iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 480 Artikel
Apple dementiert

Umzugshelfer: Apple erleichtert den Wechsel zum Android-Gerät

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

Update: Apple hat den Bericht des Telegraph inzwischen dementiert.

Original-Artikel: Stimmen die derzeit noch unbestätigten Angaben des britischen Telegraph, dürfte Apples Angebot an Android-Applikationen bald um eine Dritte Anwendung erweitert werden. Neben der Apple Music-App und dem Umzugshelfer „Move to iOS„, der den Wechsel von Android zu iOS vereinfachen soll, arbeitet Apple an einer Anwendung die den Betriebssystem-Umzug auch in die entgegengesetzte Richtung erleichtern soll: Von iOS zu Android.

transfer

Das Blatt beruft sich in seinem Bericht auf eine „senior industry source“ und erklärt: Apple habe sich auf Druck der großen europäischen Netzbetreiber breitschlagen lassen eine Lösung zu entwickeln, die den einfachen Wechsel vom iPhone auf ein Android-Gerät der Konkurrenz ermöglichen soll und Kerndaten wie Kontakte, Fotos, Musik und Adressen überträgt.

According to a senior industry source, Apple has privately agreed to develop a simple tool to help consumers shift data such as contacts, music and photos if they move to Android. Major European telecoms operators are concerned that only a tiny fraction of customers ever move off the iPhone, in part because of the technical hassle of transferring data.

Apple hat sich bislang noch nicht zu den Plänen geäußert, diese aber auch nicht dementiert. Wann genau der Umzugshelfer angeboten werden soll, konnte der Telegraph nicht in Erfahrung bringen.

transfer700

Montag, 11. Jan 2016, 9:36 Uhr — Nicolas
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Warum stammt die Move to iOS-App dann nicht von Google?

    • “There is no truth to this rumor,” Apple spokesperson Trudy Muller said in a statement to BuzzF33d News. “We are entirely focused on switching users from And_roid to iPhone, and that is going great.”

  • Das verstehe ich jetzt irgendwie nicht: Warum wurde denn Apple Druck gemacht?? Irre ich mich oder sollte das nicht eher eine App sein, die in diesem Fall von Android-Seite zu liefern ist, sollte immerhin auch in deren Interesse sein.

    • Eine App von einem Drittanbieter bekommt aber bei iOS nicht auf alles Zugriff. Nur die Kontakte übertragen wäre kein Problem, aber manch einer will vielleicht etwas mehr mitnehmen. Und das kann nur Apple umsetzen.

  • Eine „move to Android“ App kann nur von Apple selbst stammen da sie Funktionen verwendet welche bei Apps aus dem Appstore nicht zulässig sind.

    • und wo ist die App von Goo…äh Alphabet zur Migration von Android auf iOS ???

      • Der AppStore von Android erlaubt es Apps zu schreiben um einen solchen Wechsel von Android zu iOS zu vollziehen. Deshalb kann und hat, Apple selbst eine solche App geschrieben und veröffentlicht.

  • Es ust aber sicherlich nicht im Interesse von Apple. Ich würde an Apples Stelle so ne App gar nicht, und sollte ich verpflichtet werden, nur schlecht funktionierend programmieren!

    • so wird es auch kommen. Die Androiden haben ja auch nichts besseres, wenn man zu Apple wechseln will.

    • Ich fände es jetzt auch unverschämt, wenn Apple da jetzt etwas gut funktionierendes bringen würde und die eigenen Nutzer speist man mit diesem Zeug ab, was die in letzter Zeit veröffentlichen.

    • Zum einen hat Apple so ein kindisches Verhalten nicht nötig und wenn sie es doch so machen würden, würden sie sich wieder angreifbar machen und es am Ende mit Sicherheit sehr teuer bezahlen müssen.

      Ab einer gewissen Größe und Markt-/Machtposition muss man halt manchmal auch ungewünschte Kompromisse und Zugeständnisse machen.

    • Da kann ich nur zustimmen.

      Apple hat sich doch noch nie unter Druck setzen lassen… Ich glaube Apple hat da genug Macht um sagen zu können, ne is nicht.

  • Das ist ne feine Sache, das erleichtert mir den Umzug wenn es dann soweit ist (sollte Apple weiter so machen und alles verschlimmbessern) ungemein.

  • Ich habe vor einigen Jahren mal einer Bekannten geholfen auf ein – ich meine – HTC Handy mit Android zu wechseln. HTC hatte dafür ein Mac Programm, dass aus dem mit iTunes erstellen Backup eines iPhones das HTC Handy befüllt hat. Hat sehr gut geklappt, auch wenn es uuuuunendlich lange gedauert hat. Besonders das Übertragen der SMS war sehr sehr langsam.
    Wäre ja schön, wenn das jetzt etwas flotter und ohne Zuhilfenahme eines Macs geht.

  • Egal bei welchem Betriebssystem, ich halte die fehlende Portierbarkeit, nicht nur von Daten sondern auch von gekauften Apps (fehlende Cross-Upgrades) für ein wirkliches Markthemmnis.
    Wäre es einfacher von einem Betriebssystem zu einem anderen zu wechseln und zwar ohne Daten zu verlieren oder ohne alle Apps neu kaufen zu müssen, würde dies die Wechselbereitschadt erhöhen und mehr Druck in Richtung auf funktionierende Betriebssysteme machen.
    Derzeit können sie die Anbieter, inclusive Apple, doch bequem ausruhen, dass Bestandskunden wechseln ist umso weniger wahrscheinlich, umso länger sie schon Kunde sind.

    • Genau! Also WORIN GENAU sollte das Interesse des Marktes liegen, bereits bezahlte Apps NICHT nochmal erwerben zu müssen? ;-)

    • Das Problem löst sich von selbst. Updates des iOS die Apps nicht mehr nutzbar machen, Anbieter die diese nicht weiter unterstützen, App Abos. Stell dir vor du steigst jetzt in iOS ein. Du kannst trotz einiger Ausgaben trotzdem wechseln ohne große Verluste zu haben, die du nicht auch mit dem nächsten iOS Update hättest. Selbst Anwendungen mit In-App Angeboten lassen sich bereits gut übernehmen, solange sie eine weitere Verbindung als iCloud und GameCenter bieten. Ich nutze sowohl Android als auch iOS. Viele Dinge für die ich bei iOS gezahlt habe lassen sich auch auf Android so nutzen. Bildbearbeitung z.B. ich nutze Aviary (gehört nun auch zu Adobe) und Photoshop nutzen Adobes Cloud, wodurch ich die In-App Käife Cross nutzen kann. Das gleiche bei anderen Anwendungen mit eigener Cloud, eigenen Accounts oder aber auch Facebook Anbindung.
      An anderer Stelle half bei Android dann die Möglichkeit andere Anbieter als Google selbst zu nutzen. So habe ich diverse Anwendungen für die ich Geld bei Apple gelassen habe über den Amazon Underground Store sowie durch Gratis Angebote im Amazon AppStore gratis erhalten. Darunter DJay 2 (das ich kaufte ehe es zeitweise gratis war) und als gutes Beispiel Colin McRae Rally, das Zeitweise unter iOS 8 nicht mehr verfügbar war. Neue Anwendungen ermöglichen AirPlay mit Android und Windows, weshalb ich den Apple TV problemlos weiter nutzen kann. Filme und Musik kann man bekanntermaßen auf den PC laden und auf das Android kopieren.
      Aktuell ist bei mir die Lage so, dass ich ganz einfach beide Plattformen nutze und mir das beste jeweils raussuche.

  • ich würde da mal abwarten. eigentlich sollte so etwas eher von google kommen. wenn man den marktanteil von android und ios betrachtet so kann ich mir schwer vorstellen das apple hier vorschriften gemacht werden können

  • Bei Sony gibt es einen Teil der PC Companion, der Backupdateien des iPhones nutzt um den Wechsel auf das Android zu erleichtern. Hat sehr gut geklappt, selbst Apps die ich bei iOS geladen habe, wurden, insofern Gratis, direkt geladen und kostenpflichtige angeboten. Ansonsten finde ich die App direkt von Apple sinnvoll. Augen zu und durchsetzen kann sich kein Unternehmen leisten. Man weiß nie wie es sich entwickelt, aber Android ist nun mal das verbreitetste mobile OS. Langfristig sollte auch Apple Android nicht aus den Augen verlieren und eigene Angebote auslagern. Ein Apple App-Store und ein iTunes Store auf Android ist ohne weiteres möglich. Man beachte den parallel zu Google Play laufenden Amazon Store, der ja nun wirklich heraussticht. Music Abo, Film Abo, Amazon Underground sowie der AppStore, digitale Videothek und Musik Store…. Amazon ist wirklich sehr nützlich. Ich nutze es auf Android weit mehr als Googles Angebot. Da könnte Apple mit seinen Angeboten auch mitmischen.

    • ja aber wieso ? Ziel muß doch sein, das eigene Ökosystem zu stärken und nicht das der Konkurrenz.

      • Apple kann sich kaum noch steigern. Schau dir an wie Apple in der Wirtschaft gesehen wird. Alles hängt am iPhone. Ein stolpern und Apple wird das neue Nokia. Da sollte man sich ganz klar schon mal umsehen. Selbst Blackberry setzt nun auf Android, Nokia hat bereits ein Tablett auf Android und will 2017 mit neuen Smartphones und Android ein Comeback versuchen. Nichts hält für die Ewigkeit. Es wäre schlimm, würde sich Apple auf seinem Thron ausruhen.

      • Apple ruht sich nicht aus. sie stärken nur nicht das andere Lager.
        das Gegenteil ist doch richtig: worin unterscheiden sich denn Samsung von HTC oder Sony von Xiaomi oder so ? all diese Hersteller haben das Problem, sich vom Wettbewerber nicht zu unterscheiden, nur auf Hardware Ebene. Da überall Android läuft gibt es kaum Argumente, für die Käufer, bei einem Hersteller zu bleiben.
        Sumsang hat das erkannt und versucht mit Tizen gegenzusteuern. Glaub ja nicht dass Android so geliebt wird von den Herstellern. Alphabet hat da ziemliche Knebelverträge.
        und mit Verlaub, die Analysten, die AAPL grad bewerten haben sowas von keine Ahnung. hauptsache Features einbauen, wozu benötigt oder Auswirkung aufs Gesamtpaket keine Ahnung und ist egal. beispiel 4K Auflösung (hat die CPU soviel Leistung, was ist mit Akku ?) oder drahtloses Laden (Ladeschale trotzdem nötig, ob man Kabel einsteckt oder nicht ist kein Unterschied). Stattdessen mault man, iPhone läuft der Konkurrenz hinterher.
        Grüße !

      • Mavericks, das hat auch Jahrzehnte im PC Segment gut funktioniert und trotzdem konnten sich Hersteller hervortun die etwas besonderes waren. Ja, Samsung wäre dann auch für mich eine Option. Ich warte seit langem auf die Umsetzung von Tizen auf die Geräte, besonders eben bessere Geräte wie die A Serie. Allerdings ist aktuell nichts in Aussicht, was Android direkt verdrängen könnte. Da geht es wirklich nur um die Hardwarehersteller.

  • Recylcle your Android Phone…for free…;-)

  • There is no truth to this rumor,“ Apple spokesperson Trudy Muller said in a statement to BuzzFeed News. „We are entirely focused on switching users from Android to iPhone, and that is going great.“

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19480 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven