iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 092 Artikel
   

Video-Review: MM400 – Sennheisers Bluetooth-Kopfhörer mit Mikrofon im Test

Artikel auf Google Plus teilen.
55 Kommentare 55

mm400220.jpgMontag Abend – eine gute Zeit für die bereits länger geplante Review des auf der diesjährigen IFA vorgestellten Sennheiser Kopfhörers MM400. Bei Amazon für knapp 180€ zu haben, kombiniert der Kopfbügel-Hörer ein Bluetooth-Modul, eine Fernbedienung und (dem integrierten Mikrofon sei Dank) ein Headset in etwas mehr als 100 Gramm.

Um euch nicht mit langen Texten zu langweilen, wollen wir euch den MM400 im unten eingebetteten Video (Viddler-LinkiPhone-taugliches Video) vorstellen und beschränken uns hier auf die technischen Spezifikationen, ein paar wissenswerte Hintergrund-Infos sowie unser Fazit.

Packungsinhalt & Zahlen: Das genaue Gewicht des MM400 liegt bei 105 Gramm. Der Kopfhörer lässt sich platzsparend zusammenfalten und kann im mitgelieferten Nylon-Case transportiert werden.

Neben einem Klinkensteckerkabel (für den Betrieb des MM400 an einem Audio-Player ohne Bluetooth) und dem obligatorischen Handbuch, liegt dem Kopfhörer ein Micro-USB Kabel und ein USB-Netzteil bei. Beide kümmern sich um den wechselbaren Akku des MM400 der, laut Sennheiser, 10 Stunden kontinuierliche Musikwiedergabe oder 20 Stunden ununterbrochene Telefonate ermöglichen soll. Der Akku ist in 3 Stunden komplett aufgeladen und hält bei unserem Test-Exemplar nun schon fast vier Tage. Das USB-Netzteil kommt mit vier Stecker-Adaptern für den internationalen Einsatz, die Bedienelemente des Kopfhörers ( Lauter, Leiser, Vor, Zurück und „Enter“ ) befinden sich auf dem rechten Ohr-Hörer.

Bluetooth, iTunes & Voice Control: Der MM400 unterstützt die Bluetooth 2.1-Profile A2DP, AVRCP, HSP und HFP, versteht sich jedoch nicht hundertprozentig mit dem iPhone. So lassen sich zwar Gespräche annehmen und beenden, die Musik Pausieren und Starten und auch Einfluss auf die Lautstärke nehmen – die Lied-Vor und Lied-Zurück Tasten werden vom iPhone jedoch komplett ignoriert. Übergangsweise (es bleibt zu hoffen das Apple eine vernünftige Bluetooth-Aktualisierung mit dem nächsten Firmware-Update nachreicht) kann man sich zwar mit dem Voice-Control Feature des iPhone 3GS behelfen – ist die Spracheingabe aktiviert, lässt sie sich direkt mit dem MM400 nutzen – es fehlt jedoch das letzte Fünkchen Komfort.

mm400review.jpg

Der MM400 lässt sich auch am Rechner einsetzen und sowohl als iTunes-Fernbedienung nutzen (den angegebenen 10-Meter Radius schafft der MM400 locker), als auch als iChat-Mikrofon oder Snowtape-Kopfhörer. Der Video-Konsum – sowohl am Mac als auch auf dem iPhone – ist leider nicht möglich. Die Verzögerung der Bluetooth Audio-Übertragung ist so groß, dass die Tonspur des ausgewählten Clips komplett asynchron zum Video-Bild wiedergegeben wird.

Unser Fazit: Der MM400 sieht (gerade für ein Bluetooth-Headset) erstaunlich gut aus, ist leicht und liegt mit einem angenehmen Druck auf die Ohren. Die Musik-Qualität ist satt und auch bei lauten Pegel angenehm geregelt. Die Headset-Funktion macht den MM400 zu einem perfekten Fahrrad-Begleiter und befreit den Träger endlich von schlackernden Kabeln und dem Gefühl mal wieder an der Tischkante hängengeblieben zu sein. Um es kurz zu machen, der MM400 ist eine ausgesprochene Kaufempfehlung (Amazon-Link) und passt zum iPhone wie der sprichwörtliche Deckel zum Topf.

Zwei Kritikpunkte: Zum einen würden wir die blaue Beleuchtung des MM400 gerne deaktivieren können (diese schaltet sich nach jedem Tastendruck für wenige Sekunden ein), zum Anderen hätten wir uns ein richtiges Akku-Netzteil gewünscht. Die USB-Lösung lässt sich zwar überall einsetzen, ein dediziertes Lade-Gerät, die gleichen die man bei vielen Point-and-Shot Kameras findet, hätte uns jedoch besser gefallen.

Das Video:

Dienstag, 06. Okt 2009, 0:22 Uhr — Nicolas
55 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • auf jeden , sennheiser eh knaller….

  • Bah…. 180 für Sennheiser-Quali und dann netmal Lied-Vor und -Zurück…. mager!

  • Wieso kann ich das Video ansehen? Da ist nichts..

  • Gutes Review, bin auch auf der Suche nach Bluetooth-Kopfhörern für mein iPhone 2G, vielleicht werden es ja genau diese. Werd sie mal auf meine Amazon-Merkliste setzen…

    btw – den Klingelton hab ich mir auch aufs iPhone gepackt, zu viel „24“ geschaut ;)

  • nicht schlecht das teil, aber absolut geil wäre es, wenn vor und zurück funktionieren würde. schade, dass apple diese tasten nicht ansteuern lässt. dann müsste der preis noch etwas fallen und es wäre ein non plus ultra.

  • aber nicht mit dem 2g funktionstüchtig, richtig?

  • Nein, dass die vor und zurück taste nicht geht, ist NICHT mager.

    Das geht bei KEINEM Gerät, weil Apple das nicht unterstützt. Also meckert nicht an Sennheiser herum, sondern an Apple. Das ist nicht die Schuld des Geräts.

  • Wenn pausieren über die enter-taste funktioniert, müssten sich so doch auch durch mehrmaliges drücken die tracks skippen lassen, oder?

  • Ich hab das Teil auf der IFA ausprobiert. Ist einfach nur der reine Wahnsinn. Die Musik Qualität sucht ihres gleichen! Aber 180€ Euronen sind nen stolzer Preis.

  • Ich hab das Teil auf der IFA ausprobiert. Die Musik Qualität war einfach der Hammer. Lange nichts mehr so gutes gehört. Auch die Sache mit dem mikrophon finde ich super. Aber 180 Euronen sind mir dann doch ein wenig viel.

  • …obligatorischen Handbuch… Mein iphone hatte kein „obligatorisches Handbuch“ dabei. :-( aber ein kopfhörer ist auch viel komplexer *seufz*

  • Sehr gute review wie immer bei euch, finde das blinken cool, obwohl
    man, sollte es abschalten koennen, meine kommen heute :)

  • Seid ihr sicher dass es ein Micro-USB-Anschluss ist? Das wäre ja schon fast nachteilig, denn weit verbreiteter sind doch die etwas größeren Mini-USB Buchsen.

    Davon ab finde ich es fast schon fahrlässig, den Kopfhörer als Fahrrad-Begleiter zu bezeichnen. Euch ist schon klar, dass es (zumindest in D) nicht erlaubt ist, mit Kopfhörern zu radeln? Nur weil es jeder zweite trotzdem macht, ist doch ein offensichtliches Sicherheitsrisiko nicht von der Hand zu weisen…

    • Ja, das mit dem Fahrrad hab ich mir auch gerade gedacht. Vor allem ist der auch nicht gerade unauffällig. Seit einem Unfall vor einigen Jahren, aus genau diesen Gründen, würde ich da auch Vorsicht walten lassen.

    • Ja ist Mikro-USB. Zum Fahrrad: Bei moderater Lautstärke sorgt der Kopfhörer für ähnliche Beschallung wie ein Auto-Radio. Ich würde es auf die Diskussion mit dem Polizisten ankommen lassen.

  • super review, leider ist der kopfhörer dafür das die beiden vor und zurück buttons nicht funktionieren etwas teuer…
    außerdem gefällt mir das mit der led auch nicht wirklich, genau wie die geschichte mit dem ladeadapter…

  • Da ihr für das Video offensichtlich kein Wörterbuch zur Hand hattet: „Control Button“ heißt auf Deutsch z.B. „Steuerungstaste“, und „Settings“ hat Apple auf der iPhone-Oberfläche treffend mit „Einstellungen“ übersetzt.

    Wenn Sennheiser würde ich übrigens unbedingt einen mit NoiseGard™-Technologie empfehlen:
    http://www.sennheiser.com/nois.....index.html

  • Habe selber Bluetooth-Kopfhörer von Jabra (o.ä). Bei denen ist es ähnlich mit dem blauen leuchten, nur noch schlimmer. Es blinkt IMMER und da gucken einen die Leute schonmal komisch an, besonders Nachts.

  • Hmmm ich such eh gerad nach nem neuen Kopfhörer zum auflegen etc. da bietet sich sennheiser quasi an :-) Preis 0o aber mit dem Bluetooth schon ne feine Sache!

    • Zum Auflegen? Viel spaß mit der latenz ;)
      Und wenn der akku leer wird?
      Dann sind hoffentlich bpm-werte und cue-points irgendwo hinterlegt
      und legst du dein Handy auch nebens Mischpult?
      Kommt in der disse sicher gut mit 10000W „däträdäträ…“
      SCNR

  • Geht vor und zurück über Klinke? Zieht der Akku Strom über Klinke?

    • Ja, die Klinkenstecker können eine Schaltfunktion beinhalten. Der Akku lässt sich aber ganz sicher nicht über Klinke laden. ;)

      Ich finde ein Kopfhörer ohne Schaltfunktion disqualifiziert sich selbst. Das ist doch eine der wichtigsten Funktionen, die ich z.B. ständig benutze.

      • Achso, auf den Kopfhörer bezogen weiß ich das natürlich nicht. Es liegt ja auch nicht am Kopfhörer das es nicht über BT geht. Denn der unterstützt ja A2DP, AVRCP, HSP und HFP. Es liegt ganz einfach an Apple die es wie so oft nicht gebacken bekommen sich an einfache Standards zu halten und schlicht und einfach das Bluetooth Profil nicht (komplett) unterstützen.

    • Ja du kannst mit der Klinke weiterhören wenn der Akku leer ist.

  • Ich möchte noch eine wirklich sehr gute und deutlich günstigere Alternative reinwerfen: den Jabra Halo. Ist auch zusammenfaltbar, dabei noch ein Stück kleiner, hat ne gute Soundqualität, Freisprechfunktion, dieselben Fernbedienelemente wie der Sennheiser – und kostet nur ca. 70-80 Euro. Lohnt vielleicht auch mal ne Review…

  • Zwei Anmerkungen:
    [klugscheißen]
    1. Zitat: „…und liegt mit einem angenehmen Druck auf die Ohren.“ -> Häh?
    2. Die richtige bestimmte Artikel für ein Review ist „das“ und nicht „die“
    [/klugscheißen]

    :D

    Finde den Preis ein wenig heftig für einen Kopfhörer…

    • 1. Ich meinte den Anpressdruck. Die Kopfhörer sitzen weder zu wackelig auf dem Kopf, noch quetschen sie die Ohren ein.
      2. whatever : )

      • Habe schon verstanden, was du meinst. Aber „liegt mit einem leichten Druck auf die Ohren.“ macht keinen Sinn. Wenn schon, dann „auf den Ohren“. ;-)

  • Titel vor- und zurueckspulen geht nicht, fuer Videowiedergabe nicht geeignet und trotzdem soll es zum iPhone passen wie der sprichwoertliche Deckel auf den Topf? Bin ich der einzige der das nicht sieht?

  • Einzig negativ scheint ja folgendes zu sein:

    > Der Video-Konsum – sowohl am Mac als auch auf dem iPhone –
    > ist leider nicht möglich. Die Verzögerung der Bluetooth Audio-Übertragung
    > ist so groß, dass die Tonspur des ausgewählten Clips komplett asynchron
    > zum Video-Bild wiedergegeben wird.

    Ist das eigentlich bei jedem Bluetooth Headset der Fall, oder nur bei diesem hier ?

    Man könnte bei diesem Headset dann natürlich auf laggfreien Kabelbetrieb gehen, wenn man Videos schaut. Das dürfte wohl ggf. ein Vorteil gegenüber anderen Bluetooth Headsets sein.

  • Sehr schönes Review!
    Hab am Wochenende meine BOSE On-Ear verloren. Mal sehen wie die Sennheiser klingen und vielleicht sind es ein paar würdige Nachfolger.

  • Was ich gern mal wissen würde:

    Kann ich bei Amazon bestellen, und bei nicht-gefallen zurückschicken? Denn falls es mir nicht zusagt, wäre ich schon gefrustet dafür 180 euro rauszuschmeissen. Ich bezweifle jedoch dass der im Blöd.Markt rumliegt, zum testen.

    Also kann man den ohne triftigen Grund, nur weil man ihn nicht mag, zurück senden?

    Wie sich die negativpunkte für mich darstellen:

    – LED leuchte blinkt beim drücken: Mir völlig egal was die Leute denken, da leucht ein Lämpchen, wow. Immerhin rede ich nicht mit mir selber. (headset..:rolleyes:) Also kein Minus für mich
    – Laggt bei Videowiedergabe: Nehm ich halt das Kabel dafür
    – Fernsteuerung geht nicht komplett: Mir auch nicht wichtig, ich hatte nie eine fernsteuerung dafür, also bin ich mit stop und laut/leise zufrieden

    Ein großes Plus scheint mir das klinkenkabel zu sein, denn wenn der Akku leer ist kann ich damit weiterhören. Auch der austauschbare akku gefällt mir. Und mir sind gerade meine in.ears in dutt gegangen, also würd ich das gern probieren.

    • Ja, innerhalb von 14 Tagen. Geh aber sehr sorgfältig mit um und pack nur das aus, was zu einem Test wirklich nötig ist. Die Lade-Adapter und Kabel würde ich zu einem kurzen Probetag also in der Folie lassen. Amazon übernimmt sogar die Rücksende-Kosten ab einem Bestellwert von 50(?)Euro.

      • Aber Amazon hat das noch nicht, oder? So wie ich das sehe nur Unterhändler. Ist es wahrscheinlich dass das „offizielle“ Amazon das auch kriegt? Würde gern einen Gutschein einlösen.

        Ist das sehr viel Hick-Hack mit dem Rücksenden, und ist das irgendwie „dreist“, oder ist das auch so vorgesehen dass man das auch zurückschickt wenns einem nicht gefällt?

    • Alles, was man über das Internet bestellt, kann man innerhalb von 14 Tagen zurückschicken, auch das Zeug von Amazon.

  • Geht vor/zurück durch doppeltes/dreifaches drücken der steuerungstaste?
    Klangqualität im laden testen wäre mir auch wichtig – welche gängigen ketten werden den denn vorraussichtlich im sortiment haben?

  • Zu starke Verzögerung für Filme? Dann ist das telefonieren wohl auch nicht optimal?

    • Das liegt nicht am Gerät, das hatte ich bisher mit allen bluetooth headsets. Das telefonieren funktionierte trotzdem gut. Wie das hier ist weiß ich nicht, will nur sagen dass es nicht heisst dass das telefonieren nicht geht.

  • :( ich finde mein iPhone toll, aber was sich Apple mit Bluetooth leistet ist nur unterirdisch, naja, Amis halt, was aus Europa kommt nehmen die nicht für voll: UMTS, Bluetooth, ISDN um nur mal bei den Fonmäßig relevanten Dingen zu bleiben …. ein Wunder das die das WWW nutzen und nicht noch Internet per Konsole machen.Nun zum Thema: seit dem letzten Update wird mein Philips SHB7100 wenigstens erkannt und ich kann Musik damit hören, nicht nur telefonieren (ist im übrigrn ein geiles Teil da man jeden beliebigen eigenen Kopfhörer anschliessen kann und Musik auch zu Aktivboxen oder der Stereoanlage funken kann und dabei ist das Teil kleiner als eine Streichholzschachtel) aber Titel Vor und Zurück geht natürlich nicht … schließe ich meine uralten icombi AP 21 Bluetoothdongle and den Dockconnector des iPhones kommt zwar die tolle Meldung „Dieses Zubehör wurde nicht für die Verwendung mit einem iPhone entwickelt“ aber Schei…drauf es funktioniert trotzdem alles START-STOPP, LAUTER-LEISER und TITEL VOR und ZURÜCK über Bluetooth aus 10m Entfernung ……… das heißt für mich leider in diesem Punkt: Apple, Aufgabe verfehlt, setzen – Sechs!!!
    Grüßle
    Andi

    • Hast du diesen Kopfhörer schon probiert?

      Und danke für den TIp mit den Phillips, sowas hab ich ewig gesucht aber es hiess immer „das gibts nicht“ obwohl ichs mal online gesehen hab.

      Naja jedenfalls gefällt mir der hier vorgestellt Sennheiser vom Bericht her schon sehr und spiele mit dem Gedanken ob ich ihn anschaffen soll.

  • Hi,
    hat irgendjemand ne Ahnung ob das auch mit dem Touch (2g) funktioniert? Wenn ja, nur der Köpfhörer oder auch das Mikro?

  • huhu,

    ich hab den MM450 heute bekommen (wie MM400 aber mit noise canceling) und ein paar bizarre probleme – das ding koppelt zwar mit meinem iphone (2G software 3.0), aber nur für telefonate, im ipod wird die musik über den internen lautsprecher ausgegeben… mit meinem macbook pro klappt die koppelei – aber die musikqualität ist unterirdisch, dumpf, völlig ohne höhen. am kabel und meinem alten ipod per kabel klingt das ding super…

    ratschläge irgendwer? :(
    merci

  • Also bei mir IPhone 3 funktioniert AVRCP mit den SonyE. Z354 leider nicht.
    Ich kann nicht vor- oder zurückspringen…muß ich noch was einschalten?

    Gruß

  • Das scheint bei Bluetooth wohl normal zu sein. Ich habe bislang mit meinem SEC Headset nur Musik vom PC gehört, habe nun aber auch meinen Fernseher mit angeschlossen. Dort ist mir aufgefallen, das Sprache plötzlich nicht mehr lippensynchron ist. Allerdings hatte ich schon vorher das Gefühl, das die VU-Meter bei Bluetooth nicht musiksynchron laufen. Beim kabelgebundenen Headset ist dagegen alles normal.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21092 Artikel in den vergangenen 3637 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven