iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

ScanSnap iX100: Mobiler Scanner mit direkter iOS-Anbindung

Artikel auf Google Plus teilen.
15 Kommentare 15

Seitdem wir Fujitsus Dokumentenscanner, den Scansnap S 1500M, regelmäßig nutzen und auch das Zusammenspiel mit der iOS-Applikation vorstellen konnten, haben wir die ScanSnap Produkt-Familie im Blick.

scan

Heute hat Fujitsu den ScanSnap iX100 angekündigt und bringt damit einen portablen Scanner mit integriertem WLAN und Lithium-Ionen-Akku auf den Markt.

Der aktuell „leichteste und schnellste Scanner seiner Klasse“ erkennt Netzwerkumgebungen automatisch und schaltet einfach zwischen den verschiedenen Umgebungen um – zu Hause, im Büro oder unterwegs. Dank der integrierten WLAN-Konnektivität können Anwender sogar ohne einen WLAN Access Point direkt zu ihren Android- oder iOS-Geräten scannen.

Der iX100 bringt 400 Gramm auf die Waage und bewirbt eine Scangeschwindigkeit von 5,2 Sekunden pro Seite (A4, farbig, 200/300 dpi). Neben der Ausgabe von durchsuchbaren PDF-Dateien, speichert der iX100 seine Dokumente wahlweise als JPEG, PDF editierbare Word-, Excel- oder PowerPoint-Datei ab.

Ebenfalls integriert:

Dual-Scan: Mit dieser Funktion scannen Anwender gleichzeitig zwei kleinformatige Dokumente wie Quittungen oder Visitenkarten. Die Größe der Vorlagen erkennt der ScanSnap iX100 automatisch.
Doppelseiten automatisch zusammenfügen: Dokumente bis zu A3-Format lassen sich ohne Trägerfolie digitalisieren. Der Anwender muss das Papier lediglich in der Mitte falten und der ScanSnap iX100 setzt die Scans nach dem Erfassen automatisch wieder zusammen – beispielsweise eine Tabelle in der Mitte eines A3-Dokuments.

scan7

Der Fujitsu ScanSnap iX100 unterstützt Windows, Mac OS, Android und iOS. Ist das Gerät vollständig geladen, können Anwender bis zu 260 Blatt (A4, farbig, simplex, 300dpi) scannen. Der empfohlene Verkaufspreis beträgt 241Euro – bei Amazon sollte der Unterwegs-Scanner in den kommenden Stunden auftauchen.

(Direkt-Link)

(Direkt-Link)

Dienstag, 09. Sep 2014, 11:21 Uhr — Nicolas
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Der Beitrag trifft sich gut.
    Meine Familie hat jede Menge alte Fotos. Ich würde sie gerne einscannen und den Familienmitgliedern weitergeben. Ich suche ein günstiges Gerät welches die Fotos einzieht so wie dieses, denke da bin ich bei weitem am schnellsten. 200€ sind mir da zu viel wenn ich es nur einmal benutze. Hat jemand vielleicht einen guten Tipp parat?

    Zusatzfrage: Erkennen diese Einzugscanner automatisch den Rand und „schneiden“ das Bild entsprechend zu?

    • Ein günstiger Scanner von Aldi langt für Deine Belange.

      Einzug kostet Aufpreis und dieser mobile Scanner kostet extra extra, weil er WLAN on board hat.

      Und für Foto einscannen benötigst Du eine gute Scaneinheit, sonst hast du „unschöne“ Fotos.

      Suche einfach mal nach Fotoscanner im Netz.

    • „Jede Menge alte Fotos“ sollten einem das Geld für einen guten Scanner wert sein, da hier idealerweise einmalig und für die Ewigkeit gescannt wird. Bei der ganzen Zeit und Arbeit, die man dafür aufwenden muß, würde ich bereit sein auch tiefer in die Tasche zu greifen. Darüber hinaus weiß ich nicht, ob dafür nicht ein Flachbettscanner sinnvoller wäre, um jegliche Verzerrungen zu vermeiden. :)

      • Am besten ein CCD-Scannern (die CIS-Scanner überzeugen mich immer noch nicht vollständig; spätestens, wenn das Scangut nicht 100% plan aufliegt/aufliegen kann)

    • Also wenn es dir nur um die einmalige anwendung geht 3 ideen:

      1. Fotos digitalisieren lassen wie z.B. hier: http://www.medienrettung.de//f.....fotopreise
      Kostet ab 0,20 € pro bild —> 1000 fotos = 200 €

      2. solch ein Scanner kaufen und sie die Mühsame arbeit selber machen … Und hinterher das gerät als neuwertig ca. 50 € günstiger wieder verkaufen

      3. Möglichkeit die zwar theoretisch umsonst ist aber ich nicht beführworte:
      Gerät direkt bei Amazon kaufen -> Scannen -> scanner wieder innerhalb 2 wochen zurückschicken und geld zurückbekommen

      Grundsätzlich sollte jeder gute Scanner den Bildbereich erkennen und auch automatisch Fotos drehen … Wenn nicht dann lieber finger weg – bei vielen Fotos wäre das viel Arbeit

    • Danke Leute für die vielen Antworten, muss mir noch überlegen für welche Variante ich mich entscheide…

  • Ich hoffe Fujitsu hat gelernt, wie man BSD-UNIX-Treiber und -Anwendungen schreibt. Hoffentlich sind die Programme nicht wieder so ein Windows- oder Flash-Abklatsch.

    • Wer exotische OS benutzt, muß halt exotische Scannerhardware kaufen. (Zu einem exotischem Preis), oder mit einem günstigen Windows System eine Scanstation aufbauen und an BSD die Ergebnisse liefern.

  • Leider nix „Twain“

    ScanSnap Manager V6.3
    (TWAIN / ISIS™ not supported)

  • Wesentlich günstiger: Hyundai Mr Scan Mobiler Scanner (WiFi, A4, microSD-Kartenslot, USB 2.0) rot – bei einem Amazon Sonderverkauf gabs den mal für unter 100 Euro.
    Hat außerdem den Vorteil, das er nicht nur Einzelblätter verarbeiten kann. Ob er sich auch mit dem iPhone verbinden läßt, hab ich noch nicht ausprobiert.

  • Es geht nix über den Fujitsu iX500. Der scannt beidseitig und schnell alle erdenklichen Größen und Formen an Papier. Verwaltung und Upload in alle möglichen Clouds klappt gut, zusammen mit der App. Hazel o. ä. unschlagbar automatisiert. Nutze das Teil fast täglich.
    Bei Amazon ab 385,- und bei eBay für knapp 320,- Euro.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven