iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 499 Artikel
   

Schön visualisiert: Android-Fragmentierung in Sachen OS, Display und Hersteller

Artikel auf Google Plus teilen.
38 Kommentare 38

Android Fragmentation Visualized„. Eine treffende Überschrift unter der sich die Webseite opensignal.com den zerklüfteten Landschaften der iOS-Konkurrenz annimmt.

So zählte man allein im laufenden Jahre 11.868 unterschiedliche Android-Geräte, die alle mit dem gleichen Betriebssystem angetrieben werden müssen, ist sich sicher, dass noch mindestens acht unterschiedliche Android-Versionen eingesetzt werden und stellt fest, dass nur 38% aller Android-Nutzer mit der aktuellen Version „Jelly Bean“ ausgestattet sind.

Aktive Betriebssystem-Versionen

ios-android

Demgegenüber gibt sich die iOS-Landschaft homogen. 95% der iPhone-Nutzer setzen auf iOS 6, anstatt mit über 50 unterscheidlichen Displaygrößen hantieren zu müssen, können sich iOS-Entwickler auf vier LC-Display Maße konzentrieren.

Displaygrößen unter iOS & Android

display

What is clear from this report is that Android fragmentation, of all varieties, is increasing. Too often this is treated as a problem with Android, rather than a strength, but we feel that this misses the bigger picture. While there are certainly problems associated with fragmentation (and as developers we know them all too well), it is wrong to suggest that it is only a downside. Apple are currently working on a lower-end device, increasing the fragmentation of their ecosystem in the process, suggesting that the Android ecosystem is not only doing something right, but doing something to be imitated.

Android-Hersteller

android-hersteller

Mittwoch, 31. Jul 2013, 10:37 Uhr — Nicolas
38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Hoffentlich ist dieser Kommentar mit leicht ironischem Charakter

      •  EDoubleDWhy

        Warum das? Mir fällt da auch nicht mehr zu ein… Bildlich dargestellt ist es sogar noch schockierender ;)

    • Bist wohl ein Mantafahrer… :-)
      Ich denke mal, das viele Hersteller auch iOS als Betriebssystem bevorzügen würden, wenn es denn im machbaren wäre.

      • dann sag mir mal ne App eines großen / bekannten Unternehmens mit rel. viel Marktanteil, die es nur auf Android gibt, weil es auf iOS nicht programmierbar ist

      • Er meint wohl eher dass andere Hersteller gerne iOS auf ihren geraten installieren würden und das ist nunmal nicht möglich ;)

  • Was nützt mir das 95% oder mehr auf dem aktuellen IOS sind, wenn zum Beispiel WhatsApp eine iPhone3G nicht mehr unterstützt und ich gezwungen bin ein neues zu kaufen. Auch hat keiner bisher gemerkt das auch Apple unter Umständen nur ein Jahr ein Gerät nach Kauf mit Updates versorgt. Beispiel iPhone 3GS konnte bis letztes Jahr gekauft werden und wird mit iOS 7 nicht mehr bedacht. Ist nicht viel besser als HTC USW.

    • Recht hast du, aber es kann auch nicht weiter mit Updates versorgt werden. Die anforderungen eines neuen Betriebssystemes steigen, imho kann ein 3GS diese Anforderungen erfüllen.

      Zu Whatsapp: Ob eine App nur ein „AB Betriebssystem Version X.X“ kompatibilität macht, liegt nicht an Apple sondern an dem App-Anbietern.

      • Stimmt nicht ganz. Es gibt Vorgaben für Apps:

        Iphone 5 kompatibel und IOS 4.3 als Mindestvoraussetzung.

        Also kann man auch wenn man anders wollte keine neue App/Update anbieten.

        Ausserdem unterstützt die aktuelle Entwicklungsumgebung alte Versionen nicht mehr.

        Android bekommt vielleicht keine Updates (Funktionserweiterungen) mehr, verliert dafür aber auch keine.

    • Find ich nur noch lang nicht so schlimm wie bei Android und Co. bei denen manche Handys ein dreiviertel Jahr später nach Handy-Release keine Updates mehr erhalten. Und wie du bereits erwähnst unter „Umständen“. Mein iPhone 4 hat alle Updates, bis auf iPhone-spezifische, erhalten und wird auch garantiert das neue iOS 7 ohne Probleme kriegen.

    • Na und? Die Welt ist kein Ponyhof … Geschenkt bekommst du nichts!

    • Ein weiterer Grund für ein Budget-iPhone anstatt die Altgeräte weiter zu verkaufen. Denn als neugerät wird es vermutlich ca 3 Jahre mit neuen Betriebssystemen versorgt

    • Na ja, wer letztes Jahr noch ein iphone3 Kauf und auf ewige Updates hofft, hat sowieso andere Probleme. Ich find es ok, das Apple alte Geräte zurück lässt so das dich das Os nicht immer mehr aufbläht ! Bei einem 3er ist es schon ok, man siehe wie lange Apple Geräte unterstützt, da gibt es keinen anderen Hersteller der das tut. MfG

      • Also ein iPod Classic ohne Touch-Screen und mit Festplatte hat seit einigen Jahren kein Update mehr bekommen. Meiner tut seit sechs Jahren unbeirrt seinen Dienst – und sieh an, er wird immer noch, quasi unverändert verkauft. Klarerweise haben wir es hier mit einem perfektionierten Betriebssystem für diese Hardware zu tun. Wenn Updates für diese Hardware noch Sinn machen würden, würden sie auch entwickelt werden.

      • Und wieviele Geräte aus dem Jahr 2009 werden mit android 4.1 vom Hersteller versorgt?
        Also keine custom sw, wie langsam sind Geräte mit der schlecht angepassten Firmware!

        Möchte ich es so einfach & bequem und stabil wie möglich haben nehm ich iOS, will ich alle Freiheiten wie bei Windows haben nehm ich android, kann mehr kostet mich aber auch mehr zeit…..
        ….und ich brauch bis heute immernoch kein nfc…..

    • Du kannst auch noch Videorekorder kaufen … Beschwere dich doch jetzt das Avatar nicht auf Videokassette rausgekommen ist …

    • Wer sich 2012 ein Handy kauft, das 2009 auf den Markt gekommen ist und dann heult, weil es keine 2013er Updates mehr bekommt, der wird auch meckern, das für das Sony-Erickson W705, das auch in 2009 auf den Markt kam, kein Android zu Verfügung steht!

    • Ich mache ein Kauf mit Sicherheit nicht von Whatsapp abhängig. Es gibt Mitbewerber, da ist schon bei Markteinführung klar das es keine Updates geben wird.

    • @TMI, sehe ich genauso.
      Die meisten Leute (kann man ja hier sehr gut beobachten) sind meiner Meinung zu sehr von Apple überzeugt und meinen dass Apple nur alles richtig machen kann. Man sollte eigentlich von so einem riesigen Unternehmen schon erwarten können, dass sie ihre Produkte mehr als nur 3-4 Jahre lang supporten bzw. den Developern es nicht mehr ermöglichen software für ältere Hardware zu programmieren. Aber ich werde das Gefühl nicht los, dass die Leute heutzutage wirklich keine Wahl mehr haben mindestens jedes zweite Jahr ein neues Handy haben zu müssen. Mich regt das ziemlich auf.

      • Du könntest auch einfach die Whatsapp App weiterverwenden die zuletzt auf dem 3GS lief.
        Und Apple ist ein amerikanisches Unternehmen wo nunmal quasi jeder einen 2 Jahresvertrag hat und ein neues Handy kauft. Somit sind 2 Jahre „Support“ exakt ausreichend, zumal nirgendwo steht das man ein Anrecht auf kostenlose Funktionserweiterungen hat…

      • Nein, kann er nicht! WhatsApp sperrt alte Versionen aus.

    • Das mit der updateversorung bezieht sich aber auf den Zeitpunkt der VORSTELLUNG des Gerätes ( iPhone 3GS = 2009) wenn du ein 3 Jahre altes iphone Kaufst, müsste dir klar sein, dass es dafür nicht mehr viele Updates geben wird

    • Allerdings ist das 3GS schon wesentlich länger auf dem Markt… Wenn man sich so ein „altes“ Gerät kauft, muss man mit sowas rechnen… Wenn ein Gerät, welches gerade erst auf den Markt gekommen, ist schon nach einem Jahr nicht mehr supportet wird, ist das schon noch was anderes ;)

    • Wer hat dir denn in den Kaffee gepisst? Ehe du hier rumflamest und Leute beleidigst, solltest du dich vielleicht erstmal mit den AppStore-Richtlinien befassen.

      Wie schon weiter oben geschrieben, ist WhatsApp mitnichten schuld daran, dass ihre App keine älteren iOS-Versionen mehr unterstützt.

  • Die Displaygrößen sind doch eigentlich der falsche Wert, oder? Interessant wären viel eher die unterschiedlichen Auflösungen.

    • Ich denke mal, das ist in dem Artikel gemeint, wäre ja sonst sinnlos

    • Die Unterschiedlichen Seitenverhältnisse sind schlimmer als die unterschiedlichen Auflösungen
      3Gs – 4 (Auflösung) war weniger schlimm als 4s zu 5 (Seitenverhältnis)
      Beides sieht schlecht aus wenn es nicht angepasst ist. Das eine nur schlimmer als das andere.

  • Das Zitat ist aber sehr albern. Wenn das Billig iPhone wirklich kommen sollte und wenn es so aussehen sollte wie bisher vermutet, dann ist es genauso groß wie das parallel laufende iPhone, also will Apple damit nicht die Android Fragmentierung imitieren.
    Auch in Sachen Betriebssystem ist Apple darauf bedacht ein einheitliches Betriebssystem, dass auf allen Geräten aktuell gehalten wird, zu produzieren.

    Ich bin allerdings der Meinung, dass die Android Fragmentierung kein Problem von zu wenigen/sinnvollen Updates des OS Herstellers (Google) ist, sondern viel mehr der Gerätehersteller, die wirklich nur auf den Profit durch die Geräte aus sind und nicht an den Nutzer denken. Würden mehr Geräte mit reinem Android laufen, würden auch mehr Nutzer sofort ein Update laden können – und das dann sicherlich auch tun!

  • Wow, die OS-Verteilung bei iOS liegt bei insgesamt 101%, Android kommt sogar auf 101,7% – manchmal wäre es eben doch sinnvoller, eine Nachkommastelle mehr in die Statistik aufzunehmen.
    Zur generellen Problematik: Android ist seit Jahren stark fragmentiert und das wird sich auch so schnell nicht ändern. Für Entwickler vermutlich ein Krampf, allerdings ist so für jeden Nutzer was dabei (wobei es dann auch dazu kommt, dass einzelne Geräte nicht alle Apps aus dem AppStore unterstützen – und das nicht wegen zu schwacher Hardware).
    Und warum von einer „weiteren Fragmentierung“ bei iOS gesprochen wird, ist mir relativ unklar. Das „Billig-iPhone“ wird doch vermutlich genau so lange Updates bekommen, wie das iPhone 5 (davon ausgehend, dass es dessen Prozessor und Display bekommt) bzw. der iPod Touch 5. Ich persönlich sehe da keine neue Unterteilung.

  • Sorry aber das ist Äpfel mit Birnen verglichen…

  • Was für ein schwachsinniger vergleich ohne jegliche Aussagekraft.

  • Und ich dachte, Samsung hätte mehr Androiden im Sortiment, bin leicht enttäuscht :D
    Aber ich mag Mosaik Designs :D Einmal durchmischen und ich kann mein Bad damit fließen :-)

  • Nicht mehr lange und die App-Entwickler konzentrieren sich nur noch auf 3 Auflösungen… Das Budget-iPhone wird das 3,5″ Display noch schneller vergessen werden lassen und bald kann ich dann auch mit meinem 4S nichts mehr anfangen, da nurnoch Apps für’s 4″ Display geschrieben (bzw optimiert) werden

  • Zwei Dinge muss man beachten:

    1. kann Android die Apps beliebig skalieren was iOS zB nicht kann. Hat für iOS aber auch den Vorteil dass man Entwickler zwingt die Apps speziell für Tablets anzupassen das klappt bei Android noch nicht so gut.

    2. Werden wichtige System Dienste wie Mail, Karten, Tastaur, Store usw. einfach per App Update aktualisiert.

    • Zu 1. Natürlich kann iOS auch Apps an die aktuelle Auflösung anpassen. Ich verweise hier auf Google Maps vor dem letzten Update, welches mit einem kleinen JB-Tweak ohne Probleme formatfüllend und seitenrichtig und in voller Auflösung auf dem iPad lief, obwohl es bis dato nur als iPhone-App vorlag.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19499 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven