iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 500 Artikel
   

ReSound LiNX: Erstes „Made for iPhone“ Hörgerät angekündigt

Artikel auf Google Plus teilen.
27 Kommentare 27

Im Rahmen des 58. EUHA-Kongresses, der weltweit größten Hörgeräte-Messe, die zur Stunde in Nürnberg stattfindet, hat der Hörgeräte-Hersteller ReSound den Marktstart der ersten Hörhilfe angekündigt, die mit einem „Made for iPhone“-Siegel vertrieben werden soll und vollkompatibel zu Apples aktuellen iPhone-Betriebssystem und allen Geräte-Generationen ab dem iPhone 4S ist.

Laut ReSound soll sich das LiNX-System für die Versorgung von mehr als 90 Prozent aller Hörverluste eignen und noch im laufenden Quartal erhältlich sein. Die iPhone-kompatiblen Hörgeräte werden vorerst nur in limitierter Stückzahl auf dem deutschen Markt eingeführt, sollen aber spätestens im ersten Quartal 2014 deutschlandweit verfügbar sein.

linx

Mit ReSound LiNX erhalten hörgeschädigte Menschen erstmals die Möglichkeit, Musik und Telefongespräche von einem Apple iPhone direkt in ihren Hörgeräten zu empfangen – und zwar ohne hierfür ein stigmatisierendes, zwischengeschaltetes Zubehör am Körper tragen zu müssen.

Der hierzulande in Münster ansässige Hörgeräte-Hersteller, gehört zu den weltweit führenden Geräte-Fertigern der Industrie und lieferte bereits in der Vergangenheit erste Produkte für Hörgeschädigte iPhone-Nutzer aus. So steht mit der ReSound Control App bereits eine Anwendung zum Download im App Store bereit, die die Lautstärkeanpassung von Hörsystemen und die Fernsteuerung eines Telefonverstärkers ermöglicht.

2007 bot ReSound mit den In-Ear Kopfhörern „RealSound“ einen der ersten, maßgeschneiderten In-Ear-Kopfhörer an.

hoeren

Apple beschreibt die Kompatibilität mit Hörhilfen in dem Support-Eintrag #HT4526

Apple arbeitet mit namhaften Herstellern daran, Hörhilfen mit dem Logo „Made for iPhone“ zu entwickeln, die eine energieeffiziente, digitale Audioübertragung in hoher Qualität ermöglichen. (Hierfür sind ein iPhone 4S oder neuer und iOS 6 oder neuer erforderlich). Hörhilfen mit dem Logo „Made for iPhone“ sollten ab 2013 verfügbar sein.

Mit Dank an Florian & Werner.

Donnerstag, 17. Okt 2013, 15:40 Uhr — Nicolas
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wundert mich das es so etwas bisher noch nicht gab…

  • Finde ich super! Ich selbst als Hörgeräteträger, würde es toll finden, wenn man „uns“ das Leben etwas vereinfachen würde;-)

  • Ist vielleicht auch für nicht hörgeschädigte ne Alternative ?!

  • Funktioniert das über Bluetooth 4.0?
    Oder ist das so ein Prinzip ähnlich der Nike+ Sensoren?

  • Über Bluetooth 4.0 und heißt LiNX (ohne T).

  • Das ist doch mal eine tolle Nachricht! Mein Dad hat auch Hörprobleme, und ist mit seinen 67 Jahren ein absoluter iPhone / Apple Fan … dann weiß ich jetzt auch, was das nächste große Geschenk von uns für ihn ist! :-)

  • Micro??Währe echt ein Knaller!!!Aber bei 3000 Euro für meinen aktuellen Geräten , wieviel sollen die dann kosten???

  • Das LiNX wird in der Technikstufe 5 und 7 erscheinen. Preis ca. 2000 – 2500,-€.
    Nach Abzug der Krankenkassenleistung also gut 1250,- bis 1.750,-€.
    Ein Hörgerät hat eine Nutzungszeit von 6 Jahren. Somit liegen die Kosten pro Monat in der Regel unter denen für einem IPhone mit Vertrag.

    • Interessante Rechnung. Leider tröstet das nicht über die völlig überzogenen Preise hinweg.

      • Woher willst du die Überzeugung nehmen, daß das völlig überzogen ist? Hier gehts nicht um Kinderkopfhörer für bassgeschädigtes Dummvolk sondern um medizinische Hilfsmittel, die auf vollkommen andere Bedürfnisse ausgelegt sind, als so laut wie möglich seine Charts rauf und runter zu orgeln.
        Gute Hörgeräte kosten nun mal 2000€ aufwärts und da ist dieses Gerät völlig im Rahmen…
        Wenn man nicht die Schnauze halten will, einfach mal Ahnung haben…

  • Hörgeräteakustiker

    Man zahlt nicht nur die Technik, nein auch die sehr aufwendige Entwicklung der Industrie und die Dienstleistung eines akustikers. So eine Hörgeräteversorgung dauert auf diesem Level schonmal 6 Monate!
    Gruß

  • Habe gehört, dass nur knapp jeder 10te der Zielgruppe für ein Hörgerät („älterer Mensch ab 55 Jahren“ ) auch ein Smart-Telefon nutzt. Mein alter Lehrer würde sagen: Thema verfehlt…Es sei denn, man wollte einen PR-Effekt erzielen. Der ist allerdings gut gelungen…

  • Gruebchenscherff

    Ich finde diese Entwicklung super innovativ und denke das einige Hersteller nachziehen werden, vor allem weil die Zielgruppe für Hörgeräte immer jünger wird. Beim Preis sollte man einfach mal bedenken, wieviel einem Lebensqualität wert ist egal ob man nun ein LiNX nimmt oder etwas anderes.

  • Hörgeräteträger aus BW

    Ich bin seit ca. 8 Jahren Hörgeräteträger und möchte meine „neuen Ohren“ nicht mehr missen. Klar, sind heutezutage Hörgeräte nicht billig, doch die Lebensqualität die ich dadurch wieder erfahren konnte war es mir wert.
    Nächstes Jahr werde ich mir diese neuen LiNX-Hörgeräte (nach 8 Jahren) gönnen. Endlich kann ich dann auch mit meinem iPhone meine Hörgeräte bedienen.
    Mein Akustiker in Stuttgart konnte mir noch nicht viel zu diesen Hörgeräten sagen. Im Internet findet sich auch noch nicht viel darüber.

  • Und bei den heute benutzen Lautstärken (besonders bei Kopfhörern) im Jugendalter wird der Markt für Hörgeräte drastisch steigen :D

  • mich würde mal interessieren, wie viel Strom das verbraucht. Der alte Bluetooth-Standard war meines Laien-Wissens aus diesem Grunde für viele Anwendungen nicht zu gebrauchen, da sehr energieintensiv.

  • Ich suche schon lange nach einer richtig guten und vor allem kleinen Freisprecheinrichtung. Die aktuellen Headsets im Markt sind alle viel zu groß und drücken an meinem Ohr.
    Wenn ich das hier richtig verstehe, kann ich dann auch mit beiden Hörgeräten telefonieren?
    Wo spreche ich dann noch rein? Kann mir hier schon jemand sagen, wo ich mir das mal anschauen kann?

  • Jetzt wird es richtig interessant mit den Hörgeräten. Auf so etwas habe ich schon lange gewartet. Wenn das alles wahr ist, dann gebe ich gerne mein Geld für die neuen Hörgeräte aus. Habe mich bei meinem Akustiker in Regensburg schon vormerken lassen.

  • Das ist wie mit Zahnersatz.Hast du das Geld geht es dir gut.Hast du es nicht hörst halt nichts!
    Dann gibt es halt die billigen das wenigstens den Bus hörst bevor er dich überfährt

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19500 Artikel in den vergangenen 3388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven