iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 083 Artikel
Chromecast nicht betroffen

Streaming-Streit: Netflix deaktiviert AirPlay-Ausgabe

70 Kommentare 70

Die Meldung im Support-Portal des Video-Streaming-Dienstes Netflix ist unscheinbar und zeigt sich erst nach einem zusätzlichen Klick: „Aufgrund technischer Einschränkungen“ heißt es im Hilfe-Center des Anbieters „wird AirPlay für die Verwendung mit Netflix nicht mehr unterstützt“.

Technische Einschraenkung

Der neue Hinweis, den Netflix unter der Frage „Wie kann ich mein Mobilgerät verwenden, um mir Netflix auf meinem Fernseher anzusehen?“ platziert hat, ist zudem nicht ganz ehrlich. Die technischen Einschränkungen kommen nicht etwa von außen, sondern (ebenso wie die Offline-Einschränkungen) von Netflix selbst.

Offenbar als direkte Reaktion auf Apples aktuelle Strategie, das AirPlay-Protokoll zur drahtlosen Video-Übertragung nicht mehr nur über die hauseigenen Set-Top-Box Apple TV anzubieten, sondern auch zur Integration für kooperierende Fernseh-Hersteller freizugeben, verhindert Netflix nun die WLAN-Übertragung der Kataloginhalte.

In einer Stellungnahme, rechtfertigt der Konzern seine Entscheidung gegenüber amerikanischen Medienvertretern eher schlecht als recht:

Wir möchten sicherstellen, dass unsere Mitglieder auf jedem Gerät, das sie verwenden, eine großartige Netflix-Erfahrung haben. Mit der Einführung von AirPlay auf Geräten von Drittanbietern gibt es keine Möglichkeit, zwischen Geräten zu unterscheiden (was ist ein Apple TV-Gerät und was nicht?) oder diese Erfahrungen zu zertifizieren. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, die Netflix AirPlay-Unterstützung einzustellen, um sicherzustellen, dass unser Qualitätsstandard für die Anzeige erreicht wird. Mitglieder können über die integrierte App über Apple TV und andere Geräte weiterhin auf Netflix zugreifen.

Im Streaming-Wettstreit mit Apple – Cupertino kündigte erst kürzlich den baldigen Start des hauseigenen Video-Streaming-Dienstes Apple TV+ – stellt sich Netflix offenbar auf einen längeren Konflikt ein und erinnert damit an den unsäglichen Streit zwischen Amazon und Apple, der dazu führte, dass die Prime Video-App den Apple TV erst mit massiver Verzögerung erreicht.

Chromecast ist im Gegensatz zu AirPlay übrigens nicht betroffen.

Laden im App Store
‎Netflix
‎Netflix
Entwickler: Netflix, Inc.
Preis: Kostenlos+
Laden

Mit Dank an Daniel!

Sonntag, 07. Apr 2019, 16:40 Uhr — Nicolas
70 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Damit macht sich doch Netflix bei den Apple-Kunden doch eher unbeliebter? Also wieso?

    • Wieso? Auf Smart-TV gibt es eine extra Netflix App, auf dem AppleTV uns iOS ebenfalls. Wofür sollte die AirPlay Unterstützung denn gut sein? Um vom iOS Gerät nen Film zu nem AppleTV zu streamen? Macht ja nicht wirklich Sinn.
      Wenn hier jemand ist der das genutzt hat würde ich gerne wissen wofür.

      • Jedes Gerät zählt aber separat und auf jedem muss man sich anmelden. Mit Airplay konnte man überall mal eben was mit seinem Abo abspielen.

      • Um sachen offline abzuspielen

      • Im Hotel auf den Fernseher gestreamt, ziemlich oft sogar auf Dienstreisen

      • zB in vielen Hotels mit Apple TV 3, welches nur für den AirPlay Empfang eingerichtet ist, nutzte man dieses Feature gerne. Aber hier gehen die Leute ja immer davon aus, dass ihr nutzubgsveehalten auf alle zutrifft.

      • im Schlafzimmer steht ein AppleTV2. Da gibt es keine Netflix App => damit hast du schon deinen Anwendungsfall. somit muss ich jetzt immer den Mac anschalten und davon dort aus AirPlay starten. Damit funktioniert es nämlich weiterhin, genauso wie beim Scheiss-Verein Sky und dem verkrüppelten Sky Go…

      • Ich habe im Schlafzimmer auch ein AppleTV 2 und da ist die Netflix-App drauf. Netflix unterstützt AppleTV ab Version 2, schau mal auf die Homepage.

      • Offline Nutzung.

      • A-TV 3 zum Beispiel

      • Einige im meinen umkreis sind noch nicht Smart ausgestattet. Sie haben kein SmartTV oder SmartTV ohne Netflix. Da konnte ich bequem die AirPlay Funktion nutzen um es auf dem grossen Bildschirm abzuspielen.

        Wir erleben hier zwischen Apple und Netflix/Spotify einen Konkurrenz-Machtkampf der Sieger wird den anderen Regieren. Traurige, kapitalistische Welt!

      • Ich habe momentan noch kein Internet zu Hause und streame über’s Handy auf’s Apple TV via AirPlay. Dafür zum Beispiel..

      • 1. Man kann ja nicht alles Offline speichern, somit ist der besagte Fall auf bestimmte Filme und Serien begrenzt.
        2. Das es Netflix auch für ATV2 gibt wurde schon geschrieben. Demzufolge fällt ATV3 als Argument auch raus.
        3. Im Hotel? Also ich war schon in vielen Hotels, aber nirgends steht ein ATV rum um darauf etwas per AirPlay übertragen zu können.
        4. Für ältere TV ohne Smart-Funktionen gibt es extra ATVs oder FireTVs. Bis auf den ATV 1.Gen gibt es überall die Netflix App.
        5. Streamen vom Handy auf den ATV, weil kein Internet zu Hause vorhanden ist? Dann muss man die Filme aber vorher irgendwo anders offline laden und da gibt es wie gesagt nicht alles für die Offline Nutzung. Dieser Anwendungskreis ist auch extrem begrenzt. Wer um Gottes Willen hat ein Abo eines Streaming Anbieters ohne Internet zu Hause….

      • @Denny
        Schon mal darüber nachgedacht dass man sein Apple TV auch einfach im Hotel per HDMI an den dort vorhandenen Fernseher anschließen kann? Ja? Nein?

        Des Weiteren schon mal darüber nachgedacht dass es diverse Verträge gibt wo das streamen von Netflix nicht aufs Datenvolumen angerechnet wird und man somit 24 Stunden täglich Netflix auf einen Apple TV streamen kann auch wenn man zu Hause kein Internet hat außer dass am Smartphone? Ja? Nein?

        Aber Hauptsache seiner Antwort auf Teufel komm raus verteidigen wollen mit irgendwelchen schwachen Argumenten.

      • das ist eigentlich der Hauptgrund weswegen ich meine VHS-Sammlung immer dabeihabe ^^

        wer um Gottes Willen würde ein ATV mitschleppen, dies im Hotel anschliessen und dann vom iPhone streamen? auch wenn techn. möglich zweifle ich in so einem Fall am Geisteszustand des Betreffenden

      • Telekom StreamOn – da wird Netflix nicht als Verbrauch gerechnet.

      • Innerhalb Deutschlands ja… sonst nicht.

      • Robusto ist kein Berater

  • Ich würde gerne wissen was eine „zertifizierte Erfahrung“ sein soll…

    • Sie meinen wohl eher eine bezahlte Erfahrung. Bislang konnte ja jeder mit nem Abo bei jedem Kumpel mit AppleTV mal eben nen Film auf dessen Gerät beamen. Das ist jetzt so erstmal vorbei.

      • Sehe ich auch so, es wird such darauf hinauslaufen, dass Netflix wie Sky nur eine bestimmte Anzahl an Geräten zulässt.

      • Toll, ich kenne Leute die sich zu 5. ein Abo teilen, und jetzt?
        Wenn ich mir was bei jemandem anderen über meinen Account ansehen will, wieso sollte ich mich dann mit meinem Account mit meinen kostbaren Daten mich bei ggf. wem anderen infizierten Geräten einloggen MÜSSEN?
        Ich habe es zwar nie genutzt, aber den Wegfall boykottiere ich! Netflix gekündigt.

  • Wie kindisch mal wieder.
    Als ob die Netflix Apps auf anderen Geräten so toll funktionieren. Nicht mal auf dem Apple TV ist es wirklich die beste UI Erfahrung die man sich vorstellen kann.

  • Über Ps4 auf den Fernseher geht, XBox ausprobieren.

  • Airplay2 ist eh voller Macken. Mir wird ein AppleTV angezeigt, das ich schon vor Jahren nicht mehr habe.

    • Dann geh mal zu icloud.com und appleid.apple.com und schau nach, ob dort noch alte Geräte gelistet sind und lösche sie ggf. On Topic: Habe ich nie benutzt, die Begründung macht aber wenig Sinn und klingt kindisch. Dann sollen sie einfach sagen, sie wollen dass die Leute die nativen Apps verwenden und fertig.

    • Dann lösche doch das Gerät aus deiner Geräteliste. Google hilft.

  • Wenn klar unterschieden wird, was ein „ATV“ ist, und was ein „Samsung UE 666“ ist, ist’s doch egal. Stimmt, Kindergarten..

    • Wieso Kindergarten?
      Apple will Netflix und AmazonPrime Kunden mit AppleTV+ wegschnappen. Jetzt reagiert halt Netflix und zeigt Apple den Stinkefinger.

      Apple muss aufpassen das sie nicht nur in die Richtung Services sich neu entwickeln sondern auch bei der Hardware vorne dabei bleiben. Fast nur Apple-Kunden werden diese Dienste erstmal nutzen.

      • Sie schränken die Nutzung von Netflix auf Apple-Geräten ein. Lol. Damit macht man sich nicht gerade mehr Kunden wenn man gegen Apple konkurrieren will.

  • Streaming von Netflix funktioniert super mit FireStick, Telekom MR401 und vielen anderen Geräten.

  • Stefan B. aus H.

    Dieses proprietäre AirPlay nervt schon lange. Ich wünschte, Apple würde das Protokoll endlich mal offenlegen, damit man auch wieder mit z. B. Kodi auf dem Raspberry Videowiedergabe mit Airplay nutzen kann.
    Wenn Apple nicht aufpasst, müssen die Kartellbehörden irgendwann Content- und Hardwareabteilungen der Tech-Giganten trennen.
    Das könnte auch Amazon betreffen, wobei da im Moment die Hardware ja noch etwas offener zu anderen Systemen ist. Aber die Linie könnte sehr dünn sein.

    • Ist halt ein proprietärer Standard. Apple hat sich hier aber zum Teil schon geöffnet. Und da Airplay so viel besser funktioniert als Miracast werden sie es nie komplett offen legen. Du aber kannst ja Miracast nutzen, du musst ja nicht den proprietären Mist nutzen.

  • Alles klar, Netflix Abo ist soeben gekündigt!

  • AirPlay machte doch eh keinen Sinn. Einfach in die App einloggen und fertig

  • Wird der Lightning zu HDMI Adapter auch davon betroffen sein?

  • super wäre ja mal, wenn Apple und Netflix das Atmos Problem auf dem AppleTv beheben würden. Sobald eine Dolby Atmos Spur auf Englisch vorliegt, spielt das AppeTv auf deutsch den Titel nur noch in 2.0 ab.

  • Das ist nur ein Anfang! Das ende wird sein, dass sie wie Sky nur eine bestimmte Anzahl an Geräten zulassen. Also muss die AppleTV auch ein gerät sein….

    • Das wäre sehr krass. Kenn viele die auf den Geräten hin und her switchen.

      Ich glaube aber das sehr viele bei so etwas, wo auch im gleichen Zuge die Abos immer teurer werden dann kündigen.

      Bleibt zu hoffen, das unsere Jugend nicht die Masse sind, als das Netflix das nicht mal in den Büchern merkt.

      • Es werden früher oder später alle mitziehen, Netflix, Amazon, Spotify….

        Der Verlust an Friend-sharing ist höher als wegbleibende Kunden und wenn es alle machen haben wir Endverbraucher eh keine andere Wahl! Ist doch so

  • Interessiert mich nicht, ich benutze Netflix nur über die PlayStation Bzw. In der Bahn am iPhone. Kenne keinen der schnell mal einen Film über AirPlay streamt.

    • Wie andere schon anmerkten – ich habe das schon oft gemacht. Habe ein Wochenendhaus an einem Ort mit ultralangsamem Internet – da geht direktes streamen gar nicht. Lade mir vorher Zuhause Serien und Filme auf das IPad herunter und sehe sie dort per AppleTV auf dem Fernseher an – heißt wohl „sah“. Ist gerade zu mehreren netter, als auf dem kleinen IPad…

  • Ich denke eher, dass Netflix versucht, die Geräte zu maximieren, auf denen Netflix installiert ist. Damit Apple in einem Jahr nicht sagen kann, dass ihr Streamingdienst die meisten Menschen (auf xGeräten installiert, da die App evtl eine „Pflichtapp“ wird, die man nicht deinstallieren kann) erreicht und der erfolgreichste Streamingdienst sei.
    Netflix will die Führung nicht abgeben und will dass auf allen Geräten, auf denen Netflix konsumiert wird, auch die Netflix-App installiert ist.

  • Hab zwar AirPlay in der Netflix App nie benutzt aber solch ein Verhalten ist schon arg unsympathisch- auch wenn Apple sicherlich kein Unschuldslamm in solchen Situationen ist..

  • Ich finde es gut. Apple lässt auch viele Sachen bei Konkurrenten nicht zu.

    Werbung für Apple Music per Push. Andere dürfen das nicht.
    Spotify wollte eine Apple Watch App. Apple hat dies abgelehnt.

    Es gibt viele Beispiele. Apple TV+ wird eine Totgeburt.
    Netflix ist zu stark und hat das was Apple nebenbei mal machen möchte als Primärprozesse.

  • Netflix wird überbewertet, habe letzte Woche gekündigt aber nicht Wegen AirPlay. Wenn die wirklich die Preise erhöhen, kann man noch weniger von einem guten Preis/Leistungsverhältniss sprechen.

    • Bei Netflix von einem schlechten Preis-Leistungs-Verhältnis zu sprechen ist aber schon sehr bemüht. Die starten jeden Tag wesentlich mehr neues Material als der Tag Stunden hat. Über die Qualität mag man ja geteilter Meinung sein aber es dürfte bei diesen unfassbaren Mengen wohl jede Woche so ziemlich für jeden was dabei sein.

    • 4-5€/Person pro Monat ist ziemlich günstig.

    • Du kündigst weil Sie irgendwann die Preise erhöhen?
      Na dann kündige auch mal deinen Strom- und Gas-Vertrag ;-)
      Hättest gesagt weil du keine Inhalte für dich findest, dann hätte ich es verstanden, aber wegen solch einer Eventualität zu kündigen ist ja echt lachhaft.

  • Im Hotel macht es Sinn ! Aber sonst nicht! Der Markt ist groß genug für beide!

  • Mein Bankkonto unterstützt plötzlich kein Netflix mehr :-)

  • Und genau jetzt ist Netflix für mich raus!

    Damit spare ich 10,99€ jeden Monat. Ohne AirPlay – kein Netflix.

    Drauf geschissen, die Auswahl ist echt schlecht und die Eigenproduktionen glänzen mit derben Fehlern und schlechter Synchronisation!

  • Würde das auf einer ganz anderen Ebene sehen. Was zahl Netflix an TV Gerätehersteller wie LG, damit diese den Netflix/Prime Button auf der Fernbedienung haben? Oder zahlen diese an Netflix/Prime damit diese den Button benutzen dürfen? Ich tippe auf einen Geldfluss in Richtung Netflix.

    Wenn nun in 2019/2020 immer mehr Geräte auf den Markt kommen, die von Haus aus AirPlay2 und Homekit unterstützen, was hätte eine solche App denn dann für eine Berechtigung?

    Keine mehr – ich könnte ja einfach vom Handy ohne ATV auf den TV streamen und das in guter Qualität. Browser sind keine Option und stehen im Widerspruch zur „angepriesenen Qualität“ denn in der Regel bieten diese nur 720p bei Stereoton (Netflix).

    Bei nativem Streamen an einen TV umgeht man aber die ganzen Zwischengeräte. Hersteller von Geräten zahlen nichts mehr, Netflix/Prime haben keine Einnahmequelle mehr in dieser Richtung.

    Frage an Androidbesitzer: Wie klappt hier das Streamen vom Handy via Miracast/Chromecast/… an einen solchen TV? Ist das nicht gesperrt? Diese Funktion ist ja auch sehr häufig anzutreffen?

  • Hi wofür Air Play
    Meine Mutter ist 92 und hat kein Internet. Aber zwangsläufig einen Router. Für das Telefon und Handy
    Wenn ich ihr von Netflix was zeigen will nutze ich ihr WÖAN um den Film am Fernseher zu sehen. iPad oder iPhone ist sowohl für mich wie auch meiner Mutter zu anstrengend.

    Ausreden habe ich bei mir vieles schneller gestreamt als erst die App suchen anmachen Film suchen

    Gruß Thomas

  • Schade. Ich habe immer gestreamt. Beim abspielen über die ATV App hab ich komischerweise immer wieder Abbrüche, beim streamen kam das eigentlich nie vor.

  • Es wurden schon ein paar use cases für Airplay genannt. Es ist unsinnig davon auszugehen, dass dies niemand braucht, weil man es selbst und das nähere Umfeld nicht verwendet. So etwas wie mich dürfte es nicht geben, da ich UND mein Umfeld dies häufig nutzen.

    Weiterer nicht genannter Grund: Es gibt z.B. auf der Spiegel-Seite (von Spiegel TV? NEIN!) ab und zu beinahe Dokumentarfilme. Theoretisch nur auf iPad (oder Browser) sichtbar? Nein, dank Airplay kann man dies auf den Fernseher streamen. Also wenn man auf der Netflix-Seite ist, muss man App nutzen oder geht uwar auch die Seite, aber ohne Airplay? (sorry, habe nur Prime)

    Ach, und Prime App auf dem ATV 4k ist ziemlich besch…. Es lohnt sich also zum Suchen die Prime App auf dem iPad zu nutzen. Dann ist es schneller, wenn man von dort per Airplay auf den Fernseher streamt. Klar, es gibt einen Umweg. Man stellt das Gesuchte in die Watchlist und dann muss man im ATV nur noch die Watchlist aufrufen. Aber es ist umständlicher und für Nicht-Geeks wie meinen Eltern zu kompliziert oder bevorzugen die einfachere Variante. Dies kostet zwar auf dem iPad etwas Strom, aber nicht viel, da es während dem Abspielen auf Standby sein kann.

    Noch ein use case: Vom rTVE (spanisches Fernsehen) gibt es zwar eine App für iOS, aber nicht für ATV.

    Und noch ein use case: Von der „la Sexta“ (noch ein spanischer Sender) gibt es überhaupt keine App (falls nicht inzwischen doch da). Da muss ich per Browser auf Airplay streamen.

    (Achtung: Nicht Bild sync, dann wird nur iPad Bildschirm syncronisiert, sondern AirPlay direkt vom Video, weil es erst dann Vollbild & volle Auflösung, falls Streaming Anbieter dies bereitstellt wie Prime.)

  • Apple versaut sich das wohl gerade an allen Fronten.

  • Den einzigen Grund aus Netflix/User Sicht ist: AirPlay 2 unterstützt kein HDR und Dolby Atmos sowie auch kein 4K Streaming (imho). Um da Fragen a la „mein TV ist 4K und warum sehe ich das nicht?“ aus dem Weg zu gehen, wählt man den eigenen App Weg.
    Bedingt nachvollziehbar, finde die Vorteile der App könnte man anders besser an den Nutzer bringen.

  • Na toll, jetzt muss ich Netflix kündigen. Ich habe nur noch einen Mobilfunkvertrag von der Telekom mit unbegrenzten Datenvolumen und deswegen daheim das WLAN abgeschafft. Hier steht also kein Router mehr. Ich streame alles vom iPhone aus auf mein Apple TV.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26083 Artikel in den vergangenen 4430 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven