iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 175 Artikel
Neue Videos und Magazin-Cover

Werbeoffensive für den Porträtmodus beim iPhone 7 Plus

Artikel auf Google Plus teilen.
27 Kommentare 27

Apples PR-Abteilung hat sich auf den Porträtmodus des iPhone 7 Plus eingeschossen. Der durch die Doppelkamera mögliche Effekt dominiert die aktuellen Werbekampagnen für das iPhone. Neben zwei neuen Apple-Videoclips macht nun auch das Titelblatt des Musikmagazins Billboard für die Funktion.

Billboard

Die beiden neuen Apple-Videos mit den Titeln „Profile Picture“ und „Boyfriend“ hängen wir euch unten an. Jeweils 15 Sekunden lang demonstrieren sie, wie viel Einfluss das Weichzeichnen des Hintergrunds auf ein Porträtfoto haben kann.

Profi-Fotos mit dem iPhone 7 Plus

Als perfektes „Product Placement“ darf man das Cover der aktuellen Ausgabe des Musikmagazins Billboard beschreiben. Der Fotograf Miller Mobley hat bei der Aufnahme der Sängerin Camila Cabello seine tausende Euro teure Spiegelreflex-Ausrüstung in die Ecke gestellt und ein iPhone 7 Plus aus der Tasche gezogen. Natürlich wie bei Cover-Fotos üblich aufwändig mit Photoshop nachbearbeitet, lässt sich das Bild nicht von einer klassischen Profi-Aufnahme unterscheiden. Daher war es der Apple-Werbeabteilung sicher ein Vergnügen, das US-Magazin Mashable auf diesen Sachverhalt hinzuweisen.

Ganz unüblich scheint es jedoch nicht, dass auch immer mehr Profis im Alltag mal eben ein iPhone zücken. Mashable zitiert einen Redakteur des Fachmagazins Photo District News (PDN) dahingehend, dass mittlerweile eine Menge Fotografen das iPhone bei professionellen und bezahlten Jobs einsetzen, für die normalerweise eine Spiegelreflexkamera verwendet würde. Die Bildqualität sei ausreichend und die richtigen Hände könnten damit einiges herausholen. In die selbe Richtung geht ein Zitat des Fotografen des Billboard-Covers: „Ich will, dass ihr das Bild als solches betrachtet und nicht darüber nachdenkt, welche Werkzeuge ich dazu benutzt habe“. Tausende von Euros helfen nichts, wenn der Fotograf kein Auge für das Motiv hat.

Portrait Mode + iPhone 7 Plus – Profile Picture

When you shoot in Portrait mode on iPhone 7 Plus, it softens the background. That’s the difference between a good picture and your profile picture.

Portrait Mode + iPhone 7 Plus – Boyfriend

When you shoot in Portrait mode on iPhone 7 Plus, your subject stands out from the background. And just like that, your boyfriend becomes your boyfriend.

Freitag, 17. Feb 2017, 7:31 Uhr — chris
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich würde so gerne das Plus Modell haben aber leider ist es mir zu unhandlich.Ob es das Display ist, der Akku oder die Kamera alles besser als bei meinem normalen 7er.

  • Warum verkauft man ein künstlich verschlechtertes Foto als Innovation?

    Jedes Jahr werden die Kameras immer besser und dann kommt jemand auf die Idee: „Hey, lass uns einfach über das gestochen scharfes Bild einen Weichzeichner hauen“.

    Ich denke dass dieser Weichzeichner Effekt vielen Leuten gefällt. Ich finde man zerstört damit das Foto und es sieht einfach nur grauenhaft aus. Was will man mit unscharfen Fotos?

    • Na dann fotografiere doch einfach im normalen Modus weiter, wenn du gestochen scharfe Profil / Portraitfotos haben möchtest.

      Du kannst sogar im Portrait Modus fotografieren und dir trotzdem zusätzlich das normale gestochen scharfe Bild abspeichern lassen – krasse Erfindung von den Typen bei Apple.

    • Deswegen zahlen viele Menschen sehr sehr viel Geld für bestimmte Objektive, um ein wunderschönes Bokeh zu erhalten.. herrje!

      Da trennt sich die Spreu vom Weizen.. Spiegelreflex vom DigitalkameraUser..

    • Man hat für die Portraitsfotografie immer schon spezielle Objektive verwendet, die diesen Effekt verursachen.
      Wenn man Fotos zu Dokumentationszwecken nutzt, ist es besonders sinnvoll, wenn jeder Pixel möglichst scharf dargestellt wird. Kunst ist aber etwas anderes.

  • Leider gibt es die Dual Cam nur in dem klotzigen iPhone. No Buy… bye bye

  • das Problem beim iPhone ist, dass der Hintergrund immer gleich unscharf ist. Nicht so bei einer Spiegelreflexkamera, wo Objekte wo weiter hinten sind nochmals unschärfer sind. klar ist das iPhone keine Profikamera aber finde den Modus doch sehr künstlich

    • Was hat das mit Spiegelreflexkamera Kamera zu tun?

    • Da muss ich Dir widersprechen. Gerade deswegen bietet Apple die Funktion nur mit der Dual-Kamera an. Diese kann die Entfernung „abschätzen“. Teste die Funktion mal mit dem richtigen Aufbau. Du siehst gut, dass Objekt, die näher sind, auch schärfer erscheinen, als Objekte, die weiter weg sind.
      Ein echtes Objektiv mit richtigem Bokeh kommt natürlich noch mal etwas besser. Der aktuelle Portrait-Modus kommt dem aber schon sehr nahe.

    • Quatsch – eben nicht!
      Das iPhone bildest das Motiv in 9 Schärfenebenen ab.

  • ich bin froh das ich mein 7+ nach 3 tauschen wieder los geworden bin und habe mir das 6+ gekauft

      • Ich hatte ein 6S das mit meiner Freisprecheinrichtung im Auto funktionierte. Das 7+ nicht. Ich wurde von Apple hingehalten, wegen Softwareupdates. An der Freisprecheinrichtung ging in der Zeit ein 5S und ein Androidhandy also ist die Freisprecheinrichtung in Ordnung. Da die Softwareupdates nichts gebracht haben wurde das 7+ getauscht. Gleiches Problem, Aplle wollte das 7+ nicht zurück nehmen weil der Fehler an meiner Freisprecheinrichtung liegen soll. Dann habe ich das Gerät wegen andere Fehler noch 2 x getauscht und dann konnte ich wandeln. Angeblich ist die Hardware von dem 7+ und 6+ im Bezug auf Bluetooth gleich. Dann das 6+ mit dem gleichen IOS gekoppelt und alles ist wie es es sein soll. Ich habe mich über 4 Monate mit der Sache rumgeärgert. Die Aussage von Apple war, ich hätte mich vor informieren sollen ob das 7+ mit dem Bluetooth meines Autoradio kompatibel ist. Das ist Schwachsinn weil bei dem 7+ gesagt wird das Rückwärtskompatibel ist.

  • Es ist schade, dass Apple dieses „exklusive“ Zeug in dieses Riesenteil einbaut. Verstehe ich nicht.

  • Bokeh ist dieser simulierte Effekt auf jeden Fall sicher nicht. Diese Unschärfe ist lediglich ein Gausch’scher Weichzeichner (oder wie das genau heißt) und das war’s! Wer einmal ein echtes Bokeh gesehen hat, weiss, dass sich zum Beispiel punktuelle Lichtquellen oder Reflexionen kreisförmig streuen. Mal mehr oder minder eckiger oder runder, je nachdem wieviel Blades oder Flügel die Blendenmechanik besitzt.

    Ich hatte vor kurzem mal Portraitfotos mit dem Mate 9 gesehen und die haben genau diesen Effekt um einiges besser simuliert. Keine Ahnung, ob es während des fotografierens eine Liveberechnung davon gibt, aber das Ergebnis schaut wenigstens ‚echter‘ aus. Physikalisch betrachtet wird es aber nie ein Smartphone schaffen ein echtes Bokeh zu erschaffen. Nicht ohne Grund sind Objektive mit 50mm Festbrennweite recht groß!

    Aber nachwievor verblendet dieser „Ich kann Mega krasse Hintergrundunschärfe-Portraits machen“- Effekt die Sicht auf das richtige optische Handwerk.

    Schade irgendwie…

  • Hallo zusammen. Also ich will da auch mal was los werden.
    Ich fotografiere seit 20 Jahren mit DSLR. Profi Ausrüstung Nikon D800 und entsprechenden Objektiven. Desto teurer ein Objektiv desto schöner die Tiefenschärfe/Schärfentiefe. Ich habe lange damit gerungen … kauf ich mir das 7+ oder nicht. Naja. Ich bereue die Anschaffung keine Minute. Endlivh ein iPhone was vom Akku her den ganzen Tag durchhält und die Fotos sind nicht perfekt … da die Kanten beim Porträt Modus gern mal abgeschnitten werden … aber trotzdem ein Traum … das Handy … die Kamera … die gesamte Haptik …. und ja es passt sogar in meine Jeans. Jeder der mit einer guten DSLR und 4-5 guten teuren Objektiven rumlauft, der weiss was das bedeutet … 5-10 kg am rücken mit stativ und allem drum und drann … man fällt auf … egal wo man ist und die Kamera auspackt um Fotos zu machen … mitn iPhone wird man nicht mal bemerkt und die Bilder passen trotzdem. Lowlight sind ein Traum im Vergleich mit allen andren Digicams und Konkurrenz Handys … naja. Ist vielleicht sehr Subjektiv betrachtet aber eben meine Meinung … so long … bye

    • Das stimmt auch sehr. DSLR ist schon schwer. Aktuell gibt es genug kleinere Lösungen, welche dieselbe Leistung erbringen, Bildstabilisierung direkt im Body besitzen und weniger in der Summe kosten. Die Sony Alphas, die Fuji X-Series, Ricoh GR…

      Alles Kameras, welche eben einen hochwertiges und nicht zerrechnetes Foto produzieren. Ja, selbst bei RAW (was das iPhone nun endlich erlaubt) gibt es machbare Unterschiede und Kreativitäts-Spielräume.

      Ich frage auch immer: Möchtest du Bilder machen oder Fotos schießen? Für Bilder nimmst du besser ein Smartphone…

    • Jemand der mit Profiausrüstung fotografiert ist nicht zwangsläufig ein Profi. Verstehe nicht wie man die D800 und möglicherweise teure Nikkor Objektive mit einem iPhone 7 Plus vergleichen kann?!!

  • Was ein grottenschlechtes Foto! Was ist das denn für eine Pose? Dieser Arm, der nicht vorhandene Hals und so weiter und so fort…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20175 Artikel in den vergangenen 3492 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven