iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 31 122 Artikel

Saugen und Wischen

Viomi Alpha S9 ausprobiert: Neuer Reinigungsroboter mit automatischer Absaugung

23 Kommentare 23

Viomi hat mit seiner Neuvorstellung Alpha S9 jetzt auch einen Saugroboter mit Absaugvorrichtung im Programm. Der auch als Ladestation dienende Saugturm entleert den Staubbehälter des Roboters mit satten 950 Watt Saugleistung automatisch. In Ergänzung zu seiner Funktion als Saugroboter ist der Viomi Alpha S9 auch mit einer Wischeinheit ausgestattet und kann somit zum reinigen glatter Böden verwendet werden.

Viomi Alpha S9 Absaugturm

Zur Wischfunktion des Roboters kommen wir später, werfen wir zunächst einen Blick auf die Leistung als Saugroboter. Wir haben vor einem Jahr schon den Viomi V2 Pro vorgestellt, das neue Modell Alpha S9 kommt auf der selben Basis, aber insbesondere technisch weiterentwickelt daher. So beträgt die maximale Saugleistung des Geräts 2.700 Pa und liegt damit deutlich über den sonst üblichen Werten um die 2.000 Pa. Die Arbeitsleistung des Saugers lässt sich über die App in den Stufen „Leise“, „Standard“, „Mittel“ und „Turbo“ einstellen.

Auch die Akku-Kapazität des Alpha S9 liegt mit 5.200 mAh am oberen Ende der Skala. Die damit verbundenen Laufzeiten von bis zu drei Stunden werden die meisten Nutzer wohl nie ausschöpfen, der Hersteller wirbt mit einer Flächenabdeckung von bis zu 250 Quadratmetern.

Viomi Alpha S9 Unterseite

Viomi Alpha S9 Buersten

Die Navigation erfolgt per Laser. Damit verbunden ist der Viomi Alpha S9 in der Lage, die Wohnung zu Kartografieren um auch die gezielte Raumreinigung zu ermöglichen. Unterstützt wird in diesem Zusammenhang auch das Speichern mehrerer Stockwerke. Die Viomi-Sauger werden über die „Xiaomi Home“-App bedient. Hier besteht dann auch die Möglichkeit, die automatisch erstellten Raumpläne zu korrigieren oder Raumnamen zu vergeben. Zudem erlaubt die Kartenansicht der App das Platzieren von virtuellen Wänden oder den Ausschluss bestimmter Bereiche beim Saugen oder Wischen.

Bevor wir weiter in die App und Bedienung eintauchen, werfen wir einen Blick auf den Viomi Alpha S9 selbst. Der Saugroboter hat einen Durchmesser von 35 Zentimetern und kommt mit einer 36 x 25 x 19 Zentimeter großen Lade- und Absaugstation. Im Lieferumfang sind zudem eine Wischeinheit mit waschbarem Textilbezug, ein paar Einweg-Putztücher und drei Staubsaugerbeutel enthalten. Ein Wassertank mit 250 Milliliter Fassungsvermögen ist herausnehmbar ins Gerät integriert. LEDs auf der Vorderseite des Saugturms informieren über den Ladestand sowie den Füllstand des Saugbeutels. Dessen „Haltbarkeit“ hängt natürlich massiv von der zu reinigen Fläche und Umständen wie Zahl der Bewohner und Haustiere ab. Passende Ersatzbeutel sind abhängig vom Händler bereits zu Preisen zwischen 2 und 4 Euro erhältlich.

Viomi Alpha S9 Lieferumfang

Die mitgelieferte deutschsprachige Bedienungsanleitung unterstützt bei der Inbetriebnahme und Benutzung. Grundsätzlich lässt sich der Saugvorgang direkt über eine Ein-/Aus-Taste am Sauger starten. Eine weitere Taste auf der Oberseite des Staubsaugers schickt den Viomi zurück zu seiner Ladestation. Um den Roboter in vollem Umfang zu nutzen, ist allerdings die Einbindung in die Xiaomi-App unumgänglich. Ergänzend steht hier dann auch die Anbindung an Google Assistant als Option zur Verfügung.

Einstellungen und erste Schritte

Als erstes solltet ihr nach der Installation des Saugers einen Blick in die Spracheinstellungen werfen. Zum einen muss das deutsche Sprachpaket möglicherweise noch manuell installiert werden, zudem war es einer unserer ersten Schritte mit dem Viomi Alpha S9, die Lautstärke der Hinweise auf 50 Prozent zu reduzieren. Vermutlich hat der Hersteller an dem im Gerät verbauten Lautsprecher gespart, die Audioqualität ist bei uns jedenfalls sehr bescheiden und bei höheren Lautstärken so schrill, dass es schon beinahe weh tut.

Viomi Alpha S9 Einstellungen App

Wenn der Alpha S9 seine erste Runde gedreht hat, sollte eine automatisch erstellte Karte eurer Wohnung in der App erscheinen. Hier lassen sich nun über das Menü „Karte“ noch Korrekturen anbringen, Raumnamen vergeben oder Sperren und Verbotszonen einzeichnen. Man hat hier auch die Möglichkeit, mithilfe der Funktion „Kein Wischen“ Teppiche oder dergleichen beim Nasswischen mit dem Sauger auszusparen.

Ein paar Dinge bei der Standardbedienung der App sind gewöhnungsbedürftig. So schaltet der Sauger nicht abhängig vom eingesetzten Wischmodul automatisch auf „Wischen“, sondern muss der gewünschte Modus in der App entsprechend ausgewählt werden. Man kann entweder nur Saugen, nur Wischen, oder beides in einem Arbeitsgang erledigen.

Viomi Alpha S9 App Saugen Oder Wischen

Für eine direkte Raumreinigung tippt man einfach einen oder mehrere Räume in der App an, und startet danach den Vorgang. Ist kein Raum ausgewählt, reinigt der Roboter alle erreichbaren Räume.

Ein Blick auf die über die Einstellungen erreichbaren Zusatzoptionen lohnt sich. Hier sind zunächst die beiden Schalter zu erwähnen, mit deren Hilfe der nächste Einsatz des Saugers ausschließlich zur Reinigung der Zimmerränder oder bei starker Verschmutzung auch als doppelte Fahrt anweisen lässt. Weitere Optionen bieten die Möglichkeit zur manuellen Steuerung des Saugers oder zum Erstellen von Zeitplänen für die Reinigung.

Komfort durch automatische Entleerung

Mit Blick auf seine Funktion als Staubsauger spielt der Alpha S9 in einer Klasse mit den Produkten konkurrierender Hersteller. Die auch von Viomi verwendete Kombination aus Seiten- und Hauptbürste ist Standard und sorgt für eine ordentliche Grundreinigung. Als maximal zu bewältigende Höhe von Schwellen und Stufen gibt er Hersteller 2 Zentimeter an. Das sollte passen, höhere Hindernisse können aber schon mal für Störungen sorgen. Zwischen den nach hinten offenen Füßen unserer 2,5 Zentimeter hohen Schwingstühle hat sich der Viomi-Sauger ab und an auch so verfangen, dass er kapitulieren musste.

Der Viomi Alpha S9 ist it einer Teppicherkennung ausgestattet und sollte die Saugleistung hier automatisch entsprechend anpassen. Allerdings schaltet die höhere Saugstufe erst 5 Sekunden, nachdem der Teppich erkannt wurde, zu. Bei kleineren Teppichen hat die Funktion somit keinen Effekt, da der Sauger mit seinem Tempo von 0,3 Metern pro Sekunde hier in der Regel schon wieder ganz woanders ist. Vielleicht kann der Hersteller hier noch per Softwareupdate nachbessern.

Viomi Alpha S9 Absaugung

Die mit der Ladestation kombinierte Absaugvorrichtung bietet in jedem Fall einen nennenswerten Komfortgewinn. Anstatt den Staubbehälter jedesmal manuell in den Mülleimer zu kippen, sammelt der Alpha S9 den aufgefangenen Schmutz in einfachen Staubsaugerbeuteln. Mit der Absaugung verbunden werden auch die Filter immer kräftig ausgeblasen, sodass auch deren manuelle Reinigung deutlich seltener vonnöten sein sollte.

Verschiedene Wischmodi verfügbar

Wischfunktionen bei Saugrobotern sind eine Sache für sich. Wir haben es in der Vergangenheit immer wieder schon angemerkt. Hier muss jeder für sich entscheiden, ob die Wartung von Wassertanks und das Ausspülen von Wischtüchern gegenüber der klassischen manuellen tatsächlich einen Vorteil bietet. Einigen wir uns darauf, dass man mithilfe der Wischfunktion von Saugrobotern mal eben schnell für etwas oberflächliche Sauberkeit sorgen kann, dies jedoch nicht mit einem Eimer Wasser und einem Putztuch vergleichbar ist.

Viomi Alpha S9 Wischzubehoer

Positiv ist beim Viomi Alpha S9 anzumerken, dass dieser über die Einstellungen in der App zwei Wischmodi zur Auswahl hält. Alternativ zu den gewöhnlichen Zickzack-Fahrten bietet das Gerät auch einen Y-Modus an, in dem der Sauger nach dem Motto rechts vor und zurück, dann links vor und zurück durch die Wohnung fährt. Auf diese Weise werden die zu reinigenden Flächen mehrfach und in der Folge auch ein ganzes Stück effektiver bearbeitet. Wir hatten diese Wischvariante bereits bei unserer Vorstellung des Viomi V2 gezeigt.

Ein Nachteil im Zusammenhang mit der Verwendung der Wischfunktion des Alpha S9 ist unserer Meinung nach die Tatsache, dass sowohl der Wassertank als auch das Wischmodul beziehungsweise dessen Halterung nur von der Rückseite des Saugers her erreichbar sind. Der Roboter parkt zum Laden und Absaugen nämlich rückwärts ein, sodass man den Sauger stets aus der Station holen muss, um eine Reinigung vorzubereiten oder das Wischzubehör zum Reinigen zu entnehmen.

In Deutschland für 599 Euro auf dem Markt

Unterm Strich kann der Viomi Alpha S9 als kombinierter Saug- und Wischroboter mit Absaugfunktion mit vergleichsweise großem Leistungsumfang punkten. Bei anderen Herstellern bekommt man fürs gleiche Geld maximal die Saugfunktion mit Absaugturm. Besonders an den gebotenen Komfort, den Staubbehälter nicht ständig leeren zu müssen, kann man sich schnell gewöhnen. Die Wischfunktion bleibt bei uns aber auch mit diesem Gerät ein hier und da nettes Add-on, das uns für den regelmäßigen Einsatz jedoch zu aufwändig erscheint. Der neue Sauger ist seit dieser Woche auch in Deutschland offiziell erhältlich und wird hierzulande zum Preis von 599 Euro angeboten.

Produkthinweis
Viomi S9 DE Version Saug- und Wischroboter mit Absaugstation (2800Pa Saugleistung, 220min Akkulaufzeit, 300ml... 599,00 EUR
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
12. Mai 2021 um 20:29 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    23 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31122 Artikel in den vergangenen 5207 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven