iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 029 Artikel

Verkauf gestoppt und Verwalter bestellt

VanMoof wackelt: Ohne App wären die Fahrräder nur noch eingeschränkt nutzbar

Artikel auf Mastodon teilen.
63 Kommentare 63

UPDATE: Die Konkurrenz von Cowboy hat eine App für VanMoof-Fahrräder veröffentlicht.//

Nachdem der E-Bike-Anbieter VanMoof wohl schon seit geraumer Zeit mit finanziellen Problemen zu kämpfen hat, spitzt sich die Lage über die letzten Tage hinweg zu. VanMoof inzwischen auch den Verkauf seiner Produkte für unbestimmte Zeit ausgesetzt.

Mit Angaben zu den konkreten Gründen für die Maßnahme hält sich das Unternehmen nach außen hin bedeckt. Es heißt lediglich, dass man den Verkauf vorübergehend pausiert habe, um die Produktion und Auslieferung bestehender Aufträge nachzuholen. Kunden und Kaufinteressenten sollten sich nicht sorgen, die Maßnahme habe keinerlei Einfluss auf den Service von VanMoof.

Vanmoof A5 Darkgrey

Zumindest ein wenig Grund zur Sorge geben jedoch die aktuellen Entwicklungen im Hintergrund. In einer Stellungnahme teilt das Unternehmen mit, dass es vor dem Bezirksgericht Amsterdam einen vorläufigen Zahlungsaufschub erwirken konnte und vom Gericht bestelle Verwalter nun die Fortführung der Geschäfte prüfen und begleiten. Gemeinsam wolle man eine Lösung finden, mit deren Hilfe VanMoof seine Geschäfte fortführen kann.

Funktioniert ein VanMoof ohne App?

Besitzer von VanMoof-Fahrrädern machen sich vor diesem Hintergrund nicht unbegründet Gedanken darüber, ob und wie sie ihr Fahrrad auch dann noch benutzen können, wenn der Hersteller – was niemand hoffen will – die Segel komplett streicht. In solch einem Fall muss man zwischen der schlichten Benutzung des Fahrrads an sich und der Verwendung im Zusammenspiel mit der VanMoof-App unterscheiden.

Detaillierte Informationen zu diesem Thema hat das Fahrrad-Blog nimms-rad.de zusammengetragen. So empfiehlt es sich in jedem Fall, einen Unlock-Code einzurichten, den man über die Start- und Klingeltaste eingibt und mit dessen Hilfe man sein VanMoof-Bike dann auch ohne die App starten kann.

Die Verwendung der App ohne Unterstützung des Herstellers ist dagegen ein etwas komplizierteres Vorhaben, da hierfür ein Verschlüsselungs-Code erforderlich ist, der bei der Anmeldung von den VanMoof-Servern geladen wird. Der VanMoof Encryption Key Exporter will zumindest dabei unterstützen, diesen Bluetooth-Schlüssel lokal zu sichern. Allerdings muss man hierfür seinen VanMoof-Nutzerdaten auf einem fremden Server eingeben und zudem bräuchte es dann noch eine extern entwickelte App, die als Ersatz für die offizielle VanMoof-App fungiert und deren Funktionen übernehmen kann.

Laden im App Store
‎VanMoof
‎VanMoof
Entwickler: VanMoof BV
Preis: Kostenlos
Laden
13. Jul 2023 um 19:04 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    63 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich weiß schon, weshalb ich das Rad länger nicht geupdatet habe und auch die Moofer App verwende. :-)

  • Oh das klingt scheiße für den Preis den die für ihre Fahrräder haben wollen :D

    • Oh man diese Woche mein Vanmoof S5 ausgepackt und funktioniert alles super. Wenn der direkte Zielgruppen Konkurrent eine App für Vanmoof entwickelt. Ist doch alles klar. Ein Glück das ich jetzt noch 3 Jahre Jobrad habe. Also wenn irgendwas ist mit dem Ding gehts zurück.

    • Es ist einfach armselig, wenn man alle Dinge nur noch mit Handy oder Internet nutzen kann. Mehr Abhängigkeit von einem Flaschenhals gibts nicht

      • Der Kunde entscheidet doch selbst darüber. Musste man doch nicht kaufen.

      • Ah ja, der Mythos von der aufgeklärten Kaufentscheidung.
        Hat der Hersteller hier im Marketing mitgeteilt, dass das Rad potentiell eingeschränkt nutzbar ist und wie die Chancen dafür stehen, dass das Unternehmen demnächst in Schieflage gerät?

        Ich denke viele Käufer hätten dann anders entschieden.

  • Ein e-bike ohne abnehmbaren Akku ist eh ein KO Kriterium. Gerade wenn man es auch noch als Fahrrad für die Großstadt bezeichnet.
    Da spart man zumindest das Fitnessstudio wenn man das Fahrrad zum Aufladen immer in die Wohnung tragen muss. :D

  • Sehr schade, wollte mir die ganze Zeit eins holen aber es hat sich ja schon angedeutet. Hoffen wir, dass die das Ruder noch mal rumreißen können, die Räder sind super, wenn sie mal problemlos laufen – wenn nicht, hat man anscheinend jedoch nur Ärger.

    • Ohne neues Geschäftskonzept ist das allenfalls ein Aufschub aber keine Rettung vor der Insolvenz. Und mit diesen Nachrichten wird es wohl zahlreiche Stornierungen geben die den Prozess noch beschleunigen.

      • Verstehe ich nicht, dachte sie waren so erfolgreich mit den Dingern ??

      • Realität und Wirklichkeit wird bei diesen Startups doch nicht beachtet… Ich denke mal, dass gehört zum Geschäftskonzept. Schnell viel Kohle und danach Insolvenz.

  • Chicken Charlie

    Und was lernen wir dra…. Ach scheiß drauf und das nächste App / cloud gebundene e-bike kaufen

  • für mich absolut überraschend! schade, dass im beitrag nicht näher auf die gründe der schieflage eingegangen wird; es liegt ja wohl nicht an den produkten, oder habt ihr mit den rädern schlechte erfahrungen gemacht? fahre zwar kein vanmoof, habe aber immer wieder mit dem gedanken einer anschaffung gespielt …
    das thema mit app-bindung/hersteller-server ist generell etwas, das leute gerne ausblenden – weil man denkt, dass bei einer renommierten firma ja nichts sein kann; leider war das schon oft ein irrtum …

    • Genau aus diesem Grund habe ich diese Räder nie in eine engere Auswahl aufgenommen.

    • Das Rad ist super, wenn es den Funktioniert ich habe das S3 seit März 2022 und liebe es. Aber wenn man sich in den Foren umschaut gibt es viele die ständig mit den Rädern Probleme hatten. Lange Zeit hat VanMoof problemlos Ersatzteile rausgeschickt. Seit ein paar Monaten tun sie das nicht mehr. Werkstätten wurden geschlossen und die einzige Möglichkeit der Reparatur war ein Einsenden auf eigene Kosten nach Holland. Das ist schon ne blöde Situation zumal viele Bestellungen des S5 und S4 noch offenbaren dürften, das Geld dafür aber schon geflossen ist. Ich freue mich weiter über mein funktionierendes S3 und hoffe weiterhin keine Probleme damit zu haben.

    • Leider hat die Schieflage sehr wohl mit den Rädern zu tun…
      Ich habe ein S3 und auf meinen bisher ca. 2500 km nie wirklich Probleme.
      Allerdings hatten viele Kunden Probleme mit dem eShifter, (automatische Gangschaltung), der Lackierung und anderen Dingen.
      Daher war das S3 für Van Moof insgesamt ein Verlust. Zusätzlich scheint die Strategie die Bikes in einer eigenen Fabrik zu produzieren und das Store Konzept nicht aufgegangen zu sein.

    • Spiegel online und FAZ haben ein paar interessante Artikel darüber. Man wollte wohl zu viel und hat sich letztlich übernommen.

  • Deshalb kaufe ich nichts was ausschließlich im Zusammenspiel mit einer App funktioniert bzw. dessen Hauptverkaufsargumente ohne App nutzlos sind.

  • man kann den nachrichten entnehmen das sie zahlungsunfähig sind und aufschub beantragt haben, auch alle ladengeschäfte in den niederlanden wurden geschlossen… der anfang vom ende.

  • Deshalb meide ich Produkte die nur mit Cloudanbindung funktionieren, Kontozwang und gleich noch mit Abo daherkommen wie die Pest.

  • Ist nur eine von den YouTubern sinnlos gehypter Marke.
    Die YouTuber kassieren nur viel Geld….

  • Na da werden sich demnächst noch viele wundern, die IOT-Geräte von startups und chinesischen billigherstellern gekauft haben.

  • Ich weiß schon warum ich zu einem Riese&Müller gegriffen habe. Ein VanMoof war in der sehr engen Auswahl damals.

    • Gute Wahl!

      bei Riese und müller bekommt man Qualität.

      vanmolf hab ich mich auch mal für interessiert. Aber für die Topographie bei uns is das nix.

      • Hab das Riese & Müller Charger 3 GT Vario, lange nicht so schön wie ein VanMoof. Aber stabil und verlässlich.

        Auch die Preise sind jenseits…
        Vielleicht wird mein nächstes ein Urban, mal schauen… :3

    • Käpt'n Blaschke

      Wenn Geld und Gewicht keine Rolle spielen kauft man sich eben ein Rad von Riese & Müller. Warum diese überteuerten Panzerkreuzer so gehyped werden ist mir ein Rätsel. Bestehen sie doch aus Standardkomponenten. Und Rahmen können andere Hersteller auch bauen.

      • Is halt was für alte Leute. Wenn die nicht wissen wohin mit dem überflüssigen Geld aufm Konto, warum nicht dafür ein bisschen Freiheit kaufen und etwas das Risiko auf den Fahrradwegen anheben ?

  • Bei so etwas sollte die EU mal ansetzen! Produkte, die ohne Apps und Server der Hersteller Funktionen einbüßen, sollten verboten bzw. freie Schnittstellen vorgeschrieben werden!

  • 750km ohne Probleme seit Mai 2023. Ja, das Rad hat so seine Macken, die aber durch Updates besser wurden. Qualität könnte an manchen Stellen besser sein. Ich würde mir das Fahrrad erneut kaufen, es macht unglaublich Spaß und ich bin schneller unterwegs als zuvor. Der fest verbaute Akku stellt für mich kein KO Kriterium dar, da ich das Rad im Keller laden kann. So schwer ist es im Vergleich mit anderen rädern nicht.

    Ich finde es äußerst Schade, wenn die Firma verschwindet umso mehr da nicht feststeht, wann die Räder zum Elektroschrott werden. Mangels Ersatzteilen womöglich schneller…

  • „die Maßnahme habe keinerlei Einfluss auf den Service von VanMoof“ – welcher Service ist da gemeint?

  • Wusste erst auch nicht was ich mit van Moofs anstellen sollte. Hässlich, teuer, Akku verbaut, App abhängig. Hab dann zwei genommen und zu nem juppiehaften Garderobenständer namens „Slide“ verlötet. Sieht gut aus neben weiß lasierten Obstkisten.
    Oben über den Jacken dreht sich ein Rad. Das könnte auch aufhören sich zu drehen, wenn Van Moof pleite geht. Aber die Jackenfunktion ist immer gegeben.

  • Tja, halt kein Shimano und Bosch verbaut. Könnte schwierig werden mit Ersatzteilen.

  • Immer schön vom Hersteller abhängig machen. Selbst schuld wer den Schund kauft.

  • Ich konnte noch nie verstehen, was die Leute an VanMoof oder Cowboy finden. Ja, sie sehen sehr clean aus.
    Aber der Rest: Spielerei ohne Ende.
    Keine „Standardteile“ die jeder Fahrradladen hat.
    Und für meine 12km über Land (Feldwege) zur Arbeit völlig ungeeignet. Dann der App-Zwang. Bosch z.B. geht auch ohne App. Und die gehen auch nicht so schnell pleite.

    • Welche Spielerei beim Cowboy? An dem Fahrrad kann fast nix kaputt gehen. Klar Motor/Akku aber es hat ja sonst nix dran. Keine Schaltung, Carbon-Riemen. Absolut geniales Urban-Bike. In Berlin brauche ich keine Schaltung und Federung ist auch vernachlässigbar.

  • hihi, wie würde das wohl ausgehen, wenn Tesla von heut auf morgen zusperrt ! ich bin noch aus einer Zeit, als man bei der Tankstelle die Lampen und die Kerzen selber tauschen konnte.
    vor einiger Zeit fragte ich an der Tankstelle ob sie Kerzen haben, zeigte sie mir Geburtstagskerzen für die Torte :-)

  • Ach, so ein e-bike für unter € 10.000,- gilt doch in der Hipster-Szene als Wegwerfartikel. Einfach neu kaufen und gut.

  • Ein solches Fahrrad ist doch quasi von Anfang an zum Scheitern verurteilt.

    • Optik naja, lässt sich drüber streiten
    • Akku nicht abnehmbar – no go
    • App fürn Fahrrad – toll wenn der jetzt den Server runterfährt
    • Keine Federung – Super bei den Straßenverhältnissen oder auf Kopfsteinpflaster
    • Alles eigene Teile – Blöd bei Reparatur

    Ein ganz normales Fahrrad mit Federung und wechselbarem Akku ist günstiger auf Dauer

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37029 Artikel in den vergangenen 6017 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven