iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 687 Artikel

Für (fast) alle Vaillant-Wärmepumpen

tado° Heat Pump Connector: HomeKit-Anbindung für Wärmepumpen

Artikel auf Mastodon teilen.
23 Kommentare 23

Der Smart-Home-Ausrüster tado° hat sich in den zurückliegenden Jahren vor allem auf Klima-Lösungen mit guter Smart-Home-Konnektivität konzentriert und bietet neben seinen Heizkörper-Thermostaten auch Steuermodule für Klimaanlagen, Raumthermostate und Lösungen für Fußbodenheizung an. Diese werden durch die tado°-Bridge mit dem Internet verbunden und lassen sich anschließend über die tado°-Applikation steuern oder alternativ per Apple HomeKit, Google Assistant und Amazon Alexa verwalten.

Tado Heat Pump

Heat Pump Connector kostet 100 Euro

Mit dem Heat Pump Connector bietet das Münchner Unternehmen nun auch eine Lösung für Wärmepumpen an, die ab sofort in Deutschland, In Frankreich und in den Niederlanden erhältlich ist. Der Listenpreis des Herstellers beträgt 99,99 Euro.

Dafür gibt es mit dem Heat Pump Connector eine Lösung die vorerst ausschließlich in Kombination mit Vaillant-Wärmepumpen eingesetzt werden kann, dann jedoch die komfortable Unterwegs-Steuerung von Temperatur und Warmwasser zulässt. Der tado° Heat Pump Connector wird ab Werk mit der Internet Bridge des Anbieters ausgeliefert und soll sich in Eigenregie installieren lassen, ohne dass dafür Kontakt mit entsprechenden Fachdiensten aufgenommen werden muss.

Wireless Receiver Eu Box Contents Sk 0856 00

Für (fast) alle Vaillant-Wärmepumpen

Laut tado° ist die Kompatibilität des neuen Accessoires recht breit gefasst und beinhaltet alle aktuellen Vaillant Wärmepumpen mit Ausnahme der geoTherm. So werden die arotherm, die arotherm Plus, die flexoTherm, die flexoCompact, die recoCompact und die versoTherm voll unterstützt.

Aktuell lässt sich die Produktneuheit ausschließlich über den Hersteller-Shop beziehen und ist noch nicht im Fachhandel erhältlich. tado° selbst stellt den Heat Pump Connector auf dieser Produktseite vor und hat hier auch eine kleine FAQ veröffentlicht, die Fragen zur Einrichtung und Funktionsweise der smarten Wärmepumpen-Steuerung beantwortet.

24. Apr 2023 um 07:25 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Angeblich soll das noch gar nicht möglich sein, Sie in einen Smart Home System zu intrigieren nur über die Tado.App selbst, so wie ich es von der Seite von Tado verstanden habe.

  • Habe tado für unsere 30a alte Gasetagenheizung installiert und bin total zufrieden. Knapp 20% weniger Gasverbrauch in den letzten 12 Monaten trotz des kalten Winters.
    Kann tado daher grundsätzlich nur empfehlen

      • Ich glaube er meint eher kalten Frühling.
        Der Winter war nicht kalt, der kühle Frühling führt aber dazu, dass wir hier die geplanten 15-20% Einsparung nicht erreichen werden. Ich gehe jetzt sogar von einem minimalen Mehrverbrauch gegenüber 2022 aus.

    • Rechnest du dir die Investition vielleicht ein bisschen sehr schön? Der Winter war gefühlt der wärmste der letzten 10 Jahre.

      • Also der Vergleich war zum Vorjahr und dem Gasverbrauch laut Abrechnung. Lebe in Berlin und der letzte Winter war definitiv milder.

        Die Ergebnisse sind absolut plausibel, weil alle smarten Thermostate ja nur das machen, was man theoretisch auch von Hand machen könnte.

  • Tado ist ein tolles System. Was ich aber absolut nicht verstehen kann ist, warum die keine Fensterkontaktsensoren anbieten, die ’nativ‘ mit dem System zusammen arbeiten. Bei einem heizungssystem wäre das doch ein killerfeature!

    • Und ja ich weiß die haben ne Open-window-detection, ist aber natürlich nicht vergleichbar

    • Damit die ihr blödes Abo besser vertreiben können.

      Mit Aqara Fenstersensoren & ner Homebridge kriegt man das aber trotzdem hin. Läuft echt zuverlässig.

      • Also das Abo kostet 25€ pro Jahr und bietet dafür mMn echten Mehrwert. Du bekommst nicht nur die automatische Fenster-auf-Erkennung, die sehr gut funktioniert, sondern auch detaillierte Auswertungen pro Heizkörper und Kostenprognosen / Verbrauchsberechnungen pro Heizkörper. Hat bei uns dazu geführt, dass wir einen Heizkörper (von sieben) komplett rausgenommen haben, weil es auch ohne den warm wird.

        Die alte mechanische Zentrale war bei uns in einem Raum, der als Wohnzimmer gedacht war, bei uns aber als Schlafzimmer genutzt wird. Damit war das alte System eigentlich am Ende, denn die mechanische Zentrale hat alleine bestimmt, ob die Therme überhaupt anspringt oder nicht, dafür musste in diesem Zimmer der Heizkörper immer auf 5 stehen (sonst hätte die Zentrale ja immer noch mehr Wärme angefordert, weil sie kein Abschaltsignal bekommen hätte) und die alten mechanischen Thermostate haben dann nur noch lokal reguliert, wenn denn die Therme an war. Kein schlechtes System für die 80er, aber mit diversen Nachteilen verbunden. Insbesondere einem zu warmen Schlafzimmer.

        Bei diesen Rahmenbedingungen bringt vermutlich jedes smarte System eine Einsparung, weil dann eben auch früh morgens der Befehl zum Zünden der Therme aus dem Bad kommen kann, ohne dass das Wohnzimmer (bei uns Schlafzimmer) mitgeheizt werden muss.

        Das ist doch – vereinfacht gesagt – die Quintessenz der smarten Systeme: Jeder Abnehmer (Heizkörper) kann individuell und unabhängig Wärme anfordern oder auf offene Fenster reagieren, wie es die alten mechanischen Systeme nicht können.

        Wenn Ihr ähnliche Bedingungen habt, holt Euch dieses oder ein anderes System. Einfacher kann man Energie und Geld nicht sparen.

      • Also für 30€ gibts eigentlich fast immer 4 Aqara Fenstersensoren, in einem Jahr hast du die Abopreise also fast amortisiert.

        Die Fenster offen Erkennung funktioniert bei mir (und sehr vielen Menschen im Tado Forum) absolut bescheiden & null zuverlässig.

        Aber jeder wie er mag, für mich ist das Abo absolut sinnfrei.

      • Ich hab das Abo nicht aber trotzdem alle pro Features, weil ich ein ‚alter‘ User bin, der noch vor dem ganzen Abo Krams gekauft hat. Damit hab ich automatisch alle Vorteile ohne zu zahlen

      • @Michael: Die Auswertungen sind teilweise so falsch, dass raten eine höhere Trefferquote aufweist. Laut tado soll das eine Schätzung sein. Da bringt selbst das Eintragen der Zählerwerte nichts, da diese nicht für eine Berechnung herangezogen werden. Wird auch immer wieder im Forum von Tado kritisiert.

        Die Fenster-offen Erkennung ist fast genauso schlecht. Ebenfalls ein Kritikpunkt im Forum. Bleibt aber ungehört. Ich habe in fast allen Räumen die Erkennung inzwischen ausgeschaltet.

    • Jedes Gerät hat zwei AA-Batterien. Nehme wiederaufladbare. Einmal pro Jahr musst Du aufladen. Wenn die Funkverbindung weiter weg ist vielleicht mehrmals.
      Die Geräte zeigen in der App an, wenn die Batterien schwächeln.

  • Werde mit tado bisher noch nicht warm. Wir wollen es eigentlich nur für unsere Klimaanlage im Schlafzimmer unterm Dach nutzen. Wenn ich einstelle, kühlen bis auf 23 Grad, läuft die Klimaanlage immer noch, wenn es schon auf 19 Grad runtergekühlt hat.

  • Ich bin von Tado umgestiegen auf Bosch da die mehr Möglichkeiten bieten. Die fensterkontakte kann man zum Beispiel auch für Alarmierung holen wenn man nicht zuhause ist.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37687 Artikel in den vergangenen 6130 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven