iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

Phone Clone App: Huawei will Wechsel auf hauseigene Smartphones erleichtern

Artikel auf Google Plus teilen.
12 Kommentare 12

Mit der iPhone-App Phone Clone bietet Huawei den Gegenpol zu Apples Android-App Move to iOS im App Store an. Der Wechsel vom iPhone oder einem beliebigen Android-Gerät zu einem neuen Huawei-Smartphone soll damit so einfach gelingen, als würde man sich „mit dem WLAN verbinden“.

Phone Clone Iphone App Huawei

Der WLAN-Vergleich kommt nicht von ungefähr. Für die Datenübertragung zwischen den Geräten ist kein Computer oder Verbindungskabel erforderlich, beide Geräte müssen lediglich mit dem gleichen WLAN-Netz verbunden sein, zudem wird auf beiden Geräten natürlich die auch für Android erhältliche Phone-Clone-App vorausgesetzt.

Umfang und Art der übertragenen Daten sind vom jeweiligen Smartphone-Modell abhängig, Huawei nennt Kontakte, Nachrichten, Fotos und Videos, Musik und Apps als mögliche Datengruppen. Bei der Übertragung zwischen Android-Geräten lassen sich teils auch App-Daten, Alarm-Setups, Erinnerungen und die Anordnung der App-Icons auf dem Homescreen übernehmen. Softwareseitig wird auf den beteiligten Geräten mindestens iOS 5.0 bzw. die Android-Version 4.0 vorausgesetzt.

App Icon
Phone Clone - Migra
Huawei Technologies
Gratis
6.41MB
Dienstag, 23. Aug 2016, 11:28 Uhr — chris
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Phone Clone App? Die Leute von Huawei scheinen die App auch beim Design ihrer Handys zu verwenden.

    • Ich habe für die Firma mal gearbeitet. Auch wenn in Europa die Devices nicht wirklich wichtig sind (hier geht es um Material und Installation von Empfangsnetzen), wird bei anderen Firmen noch dreister geklaut. Hat sich in den letzten Jahren extrem gebessert und was ich bei konkurrierenden Firmen so im Lager gesehen habe, ist Huawei fast noch harmlos.

      Was Handys und OS angeht, klaut Xiaomi noch dreister. Aber damit wird die dumme Mehrheit bedient. Die Leute sehen iPhone und wollen iPhone, wissen aber gar nicht wofür.

      Ich war gerade ein Jahr in China. Apps finden viel weniger Verwendung (WeChat, bzw. 微信) kann alles und läuft auf jedem Billighandy. Daneben noch eine Maps Anwendung (Google ist verboten) und WeiBo.
      Ich musste mir immer wieder anhören warum ich denn so viel für ein iPhone ausgegeben hätte, ein Zehntel des Preises würde doch ausreichen. Und irgendwie haben sie ja auch recht. Abgesehen von den westlich orientierten Städten (Peking, Shanghai, Shenzhen, Tianjin, Qingdao) benutzen fast nur Straßengangster und beschenkte Mädchen iPhones als Statussymbol, davon gibt es aber jede Menge.

      Android in dem Sinne gibt es da auch gar nicht (gehört ja dem bösen Google). Nexus Geräte und Play Store gibt es nicht, Huawei Handys kommen ohne deutsche Tastatur (also auch als Ersatzhandy blöd wenn man nicht Sideloaden möchte). Die Smartphone-Könige sind Oppo und Vivo (gehören sogar zusammen, glaube ich) und haben für 300€ teilweise die besten (Selfie-)Kameras verbaut.

      Dass es Huawei überhaupt jetzt schon mehrmals in die News hier schafft ist schon extrem erstaunlich. Die haben sich nach oben gekämpft, das hätte ich nie gedacht! Man munkelt ja, dass die Firma zu 50% der chinesischen Regierung gehört, zumindest hat damals kein deutscher Mitarbeiter die geschenkten Handys benutzt.

      • Danke für den tollen Einblick! Da Du als Mitarbeiter doch noch ein iPhone hast und scheinbar soviel unnötiges Geld ausgibst, muss es einen tieferen Grund geben, sich nicht auf diese Produkte einzulassen. Ich werde Deinem Rat folgen und am iPhone festhalten.

      • Auch ich danke dir für den Einblick!
        Googlet mal das Oppo F1s bzw. F1 plus. DAS ist dreist geklaut.

  • Feine Sache. Gerade auch mit dem App Abgleich.

    • Wenn irgendwann mal Google anbietet, dass ich beim Kauf eines Android-Gerätes alle Apps, die ich unter iOS _gekauft_ habe und auch für Android verfügbar sind, dann würde ich mir so einen Wechsel auch mal überlegen. Wäre dann zumindest einen Test wert.

      • Das wird nicht passieren. Der Verkäufer der App müsste in dem Fall den Kaufbetrag von Google erhalten. Ich programmiere mir also eine eigene App, die nichts tolles macht, aber 500 Euro kostet. Ich reduziere sie auf einen Euro, kaufe sie mit zehn iTunes Accounts, erhöhe den Preis wieder auf 500, lege mir zehn Play Accounts an, starte die Migration und warte auf die dicke Auszahlung von Google. Das Spiel könnte ich jeden Tag spielen und wäre ein gemachter Mann.

        Und um realistisch zu bleiben: Google hat es nicht nötig. Sie sind bereits unangefochtener Marktführer, sie brauchen keine aggressive Strategie zur Kundengewinnung zu fahren.

  • Habe 2x auf den dümmlichen Rat von Bekannten gehört und vom iPhone zum LG G3 gewechselt und zum Galaxy S7 Edge, beides mal nach kürzester Zeit wieder zurück zum iPhone…..diesen Fehler, Geld für solch ein unausgereiftes Frickelkram auszugeben, mache ich bestimmt kein drittes mal…..

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven