iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 964 Artikel
Search by Image Extension

Google-Bildersuche: Kostenlose App installiert iOS-Erweiterung

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Die kostenfreie iPhone-Applikation Search by Image Extension adressiert den Umstand, dass sich Googles rückläufige Bildersuche – hier sucht ihr nicht mit einer Texteingabe nach Bildern, sondern mit einem Bild nach dessen Herkunft – bislang noch nicht problemlos auch von Apples Mobilgeräten aus nutzen lässt, mit einer eigenen Lösung.

Bildersuche

Der 15MB große Download installiert eine System-Erweiterung auf eurem iPhone, die sich direkt aus dem Foto-Archiv heraus aufrufen lässt.

Solltet ihr also zukünftig mit einem Bild konfrontiert sein, zu dessen Herkunft und Verbreitung im Web ihr gerne mehr wissen würdet, könnt ihr die Erweiterung nutzen, um dieses an Googles Bildersuche zu übergeben und hier von den Algorithmen der Suchmaschine prüfen zu lassen.

Die jetzt verfügbare Version 1.0.1 kann direkt aus der Fotos-App, aus den Anwendungen diverser Cloud-Speicher-Dienste und aus einer Vielzahl mobiler iPhone-Browser heraus aufgerufen werden.

With this app you can find information about similar pictures on the internet. For example, you can may see sites, which use this picture, find news related to the picture, and more.

Laden im App Store
Search By Image Extension – Find Reverse Picture
Search By Image Extension – Find Reverse Picture
Entwickler: Gregory Strigunov
Preis: Kostenlos
Laden
Montag, 20. Feb 2017, 7:58 Uhr — Nicolas
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Geht auch etwas umständlicher, indem man https://www.google.de/imghp (Google Bilder) aufruft, und von Safari die „Desktop Site anfordern“ funktion nutzt. Hier kann man dann innerhalb des Suchfelds auf das Kamerasymbol klicken und ein Bild aus der Foto App hochladen.

    Wer das eh nicht so oft nutzt, braucht also nicht unbedingt diese App.

    Am praktischsten finde ich diese Funktion für z.B. Wallpaper, die man dank der Bildersuche in der höchsten bzw. original Auflösung finden kann.

    • Ich habe mich auch gewundert, wer so eine App braucht, da es so funktioniert, wie du es beschreibst. Zudem muss man einem fremden Entwickler vertrauen, bei dem mir nicht klar ist, weshalb kann er/sie die App kostenlos anbieten.

  • Geladen, getestet, funktioniert bestens (y)

  • Wenn ich also wissen will wie sich eines meiner Bilder online verbreitet hat handelt es sich ja wohl in der Regel um Bilder die ich eigentlich nicht online haben will. Und dann soll ich es auf Googles Server hochladen?! Das ist wie ins Schwimmbad zu gehen um zu verhindern das man Fußpilz kriegt ;-D

    • Sehs mal so: Copy-right Jäger und Anwälte reiben sich jetzt schon die Hände ;)

    • Die Bildersuche findet ja nicht nur das identische Bild, sondern auch ähnliche.

      Du kannst also z.B. wenn Du etwas kaufen willst, von dem Du weder weißt wie man das „offiziell“ nennt, noch wo man sowas bekommt einfach ein Foto davon hochladen und dann an Hand der Bilderergebnisse rausfinden welche Shops sowas anbieten und wonach man genau suchen muss um es zu finden…

    • die funktion ist auch hilfreich, wenn man textinformationen zu dem bild sucht. also wenn man z.b. wissen will, wie ein gebäude heißt, oder wie der name dieses schauspielers ist oder oder …

  • Kann die Google Bildersuche eigentlich auch Gesichter erkennen? Mit einem Bild, auf dem ein Gesicht zu erkennen ist, nach anderen Bildern mit ähnlichem Gesicht suchen wäre sehr interessant. Vor allem, weil so ziemlich jeder sein Facebook Profilbild öffentlich hat. Und wer jetzt direkt wieder meckert: Es wird ja nur nach dem gesucht, was andere freiwillig öffentlich gemacht haben. Und ein Bild, das nicht freiwillig im Internet gelandet ist, könnte so auch besser aufgespürt werden.

    • Wenn jemand auf irgend einer Plattform ein Personen-Bild veröffentlicht, heißt das noch lange nicht, dass er auch von allen und von überall her gefunden werden will.
      Und um deine Frage zu beantworten: es wird ganz allgemein ein Gesicht erkannt und dir werden im Anschluss Bilder mit (anderen) Gesichtern als ähnliche Alternativen vorgeschlagen.

      • Danke für deine Antwort. Das mit der Plattform stimmt. Bilder, die man zum Beispiel nur für seine Freunde bei, sagen wir Facebook, veröffentlicht, werden auch über Google nicht gefunden. Dann muss schon jemand bewusst (oder aus Unwissenheit) die Bilder für die Öffentlichkeit freigegeben haben. Mittlerweile bietet so ziemlich jedes Portal, auf dem man Bilder veröffentlichen kann, Einstellungen mit denen man die Sichtbarkeit einschränken kann. Demnach sehe ich weiterhin kein Problem, falls Google wirklich die Gesichter „erkennen“ könnte.

    • Google, Facebook und Apple können Gesichter bzw. Personen auf unterschiedlichen Fotos wiedererkennen. Die Fotoverwaltungen bieten diese Funktion schon länger an.

      Bei der Google Bildersuche wird die Funktionalität aber nicht angeboten, da wird nur nach Bildern mit ziemlich genau dem gleichen Bildinhalt gesucht. Die Vorschlänge „ähnlicher Bilder“ bezieht sich dann nur auf Bilder mit ähnlichen Farben und Strukturen und sind eigentlich nicht zu gebrauchen…
      Google könnte also, wenn sie wollten.

  • Für solche Fälle nutze ich als sekundären Browser auf dem iPhone „Chrome“. Dort lässt sich mit einem langen Tab auf ein Bild, direkt danach suchen. Generell finde es praktisch einen zweiten Browser auf dem iPhone zu haben, der kann dann auch ruhig das Facebook Cookie abgelegt haben und mich tracken – wenn er nur im Bedarfsfall genutzt wird. Auch sonst hat Chrome ein paar coole Features die ich bei Safari vermisse, z.B. Pull to Reload.

    • genau so nutze ich chrome auch: dort bin ich auch mit meinem google account schon eingeloggt. mein virtuelles leben findet aber in safari statt.

      • Oder lange auf Refresh teppen, damit man die Desktop-Version der Seite aufrufen lassen kann … Chrome nutzt auch nur Safari Engine ..

  • Macht die App Reversee schon lange …

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20964 Artikel in den vergangenen 3617 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven