iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 900 Artikel
Wortschöpfung bereits zur Marke angemeldet

Slofie: Neue Apple-Videos werben für Zeitlupen-Selfies

27 Kommentare 27

Mit vier neuen, kurzen Videos bewirbt Apple die „Slofie“-Funktion der neuen iPhone-Modelle iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max. Die Abkürzung steht für „Slow Motion Selfie“ und wurde von Apple erstmals bei der Vorstellung der bei den neuen Geräten verfügbaren Kamerafunktion, Selfies mit 120 Bildern pro Sekunde in Zeitlupe aufzunehmen, benutzt.

Apple verwendet den Begriff „Slofie“ seither auch im Rahmen der Werbung für die neuen iPhone-Modelle und kreiert Sätze wie „Warum ein Selfie, wenn es auch ein Slofie sein kann“ oder „Das neue Slofie. Alles sieht beein­druckender aus in 120 fps – selbst wenn du nur lächelst, winkst oder dein Haar im Wind weht“.

Der iPhone-Hersteller hat bei der US-Patentbehörde bereits die Eintragung des Begriffs als geschützte Wortmarke beantragt. Die neuen Werbefilme wollen die seit der Vorstellung bei manchen Nutzern sicher wieder vergessene Funktion auf humorvolle Art und Weise in Erinnerung rufen.

Montag, 30. Dez 2019, 7:22 Uhr — chris
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Stefan B. aus H.

    Slofies auf Androids sind dann abmahnfähig ;-)
    Naja. Kleiner Scherz am Morgen. Die Marken- und Patentanwälte wollen ja auch leben.

  • Vielleicht kein so gutes Zeichen, wenn man per Werbung noch erklären muss wofür man es nutzen kann

  • Ja, toll. Wenn es, wie in den Werbefilmchen so aufbereitet, sprich, der Ton entfernt, neue Musik unterlegt, etc. wird, ist es natürlich witzig — wenn ich es selber mache, ist der Ton ist auch „slow“ und es ist alles nicht mal mehr halb so lustig.

    Was ich sagen will: Ich habe es bisher genau einmal benutzt und dann nie wieder.

    • Ja, du musst schon etwas Kreativ sein. Nur mal eben ein Slofie hinklatschen ist nicht toll.

    • Wo ist das Problem? Das ist mit entsprechenden Apps in fünf bis zehn Minuten gemacht.

      • Welche Apps empfiehlst du?

      • Peter, letztlich ist das mit den Bordmitteln von iOS möglich, sprich iMovie. Ich nutze gerne Luma Fusion, ist aber recht kostenintensiv. Videoshop ist auch ein sehr nettes Tool (wenn auch latent unterschätzt), welches aber mittlerweile ein blödes Zahlungsmodell hat.

      • Man braucht nicht mal iMovie,
        Clips – von Apple, kostenlos

      • iMovie ist ja ebenso kostenlos. Die Möglichkeiten von Clips ist dann doch sehr sehr eingeschränkt. Lässt sich hier überhaupt ein anderes Format als das Quadrat umsetzen?

  • Eventuell den Titel noch anpassen. Es sind keine Zeilupen…
    Zeitlupe

  • Und wozu genau soll man das nutzen?
    So ein Unsinn.

  • Wie oft stand ich schon unter dem Rasensprenger, habe mich grazil und sexy bewegt, dabei ein Selfimovie gedreht und gedacht: „jetzt das ganze in SlowMo!“ Aber es ging leider nicht. Danke Tim Apple!

  • Wirklich etwas worauf die Welt gewartet hat….

  • … das Schlimme daran: Abermillionen von Nutzern werden sich nicht entblöden, diesem „neuen Trend“ zu folgen.
    Hat eigentlich schon mal jemand berechnet, welchen carbon footprint das hinterlassen wird, wenn anstelle von Selfies jetzt immer mehr Filmchen viral gehen und Serverleistung ziehen?

  • Das hat mein Nexus 5 von Google schon vor 5 Jahren gemacht…
    Ein hoch auf Apple

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26900 Artikel in den vergangenen 4558 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven