iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 361 Artikel
   

Patentanträge: Haptic Feedback, Karaoke, RFID und Co.

Artikel auf Google Plus teilen.
22 Kommentare 22

patto1.jpgVia Macrumors erreicht uns ein ganzer Schwung voll „frischer“ Apple-Patentanträge. So scheint man sich in Cupertino unter anderem den Kopf über die mögliche Integration eines haptischen Touchscreen-Feedbacks zerbrochen zu haben und setzt auf piezoelekronische Module innerhalb des Touchscreens:

„Apple proposes including a grid of piezoelectronic actuators that can be activated on command. By fluctuating the frequency of these actuators, the user will „feel“ different surfaces as their finger moves across it. As an example, a display could include a virtual click wheel which vibrates at a different frequency as the center. Users could easily sense the difference and use the click wheel without having to look at it.

Ähnliche Ansätze, hier jedoch vom bereits verbauten Vibrations-Modul realisiert, hatten wir hier in den News.

patto2.jpgEine zweiter Antrag widmet sich der Fingerabdruckerkennung und beschreibt die Möglichkeit, unterschiedliche Steuerbefehle – abhängig vom genutzten Finger – auszugeben. So könnte der „Tapp“ mit dem Mittelfinger als Start-Stop Signal erkannt und umgesetzt werden, der mit dem Ringfinger jedoch, die Lautstärke erhöhen.

Zwei weitere Patentschriften beschreiben die Integration von RFID-Empfängern in das Gerät und skizzieren eine mögliche Karaoke-Applikation. Letztere könnte uns als AppStore-Applikation erreichen dürfte dann – den Zeichnungen nach zu urteilen – sogar die einfache Bearbeitung von Musik-Titeln ermöglichen.

Wie immer bei den, um etliche Monate verzögerten Patent-Veröffentlichungen gilt: Alles kann, nichts muss.

Donnerstag, 02. Jul 2009, 12:22 Uhr — Nicolas
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Was für geistreiche Kommentare! :-)

    Find es Klasse, dass sich Apple nicht auf seine Lohrbeeren ausruht und weiter nach Inovation strebt. Bin schon reichlich gespannt was die Jungs uns im nächsten Jahr als Nachfolger des 3GS präsentieren. Vielleicht kann man das iPhone dann per Fingerabdruck entsperren! Wäre doch cool.

    C2k

  • Das ists chon ziemlich genial muss ich sagen, Stellt euch vor was dadurch alles ermöglicht wird. Aber ich denke nächstes Jahr dürfte das noch nix werden, aber nunja sag niemlas nie ;)

    • Patentanträge müssen schonmal 18 Monate der Öffentlichkeit offengelegt werden bevor sie patentiert werden. Vorher wird auch nicht mit der Entwicklung angefangen.
      Ich denke damit kann man frühestens in 4 Jahren rechnen…

      • Das ist Quatsch, genau andersherum wird ein Schuh draus.
        Die sog. Offenlegungsfrist bezeichnet die Zeit zwischen Einreichung eines Patentantrages bein zust. Patentamt und Veröffentlichung (also Bekanntmachung) für die Öffentlichkeit. Demnach hat man i.d.R. 18 Monate Zeit sein Patent umzusetzen bevor die Idee der Öffentlichkeit/dem Wettbewerb zugänglich ist. Demnach hat Apple hier schon 1,5 Jahr Zeit gehabt und könnte morgen schon mit einem Endgerät „um die Ecke“ kommen.

      • Jupp! Damit die Konkurenz es noch vor dem Patent kopieren kann. ;0)

  • Als virtuelle tastatur gibt es uebrigens schon ein patent welches auf der basis elektromagnetischer ausdehnung von speziellem plasma funktioniert. Sobald die tastatur erscheint bilden si h ueber jeder taste beulen auf dem display – durch beruehrung gehen die tasten nach unten. Sind zwar nur ca 0,8mm aber deutlich spuerbar – wenn die taste angenommen ist, wird sie wieder gewoelbt, so dass ein mechanisches feedback den klick simuliert! Patent ist allerdings in den haenden von palm – aber apple hat da ja noch was gut!

  • Hört sich nach nem iPhone für blinde an. Wär schon krass

  • nächstes jahr kommt dann das gs2 mit fingerabdruckscanner

  • Ach Apple und seine Patente. Jeder Furz-Gedanke wird mal pateniert und kommt dann nie zum Einsatz. Da kann man überall getrost ein Ei drüberschlagen. Was haben wir hier schon für tolle Patente gesehen ? Und dann kann man froh sein wenn der Foto 1 Megapixel mehr bekommt.

  • Das mit den Fingerabdrücken klingt sehr interessant, das könnt ich mir bei meinem iPhone schon praktisch vorstellen!

  • Also alles schön und gut aber das geht alles auf die Akkuleistung. Wie man sehr gut beim 3GS sehen kann ist die Entwicklung schön und gut aber ich finde man sollte sich mal was für die Akkulaufzeit überlegen.

  • kommt doch
    man bekommt eine kurbel dabei und ein laufrad für den hamster ^^
    außerdem noch solarzellen auf dem gerät.

  • Erst einmal muss man überhaupt ein iPhone bekommen. Warte immer noch….

    Hoffentlich schreitet die Entwicklung leistungsfähigerer Akkus voran, sonst bringen einem die ganzen Gimmicks auch nix.

  • apple und seine 12millionen patente die nie den weg in die produktion finden..wie wärs mit einem netzhautscanner der das iPhone entriegelt..

  • RFID – das würde auch bedeuten, dass man das iPhone zukünftig auch für Mobile Payments einsetzen kann.

  • Schon wieder wird gemeckert. Das iPhone ist immerhin jetzt schon das innovativste Gerät.
    Und es braucht nunmal mehr Patente im Petto um dann ein paar umsetzen zu können.

    Haptisches Feedback ist doch wirklich das erste was sich 99,99 % der Touchscreennutzer wünschen. Und über den Stromverbrauch werden sich die Leute, die was zu sagen heben, schon selbst den Kopf zerbrecgen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20361 Artikel in den vergangenen 3522 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven