iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 168 Artikel
SmartPay an rund 500 Stationen

Shell: Tankstellen-Bezahlung per App startet deutschlandweit

Artikel auf Google Plus teilen.
59 Kommentare 59

Wenn sich an großen Kreuzungen viel befahrener Landstraßen zwei Tankstellen gegenüberstehen und eine davon auf das gelbe Logo mit der Muschel setzt, dann fahren wir fast immer die andere an. Ein anhaltender Reflex, der irgendwann in Jugendtagen geformt wurde.

Shell Tankstelle

Bilder: SPIEGEL & chrflagship

In Zeiten, in denen der Mega-Konzern seine Ölplattform „Brent Spar“ im Meer versenken wollte, bei der Rohstoff-Förderung in Nigeria auf mehr als fragwürdige Methoden setzten und ohnehin schon mit seinem Image als moralisch korrumpierter Multi zu kämpfen hatte. Stichwort: „Wer Shell tankt, tankt Apartheit.“

Inzwischen demonstrieren die Leute nicht mehr gegen Shell, sondern zahlen mit ihrem Smartphone an der Zapfsäule. Eine Option, die nach der erfolgreich abgeschlossenen Testphase in Hamburg und Berlin jetzt in ganz Deutschland zur Verfügung steht.

Wie Shell nun bekanntgegeben hat soll sich die SmartPay Funktion innerhalb der Shell App ab sofort an mehr als 1.500 Shell-Stationen in ganz Deutschland nutzen lassen. Die alternative Bezahlmethode setzt ein PayPal-Konto voraus und begleich den Tankvorgang ohne euch zum Besuch des Shell-Shops zu zwingen.

Interessierte Anwender müssen die Shell-App installieren, diese mit ihrem PayPal-Konto verknüpfen und an der nächsten Shell-Zapfsäule halten. Hier wird in der Shell-App nun die Option „SmartPay“ und anschließend der Menüpunkt „Jetzt Tanken“ gewählt:

Die App lokalisiert mittels GPS, an welcher Shell Station sich der Kunde befindet. Nach Eingabe der Zapfsäulennummer und Bestätigung des gewünschten maximalen Tankbetrages verbindet das System die Daten, und der Kunde erhält die Freigabe zum Tanken. Anschließend kann er entweder selbst tanken oder sein Auto vom Shell Tankwart betanken lassen.

Ein Service, der an rund 500 Stationen verfügbar ist. Damit der Kunde nach dem Tankvorgang mit gutem Gewissen die Shell Station verlassen kann, erhält er direkt nach der Transaktion eine Zahlungsbestätigung an seine hinterlegte E-Mail-Adresse.

Freitag, 23. Mrz 2018, 8:41 Uhr — Nicolas
59 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Klappt super, seit gestern! Schnell und unkompliziert.

  • Und wie sieht es dann mit Vergünstigungen wie Preisgarantie oser Smartdeal aus?

    • Sofern clubsmartkarte in der App hinterlegt ist wird dieser automatisch gebucht… Sowohl smartdeal als auch preisgarantie!

      Bin Aushilfe an einer der Tankstellen die die Pilotphase mitgemacht hatte…

    • Preisgarantie sollte inbegriffen sein. Die ist sowieso ein Witz, ein Marketingsupergau, denn die besagt ja, dass der Preis, der da auf der Preistafel steht, garantiert 2 ct teurer ist, wie die günstigste Tankstelle im Umkreis

    • Du kannst die Kartennummer in der Shell App hinterlegen ich nehme immer die Punkte. Sollte also möglich sein

  • Und die Dame oder Herr im Shop bekommen das mit das man draussen bezahlt?

    • Ja… Wird im kassensystem dargestellt das die tankung eine Smartpay bezahlte tankung ist… Nachdem der Bezahlvorgang komplett ist wird der zapfpunkt wieder freigegeben… Nur wenn es Probleme beim Bezahlvorgang gibt wird der Kunde auch in der App darauf hingewiesen und dann muss er zwangsweise den Shop betreten ansonsten nicht.

    • Das Tank bzw. Kassensystem wird vermutlich am Netz hängen bekommt die Information dann schon mit.

    • Nö, die melden das natürlich weiter an die nächste Polizeidienststelle

  • Nein. Ich zahle bar oder mit Bankkarte, fertig. Ich installiere doch nicht für jeden Laden eine eigene App, das wird ja immer blöder. Und nein, Apple Pay brauche ich auch nicht, denn alles was das kann, kann mein Bargeld und meine Bankkarte (im Notfall auch Kreditkarte) auch. Und nein, ich schleppe ohnehin immer meinen Geldbeutel mit mir herum, allein schon wegen des Ausweises, des Führerscheins, des KfZ.-Scheins usw…

    • Du schleppst Deinen Führerschein, Deinen Perso etc. immer noch mit? Habe dafür diverse Apps! Spaß! Du sprichst mir aus der Seele, ich brauche das auch alles nicht! Dann hat man das Teil ja noch mehr in der Hand. Und komfortabler ist das alles auch irgendwie nicht! Mag sein, dass ich eher ein Pessimist bin, aber das kann nichts!

    • 150% Deutsch!
      German Angst eben. :D

      • „Das haben wir schon immer so gemacht.“

      • Was hat denn Datensparsamkeit mit German Angst zu tun?

        Interessant ist nämlich schon, dass bei FB das halbe Netz aufheult, bei Datensammlern wie Payback oder auch hier nur noch Technik, Bequemlichkeit und monetärer Vorteil zählen.

      • Ne Martin, die 150% deutsche sind halt nicht so blöd wie der Rest.

  • Immer diese Mist Insellösungen. Unfassbar.

    • Eine Insellösung wie Apple Pay.
      Wenn ich diesen ganzen Blödsinn lese von den Nutzern von Apple Pay, denen anscheinend beim bezahlen einer abgeht.

      • Apple Pay ist im Grunde nichts anderes als eine Pay-Pass bzw. Pay-Wave Zahlung! Somit ein weltweit etabliertes System, das es schon viele Jahre gibt!Niemand benötigt zusätzliche Hard oder Software, wie bei diesen Inselsytem Schrott!

  • Bei einer JET in Österreich kann man z.B. an der Säule schon drücken ob man mit Karte an der Säule oder im Shop zahlen möchte, das finde ich immer noch optimaler als jedesmal sich im Shop abzustellen um mit Karte zu bezahlen.

  • Noch besser wäre es, wenn man neben Paypal auch eine Tankkarte hinterlegen könnte. Vielleicht kommt es ja bald…

  • Hä?
    Ich dachte die Tankstellenpächter leben vom Süßkram an der Kasse und nicht vom Treibstoff…

  • Wäre schön, wenn auch ApplePay ginge. So tanke ich eben bei Aral. :-)

    • Meinst du Apple Pay als Zahlungsmethode in der Shell App oder Apple Pay in der Tanke?
      Ich glaube auch bei Shell schon mit Apple Pay gezahlt zu haben, bin mir jetzt aber nicht 100% sicher..

      • Bei mir geht’s noch nicht, direkt mit ApplePay zu zahlen.
        Habe keine Shell-App

      • Habe gestern bei Shell getankt und per AppleWatch bezahlt.
        Gab zwar komische Blicke und es wurde gleich begeistert der Nachbarkassierer rangewinkt mit den Worten: „Schau mal der zahlt gerade mit seiner Uhr“.
        hat aber geklappt.

    • 90% der Shell Tankstellen haben ein Terminal das richtig Konfiguriert ist und da geht die Zahlung via Apple Pay auch.

  • Also meine ADAC Nummer kann ich nicht hinzufügen, nur Clubsmart würde gehen, habe ich aber nicht..

  • Schade, eine Verknüpfung mit PayPal kommt für nicht in Frage.
    Nach einem von mir gewonnenen Rechtsstreit darf ich bei denen kein Konto mehr haben. Würde ich aber auch nicht mehr.

  • Finde ich cool, dass ihr von den alten Zeiten und shells dunkler Vergangenheit (und Gegenwart) schreibt.
    Das haben sehr viele Leser hier wahrscheinlich gar nicht mehr auf dem Schirm…

    • Hab ich tatsächlich auch schon längst vergessen gehabt.

    • Das ist ja auch so schön einfach mit dem Finger auf andere zu zeigen, während man jedes Billigprodukt aus China huldigt und kein Wort über Energieverschwendung bei Smart Home verliert. Da kann man sich schon fragen, wie ernst einem eigentlich diese Dinge sind. Der Mensch regt sich eben über das auf, was er sieht und was nicht seine Bequemlichkeit einschränkt. Das gilt insbesondere oder gerade auch für diese Redaktion!

  • Funktioniert das dann auch mit den Rabatten über die ADAC-Card? Sonst ist es nicht interessant für mich.

  • Also bei uns ist die Shell immer die teuerste Tanke, daher fällt das als erstes bei mir durch ;)
    Und für jede Tanke irgendwann eine eigene App, schon das zweite Mal :)

  • Und warum kann Ich nicht mit Kreditkarte bezahlen? Damit sammle ich wertvolle Flugmeilen!

  • Und wie sieht es mit ADAC Punkten oder Vergünstigungen aus?

  • Beim Menüpunkt „Shell ClubSmart / ADAC“ kann man eben keine ADAC-Nummer eintragen. Zu ClubSmart will ich nicht. Also sinnlos für mich, ohne ADAC Rabatt.

  • Und noch mehr Daten über die Leute :-) Aber über Facebook aufregen. Ich Zahle Bar. Das geht keinen an, wann und wo ich Tanke usw. Aber scheint ja genug zu geben denen das alles egal ist. Und der Typ hinter der Kasse soll seinen Job auch in Zukunft behalten. Schon mal darüber nachgedacht? Aber das ist den studierten schnullis hier egal.

  • @ iFun

    Gut, dass Ihr in diesem Zusammenhang nochmal daran erinnert, was Shell so alles verbockt hat. Die Öffentlichkeit vergisst sowas leider viel zu schnell.

    Wahrscheinlich sind die anderen auch nicht viel besser, aber ich boykottiere Shell permanent seit damals.

  • Kratzt Shell auch die ganzen Handy-Verbot Aufkleber von den Zapfsäulen ab?
    Falls Shell die nicht hat, bitte nicht gleich bashen. Ich tanke nicht bei denen, wile Keine auf meinen üblichen Strecken ist…

  • Was ist wenn ich voll tanken möchte ,ich gebe einen Betrag ein,und es wird für tatsächlich weniger Geld sprit reingehen?Was passiert mit der Differenz?

    • Weiss nicht wie es bei shell ist aber bei ENI wird bei volltanken 150 eur gebucht und später die Differenz wieder gutgeschrieben.

    • Hai,

      ich habe 100€ Limit festgelegt. Beim aktivieren habe ich von PayPal eine SMS erhalten, das Shell 100 € abgebucht hat. Habe dann für ca. 33 Euro getankt und nur diese 33 Euro wurden dann vom Konto abgebucht.

  • Genau aus dem oben aufgeführten Grund tanke ich seitdem nicht mehr bei dem Unternehmen – die Bohrinsel. Danke das ihr es mit aufgenommen habt.

  • Was wird den dann aus den Handy-Verbotsschildern an den Tankstellen?

  • Noch Dämmerzustand der Wäsche schauen die Leute wenn man zum Bezahlen seine Watch an das Lesegerät hält und dann einfach geht. ApplePay is the future.

  • Noch dümmer aus der Wäsche schauen die Leute wenn man zum Bezahlen seine Watch an das Lesegerät hält und dann einfach geht. ApplePay is the future.

  • Ob das auch auf Flotten-Tankkarten ausgeweitet wird?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24168 Artikel in den vergangenen 4118 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven