iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 466 Artikel
   

TV-Tipp: WDR Servicezeit zum Thema „Unternehmen als Datensammler“

Artikel auf Google Plus teilen.
22 Kommentare 22

Wenn ihr heute um 18:20 Uhr nichts vor habt, könnt ihr ja mal das WDR-Fernsehen einschalten. Dort läuft dann die halbstündige Sendung Die Datensammler von Dennis Horn.

500

Der Autor recherchiert in dem Beitrag, was genau mit den Daten geschieht, die er an Unternehmen wie Google, Apple, Facebook und auch WhatsApp überträgt und verspricht interessante Erkenntnisse:

Ein Datenforensiker konnte mit einer speziellen Software, die zwar aus Russland, aber dafür von anerkannten Sicherheitsexperten kommt, Daten aus den Apps meines Smartphones in einer Timeline zusammenführen: Google-Suchen, Facebook-Kommentare, WhatsApp-Nachrichten, Aufenthaltsorte und mehr. Das führte dazu, dass er mein Leben ziemlich genau nacherzählen konnte: warum ich eine Woche lang in Hamburg unterwegs war, was für ein Urlaubstyp ich bin oder mit wem ich abhänge.

Auf meinem Smartphone, das zwei Jahre alt ist, sind sämtliche meiner WhatsApp-Nachrichten gespeichert. Sie zu lesen war deshalb so überraschend, weil ich sie alle schon längt gelöscht hatte. Das heißt: WhatsApp löscht eure Daten nicht, selbst wenn ihr es ausdrücklich wollt. Sie bleiben mindestens auf eurem Handy gespeichert.

Das iPhone protokolliert eure Tastatureingaben, unabhängig davon, in welcher App ihr sie getätigt habt. Sie alle landen in einer weiteren Datenbank, die eigentlich für die Autokorrektur des iPhones gedacht ist, die man aber natürlich auch noch einmal zusätzlich zu den über euch gespeicherten Daten in den Apps abrufen kann.

Die Sendung wird am Montag um 13 Uhr wiederholt und sollte kurz nach Ausstrahlung zudem über die WDR-Mediathek verfügbar sein. (Danke Denis)

Freitag, 10. Jan 2014, 15:25 Uhr — chris
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Es weiß nicht zufällig jemand wie die Software heißt?

  • Datensammler? Also so, wie der WDR selbst?

  • Danke für den Tipp! Was haltet Ihr davon für solche Beiträge einen Link bereitzustellen, der es ermöglicht direkt einen Kalendereintrag (als Erinnerung) zu erstellen. Fände’ ich super!

  • Wie soll das iPhone denn sonst eigene Wörter speichern, wenn nicht in einer Datenbank, in der neu geschriebene (einzelne) Wörter ergänzt werden? Ist doch klar, dass das „protokolliert“ wird. Dass sämtliche Eingaben im Zusammenhang in einer Datenbank landen, halte ich für unwahrscheinlich.

  • Vielleicht handelt es sich hier um diese SW: „Elcomsoft iOS Forensic Toolkit“

  • Pascal Kurschildgen

    Schaut auf meine Homepage und ihr findet den Namen der Software. ;-)

  • Das mit WhatsApp ist mir auch schon aufgefallen. Hier hilft nur die App selbst von Zeit zu Zeit de- u. ne-uinstallieren, oder im Dateisystem (JB vorausgesetzt) händisch zu deleten.

  • Im ganzen Film wurde nicht einmal etwas zu diesem Tehma gesagt:
    Das iPhone protokolliert eure Tastatureingaben, unabhängig davon, in welcher App ihr sie getätigt habt. Sie alle landen in einer weiteren Datenbank, die eigentlich für die Autokorrektur des iPhones gedacht ist, die man aber natürlich auch noch einmal zusätzlich zu den über euch gespeicherten Daten in den Apps abrufen kann.
    Scheint also nicht zu funktionieren…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19466 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven