iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 363 Artikel
   

Telefonbuch mit Zusatzfunktionen: „Das Örtliche“ auf dem iPhone

Artikel auf Google Plus teilen.
13 Kommentare 13

dasoertliche.jpg

Kostenlos und mit ordentlichem Funktionsumfang ist Das Örtliche jetzt im App Store erhältlich. Das Telefonbuch bietet neben der einfachen Nummernsuche diverse Zusatzfunktionen wie die Rückwärtssuche oder die Anzeige von Geldautomaten und Notapotheken. Die Route zu den Suchergebnissen kann direkt im App berechnet werden.
Für die Benutzung ist wie bei der kostenlosen Variante des Telefonbuch eine Internetverbindung erforderlich, wer ein voll funktionsfähiges Offline-Telefonbuch sucht, muss 9,99 Euro für DasTelefonbuch. 2.0 locker machen.

Sonntag, 15. Nov 2009, 15:50 Uhr — chris
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • 9,99 für Offline Tel Buch! Viel zu teuer

  • klicktel kann, wie ich das so das gleich und ist auch kostenlos…

  • Danke für den Hinweis. Super programm. Und das man die Kontakte direckt in sein adressbuch speichern kann ist auch der knaller.

  • hi ich weiss zwar das es echt nicht hierhin gehört aber alles googlen hat bisher nichts gebracht. seit ca 5 tagen (ich glaube als das navigon update bzw das bejive update raus kam) zieht mein iphone ständig strom bzw daten. bei mir im büro ist in letzter zeit ziemlich schlechter empfang … was eben dazu führt das mein akku verdammt schnell runter ist. ich hatte gestern abend mal den datenzähler bzw die benutzung auf null gesetzt und ohne das handy benutzt zu haben war ich heut mittag 30min online und ca 1mb war verbraucht.
    hat irgendeiner schon davon gehört bzw ähnliches erlebt. ich mach mir nur gedanken welches programm es nutzt (die verkehrsinfos bei navigon vielleicht??? push ist zwar an aber das kanns eig nicht sein)
    danke für die hilfe
    mfg marc

    • Expertenmeinung

      Zitat: „ohne das handy benutzt zu haben war ich heut mittag 30min online“ => ???

      Also, 30min Internet = 1 MB – scheint ok zu sein.

      Wenn dein Empfang sehr schlecht ist, powert dein iPhone mächtig auf, um das auszugleichen – kennt man von jedem Schnarchhandy. Das verbraucht natürlich dann auch mehr Power. Waren neulich einen Tag in einem absoluten Funkloch, da konnte man fast zusehen, wie die Prozentzahl des Akkus runterzählte.

      Ok, hier ein paar banale Tipps:
      1, Kannst du dein iPhone näher ans Fenster stellen?
      2, WLAN aus, wenn es nicht gebraucht wird?
      3, Automatischer Datenabgleich aus bzw auf manuell gestellt?
      4, 3G abgeschaltet, wenn du die Online-Funktion nicht brauchst?
      5, Display-Helligkeitsregler auf ca. 66% zurückgestellt?

      Diese Tipps sind natürlich alt, aber vielleicht ist etwas für dich dabei, um deinen Akku etwas zu schonen.
      Wenn ich um 7 Uhr mit 100% losziehe und um 18 Uhr wieder zuhause ankommen, ist es bei meinem iPhone bei ordentlicher Nutzung auch so, dass noch 20% Restakku angezeigt wird. Ich lasse aber 3G immer an.

    • Wie wär’s mit einer Ladestation oder einem Ladekabel im Büro?

  • du weißt dass es nicht hierher gehört:

    überprüfe mal deinen emailabruf-intervall oder push. Das iphone geht natürlich auch alleine online, so soll es ja sein. Wenn du hier stundenlang miesen empfang hast, könnte ich mir vorstellen, dass das den Traffic verursacht.

    Ansonsten, ich nutze ich das deutsche YELLOWMAP, schein das gleiche zu sein, kostenlos und ebenfalls mit Notapotheken, Maps-Navigation und allem drum und drann.

  • Gibt’s auch ne reine Offline-Geldautomatensuche, die günstiger ist?

    • Ach, selbst „Telefonbuch 2.0“ hat ja keine Offline-Suche f. GA drin :(

      • Expertenmeinung

        Aloqa im AppStore suchen => kostenlos!

        (Alternativ hätte die Eingabe von „Geldautomat“ in der AppStore-Suche möglicherweise auch Ergebnisse geliefert)

      • Danke für den Hinweis auf Aloqa – den hätt ich sonst nicht gefunden, denn ich bin im US-Store unterwegs, und da tauchte das nicht bei der Suche nach „Geldautomat“ auf.

  • Das Ding will das Gleiche können wie „Around me“ „Klicktel“ „meinestadt“ oder andere. Finde es aber im Vergleich zu den Konkurenten viel unübersichtlicher, und die Suchergbnisse sind auch nicht berauschend. Grade bei der Rückwärtssuche klappt rein garnichts. Mein Favorit bei den Konkurenten ist immer noch die kostenlose App von meinestadt.de.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20363 Artikel in den vergangenen 3523 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven