iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 490 Artikel
   

Spotlight: Twitter drängt in die Suchergebnisse

Artikel auf Google Plus teilen.
7 Kommentare 7

Von Twitter, dem Catwalk der eitlen New-Economy-Gründer, kann man halten was man will, fest steht: Kein anderes Medium liefert so brauchbare Echtzeit-Suchergebnisse wie der 140-Zeichen-Dienst.

suche

Ganz gleich ob es um Erdbeben, laufende Apple-Events, Wahlen oder geopolitische Auseinandersetzungen geht; wer nicht gerade auf der Suche nach einer zusammenfassend-objektiven Berichterstattung ist, sondern minütlich und am besten live von Twitter-Nutzern „vor Ort“ informiert werden möchte, für den ist das soziale Netzwerk genau die richtige Adresse.

Ein Umstand, den auch Apple erkannt zu haben scheint. So bereitet sich Twitter aktuell darauf vor, zukünftig auch die Spotlight-Suche Apples mit seinen Tweet-Ergebnissen zu bestücken.

Sowohl auf dem Mac als auch auf dem iPhone soll Twitter demnächst die schon jetzt aus mehreren Quellen stammenden Suchergebnisse ergänzen und nicht nur Kontakte, Dokumente, Yelp-Adresse, Wikipedia-Artikel, Apps und MP3s sondern eben auch Tweets durchsuchen. Ein Projekt, über das der Twitter-CEO Dick Costolo auf der Quartalszahlen-Bekanntgabe des Unternehmens informierte.

Wann genau die Funktion auf iPhone und Mac einziehen wird steht derzeit zwar nicht nicht fest – eine Vorstellung zur WWDC 2015 am 8. Juni gilt jedoch als wahrscheinlich.

Donnerstag, 30. Apr 2015, 14:15 Uhr — Nicolas
7 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ob man das tatsächlich effektiv nutzen wird?

  • Für genau den oben beschriebenen einsatzzweck ist Twitter seit dem letzten Update nichtmehr zu gebrauchen. Durch das abschaffen des „entdecken“ Feeds bekommt man nurnoch die Inhalte der Leute denen man ohnehin schon folgt zu sehen. Aber nichtmehr den viralen shit. Ich Trauer ja jetzt noch der Einstellung der Top-tweets hinterher.

  • Wirklich interessant wäre es mal zu erklären, wie denn genau man Twitter nutzt. Ich habe es bis heute nicht verstanden.
    Am oben genannten Beispiel wäre mal nett, wenn hier jemand einen kurzen Workflow geben könnte.
    Ich scheitere schon daran, wenn ich nach Erdbeben, laufende Apple-Events, Wahlen oder geopolitische Auseinandersetzungen suchen müsste.
    Wo gebe ich das ein, wen „verfolge“ ich dann und überhaupt….habe es schon paarmal versucht, aber irgendwie verstehe ich es nicht. Sorry

    • Ich mach mal ein Beispiel:

      du bist Fan einer Fernsehserie oder eines Produktes, du suchst im Twittersuchfeld nach deinem Schauspieler und addest ihn zu deinen gefolgten Kontakten.
      Immer wenn diese Person / Institution / Firma nun eine News postet kannst du dies über deine Timeline mitlesen. Quasi eine Facebookwall nur mit Information, die du dir zurecht gelegt hast.

      Wenn dich ein Produkt interessiert dann adde einfach die Firma in deine Timeline und du liest News oder Berichte über neue Produkte sofern jemand sich dort die Mühe macht darüber zu schreiben.

      Du bist Fan eines Stars, adde ihn für Klatsch und Tratsch.

      Die Möglichkeiten sind eigentlich endlos. Du selbst kannst ja auch twittern und deinen Mitmenschen zum Beispiel täglich zeigen was du schönes in dich reinstopfst :D klassisches Beispiel.

      Ich find´s klasse

    • Der Unterschied zu Facebook ist, dass die wirklich alles chronologisch angezeigt wird. Bei Facebook wirft er dir nur das hin was Facebooks Algorithmus für Interessant hält und lädt erst mehr Postings nach je mehr Zeit du auf Facebook verbringst. Du folgst Leuten von denen du die Nachrichten lesen willst.
      Wenn jetzt ein Event oder Unglück oder sonst was passiert fassen die Leute dies unter Hashtags zusammen. Wenn du darüber was wissen willst, gibst du das in die Suche ein und Twitter präsentiert dir wieder alle Postings chronologisch und sekundenaktuell. Dazu musst du diesen Leuten nicht folgen. Du bekommst alles. Im Gegensatz zu Facebook geht nichts unter.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19490 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven