iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Von HealthKit zu CSV: Access-App exportiert eure Gesundheitsdaten

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

Um die Herzfrequenz-Messungen der Apple Watch und die des Genesis Lifebeam detailliert vergleichen zu können, hat ifun.de-Kollege Chris seine Messdaten am Dienstag noch händisch erfasst und sich nicht nur durch mehr als 1000 Messungen gescrollt, sondern diese auch in die Tastatur seines Macs geschlagen.

apple-health-blutzucker

Da die Apple Watch bei sportlichen Aktivitäten alle 5 Sekunden eine Messung vornimmt, waren gut 1500 Messpunkte aus der Health-App in Numbers zu übertragen.

Fleißarbeit, die nicht nötig gewesen wäre. So macht uns Leser Thomas jetzt auf den kostenfreien Helfer QS Access aufmerksam. Die Mini-Applikation sichert die von HealthKit aufgezeichneten Gesundheitsdaten in einer Tabelle und exportiert eure Informationen in eine Maschinen-lesbare CSV-Datei, die anschließend in Excel, Numbers und Co. weiterverarbeitet werden kann.

QS Access kann dabei auf alle Daten zugreifen, die sich in der HealthKit-App manuell bzw. automatisch eintragen lassen und sichert sowohl die zurückgelegten Schritte als auch eure NikeFuel-Punkte oder die täglich konsumierten Protein-Einheiten.

Die App exportiert wahlweise tägliche bzw. stündliche Messwerte und arbeitet zügig.

App Icon
QS Access
QUANTIFIED SELF LAB
Gratis
11.32MB

tabelle

Donnerstag, 04. Jun 2015, 10:04 Uhr — Nicolas
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die App ist Bei mir sowas von ungenutzt und dann diese ständige App aufzwingerei! Irgendwie ist alles neue seit Siri noch in der Beta- Fahse. … Zumindest gefühlt

    • Ich sehe keine Betas. Ich sehe nur Apps und Dienste die den versprochenen Funktionsumfang entsprechen. Das noch viel Luft nach oben ist, ist klar. Eine App aufzwingerei kann ich auch nicht erkennen da einige Hersteller auch eigne Apps haben. Sonst heißt es nur: Apps in den Ordner verschieben und hoffen das iOS9 die deaktivierung der Standard Apps mitbringt.

    • „Beta- Fahse“ lustig. Bald dürfen alle so schreiben, wie sie ihre Worte aussprechen. Das ist wohl der kulturelle Wandel. Schade.

      • Wörter so schreiben wie sie normalerweise (ich meine nicht mit einem Dialekt) ausgesprochen werden zu schreiben macht zumindest in meinen Augen auch Sinn.
        Warum wird zB ein und das selber Wort je nach Bedeutung anders ausgesprochen obwohl es gleich geschrieben wird?

  • Hat es nicht mal geheißen die Healthkit Daten wären „sicher“? Kann jetzt dann eine Versicherungsapp die Daten auch einfach so abgreifen?

    • Wie Nicolas das schon erwähnte geht das nicht so einfach. Obwohl es sicher interessant wäre ob es nicht möglich wäre eine Schadware zu bauen die das irgendwie umgeht. Zwar zum jetzigen Zeitpunkt eher unwahrscheinlich dennoch sollte jedem klar sein es gibt (gerade im digitalen) keine 100%ige Sicherheit. Also wer diese Daten nicht braucht (oder will das sowas abgefangen werden kann) sollte gar nicht erst anfangen solche zu erfassen. Keine Daten > Kein Datenklau möglich. ;)

  • geht doch aus der Health App direkt. Unter Daten – Alle.

  • Eine Frage. Die Daten werden ja auf dem iPhone gespeichert. Gibt es eine Möglichkeit (bei einem neuen iPhone Kauf) die Daten wieder zu importieren in ein neues iPhone? Oder dient das wirklich nur um eben Tabellen zu haben?

  • Die QS Access App scheint das Gewicht in einer anderen Einheit als kg bereitzustellen – wahrscheinlich lbs oder so. Eine Einstellmöglichkeiten für die Einheiten gibt es nicht.

  • Naja, die Arbeit des Rausschreibens wäre Chris damit ja nicht erspart geblieben. Diese App fasst ja stündlich oder täglich zusammen (nach welcher Systematik eigentlich? Mittelwert??) – da wäre die Präzision für das 2-Stunden-Training nicht wirklich ausreichend. Ich würde mir eine solche App wünschen, die (wahlweise auch) die Originaldaten ausgiebt – und bei der ich dazu den Zeitraum eingrenzen kann. Dann kann ich mir die Daten für ein Training wirklich genau auswerten. So geht das eher nicht. Gerade wenn nur wenige Ruhepuls-Messwerte mit vielen Aktivitäts-Messwerten zusammengeworfen werden ist das Resultat nicht unbedingt korrekt. Wenn ich meine Pulswerte mit dieser App tageweise ausgeben lasse, dann kommen da viel zu hohe Werte raus. Wenn das wirklich mein Durchschnittswert über den ganzen Tag wäre, dann müsste ich mir echte Sorgen machen…

  • Warum ist da ein Screenshot von Blutzucker obwohl es um die Herzfrequenz geht?

  • Nach so einer App suchte ich seit Monaten.
    Der Export aus der Apple HealthApp funktioniert bei mir nicht (bleibt ewig hängen und stürzt dann ab), ich hatte es auf den Umfang der Datenbank geschoben.
    Acces-App erstellt in Sekunden eine tägliche Auflistung meiner Schritte seit 09/2014.
    Jetzt kann ich mir endlich wöchentliche u. monatliche Summen ermitteln.

    • Wie geht den ein Export in HealthKit ohne dieses Programm?

      • Wählt man im unteren Reiter „Daten“ die erste Option „Alle“ aus, dann lässt sich im folgenden über das Feld oben rechts (Quadrat mit Pfeil nach oben) ein Kontextmenü öffnen. Dieses bietet an, alle Daten zu exportieren.
        Dieser Export scheint jedoch mit Apples fast minütlichen Datensätzen für Schritte nicht zurecht zu kommen.

  • Ich habe die App installiert und ausprobiert. Hat funktioniert.
    Aber was nützt das stündliche auslesen der Herzfrequenz einer Trainingseinheit?
    Wenn dann sollte jeder Wert ausgelesen werden.

  • Diese App scheint einen entscheidenden Mehrwert zu bieten. Sie exportiert die Daten aus Health im Amerikanischen System, also inch und Meilen etc.
    Das hilft der Health Import App ( eine App welche die Health Daten wieder auf ein neues iPhone importieren könnte ) sie besser, ohne Nacharbeit, zu importieren.
    Wenn man die direkte Exportierfunktion benutzt, dann scheint es Probleme zu geben.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven