iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 109 Artikel
   

Phonesuit Primo: Zusatz-Akku im Micro-Format

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Im Gegensatz zu fast allen, bislang von uns vorgestellten Akku-Packs, hat der jetzt von Phonesuit veröffentlichte Primo eine angenehme Größe und lässt sich in seinen Maßen gut mit einem Feuerzeug vergleichen. $35 teuer verspricht der Primo 500 volle Lade-Zyklen, liefert 800mAh Kapazität und lässt sich über den USB-Port eures Rechners aufladen. Der Primo bietet eine LED-Ladestandsanzeige und verlängert die Einsatzfähigkeit des iPhones um gut 3 Stunden beim Telefonieren und um ca. 11 Stunden beim Musikkonsum. Der Primo lässt sich am Schlüsselbund befestigen und steht sowohl in einer schwarzen als auch in einer weißen Ausführung zum Kauf bereit.

phoneline.jpg

Freitag, 13. Nov 2009, 12:51 Uhr — Nicolas
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sehr gut auf so nen kleinen hab ich gewartet. Ist gekauft.

  • ich hab Dendrit gut einem Dreiviertel Jahr. da ist der unter einem anderen Namen verkauft worden. ist sehr praktisch, allerdings lädt er das iPhone max um einen halben Akku auf.

  • Was heisst denn 800mAh? Kann ich das iPhone im standby damit einmal voll laden?

  • Heißen die 500 Ladezyklen, dass man das kleine Ding nur maximal 500 mal laden kann und dann ist es kaputt oder beginnt ab diesem Zeitpunkt der Akuu schwächer zu werden?

    • Ich denke mal er wird schwächer. Aber dann kann man das kleine Ding ja öfters laden wie das iPhone, appel gibt nämlich 400 ladezyklen an und dann soll der Akku schwächer werden…

  • Genau der gleiche Akkutyp wird doch schon seit einem halben Jahr (oder sogar länger) von U2O angeboten! Ehemals hieß er iWalk 800, jetzt gibt es wohl mit dem iWalk 608 eine neue Version:

    http://www.u2o-uk.co.uk/produc.....k-608.html

    Der hier vorgestellte Primo kommt aus derselben Fabrik und hat lediglich ein anderes Label.

  • Wie genau funktioniert denn das Teil? Wird der iPhone-Akku geladen oder schaltet das iPhone den internen Akku ab und zieht sich den Strom aus dem angestöpselten Akku? Falls ersteres der Fall wäre, wäre das für den internen Akku eher schlecht, da LiIon-Akkus eigentlich immer einen vollen Ladezyklus erhalten sollten.

    • Das mit dem vollen Ladezyklus ist völliger Blödsinn und trifft auf NiCd bzw. NiMH zu. Und nein, der iPhone-Akku wird nicht abgeschaltet. Der iWalk lädt den iPhone-Akku.

    • Unsinn – heutzutage muss kein Akku mehr voll aufgeladen werden damit er nicht kaputt geht… Zweimal halbvoll aufladen ist genauso ein ladezyklus… Wir leben doch nicht mehr in den 90ern…

    • Red keinen Humbug *tztz* Schrecklich!

      • Lithium-Akkus sind nicht auf vollständige Ladezyklen angewiesen. Vielmehr ist es wichtig, dass bei mehrzelligen Akkus die einzelnen Zellen denselben Ladezustand haben. Außerdem ist darauf zu achten, die Mindest- und Höchstspannung nicht zu unter- bzw. überschreiten. Ich habe auch beruflich mit Lithium-Akkutechnik zu tun. Einfach alles als Humbug zu bezeichnen und sonst keinerlei Infos zu schreiben ist natürlich sehr hilfreich … *kopfschüttel*

    • Der interne Akku wird über den externen geladen.
      Allerdings steckt im iPhone kein normaler Lithium-Ionen, sondern ein Lithium-Ionen-Polymer-Akku. Kleiner aber feiner Unterschied. Memory Effects gibts dabei übrigens nicht.

      • Ja, richtig erkannt: kleiner Unterschied. Die unterscheiden sich im Wesentlichen in einer unterschiedlichen Ladeschlussspannung von 0,1 Volt. Spielt doch aber in dieser Diskussion überhaupt keine Rolle.

      • *HUST*
        Zwar mag der Unterschied von Ladungsdichte und ähnlichem nur sehr gering sein und von außen sehen Lithium-Ionen- und Lithium-Polymer-Akkus sehr ähnlich aus, aber spätestens wenn du bei deiner Arbeit mal einen Lithium-Polymer-Akku und dann einen Lithium-Ionen-Akku mit einer Säge auseinander nimmst wirst du merken: So ganz gleich ist der Inhalt nicht.
        Aber korrekt ist. Bei beiden bedeutet Über- und Unterspannung den Tod des Akkus und beide sind mit vielen kurzen Ladezyklen besser bedient.

  • Ich nutze den „Just Mobile Gum Pro“ Dieser Zusatzakku ist klein, robust und hält rund VIER volle Akkuladungen (4400 mAh) für das  bereit. Das Teil kostet rund 44 € und hat die Maße ca. 7 x 4 x 2 cm. Die Energie wird über eine USB-Buchse zur Verfügung gestellt und damit für viele Geräte nutzbar.

  • kann ich nur empfehlen..hatte das teil in der armee immer dabei um auf dem feld genügend saft zu haben:-) aber weils so klein war hab ich s dann irgendwo auf nem marsch verloren:-(

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21109 Artikel in den vergangenen 3640 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven