iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 485 Artikel
   

Safari in iOS 10 unterstützt automatische Wiedergabe von Videos

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Mit iOS 10 ändert Apple die Richtlinien für die Wiedergabe von Video-Elementen in Safari. Die Wiedergabe von Videos ohne Ton kann künftig automatisch und ohne Interaktion des Nutzers starten.

Inline Video Ios 10

Webdesigner und Entwickler können für diesen Zweck künftig Videos mit einem Autoplay-Tag platzieren. Die automatische Wiedergabe setzt allerdings voraus, dass die Videoelemente ohne Ton abgespielt werden. Bei Videos mit Ton kann die Tonausgabe während der automatischen Wiedergabe mithilfe des Befehls „Video Muted“ unterdrückt werden. Die automatische Wiedergabe startet auch nur dann, wenn das betreffende Element im Sichtbereich des Browsers erscheint, also zum Beispiel zur entsprechenden Stelle gescrollt wird. Interessierte Entwickler finden die Änderungen hier im Detail erklärt.

Der Hintergrund für diese Änderung ist durchaus interessant. So wurde die Entscheidung zwar auch mit Blick auf modernes Webdesign und den damit zusammenhängenden vermehrten Einsatz von interaktiven Elementen getroffen. Zumindest eine Entscheidungshilfe war offenbar aber auch der aktuelle Trend zu animierten GIF-Dateien. Die Annahme, dass es sich bei GIFs lediglich um kleine Bildchen handelt, ist mittlerweile weit gefehlt. Die Dateien belegen ein Vielfaches mehr an Speicher als mit modernen Codecs erstellte Videodateien. Dies und die unnötige zusätzliche Last bei der Datenübertragung machen Webseiten langsamer und die Angelegenheit für die Betreiber teurer. Die automatisch abgespielten Videos ersetzen dem Webkit-Team zufolge künftig im besten Fall auch speicherfressende animierte GIF-Dateien.

Die neue Autoplay-Funktion ist nicht die einzige „kleine“ Verbesserung in Safari für iOS 10. In Webseiten eingebettete Videodateien können auf dem iPhone künftig auch ohne den Sprung in den Vollbildmodus wiedergegeben werden.

Dienstag, 26. Jul 2016, 19:23 Uhr — chris
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hoffentlich außerhalb des WLAN abschaltbar.

  • Öhm sehe nur ich das kritisch wenn sich das nicht deaktivieren lässt? Hab das bei Facebook auch direkt deaktiviert da es ein reiner Datenfresser ist. WENN ich das Video gucken will bringt mich Klick auch nicht um. Stattdessen läd bald Safari jeden Schrott und die mickrigen Datenvolumen die wir uns in Deutschland gefallen lassen müssen gehen noch schneller zuneige. Und ohne Datenvolumen funktioniert meine Flat garnichtmehr da selbst die Wetter App ein Timeout meldet bevor die paar Daten geladen sind die die Provider dann noch durchlassen und als Flatrate bezeichnen dürfen….

    • GIFs werden doch aktuell auch automatisch geladen und abgespielt

    • Was für ein Scheiß.
      Ständig wird man bevormundet, das hasse ich schon am PC, wo in irgendeinem Tab dann ein Video losrennt und ich nicht mal so schnell den Ton ausschalten kann.
      Letzteres passiert dann wenigstens nicht in iOS.

      Hoch leben 1blocker und speedafari!! :-)

      • Chrome zeigt ein Lautsprecher Symbol in den tabs mit aktiviertem Audio an. damit ist der Übeltäter schnell gefunden.

  • Toll! Das ein Browser im Jahr 2016 sowas unterstützt! Ganz große Leistung!

  • Awesome, neues IPhone wird sofort geordert.

  • Hauptsache das kautstarkesymbol verschwindet endlich mal aus der Videomitte. Das stört gewaltig.

  • Grandios! Begrüße ich sehr! So können Videos auf Webseiten in Full-Width-Headern demnächst endlich automatisch abgespielt werden. Bisher musste man immer ein Fallback-Bild nutzen. Wie bereits im Artikel beschrieben, kann ein Video viel kleiner gerechnet werden als ein animiertes Gif-Bild. Der mobile Datenverlust ist mit Video somit je nachdem kleiner. Ich spreche hier übrigens von Videos mit einer Länge von maximal 5–10 Sekunden, die in Dauerschleife abgespielt werden.

  • Ja natürlich, ganz toll! Muss ich auch sofort bestellen. Ach was, gleich 2 muss ich kaufen!

  • Interessante Begründung: WEIL die Pest der GIFs eine Renaissance erfährt, brauchen wir selbststartende Videos?!

    Ich will (gefälligst) BEIDES blocken (und bei Bedarf laden) können. Wenigstens hier könnten Apples Komisch-Bilder (Live Photos) eine Alternative zu GIFs sein, weil sie erst vom User aktiviert werden müssen. Format freigeben, GIF-Unterstützung streichen, alles gut.

    Apple versteht es offenbar nicht: Es geht (auch, aber) nicht nur um unnütz zu ladende Code-Last; ich will ungefragt gefälligst kein Zippelzappel auf meinem Bildschirm haben. (Haben wir nicht schon genug Ritalin-getörte Kids unter uns?)

    Hoffentlich wird das einstellbar (oder zumindest mittels User-PlugIns zu regeln) sein.

    I’m not amused. :-/

  • Ich halte die Begründung für an den Haaren herbei gezogen. Wenn es ein so derbe großes Problem mit animierten Gifs gibt (weil die ja immer so unfallsbar groß sein sollen — haha, wer es glaubt, wird selig), dann könnte man das iOS 10 auch dahingehend verändernt, dass animierte GIFs nur bis zu einer bestimmten Größe geladen werden (oder noch cooler: der Nutzer kann das selber einstellen).

    Natürlich geht es nicht darum. Es geht reinweg nur darum, den Kunden unerwünschte Werbung reinzudrücken.

    Danke, Apple!

  • Ich hätte gerne das Gegenteil. Egal was ist, es startet kein Video ohne meine Zustimmung und Zutun!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19485 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven