iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 451 Artikel
   

Streaming-Dienst „Rdio“ zieht den Stecker: Ab heute wird gekündigt

Artikel auf Google Plus teilen.
10 Kommentare 10

Das bevorstehende Ende des Musik-Streaming-Dienstes Rdio hatte sich bereits in der vergangenen Woche angekündigt. Heute nun macht der ehemalige Spotify-Konkurrent ernst.

rdio-down

Rdio – Pandora wird Teile des Kerngeschäftes übernehmen, die Marke Rdio aber nicht mehr weiterführen – informiert im eigenen Support-Portal nun über das offizielle Aus des Streaming-Dienstes.

Bestehende Verträge würden mit sofortiger Wirkung gekündigt. Die Rdio-Abonnements von Bestandskunden laufen demnach zum Ende des aktuellen Rechnungszeitraumes aus. Zudem wird Rdio ab heute keine Neukunden mehr aufnehmen und alle Registrierungsversuche unterbinden.

Effective Monday, November 23, if you currently have an Rdio subscription, it will be canceled on your next billing date, and you will no longer be automatically charged. Rest assured that your subscription will remain active for any period of time you’ve already been billed. Also starting November 23, Rdio will no longer take new subscriptions.

Trotz rund 150.000 Abonnenten und Abo-Einnahmen von etwa 1,5 Millionen Dollar pro Monat generierte Rdio in den vergangenen Monaten stetig Verluste. Den Einnamen standen Ausgaben von rund 4 Millionen Dollar gegenüber, mit denen die Gehälter, die Infrastruktur und die Lizenzen für den Umfangreichen Musik-Katalog beglichen werden mussten. Rdio sitzt aktuell auf einem ansehnlichen Berg von Schulden. Aktuellen Schätzungen nach belaufen sich die Ausstände auf 220 Millionen Dollar.

App Icon
App Not Found
Seller Not Found
Free
19.73MB
Montag, 23. Nov 2015, 11:26 Uhr — Nicolas
10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist rdio nicht auch in den Tesla-Modellen integriert. Wird dieser Streaming Dienst durch einen anderen in den Autos ersetzt?

    • Wenn ich mit das ding im Tesla angucke kann das Problemlos durch ein Update ersetzt werden. Selbst bei BMW wo es erst RARA gab gibt es diesen nicht mehr aber dafür Spotify, Napster, Deezer und co…

  • Sehr schade, fand den Dienst ziemlich gut!

  • Die Frage ist jetzt: wo gehen die Ex-rdio Kunden jetzt hin?

    • Deezer oder Spotify! Das sind die Platzhirsche imho!

    • Vielleicht merken sie nun, das sie obwohl sie fleißig gezahlt haben nun nichts haben und sie merken erst wie Hirnrissig ein Streaming Dienst überhaupt ist, für den man etwas zahlen muss.

      • Wer alles kauft und dann mit dem Kaufen aufhört, merkt bald, dass er immer nur die gleiche Musik hören kann und realisiert somit, wie hirnrissig Musik-Downloads überhaupt sind, für die man etwas zahlen muss.

      • Ich habe definitiv mehr Musik für das gleiche Musikbudget. Und ich muss nich alles besitzen, um zu hören was ich will.

  • Bin gespannt was Tesla, Volvo und die anderen Hersteller mit App-kompatiblen Infotainment Systemen in den Autos jetzt machen bzw. auf welchen neuen Anbieter gesetzt wird.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19451 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven