iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 741 Artikel

Viele HomeKit-Produkte von Eve

Smarthome-Angebote: Eve, Tado und Homematic IP günstiger

Artikel auf Mastodon teilen.
13 Kommentare 13

Kaum sind die Temperaturen ein wenig gesunken, richten die Hersteller den Fokus auf ihre smarten Heizlösungen. Eve, Tado und Homematic IP werben hier aktuell mit teils deutlichen Preisreduzierungen.

Eve HomeKit-Produkte

Eve Smarthome hat darüber hinaus aber auch jede Menge anderer Produkte mit HomeKit-Kompatibilität im Preis gesenkt. Auf der Übersichtsseite auf Amazon lässt sich fast das komplette Produktsortiment des Herstellers zu reduzierten Preisen bestellen, darunter Sensoren, Schaltsteckdosen, Kameras und wie gesagt die Heizkörperthermostate.

Eve Weatherlarge1

Preislich liegen die Eve-Produkte grundsätzlich eher im oberen Segment, was uns zumindest nicht in allen von Eve abgedeckten Produktbereichen berechtigt erscheint. So ist beispielsweise die Schaltsteckdose Eve Energy selbst mit 20 Prozent Rabatt in unseren Augen schlicht zu teuer.

Tado Thermostate und Sets

Ein Klassiker im Bereich der mit HomeKit kompatiblen Heizungssteuerung ist Tado. Deren Heizkörperthermostate sind gerade wieder in verschiedenen Ausführungen günstiger zu haben. Auf der Übersichtsseite bei Amazon findet ihr die aktuell mit Preisnachlass verfügbaren Produkte gelistet. Auch hier wollen wir aber nicht verschweigen, dass das Zubehör von Tado so oft im Rahmen von Sonderaktionen mit Rabatt angeboten wird, dass man – sofern kein Zeitdruck vorliegt – eigentlich nie zum offiziellen Preis kaufen muss.

Heizungs- und Starter-Sets von Homematic IP

Homematic IP ist ja eigentlich ein Außenseiter und weder mit HomeKit noch mit Matter kompatibel. Das System ist was unsere Erfahrungen betrifft jedoch derart zuverlässig, dass wir den Einsatz zumindest immer dann empfehlen können, wenn die Einbindung in vorhandene Umgebungen zweitrangig ist. Installation und Bedienung laufen App-gesteuert und setzen keinerlei persönliche Daten voraus.

Die aktuellen Angebote von Homematic IP finden sich auf zwei Übersichtsseiten verteilt und finden sich hier und hier bei Amazon.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
30. Aug 2023 um 16:49 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Mit IO Broker kann man HomeaticIP schön ins HomeKit bekommen

      • Du kannst den Homeassistant dazwischen hängen.

        In Sachen Zukunftssicherheit find ich den Hersteller bisher echt gut.

        Die hatten eine andere Linie an Heizkörperthermostaten, die mir damals besser gefallen hat.
        Und als sie dafür die Unterstützung eingestellt haben (also sie funktionierte noch lokal, aber die Server Sachen wurden abgestellt und die Software nicht mehr weiterentwickelt) da haben sie einen echt fairen Umstiegspreis gemacht, wenn man bereit war die alten Geräte zurückzuschicken.

  • auch über HomeAssistant lässt sich Homematic gut einbinden, aber nur mit CCU, nicht mit lediglich access point

    • Ist es nicht sowieso geschickter die CCU3 zu nehmen statt den Access Points?
      Was wäre, wenn sie ihre Cloud einstellen? Dann ist man mit der CCU3 zumindest im Betrieb gesichert, da lokal.
      Und die Bedienung sollte mit VPN auch möglich sein oder ?
      Auch über die App?
      Aber so wie es aussieht sind alle Angebote (bis auf die EInzelgeräte) mit Access Point kombiniert und nicht ein einziges mit CCU3 ?

    • Ich habe alle meine Homematic IP Geräte mit dem Access Point in Home Assistant – kein Problem.

      • Stimmt, RasberryMatic ist klasse. Und ich nutze sie sogar ohne eine RasberryMatic-Hardware:
        Sie läuft als virtuelle Maschine auf meiner Synology DS 920.
        Vielen Dank noch mal an Jens Maus und die anderen Entwickler!!
        Eine tolle Lösung!!

  • Ich würde wirklich sehr von Tado abraten. Bei mir haben die Thermostate nie die Heizung zuverlässig geschlossen!!!
    Zudem ist der Support richtig schlecht und das Abo ist richtig unnötig!

  • Ich habe die Homematic IP Thermostate seit vier Jahren und nutze diese über die App. Funktioniert super. Brauche jetzt nur noch die Sensoren für die Fenster (offen oder zu)

  • Ich habe heute von Bosch das System mit Heizkörperthermostaten gekauft. Kommt morgen, mal sehen. Bisher hatte ich Fritz, aber nach 5-6 Jahren geben die Dinger so langsam den Geist auf & Fritz hat bis heute keine Fenstersensoren im Angebot.
    Bosch hat hingegen fast alles um die Heizkörper Smart zu machen.
    Homematic IP ist mir ggü. Bosch aber zu teuer, die aktuelle Variante kosten gute 70% mehr als bei Bosch die Version 2, auch ein Punkt, immerhin soll es sich ja auch amortisieren, je schneller, desto besser.

  • Mit dem Code „IFA2023″ habe ich gestern zwei Eve Shutter Switches “ mit 20% bekommen. Das geht auch für andere (Einzel-) Produkte von Eve. Die Schalter waren lange nicht bei Eve direkt zu bekommen, nur bei Amazon. Nun scheint es genau umgekehrt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37741 Artikel in den vergangenen 6140 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven