iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 036 Artikel
Lesenswerte Support-Artikel

Sonos: Einschränkungen bei separaten S1- und S2-Systemen

42 Kommentare 42

Zeitgleich mit dem Start der neuen Sonos-App hat der Lautsprecher-Anbieter mehrere neue Artikel im hauseigenen Hilfe-Portal veröffentlicht und geht nun auch auf die Kompromisse ein, die Nutzern beim separaten Betrieb von S1- und S2-Systemen abverlangt werden.

S2andS1icons

Die wichtigsten Einschränkungen:

  • Du kannst ein Sonos System trennen, das eine Mischung aus S2-kompatiblen und nicht S2-kompatiblen Geräten enthält: ein S1 System, das die Sonos S1 Controller App verwendet, und ein S2 System, das die neue Sonos S2 App verwendet.
  • Um getrennte S1- und S2-Systeme zu verwenden, müssen beide Sonos Apps installiert sein.
  • Sind die Systeme getrennt, können Räume in S1-Systemen nur mit anderen Räumen im S1-System gruppiert werden. Entsprechendes gilt für S2 Sonos Systeme. Das Gruppieren von Räumen im S1-System mit solchen im S2-System ist nicht möglich, wenn S1- und S2-Geräte getrennt wurden.
  • Bei Musikdiensten mit Einzelstream-Beschränkungen wie Spotify kann die Wiedergabe mit demselben Musikdienst nur auf jeweils einem System erfolgen. Wenn du z. B. die Wiedergabe von Spotify auf deinem S1-System startest, kannst du nicht gleichzeitig Musik von demselben Spotify-Konto auf deinem S2-System abspielen.
  • Die Verwendung des gleichen Sprachdienstes sowohl in einem S1- als auch in einem S2-System erfordert zwei separate Sprachdienstkonten, eines für das S1-System und ein weiteres für das S2-System.

Sonos S1 S2

Wir empfehlen die Lektüre der folgenden Support-Artikel:

Laden im App Store
‎Sonos S1 Controller
‎Sonos S1 Controller
Entwickler: Sonos, Inc.
Preis: Kostenlos
Laden

Laden im App Store
‎Sonos
‎Sonos
Entwickler: Sonos, Inc.
Preis: Kostenlos
Laden

Dienstag, 09. Jun 2020, 13:47 Uhr — Nicolas
42 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Danke.
    Meine Sonos-/Ikea-Produkte sind alle S2 kompatibel.
    Eben upgedatet. Mal schauen.

  • Damit für weitere Geräte Käufe gestorben. Meine ersten Lautsprecher habe ich über 40 Jahre genutzt. Nur besserer Fernsehton hat mich dazu gebracht daran etwas zu ändern. Wenn Hersteller die Nutzung kompliziert machen darf man die Produkte nicht kaufen.

    • Sonos hat mit Abstand den besten Support, auch außerhalb der Garantie. Von daher….

      • Der Sonos Support hat mir noch nie geholfen…. immer nur Schema F … diese komische Supportdatei erstellen. Für mich ist nach wie vor der Verlust vom Handy auf die Sonos zu streamen der schlimmste Verlust und der Ursprungs Sinn genommen worden :(

    • Deine ersten Lautsprecher: Wie viel Mhz hatte der Prozessor und wie viel MB RAM waren verbaut?
      Und wie lange gabs Update’s für deine ersten Lautsprecher?

      Sonos sind halt keine normalen Lautsprecher und irgendwann läuft halt der Support hab. Nutzen kannste die alten Sonos ja immernoch – nur nicht mit den neuesten features.

      Also in Zukunft Bitte erst das Produkt, welches du erworben hast, verstehen und dann haten. Birnen können nicht mit Äpfeln verglichen werden.

      • @Moe: Selten so einen inkompetenten Kommentar gelesen. Der Software ist es egal welche Geräte wie gesteuert werden…ist alles in der Hand von Sonos. Und da sie beschlossen haben die ganze Infrastruktur des Kunden bewusst gegen die Wand zu fahren und den Gebrauchtmarkt zu zerstören…wayne…aber Hut ab vor deren hohlen Erklärung bzgl. der inkompatiblen Hardware…nur Leute mit geringen Sachverstand glauben dieses Märchen.

      • Ich fürchte Jörch das du da auch nicht weißt von was du sprichst. Es ist doch sicherlich auch deine tägliche Erfahrung dass Hardware nicht leistungsfähig genug ist für kommende Aufgaben. Stell dir vor: Die Sonos Geräte sind da nicht anders.

      • Da hat jemand seine Hausaufgaben nicht so richtig gemacht – wo ist bitte dein Problem? Ich würde gern mal sehen, was Du machen würdest, wenn Du an SONOS Stelle wärst…??? So läuft nun mal das Geschäft – und das nicht nur bei SONOS!
        Ebenso musst Du mal erklären, warum SONOS die Geräte unbrauchbar für den Wiederverkauf macht – klar, wenn man das TradeIn von Sonos nutzt, dann sind die Geräte unbrauchbar…!

      • @Jörch: da trifft mal wieder der blöde Spruch „wer lesen kann, ist klar im Vorteil“. Man sollte halt doch nicht auf die Schlagzeilen uninformierter „Fachzeitschriften“ ala Computer Bild reinfallen. Sonos gibt die Geräte sehr wohl für den Gebrauchtmarkt frei. Der User kann das selbst entscheiden. Wenn er das TradeIn Programm von Sonos nutzt, bekommt er eine Gutschrift für das unbrauchbar machen des Gerätes beim Kauf eines neuen Sonos Produktes. Du kannst aber auch den Sonos Lautsprecher gebraucht verkaufen ohne ihn vorher unbrauchbar zu machen. Damit hat der User ganz klar die Wahl. Nur richtig lesen und verstehen muss man es halt und daran scheitert es leider schon bei einigen Mitmenschen. Was Sonos jetzt macht, hat z.B. DJI mit ihren Dronen und Kameras ebenfalls gemacht, oder Samsung mit alten TVs oder Denon mit AVR Geräten usw… Die Geräte funktionieren bei allen Anbietern weiterhin mit den alten Apps oder ganz ohne App gut. Du als Anwender kannst dann entscheiden wie wichtig Dir die App ist und ob es ein neues Gerät sein muss, damit man neben dem App Support noch andere neue Features bekommt. Es ist ja häufig nicht nur die softwareseitige Funktion. Bei einem System wie z.B. Sonos ist das komplette System nur so stabil wie das schwächste Glied. Gerade bei Sonos, wo es auf absolute Synchronisation ankommt, kann ein altes Modell das ganze System beeinflussen. So stellt Sonos eben das perfekte Sound Gefühl sicher und macht sich bereit für NextGen Speaker die perfekt laufen ohne Rücksicht auf alte Hardware nehmen zu müssen. Immerhin ist z.B. der nun nicht mehr unterstützte Play 5 Gen 1 fast 11 Jahre als. Da musst Du bei anderen Herstellern schon lang suchen, die Ihre Netzwerkfähigen Geräte über 10 Jahre supporten!

  • Info von Sonos bezüglich App-Wechsel: „Sie müssen in der alten App die Updates durchführen und können dann darüber auf S2 wechseln. Alle Einstellungen bleiben erhalten. Prüfen Sie einmal ob Updates vorhanden sind (Einstellungen -> System -> System-Updates) und gehen dann auf Einstellungen -> System -> System-Tools -> Systemkompabilität um das Update auf S2 durchzuführen.“

  • Einfach nur mega kompliziert und ätzend… und die in die nächste Zeile gerutschte Klammer bei „One (2. Generation)“ im Screenshot triggert mich hart.

  • Eine Frechheit von Sonos 2 verschiedene Apps zu bringen statt eine zu kombinieren und zu Updaten. Das ist typisch zweitklassig. Bei Apple gäbe es so ein Wirrwarr nicht.

    • Nein das hat nichts damit zu tun, sondern wird vermutlich der Performance geschuldet sein. Möchtest du schnell deine Lautsprecher steuern oder erst warten bis alles geladen ist? Ich würde mich für ersteres entscheiden. Übrigens haben das in der Vergangenheit andere Hersteller auch gemacht (zB bei der 2. Generation der Hue Bridge – da gabs dann even zwei Apps, eine für die alte und eine für die neue Generation). Who cares…

    • Stimmt nicht, man kann auch in der Sonos 2 App das System updaten!

  • Michael Haensch
  • Ursprünglich habe ich die App SonoPad gekauft um auch mein altes iPad 2 weiterhin für die Steuerung mit den Sonos Lautsprechern nutzen zu können. Interessanterweise beherrscht die App aber auch die Ansteuerung von Sonos OS 1 und OS2 Geräten, wenn auch eingeschränkt. Eine Gruppierung von S1 und S2 bekommt auch sie nicht hin, aber wer weiß was zukünftige Updates noch bringen. Aber warum braucht Sonos eigentlich 2 Apps wenn es doch auch mit einer gehen würde!?

  • Also der Systemwechsel innerhalb der Apps klappt einwandfrei und ohne Problem in nicht einmal 5 Minuten.

  • Aus meiner Sicht eine gute Option, um alte Geräte am Leben zu erhalten und die neueren, mit besseren Chips versehenen Geräte vernünftig zu nutzen, ohne alten Balast mitschleppen zu müssen (s. Abwärtskompatibilität bei Windows – hat das System zwischendurch fast unbenutzbar gemacht). Ich bin mit Sonos alt und neu zufrieden. Boxen anderer Hersteller, die vor Jahren das gleiche Geld verlangt haben, sind teilweise schon längst mich mehr vernünftig nutzbar. Insofern muss man Sonos loben, dass sie die alten Geräte mit Top Qualität weiter nutzbar halten.

    • Wieso Abwärtskompatibilität wegen Windows?!? Sonos hatte das Netzwerkprotokoll gegen jahrelange Hinweise von Microsoft und anderen Fachleuten nicht umgestellt (SMB v1) und hat dadurch nur für unnötigen Ärger gesorgt. Jetzt hat Microsoft mit dem Abschalten des absolut unsicheren Protokolls gedroht sodass Sonos (endlich) nichts anderes übrig blieb.

  • App wechsel kein Problem. 5 Minuten, läuft alles problemlos!
    Lyd App macht auch alles mit.
    Guter Job Sonos!

  • Können wir bitte mal drüber reden das „Lyd for Sonos“ anstandslos weiter funktioniert!? :D

    Steuer meine Zimmer eigentlich nur noch darüber mittels Watch :-)

  • Da wird mehr denn je über „Nachhaltigkeit“ und den wertvollen Umgang mit Ressourcen gesprochen und nun wird man als Sonos Nutzer der ersten Stunde mit der Beschneidung von Funktionen belohnt bzw. stand im Raum ältere aber voll funktionsfähige Geäte unbrauchbar zu machen weil Sie angeblich nicht mehr in das System bei Sonos passen und man gerne die Leute zum Neukauf drängen wollte.
    Mir fehlen die Worte…und nun diese unterteilung in S1 und S2 (= Nutzer 1.Klasse und 2.Klasse) App. Ich werde meine 1a Play5, Play 3 Boxen nun schnellstens verkaufen (und hoffen das es für diesen „Schrott“ noch etwas gibt ;)..)und mich von Sonos verabschieden. Soll mir keiner kommen mit…es gibt zuviel Elektroschrott auf diesem Planeten.

  • Erst wurde – meiner Meinung nach gerechtfertigt – geschimpft dass alte Boxen zu Elektroschrott werden müssen.
    Und jetzt stellt Sonos eine Möglichkeit bereit auf dem alten System S1 zu bleiben – und die Leute jammern dass es eine neue App gibt.

    Ich versteh euch nicht! Die App kostet ja nicht mal was.

    • Wieso…Sonos hat das doch jetzt mit der „neuen“ Software durchgesetzt.
      Du musst umsteigen wenn Du was neues haben möchtest.
      Du musst umsteigen wenn Du einen defekten Lautsprecher hast (und einen neuen benötigst).
      Sonos hat den Gebrauchtmarkt damit zerstört…wer ist denn noch so blöd und kauft ein altes System?!? => Elektroschrott
      Ausserdem haben sie dafür gesorgt das sie ihre Restbestände bestens an den Kunden bringen denn der müsste bei einem Ausfall eines Lautsprechers komplett umsteigen.

      • Also so wie bei jedem anderen Hersteller. Nur das Sonos seinen Kunden weit entgegen kommt. Im Unterschied zu manch anderem Hersteller. Kannst es stehen wie du willst. So wie Sonos das gemacht hat ist es so kinderfreundlich wie irgend möglich. Du unterstellst das Sonos die Software hätte nicht ändern müssen. Das ist absurd. Wieso darf ausgerechnet Sonos seine Software nicht auf neuere Hardware auslegen? Wo ist der Unterschied?

      • LOL. Autokorrektur in Bestform:-)

  • Ich hab in meinem System auch noch einen Connect:Amp. wie sehe ich, ob er ein Gerät der 1. oder 2. Generation ist?

  • Wenn ich so die Kommentare lese dann denke ich Krass was da über Sonos geschrieben wird.Wir Konsumenten haben nur eines zu entscheiden, ob wir diese Produkte kaufen oder nicht und ob wir diesen neuen Weg mitgehen möchten. Alles andere entscheidet immer noch Sonos.Für mich ist wichtig Support und das die Produkte zuverlässig laufen und das tun sie anstandslos seit 2014 ohne das ich jemals einen Anruf an den Support tätigen musste.Auch mit App S1 oder S2 verlief alles reibungslos.Zuerst S1 installiert und dann im Anschluss auf S2.Da wird zum Teil diskutiert warum die App nicht im Darkmode gekommen, es gibt im Leben schlimmeres.

  • Funktioniert immer noch nicht wenn Cisco Umbrella installiert ist :(

  • Ich kann nicht nachvollziehen, dass ein stupider Sonos connect, der auch noch per LAN Kabel angeschlossen ist, nicht mehr leistungsfähig genug sein soll. Jeder 25 Jahre alte Rechner kann heute noch einen Stream über die analogen Audioanschlüsse ausgeben. Bei den alten WLAN Lautsprechern kann man diesen Schritt vielleicht noch verstehen. Ich gehe davon aus, dass die meisten positiven Kommentare hier im Forum von Personen verfasst wurden, die diese alten Produkte nicht besitzen. Aber wir sprechen uns in ein paar Jahren, wenn der Aktienkurs nicht mehr stimmt und Sonos auf die Idee kommt eine S3 App herauszubringen! Zuvor wird Sonos aber 100-prozentig die einzelnen Streaming Dienste aus der S1 Apps verbannen – Natürlich aus Gründen der Inkompatibilität.

  • Echt übel seit der Umstellung hab ich permanent Aussetzer einfach Stille beim Radiohören das ist echt nervig

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28036 Artikel in den vergangenen 4724 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven