iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 923 Artikel

Neue Design-Kombis möglich

iOS 17 StandBy-Anzeige jetzt auch im Widget-Modus mit Digitaluhr

Artikel auf Mastodon teilen.
47 Kommentare 47

Wenn ihr Apples StandBy-Modus verwendet, freut ihr euch vielleicht über ein kleines Bonbon im Gepäck von iOS 17.2. Im Widget-Modus steht hier jetzt auch eine Digitaluhr zur Verfügung, bislang konnte man in dieser Ansicht nur aus verschiedenen Analog-Zifferblättern wählen.

Apple hat den StandBy-Modus ja bereits mit iOS 17 integriert. Sobald das iPhone mit einem Ladegerät verbunden ist und im Querformat platziert wird, verwandelt sich das Display in einen kleinen Info-Bildschirm, dessen Inhalte man selbst konfigurieren kann. Die mit einem Always-on-Bildschirm ausgestatteten Geräte iPhone 14 Pro, iPhone 14 Pro Max, iPhone 15 Pro und iPhone 15 Pro Max nehmen hier eine Sonderstellung an und können so eingestellt werden, dass die Anzeige immer aktiv ist. Bei allen anderen iPhone-Modellen wird die Standby-Anzeige durch eine Bewegung des Geräts oder per Siri aktiviert.

Standby Anzeige Ios 17

Generelle Informationen rund um die neue StandBy-Funktion hat Apple hier im iPhone-Benutzerhandbuch versammelt. Um den oben erwähnten Widget-Modus zu konfigurieren, müsst ihr zunächst seitlich wischen, um von den vollflächigen Ansichten für Uhren oder Fotos in die geteilte Ansicht zu wechseln. Hier könnt ihr nun durch langes Drücken auf den jeweiligen Bildschirmbereich festlegen, welche Elemente dort angezeigt werden sollen.

8 verschiedene Uhr-Designs

Bei der Uhr stehen jetzt sechs verschiedene Zifferblätter, eine Weltuhr und die neue Digitalanzeige zur Verfügung. Darüber hinaus kann man über das Plus-Symbol im Konfigurationsmodus Widgets für verschiedene andere Apple-Apps oder auch Anwendungen von Drittanbietern hinzufügen. Wenn mehrere Widgets für die Anzeige ausgewählt wurden, wechseln diese entweder abwechselnd durch oder man vertraut der von Apple angebotenen „intelligenten“ Reihenfolge.

Standby Widget Modus Konfiguration Uhr

Wenn StandBy mit MagSafe-Ladegeräten verwendet wird, kann man von einem zusätzlichen Bonus profitieren. Hier merkt sich das iPhone unterschiedliche Konfigurationen und zeigt beispielsweise am Arbeitsplatz automatisch andere StandBy-Elemente an wie auf dem Nachttisch.

15. Dez 2023 um 11:41 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    47 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Warum kann ich es erst konfigurieren wenn es läd und nicht in den Optionen unter standby ?

    Apple nicht zuende gedacht

    Antworten moderated
  • Ich hätte lieber die Analoguhr im normalen Sperrbildschirm als eine weitere Digitalanzeige.

    Hat man bei Apple mal einen Ergonomen gefragt, wann eine analoge und wann eine Digitalanzeige zu bevorzugen ist. oder ist die Chefetage so amazingly in den 80ern hängen geblieben, dass sie frei nach Douglas Adams immer noch denken, dass Digitaluhren eine tolle Erfindung sind?

    • Ich zbsp liebe die fette Digitalanzeige auf meinen Nachttisch. Brille abgelegt, noch im Halbschlaf nachts. Aber die Uhrzeit kann ich auf Anhieb entziffern. Die Analoguhr ist mir bei meiner Kurzsichtigkeit zu filigran.

      • Wenn die Analoguhr gut dargestellt ist, kannst du an der Stellung der Zeiger das leichter und schneller ablesen als die Zahl. Auch mit Sehschwäche (geht mir im Alter mittlerweile so, nur eben weitsichtig).
        Das ist der Grund warum ein Tacho digital ist. Die Lasermesspistole des polizisten machst du dann digital, da geht es nicht um Geschwindigkeit sondern um Genauigkeit.

        Aber ich gebe zu, die Analoge Darstellung von Apple war nicht sehr gelungen und daher unnötig schwer abzulesen

    • Digital <3

      Habs damals gesucht und war sehr enttäuscht, dass man nicht daran gedacht hat.

  • Fred Bertelmann

    Ich möchte einfach nur eine Digitaluhr angezeigt bekommen. Für die Nacht. Was macht das iPhone (15 pro max)? Es zeigt kurz die gewünschte Uhr und wechselt dann in den „Möchtest du nicht lieber diesen tollen Song hören“-Modus. Nein, will ich nicht. Denn nachts möchte ich schlafen. Und always-on ist auch nicht. Nachts muss ich erst rum wedeln oder mich anderweitig bewegen, damit dann die Uhr erscheint. Nervig.

    Antworten moderated
  • Was mich nervt, ist das Fehlen der Anzeige des Akkustands… in der Nacht unwichtig aber im Büro wäre es ganz praktisch :-/

    • Warum ist das wichtig,
      wenn es am Ladegerät/ MagSafe lädt?

      • Weil man vielleicht sehen will, wie weit es bereits geladen hat?

      • @Fifa_Fiete

        Was bringt Dir, dass denn?

        Erstens wird es voller sein, als vor dem Laden und zweitens, wenn Du los musst, musst Du los, egal wie voll der Akku ist.

        Wenn ich es schneller geladen brauche, nutze ich kein MagSafe zum Laden, sondern lade es per Kabel mit einem Schnellladegerät.
        Also ist das Anzeigen des Akku Ladestand, eigentlich völlig egal.

      • Er möchte es einfach. Rede ihm das doch nicht aus und ich fände es übrigens auch nice. Leben und leben lassen mein Freund. Nicht jeder lebt dein Leben.

  • Wie sieht das mit dem einbrennen der Anzeige ins oled Display aus. Habe daher bisher davon Abstand gehalten (15 pro Max) ist das nun seit dem Update behoben?

  • Was mich nervt, ist dieses FLUP-BÄNG mehrmals die Nacht. Ich weiß noch nicht, was es ist, aber es macht mich regelmässig munter …

  • Na endlich! Dann richte ich das heute Abend mal ein. Analoguhren ablesen nervt und dauert zu lange. Verstehe nicht, wie Leute die noch immer so toll finden. Ist wohl wie Radio hören, wird es immer geben. Bei einer digitalen Uhr erfasse ich die Uhrzeit inkl. Sekunden mit einem kurz Blick unter 1 Sekunde. Zack, Zack. Hier kann ich noch anmerken, dass Apple gerne mal schönere Digitaluhr-Ziffernblätter für die Apple Watch anbieten dürfte. Seit Jahren habe ich entweder die Blumen, die Schmetterlinge oder mein Favorit, das große „Zahlen Duo“ drauf.

  • Wozu braucht man diesen Quatsch?
    Also ich schlafe nachts.

    • Niemand will nachts auf die Uhr schauen. Einfach niemand.

    • Daklingeltdiekasse
    • @Heigoo: Für Nachts hab ich einen Radiowecker, der die Uhrzeit an die Decke projiziert. Ein Auge halb öffnen und man weiß wie spät es ist ohne sich zum Handy umdrehen und drauf tippen zu müssen. Demnach brauch ich Standby nachts auch nicht. Allerdings würde ich es gern tagsüber nutzen, um beim Laden zu sehen wie weit es ist. Leider kommt man aus dem Standby nicht ins Handy rein um eine Nachricht zu beantworten etc. Man muss es immer erst hochkant in die Hand nehmen. Da ich das nicht immer möchte, nutze ich die Funktion nicht.
      Ohne Standby kann man das iPhone schließlich auch bequem im Querformat entsperren und bedienen.

  • Auch wenn es öfter so dargestellt wird, ist Standby nicht ausschließlich für Nachts gedacht. Siehe dazu die entsprechende Seite von Apple selbst.
    Solange man aus dem Standby das iPhone nicht entsperren kann und somit ins Handy kommt, ist es für mich persönlich nutzlos.
    Man muss es jedesmal hochkant halten oder evtl auf einem MagSafe Lader hochkant drehen, um aus dem Standby rauszukommen.
    Das wurde auch schon in diversen Foren bemängelt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37923 Artikel in den vergangenen 6171 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven