iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 865 Artikel

YouTube als Bild-in-Bild-Video

Statt der YouTube-App: MotionMonkey spielt Web-Videos ab

Artikel auf Mastodon teilen.
17 Kommentare 17

Ein schräger, kostenloser App Store-Download, den Benjamin Arnaud da unter dem Namen MotionMonkey zur Verfügung stellt. Die für den Einsatz auf iPhone und iPad optimierte Applikation basiert auf dem quelloffenen VLC-Player und beschreibt sich selbst als „Semantic Player“.

MotionMonkey

Auf Basis des VLC-Players

Die App, so der Entwickler, konzentriert sich nicht auf lokale Dateien, sondern auf das Suchen und abspielen entfernter Web-Videos. Statt Anwender zu Fragen, welche Video-Datei abgespielt werden soll, fragt MotionMonkey danach, welche Inhalte abgespielt werden sollen.

Die Inhalte kommen dabei von Online-Portalen wie YouTube, Dailymotion, Vimeo, SoundCloud oder der Video-Suche von DuckDuckGo und lassen sich direkt über das Suchfeld der MotionMonkey-App gezielt ansteuern.

Motionmonkey

Bei der Wiedergabe von YouTube-Videos lässt sich die Qualität und das Format wählen, zudem kann zwischen Video und reiner Tonwiedergabe gewechselt werden.

MotionMonkey ist eine nette App für Anwender, die sich nur ungern auf Googles Videoplattform YouTube aufhalten, die hier veröffentlichen Inhalte aber zu schätzen wissen und nach einer alternativen Zugriffsmöglichkeit suchen.

Laden im App Store
‎MotionMonkey
‎MotionMonkey
Entwickler: Benjamin Arnaud
Preis: Kostenlos
Laden

Invidious als Web-Alternative

Eine gute Gelegenheit auf Invidious aufmerksam zu machen, Dabei handelt es sich um eine alternative Web-Oberfläche für Googles Videoplattform, die sich auch im mobilen Safari-Browser ganz gut macht und den Vollzugriff auf alle YouTube-Videos ermöglicht, ohne von Algorithmen oder Empfehlungen erschlagen zu werden.

Invidious ist kein zentrales Angebot, sondern mehrfach im Netz verfügbar. Eine gute Liste aktueller Links zu Webseiten, die die alternative YouTube-Oberfläche anbieten findet ihr auf dieser Projektseite. Hier sind auch mehrere Instanzen aus Deutschland vertreten. Invidious gestattet die Bild-in-Bild-Nutzung von YouTube-Videos.

Invidious Player 1400

24. Nov 2022 um 14:18 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • BruderBleistift
  • Bisschen Offtopic:
    Hat jemand auch Probleme mit der YouTube App? Kann keine Videos mehr öffnen „Ein Fehler ist aufgetreten. Tippe erneut, um es erneut zu versuchen.“ Neuinstallation hat nichts gebracht, alles ist auf dem neusten Stand.

  • Alternativ kann man auch Yattee als Invidious oder Piped Frontenf verwenden. Effektiv ist es wie NewPipe für iOS, so dass Sie YouTube-Videos mit AdBlock, SponsorBlock ansehen kann. Man kann die eigenen JSON-Manifestdateien mit alternativen Piped/Invidious-Instanzen hinzuzufügen.

    Das Wichtigste, was man ändern muss, ist: Settings > Advanced and use manifest URL:https://r.yattee.stream/manifest-invidious-piped.json
    https://apps.apple.com/us/app/yattee/id1595136629

    Ist übrigens auch FOSS.

  • x.app macht das für YouTube mit Bild in Bild und ich glaube sogar ohne Werbung.

  • Brave Browser – keine Werbung in YouTube und Bild in Bild Funktion.

  • Schade. Das jetzt als Apple-TV-App und ich wäre glücklich.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37865 Artikel in den vergangenen 6161 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven