iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 478 Artikel
   

Pic Navi und Photo Investigator: Ort und Zeit von Fotos direkt auf dem iDevice anzeigen

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

In der Fotobibliothek auf dem iPhone/iPad sind alle Fotos und Videos schön nach Apps, in Alben oder zeitlich geordnet. Will man jedoch zu einem bestimmten Foto, das man gerade aufgerufen hat, die Informationen zu Aufnahmedatum und -zeit, sowie den Aufnahmeort ermitteln, lässt einen die App Fotos im Stich.

Pic Navi

Die kleine App Pic Navi hat nun genau eine Funktion, nämlich diese Daten aus den Fotos auszulesen und anzuzeigen.

Öffnet ihr Pic Navi sehr ihr zunächst eine Ansicht der Fotobibliothek (den Zugriff darauf habt ihr, wie üblich, zuvor genehmigt), mit der eigentlichen Bibliothek und den verschiedenen Alben. Falls solche angelegt sind, auch noch Events und Gesichter. Ruft ihr jetzt ein Foto auf, wird unten rechts im Foto bereits das Aufnahmedatum und die Uhrzeit eingeblendet. Sind Ortsdaten im Foto hinterlegt, wird unten Links das Kompass-Symbol grün angezeigt. Tippt ihr darauf, zeigt euch Pic Navi eine Karte an. Eine Stecknadel symbolisiert den Aufnahmeort des Fotos.

Soweit die kostenlosen Funktionen der App. Per InApp-Kauf für 2,69 € werdet ihr nicht nur die Werbung los, die Pic Navi in einem Balken am unteren Fensterrand präsentiert, sondern erhaltet die Möglichkeit, das Foto mit den eingeblendeten Zeitangaben per Mail, Messages, Twitter oder Facebook zu versenden. Zusätzlich wird ein Link zu Google-Maps mit versandt.

Wer nur einen Blick auf seine Daten werfen möchte, kommt mit der kostenlosen Version perfekt aus. Die Werbung stört dabei überhaupt nicht.

picnav

Photo Investigator

Ein paar mehr Informationen holt der Photo Investigator aus euren Fotos. Die App ist ebenfalls kostenlos mit InApp-Käufen. Für 0,89 € entfernt ihr die Werbung, die hier am oberen Bildrand etwas störender und ständig erscheint. Für weitere 0,89 € könnt ihr die Metadaten aus Fotos entfernen oder ändern, zum Beispiel um diese anschließend an jemand anderes weiter zu leiten.

Photo Investigator startet in eine Übersicht. Dort habt ihr links unten Zugriff auf die Fotobibliothek. In der Übersicht erscheinen auf den Fotos eine kleine Uhr und/oder eine Weltkugel, je nach dem, welche Daten bei den Fotos hinterlegt sind. Habt ihr ein Foto ausgewählt, zeigt euch die App die Metadaten zum Foto an. Die Darstellung ist recht ausführlich und über die verschiedenen Untermenüs könnt ihr weitere Infos aufrufen. Der Punkt GPS führt euch zu einer Kartenanzeige, bei der ihr wahlweise eine Karten-, Hybrid- oder Satelliten-Ansicht wählen könnt. Sowohl den Kartenausschnitt, als auch die Metadaten könnt ihr mit verschiedenen Diensten versenden.

investigate

Photo Investigator liefert insgesamt deutlich mehr Infos, als Pic Navi. Allerdings ist Pic Navi etwas schneller und eignet sich etwas besser, um mal eben die Infos zu einem Foto abzurufen. Da beide Apps in den Grundfunktionen kostenlos sind, probiert einfach mal aus, welches euch eher passt.

App Icon
Pic Navi
Tsuyoshi Niwa
2,99 €
21.5MB

App Icon
Photo Investigator
Daniel Anderson
Gratis
10.56MB

Mittwoch, 27. Aug 2014, 14:36 Uhr — Andreas Reitmeier
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Info@blixxmag.de

    Das das nicht mit Bordmitteln von IOS geht. Hmm

  • @Alle mit JB: Photo Info aus Cydia fügt die Funktion zur Stock Photo App für jedes Foto. Sehr praktisch.

  • Da gibt es doch für iDevices iPhoto. Damit geht das auch – sogar mehr wird angezeigt. Kennen aber wohl die wenigstens

  • Ich suche nach einer app, auf der ALLE Fotos des iOS-Gerätes auf einer Karte angezeigt werden, so wie das früher – ich glaube es war bis iOS 5 – mal war.
    Das kann keine der beiden vorgestellten Apps, oder?
    Ich weiss, das ist immer noch begrenzt möglich mit der Apple-eigenen Foto-App in iOS7, aber dort muss man nun wissen, in welchem Jahr man das Foto geschossen hat, um es auf der Karte zu finden. Ich möchte ALLE Fotos auf einmal auf einer Karte angezeigt bekommen.
    Weiss da jemand Rat?

  • mich würde mal interessieren, wie das mit der Photoapparat Integration aussieht. Da hört man immer von Systemkameras mit WLAN IND Apps zum syncen mit IOS Geräten, aber werden da dann auch automatisch Geoinfos in die Bilder eingefügt?
    Das wäre sicher auch ein sehr interessantes Thema für einen separaten Bericht!!!!!

  • Ich empfehle PICxif. Entfernt Geo-Daten und EXIF Daten und Zeigt diese auch an. Kostenlos.

  • MOMENT MAL, kleine Korrektur:

    Mit den Hauseigenen Bordmitteln von Apple Fotos geht das sehr wohl

    Datum
    Ort
    Wo und wann

    Wie?

    Geht mal im Foto Ordner auf Sammlungen, dann ganz zurück auf z.B. Jahre (geht auch mit den anderen)
    Dann klickt auf den Ort oder Namen der Links oben steht und schon öffnet sich die Karte wo das. Bild aufgenommen wurde.
    Das Datum steht daneben, was aber wirklich fehlt ist die genaue. Uhrzeit..

    Möchte man alles sehen, wo alles aufgenommen wurde, geht ganz zurück auf Jahre. Dann einfach oben links neben dem Jahr den Text anklicken und schon sieht man alle Fotos die z.B. Im Jahr 2014 aufgenommen wurden schön übersichtlich wie früher angeordnet.

    • Mit der Apple Foto Album App gehts.
      Aber sehr ungenau. Ich habe 10 Fotos an meinen Arbeitsplatz gemacht zu Unterschiedlichen Zeiten und Tagen.
      Und auf der Karte werden die Fotos auf über 2 km verteilt um meinen Arbeitsplatz angezeigt. Je mehr ich die Karte vergrößere desto mehr streuen sich die Bilder.

      • Das stimmt leider. Deshalb tagge ich sämtliche Fotos nachträglich mit GeoSetter nach. Ordne alle richtig zu und somit sind sie auch auf der Karte alle richtig.
        Wen es interessiert unter http://www.geosetter.de lässt sich das Programm für Windows runterladen ( ich hoffe ich darf den Link hier teilen)

  • Tja unfassbar das solche einfachen Gunktionen Apple nicht hinbekommt. Besonders schön ist das in den Apps nicht gelöst, aber wir haben ja sonst nichts was das besser kann. Vor allem Apple schafft es nur absolute Baby Apps für Ihr iOS zu bringen, iMovie, iWork und iPhoto mal ausgenommen – beschämend. Ich vermisse die Datumsanzeige schon sehr sehr lange.

  • Ach ja, für das nachträgliche zuordnen eines Kontakes zu einer Gruppe braucht man auch Drittanbieter Apps, zB Groups – auch das schafft Apple nicht. In OS X geht das, oh Wunder…

  • Danke für den guten Tipp! PicNavi geladen und für gut befunden.

  • Photo for navigon. Schon alt aber tut seinen Dienst. Auch mit Fotos andere OS Systeme

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19478 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven