iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 342 Artikel
PowerCore Wireless deutlich attraktiverer

PowerCore Solar: Anker lanciert neue Solar-Powerbank

32 Kommentare 32

Mit dem PowerCore Solar hat der Zubehör-Anbieter Anker einen neuen Zusatzakku für Mobilgeräte vorgestellt, der über ein eigenes Photovoltaik-Panel verfügt und so in der Lage ist, sich auch ohne Kontakt zum Stromnetz wieder voll aufzuladen.

Solar Akku

Wie lange dieser Vorgang unter optimalen Bedingungen jedoch benötig, lässt Anker offen. Der Hersteller gibt lediglich an, dass der Ladevorgang „bei bestimmten Wetterverhältnissen einige Tage dauern“ kann und empfiehlt die Powerbank bei längeren Ausflügen im Voraus komplett aufzuladen.

PowerCore Solar ist dank seiner monokristallinischen SunPower Solarzellen mit enormer Effizienz von 21,5 – 23,5% ausgestattet. Bitte beachten: Das Aufladen von Solarzellen ist wetterbedingt und kann bei bestimmten Wetterverhältnissen einige Tage dauern. Um die Powerbank schneller aufzuladen kann der Mikro-USB-Eingang verwendet werden.

Der Akku, der über eine integrierte LED-Taschenlampe mit 180 Lumen verfügt, besitzt zwei konventionelle USB-A-Ausgänge, einen Micro-USB-Ladeport und startet heute für 35,99 Euro in den Markt.

Produkthinweis
Anker PowerCore Solar 10000, Solar-Ladegerät Powerbank mit Dualport, integrierte Taschenlampe, IP64 Wasserschutz,... 35,99 EUR

PowerCore Wireless deutlich attraktiverer

Im direkten Vergleich macht die PowerCore Wireless damit die deutlich attraktivere Figur. Für nur 30 Euro bietet das Modell ohne Solar-Modul ebenfalls zwei konventionelle USB-A-Ausgänge, wird aber über einen USB-C-Stecker geladen und besitzt zudem eine drahtlose QI-Auflagefläche, die kompatible iPhone-Modelle auch ganz ohne Kabel laden kann.

Wireless Anker

Statt für 29,99 Euro für der PowerCore Wireless heute den Tag hindurch für 23,99 Euro angeboten.

Produkthinweis
Anker PowerCore 10000mAh Wireless Powerbank mit USB-C Eingang, externer Akku, hohe Kapazität, kompatibel mit iPhone 11,... 23,99 EUR
Montag, 31. Aug 2020, 9:24 Uhr — Nicolas
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Generaldirektor

    „attraktiverer“ … im Ernst?!

  • Interessantes Feature, aber ist es wirklich sinnvoll, den Akku voller Sonnenstrahlung auszusetzen um ihn aufzuladen ?

  • Interessant für alle die in der Sahara leben, für alle anderen fraglich. Diese Photovoltaik-Dinger erzeugen so viel Strom wie ein toter Hamster im Laufrad.

    • Das sehe ich auch so. Unter optimalen Bedingungen vielleicht interessant. Aber in unseren Breitengraden? IdR hast Du das Teil in der Tasche. Selbst im Wohnmobil oder auf’m Boot (wo es vielleicht noch Sinn machen würde) liegt es höchstens hinter der Scheibe und ist damit ineffizient.

  • Das ist der größte Quatsch. Ich habe so ein ähnliches Gerät gehabt. Gleich wieder zurückgeschickt. Strahlender Sonnenschein und das Teil hat überhaupt nicht aufgeladen. Im Fernsehen gab es genug Testberichte. Alle negativ. Schade ums Geld

    • Naja, was soll so eine winzige Solarzelle schon liefern könne. Vergleicht man die, mit einzel erhältliche in der vergleichbaren Größe, hat die bei totaler Sonnenverstrahlung ungefähr 1 bis 1,5 Watt bzw etwa 100-120mA.
      Kann man sich ja dann ausrechen, wie lange das bei IDEALEN Bedienungen so dauert.
      Die Physik und Naturgesetze lassen sich eben nicht durch Werbung beeindrucken oder das Fürchten lehren

  • Wie lange benötige ich die Powerbank aufzuladen von 0-100%?

  • Die Fläche des Panels ist einfach viel zu gering. Das ist aber bei allen „Solar“ Powerbanks das Problem.
    Der einzige Anwendungsfall für mich wäre es auf die Fensterbank zu legen da ich die Powerbank selten brauche sie dann halt über Wochen voll geladen wird ohne Sie anzuschließen.

    Ansonsten lieber ein Separates großes Panel oder einen guten Solarrucksack

  • Die Teile sind nur für den absoluten Notfall interessant. Akku vom Handy leer (ja, ich habe tatsächlich ein normales Outdoorhandy immer im Auto), kann das Teil schon mal nützlich sein. Wenn man es 2 Tage dem Sonnenlicht aussetzt, kann man somit kurz telefonieren. Das könnte in extremen Situationen schon mal Leben retten. Die meisten verstehen nicht, wie sie sowas einsetzen können. Für den täglichen Gebrauch, absolut ungeeignet.

  • Einige Tage, wie Lustig…
    Ich verstehe wenn ihr mit der Verlinkung Geld verdienen wollt, nur das sollte man sich wirklich ersparen.

  • Ich habe mir so ein Solarpanel zum aufklappen gekauft.
    Ist vielleicht so etwa DIN A3 groß und bei guten Bedingungen dauert es etwa 10h einen 10.000 mAh voll zu machen.

  • Es bringt absolut nichts. Solarpanels in dieser Grösse sind Unsinn. Es würde Tage dauern, die Batterie damit zu laden.

  • Bisschen sinnlos,
    da die Solarzellen bei direkter Sonneneinstrahlung warm werden und die Effizienz dabei sogar abnimmt.

  • 10.000mAh sind doch langweilig. Muss man viel zu oft nachladen. Mittlerweile gibt es ja 20.000 mAh und 30.000 mAh über Aliexpresse sogar günstiger. Und die Teile werden hier unter anderen namen auch in D verkauft. Qualität ist absolut ok.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28342 Artikel in den vergangenen 4770 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven