iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 160 Artikel
Zwei Apps betroffen

Sogar beim Navigieren: Google zeigt mehr Werbung in seinen Apps

61 Kommentare 61

Der Suchmaschinen-Anbieter Google will mehr Werbung in seinen Mobil-Applikationen anzeigen und diese zudem auch prominenter als bislang platzieren. Betroffen sollen unter anderem die Navi-Anwendung Google Maps und die offizielle Such-Applikationen des Unternehmens sein.

Google Maps

So hat Google auf seinem „Marketing Live“-Event für Werbetreibende unter anderem angekündigt, auch auf der Startseite der Such-Applikationen Reklame anzeigen zu wollen – bislang verzichtete diese, ähnlich der mobilen Webseite, auf zusätzliche Inhalte und zeigte lediglich ein Eingabefeld und viel Weißraum an.

Noch einen Zacken störender dürfte allerdings das Vorhaben ausfallen, mehr Anzeigen in die Karten-App Google Maps zu quetschen.

Diese soll nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters fortan nicht nur nach Suchanfragen und auf Übersichtsseiten für Standorte werben, sondern wird zusätzliche Reklame auch während laufender Navigation einblenden.

Inhalte bei Google Shopping sollen fortan zudem personalisiert werden.

Mittwoch, 15. Mai 2019, 7:26 Uhr — Nicolas
61 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wo bleibt die creativität. Ich könnte mir sowas vorstellen wie. „Biegen sie hinter dem nächsten netto links ab. In dieser Woche Erdbeeren im Angebot. Nur 1,99 kg das Kilo.“ Oder so ähnlich.

  • Da sind wir angekommen, Google treibt es mal wieder zu weit….es ist doch immer so mit den gratis Angeboten, immer ist es noch ganz ok, aber irgendwann treiben es die gierigen Chefs zu weit….

    • Zur Info: Das ist ein Unternehmen.
      Ein Unternehmen soll Gewinn erwirtschaften.
      Wenn es an der Börse ist umso mehr, da man dort auch den Anlegern verpflichtet ist.

      Wenn du es so toll besser weißt, dann zieh doch einen Gratisdienst auf und versuch auf ±0 zu kommen.

      • Ich denke das war eher so gemeint, dass hier ja oft und gerade noch vor einigen Tagen über den tollen Preis des Pixel 3a gesprochen wurde. Apple macht mit Apple Music so wie ich das gelesen habe immer noch minus, das wird aber über den Verkaufspreis kompensiert und insgesamt macht man natürlich ordentlich plus.
        Bei Google sieht man hier erneut, dass man ein Gerät vergünstigt kauft, um dann Werbung zu erhalten und seine Daten zu verschenken.

      • Natürlich verschenkst du deine Daten. Google möchte dich doch manipulieren und steuern. Du bist das Produkt!

      • Schau dir mal die Unternehmens Struktur an ;-)

    • Womit verdient Google Geld? Richtig, mit Werbung.
      Und wer schwingt im Hintergrund die Peitsche? Die gierigen Chefs?? Nein, das sind die Aktionäre, die bei jedem Anzeichen von sinkenden Gewinnen Schnappatmung bekommen.

      • Google macht mit werbung, aber auch mit telefonen, lizenzen, patenten, cloud-vermietung uvm geld. Es ist nicht so einfach wie du es präsentierst.

  • Dann kann’s ja nicht mehr lange dauern bis die Bezahlversion kommt.

    • Nee, mit Werbung lässt sich viel mehr verdienen!
      Szenario: Du suchst die Adresse Deines Lieblings-Italieners oder kennst sie sogar, nutzt aber das Navi zum Hinkommen oder (da Google immer Deinen Standort kennt) hast nur die Google App installiert:
      Auf dem Weg zu Deinem Lieblingsitaliener kommen dann „zufällig“ Hinweise zu anderen tollen Restaurants, vielleicht mit Super-Angeboten, nur heute, nur für Dich mit dem eingeblendeten Code!
      Die Versuchung doch mal was anderes auszuprobieren als Deinen Lieblingsitaliener ist natürlich groß!
      Und irgendwann gibt es den dann sowieso nicht mehr, weil die Google-Werbung konnte er sich nicht leisten, die Pizza-Kette hatte halt das größere Werbe-Budget und wurde von der Google-App öfter vorgeschlagen!
      Soviel zu: Kostenlos!

      • Völlig richtig. Bezahlte Dienste sind so was von Gestern. Werbung spült viel mehr Schotter in die Kasse und der Kunde bleibt bei einem (scheinbar) kostenlosen Produkt auch lieber an der Stange.

  • Das war doch zu erwarten oder? Mich wunder es dass es so lange gedauert hat :)

  • „Fahren Sie rechts ab.“

    „Eine Abfahrt weiter wäre aber ein McDonalds!“…

  • Viel Spaß mit Google beim navigieren durch Amazon und co.

    Nicht eine App von Google auf dem iPhone installiert.

  • Während der Navigation Werbung zu zeigen ist kontraproduktiv. Meine Vorstellung im Worst Case: „In 200 Metern biegen Sie [Werbung 20 Sekunden] … bitte wenden!“

  • In die Kartenapp Werbung zu platzieren finde ich nicht gut. Dann werde ich wohl auf eine andere App ausweichen. Ich hoffe viele andere machen dies ebenso um Google zu zeigen, das man auch ohne sie kann.

  • Sobald Werbung auf der App erscheint ist sie bei weg.

  • Dann halt Apple Maps wa!
    Da wird das hoffentlich nicht so kommen?

  • Hauptsache die Werbung wir nicht beim Navigieren in CarPlay angezeigt – das könnte ablenken.

  • Werbung ok, Geld muss verdient werden aber wärend der Navigation ein nogo! Cleverer ist vor Navigations Beginn und vll beim Ziel erreichen.

  • Na herzlichen Glückwunsch.
    Zum Glück habe ich beide Apps nicht installiert und brauche sie nicht

  • Keine Ahnung ob das schon berichtet wurde, aber Waze macht das ja auch schon. Zumindest ist mir das in Frankreich aufgefallen. Steht man im Stau oder an einer Ampel wird Werbung eingeblendet: z.B. Wo man das neue Samsung kaufen kann. Da wird Dir dann das nächste Handy-Geschäft angezeigt. Clever gemacht, stört halt nur wenn man nicht genau weiß wo man jetzt ist, weil die Karte dann durch die Werbung kleiner wird.

  • Bei Waze zeigt uns Google schon, was sie da Vorhaben. Waze ist Weltklasse, aber leider mittlerweile auch mit Werbung während des Navigierens belastet. Das nervt …

    • Nutze Waze mit CarPlay. Auf dem iPhone Display habe ich die Richtungsangabe und auf dem Screen im Auto die Karte. So bleibt man noch (!) von Werbung verschont.

  • Waze hat schon richtige Banner drin. Beim Autofahren! What a mess.

  • Hallo, dann halt wieder Apple Karten.

  • Pi-Hole im Heimnetzwerk, Fritzbox als VPN in iPhone und iPad eingetragen und so auch mobilen Traffic von überall auf der Welt über das heimische Netzwerk laufen und keine Werbung und deutlich weniger Tracking und mehr Datenschutz in iOS – inkl. der Google-Apps.

  • Nicht umsonst habe ich mir die app Sygic mit dem world Paket gekauft

  • Ihr wollt alles Gratis aber sich dann über die Finanzierung der App wundern. Kauf euch eine Navigationslösung egal ob im Auto, als App oder separates Gerät. Keine Werbung, fertig.

  • Bedenkliche Entwicklung, wenn man bedenkt, dass nur noch die Geschäfte angezeigt werden, die dafür bezahlen. Google schafft damit unfassbare Abhängigkeiten und kann alle Nichtzahler beliebig unter Druck setzen.

    P.S. Ich wünsche mir wieder Werbung, die mich überrascht und nicht, die vermeintlich auf mich zurechtgeschnitten ist. Zumal die Qualität der Google-Algorithmen das schlechteste ist, was derzeit existiert.

  • Werbung bzw. zu viel Werbung kann dann schon mal einen User vergraulen, der sich dann nach alternativen umschaut. Ob das Sinn macht mit den Usern so umzugehen und Sie zu verlieren wird man im Laufe der Zeit sehen.

  • Hoffentlich muss ich nicht während der Fahrt auf der Autobahn die Hand vom Steuer nehmen um Werbung wegzuklicken, damit ich weiß wo ich lang muss. Gerade bei Abfahrten wäre das sehr gefährlich.

  • Habe mir HERE Karten wieder auf den Home Screen geholt:-)

  • Wen wundert es. Es ist ihr Geschäftsmodell.

  • Mit Werbung während des Navigierens wird das bei mir mit extremer Wahrscheinlichkeit nicht mehr zum Navigieren genutzt. Einige Alternativen bleiben mir ja noch…
    Aber so agieren die großen Firmen nun mal. Erst die breite Masse kostenlos „versorgen“, um danach zu schauen, wie man immer mehr Kohle damit scheffeln kann.

  • Spätestens wenn es deshalb erste Unfälle gibt und Google verklagt wird werden sie es wohl doch nochmal überlegen..

  • Wartet mal ab…..Apple müllt euch auch bald zu. Die Pest unseres Jahrhunderts

  • Das sollte jedem Google Nutzer klar sein……nichts ist kostenlos, Du zahlst immer mit Deinen Daten…..gut das es genug Alternativen.

  • Ihr immer mit… naja Google muss Geld verdienen, schon mal die Unternehmensstruktur angeschaut?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25160 Artikel in den vergangenen 4284 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven