl präsenter werden).

      • PTT steht schon immer für eine „Walkie-Talkie-Funktion“, also eine Echtzeitübermittlung des des gesprochenen Wortes. Genau genommen ist es also kein PTT. Wenn WhatsApp das jetzt unter diesem Namen vermarkten möchte ist das zwar nicht verboten, ändert aber auch nichts daran, dass es formal falsch ist.
        Wo wir schon dabei sind: es heißt „separat“!

  • ich habe das mikrosymbol nicht neben der eingabezeile wie bekomme ich es nun

    • Schon den Artikel bis zum Ende gelesen?
      […]Die Push-to-Talk taucht derzeit ohne App Store-Update in Version 2.10.2 auf und soll nach und nach allen Nutzern zur Verfügung stehen.[…]

  • Habt ihr eine alternative zu quick reply for whatsapp? Seit dem update funktioniert es nicht mehr

  • Habt ihr eine alternative zu quick reply for whatsapp? Seit dem update funktioniert es nicht mehr

  • Ist ja ganz schön, dass man bei Whatsapp neue Features einbaut, aber sollte man sich nicht lieber erstmal auf die Sicherheit konzentrieren? Oder der iPhone-Version mal ein visuelles Makeover spendieren?

  • Die Sicherheits Problematik war nur bei ungesichterem WLAN und ist schon lange behoben. …

    • Falsch, da durch mangelhaftes Authentifizierungsverfahren obsolet.

      • Das ist heute nicht mehr so. Für die Verschlüsselung wird mittlerweile ein Schlüssel verwendet, der bei der allerersten Verbindung vom WA-Server generiert wird, und nicht mehr einfach die MAC bzw. die IMEI. Es ist seitdem nicht mehr möglich Nachrichten im WLAN mitzulesen oder einfach fremde Accounts zu übernehmen.

      • Seit November letzten Jahres ist eine entsprechende neue Lücke zum unbemerktem Account-Hijacking bekannt. Mit WLAN hat das nichts zu tun.

  • 1. das gibts schon über umwege
    2. würde ich alles stören wenn ich mir immer wieder irgendwas anhören müsste
    3. bei autofahren kann ich auch von siri meine worte in buchstaben umwandeln lassen(geht zu 95% immer gut) und verschicke es, so kann mein gegnüber normal lesen ohne sich was anhören zu müssen, werde diese funktion sowas von nicht benutzen. für lieder senden aber ganz cool.

  • Ich hoffe es setzt sich durch. In Israel wurde Push to Talk schon vor 10 Jahren intensiv genutzt. Fand ich damals schon immer ne sehr nützliche Funktion. Kam aber leider in Deutschland nie an.

  • Dann kann ich auch gleich anrufen. Und was ist mit dem Traffic. Einer schon getestet wie viel Traffic da flöten geht?

    Nette Spielerei für Leute die keine Telefon flat haben

  • Unter PTT verstehe ich monodirektionale Kommunikation in Echtzeit, bei der immer nur eine Seite sprechen kann. Stichwort: Walkie-Talkie/Sprechfunk. So wie Fluglotsen und Piloten kommunizieren. Das Hinterlassen einer aufgezeichneten Sprachnachricht auf einem Server, die der Empfänger zu einem beliebigen Zeitpunkt herunterladen kann, entspricht dem keineswegs.

    Ich nutze die Funktion nicht. Entweder Textnachricht oder ein vollständiges Telefonat.

  • whatsapp fürs ipad wäre in. meinen augen sinnvoller….

  • mittlerweile kann man fast unter jedem posting der kiddies hier ein FACEPALM setzen…

    was ist nur hier aus der früher tollen community geworden? nur noch kinder die wg. sicherheit jammern oder das braucht kein mensch!!

    DANN BENUTZT WHATS APP EBEN NICHT IHR HIRNVERBRANNTEN JAMMERLAPPEN !!!!!!!!!

  • Wie bekommt man das? Ganz einfach!
    WhatsApp löschen und neu installieren, schon ist Push-to-talk da!

  • Also ich habe die Funktion gestern beim fahren entdeckt, nur GENIAL.
    Funktioniert meiner Meinung nach besser, als es mit Siri zu diktieren.
    Taste gedrückt halten etwas sagen Taste los lassen = gesendet.
    Hat bei uns aber gestern bereits die selbe Diskussion auf der Arbeit ausgelöst.
    Ich finde es einfach und sehe darin einen Mehrwert.

  • Ich finde diese Funktion gut, habe dafür sonst immer Voxer benutzt.
    Und die die diese Funktion nicht brauchen müssen die ja nicht nutzen, aber wie gesagt mir gefällt das sehr gut und ich finde diese Funktion so besser als die die schon vorhanden ist.

  • Was mich eher erstaunt: Wie bekommt Whatsapp sowas per stilles Update nachgeladen. Das scheint ja nicht über den Appstore zu laufen. Was kann Da sonst noch aus der Ferne verändert werden? Ich kann mir nicht vorstellen, dass das den Richtlinien von Apple entspricht.

    • Das wird nicht nachgeladen, sondern nur aktiviert. Ist das selbe, als wenn eine App für zahlende Nutzer mehr Funktionen bietet. Dann wird ja auch nicht die App „nachgeladen“, sondern es werden dann andere Bereiche der App aktiv. So auch hier. Die haben die Funktion schon drin gehabt, Apple hat die geprüft und ob die aktiviert wird, entscheidet dann WhatsApp.

      • Macht irgendwie auch keinen Sinn. Warum hat man das dann nicht mit dem Update automatisch aktiviert?

      • der Code bestand bereits in der App, konnte aber durch eine auf deren Server befindliche Configdatei aktiviert werden, denke ich.
        Sprich: Du öffnest Whatsapp, er sagt dem Server „hello“ und der Server sagt „Moin;wasgeht;ptt=true;nsatracking=true;krassesneuesfeature=false“

      • einfach geil. :)

  • Sendet bei mir nicht :,-(
    Noch jemand mit dem gleichen Problem?

  • Mich würde ja mal interessieren wie sie diese FUnkton freigegeben haben? … weil sowas wie trigger push nachrichten gibt es ja noch nicht (erst ab ios7 ) … haben die da eine codezeile in irgend eine normale pushnachricht verpackt oder beim verbinden bin dem whatsapp server irgendwas übermittelt…? ist ja irgendwie gespenstisch :\ ….

  • wisst ihr eigentlich, dass die einzigen, die diese Funktion Push-to-Talk nennen, ihr hier seid?
    Auf Whatsapp heißt es lediglich „Nachrichtenaustausch in Echtzeit“. Nirgends steht Push-to-talk, was ja auch entsetzlich falsch wäre.

    Wie wäre es also liebe Redaktion, wenn das hier mal korrigiert werden würde?

  • Die Funktion ist jetzt leider auch bei mir angekommen… :-/

  • hey leute, bei mir kommt gar nix :/ habe iphone 5 und ne freundin von mir die ein 4 hat, bei der kam es auch.. wieso bei mir nicht ?-.-

  • Bei mir auch kein mic iPhone 4 ios7

  • Hab ich auch schon die Push TO Talk Funktion…funzt ok…dafür habe ich beim neuen Bildimport n problem…nur schwarzen Bildschirm…jemand sonst noch das gleiche Prob?

  • Mit VO ist die Ptt Funktion Nicht so gut zu bedienen! Die Nachrichten die andere mir senden, Kann ich leider nicht abhören!

  • kerle kerle kerle
    wenn ich das hier schon lese von wegen sicherheit
    dann schmeißt doch einfach alle elektronischen datenverarbeitungsgeräte weg und sperrt euch in nen dicken blei bunker ein
    dann richtet man sich eben ne vpn ein. z.b. bei hide.io

  • Ich habe das neue uptade ios7.0.2 und als ich whats app geöffnet habe stand da mikrofon fur whats app aktivieren? Ich habe ausversehen nein gedruckt und jetzt geht diese funktion nicht mehr wie kann ich das micro für whats app wieder freigeben?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven