iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 454 Artikel
OS-Updates

Apple Watch wird bunter, WLAN-Unterstützung zieht ein

Artikel auf Google Plus teilen.
61 Kommentare 61

Apple Watch wird bunter

Unter watchOS 2 lassen die Utility-Zifferblätter der Apple Watch ihren elegant-dezenten Look vermissen. Komplikationen, die bislang in monochromen Grautönen angezeigt wurden, setzen im neuen Betriebssystem der Apple Watch jetzt auf eine farbige Darstellung.

kompli

Betroffen sind unter anderem die Aktivitäts-Anzeige sowie – dies entdeckte der Podcaster Ben Thompson – die Komplikationen der Uhren-Anwendungen, zu denen unter anderem die Stoppuhr und der Timer zählen.

Hard-coded orange icons. You have to be kidding me Apple.

WLAN-Unterstützung zieht ein

Beta 2 der gestern freigegebenen iOS-Version 9.1 hat die hier besprochene Zusatz-Option WLAN Assist auf deutschen Geräten umbenannt. In den Einstellungen befindet sich im Bereich „Mobiles Netz“ nun der neue Menü-Punkt „WLAN Unterstützung“.

wlan

Die neue und jetzt auch neu benannte Funktion sollte euch das Leben eigentlich erleichtern, kann unter Umständen aber für einen massiven Anstieg des persönlichen Datenverbrauchs sorgen. Ist der Schalter aktiv, weicht das iPhone bei schlechter WLAN-Konnektivität automatisch auf euer LTE-Verbindung aus. Je nachdem wie lange ihr euch außerhalb der WLAN-Reichweite aufhaltet, setzt iOS 9 hier auch laufende App-Downloads und Aktualisierungen fort, die binnen weniger Minuten für einen erheblichen Datenverbrauch sorgen können.

Nach wie vor gilt: Wer sparsam mit seinem Datenguthaben umgehen muss, sollte den standardmäßig aktiven Schalter am besten ausknipsen.

Donnerstag, 24. Sep 2015, 9:12 Uhr — Nicolas
61 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich brauche doch kein WLAN wenn ich trotzdem dann meine mobilen Daten benutze, ist ne ziemliche Quatsch Idee. Meine Meinung.

    • Ganz einfach. Bevor du bei schlechtem WLAN kein gutes Surf Erlebnis hast, werden mobile Daten genutzt. Also quasi der bequeme Weg. Gerade Hotel WLAN sind oft überlastet und es bleibt alles hängen…

      • Aber WLAN Assist schaltet sich nur ein wenn die Verbindung zum WLAN schlecht ist (sprich: die Empfangsstärke), nicht wenn die Internetverbindung langsam ist. Das iPhone kann schließlich nicht zuverlässig messen ob es nun am WLAN liegt oder am Webserver. Dafür müssten permanent Speedtests laufen und das würde den Akku nicht grade schonen.

      • Ein Riesenschwachsinn. Das iPhone schaltet jetzt in weniger gut versorgten Bezirken meines Hauses ständig (ohne Vorwarnung!) auf LTE. Ich hasse es. Gesamter Monatstraffic war so schon rucki zucki weg. Ein weltfremdes Feature mehr.

      • Probleme mit aufgebrauchtem Volumen habe ich beheben können, indem ich in Einstellungen/MobilesNetz/MobileDatenVerwenden die App „App Store“ abgeschaltet habe.
        Somit werden alle Updates grundsätzlich nur übers WLAN geladen.

      • Wenn du den App Store abschaltest kannst du unterwegs keine App mehr neu runterladen, ohne erst deine Einstellungen zu verändern.
        Updates werden doch sowieso nur im WLAN gemacht.
        Man kann in Einstellungen>App und itUnes Store>Mobile Daten verwenden>deaktivieren.
        Das hat deinen gewünschten Effekt.

      • @Micha: Unterwegs brauche ich keine neuen Apps. Zumal genau solche App-Downloads so gross sein können, dass das Volumen leidet. Speziell wenn man am Rande eines WLANs sich gar nicht bewusst ist, dass man am Volumen knabbert.

    • endlich Internet wenn man an einem nicht funktionieren Hotspot angemeldet ist ohne WLAN deaktivieren zu müssen.

  • Was eine Überschrift… Ich dachte die Watch kann nun eigenständig WLAN Netzen beitreten und away from iPhone betrieben werden … Irreführend

    Die bunten Icon bei den Ziffer Blättern finde ich unpassend, wirkt zu verspielt

    • Wie soll das gehen? Ohne Tastatur den wpa key eingeben?

    • Das kann sie mit watchOS 2! Dafür müssen die WLAN-Netze jedoch mal mit dem iPhone verbunden gewesen sein. Danach kann die Apple Watch jetzt komplett unabhängig vom iPhone den WLAN-Netzen beitreten.

      • Leider hat dieses Übernehmen der im iPhone gespeicherten WLANs für die Watch einen für mich entscheidenden dicken Haken: Die Uhr kann ja nur 2,4 ghz. Das ist bei mir aber nahezu unbrauchbar, da durch die vielen benachbarten WLANs sehr instabil. Für die Uhr würde es gerade noch gehen, aber für alle anderen Apple Geräte ist eine Verbindung zu diesem Netz sehr schlecht. Ich benutze daher normalerweise nur das 5 gHz-WLAN meines Routers. Das Problem: Dadurch das die Uhr nicht manuell auf 2,4 kHz eingestellt werden kann muss ich zwangsweise dem iPhone das 2,4 ghz WLAN beibringen und das vererbt sich dank iCloud automatisch auf alle Apple Geräte, also auch auf die Macs. Das Blöde ist nun: Alle Geräte bevorzugen automatisch das 2,4 ghz Netz. Dank der Uhr muss ich nun also IMMER bei jedem Aufwecken eines Macs der iPhones oder des iPads manuell auf das 5 ghz WLAN wechseln damit der Verbindung stabil ist. Da es keine manuelle Eingriffsmöglichkeit gibt und die auf den Macs vorhandene Priorisierung der WLANs keine Auswirkung zeigt, muss ich entweder damit leben oder das WLAN der Watch ausknipsen. Das ist unschön.

      • Bei mir funktioniert diese WLAN Nutzung der Watch nicht. Wenn ich in bekannten und mit dem iPhone eingebuchten 2,4 GHz Netzen den Bluetooth Schalter umlege, zeigt die Watch nach ein paar Sekunden das getrennt Symbol an.

      • Die Uhr und das iPhone schon mal neu gestartet. Ohne 2 mal Neustarten von iPhone und Watch kam teilweise gar keine Verbindung mehr zwischen Handy und Uhr zustande. Auch das Umschalten auf WLAN funktioniert nur halbwegs, nach den Neustarts und einem knappen Tag warten. Dann wechselt die Uhr aber auf WLAN, was man im Check in dem man das Handy aneignen kann rechts oben am Wolkensymbol erkennen kann. Dazu muss man sich aber ganz außer Bluetooth-Reichweite befinden. Selbst wenn die Verbindung zu schlecht ist aber noch da wechselt die Uhr nicht ins WLAN.

      • Tolle Fehlerkorrektur mal wieder: „Anpingen“ ist gemeint nicht „aneignen“.

      • @Hotshot: Du könntest die WLANs auf den unterschiedlichen Frequenzen unterschiedlich benennen wenn dein Router das kann. Wenn du dann beide Netzwerke in den Geräten hast, sollten Sie das bessere nehmen, bis das nicht mehr in Reichweite ist.

      • Sie sind ja unterschiedlich benannt, sonst könnte ich ja nicht manuell wechseln. Leider geht Apple, wie alle anderen Hersteller nur nach der Feldstärke. Es wird immer das stärkste Netz verbunden unabhängig davon wie schlecht es funktioniert. Da 5 ghz stärker von Wänden gedämpft wird als 2,4 ghz ist ein solches Wifi-Signal außerhalb des Raums in dem der Router steht praktisch immer schwächer. Das es trotzdem in der Praxis so gut wie immer dramatisch flotter und stabiler ist berücksichtigen die Hersteller nicht. Es wird daher immer das 2,4er verbunden. Auf dem Mac soll man dem mit der Prioliste der WLANs entgegen treten können. Das klappt aber nicht, da nach dem aufklappen des MacBooks für die ersten 10 Sekunden nur die 2,4er WLANs gescannt werden, so das, egal wie die Prio eingestellt ist, auch die mobilen Macs immer das 2,4er nehmen.

    • @sohnkarlsruhe WPS Unterstützung evtl. oder irgendwie durch scrollen mit der Krone. Wie auch immer es wäre schon möglich.

      Und die Überschrift soll halt einfach nur Klickzahlen generieren.

  • Heißt bei mir trotz Update noch „WLAN-Assist“

  • Habe meiner Frau die Watch geschenkt und frage mich ob es normal ist das Siri nicht laut antworten kann? 2.0 ist bereits drauf

  • Update lässt sich nicht installieren. Bei „Update Vorbereitung“ tut sich bei mir nichts mehr!!!

  • Zu der WLAN-Unterstützung …

    Sieht man es denn im Bildschirm wenn das Mobile Netz (mit)benutzt wird ?? Also so das man evtl. noch aktiv reagieren kann ??

    • Habe ich bisher zumindest noch nicht entdeckt. Fänd ich auch praktischer, wenn man das irgendwie erkennen könnte. Alleine schon um wirklich beurteilen zu können, ob man diese Funktion wirklich braucht und ob sie etwas bringt. So muss man das halt rein subjektiv einschätzen ob es weniger schlechte Verbindungen gibt.
      Mich nervt übrigens auch, dass ich die Verbindungs-Infos nicht mehr sehen kann, wenn ich aus einer anderen App wechsel, weil dort dann ja der zurück-zur-anderen-App-Button ist. Der könnte vielleicht nach einiger Zeit wieder verschwinden.

    • Ja, das WLAN-Symbol verschwindet und es steht dann 4G/LTE, 3G, E, oder GPRS an der Stelle.

  • Farben? Das ist nicht richtig. In den meisten Zifferblätter sind die Komplikationen weiterhin „elegant-dezent“ monochrom. Die Multi-Color-Einstellung ist optional und betrifft z.B. das Zifferblatt—Überraschung— „Farbe“.

    • Leider nicht ganz. Ich habe mich vor WatchOS 2.0 für das Ziffernblatt „Utility“ entschieden. Nach dem Update musste ich leider feststellen, dass die Komplikationen bunt dargestellt wurden. Jetzt musste ich auf das Ziffernblatt „Schlicht“ wechseln, weil es dem vorherigen am nächsten kommt. Dabei gefällt mir die Auftrilung der Komplikationen bei „Utility“ besser.

      • Meinte auch „Utility“, nicht „Farbe“. Das betrifft auch scheinbar nur das eine Ziffernblatt, der Aertikel aber lässt anderes vermuten.

      • Ich finde es total schick. Ich bin von „schlicht“ auf „utility“ wegen der schönen bunten Farben umgestiegen. Ich finde das toll

  • Was genau ist nochmal mit „Komplikationen“ gemeint? :-)

    • Die weiteren Informationen, die auf dem Ziffernblatt angezeigt werden. Wie z.B. Datum, Aktivität, Akkuladestand, Wecker, Timer, Weltuhr, usw.

    • Auf eine Uhr heißt ein Programm nicht Applikation (Kurz: App) sondern Komplikation. Leicht zu merken: Alles was bei einer Uhr über die Uhrzeit hinaus geht, wird als Komplikation bezeichnet.

      • Leider falsch. Natürlich heissen die Programme auch auf der Watch weiterhin App. Eine Komplikation ist eine kleine Erweiterung, die nur auf dem Ziffernblatt sichtbar ist. Bei watchOS 1 waren dies nur Apple vorbehalten, in Version 2 dürfen nun auch kleine Erweiterungen (Komplikationen) von 3rd Party-Herstellern aufs Ziffernblatt. Der Begriff Komplikationen ist bei Uhrmachern ein gängiger Begriff.

      • Es wird Zeit, dass sich jemand einen vernünftigen Ersatz-Begriff für das Wort „Komplikationen“ einfallen lässt. Erinnert irgendwie an was Medizinisches ( Komplikationen bei der OP, bei der Wundheilung etc.)

      • Der Begriff ist leider schon länger so gebräuchlich, z.B. für die Datumsanzeige. Das wird sich nicht mal eben so ändern lassen.

  • Was ist das auf dem Header Bild für ein Zifferblatt – bei der Frau mit dem doppelt gewickeltem Lederband. Finde ich auf meiner Watch mit 2.0 nicht?!?

  • Abgesehen davon dass ich etwas farbliche Kontraste gut finde, sind die farblichen Absetzungen scheinbar nur beim Utility Zifferblatt vorhanden. Bei Simple und meinem bevorzugten Zifferblatt „Chronograph“ sind die Icons immer noch einfärbig

  • Andererseits ist jetzt die Komplikation Aktien monochrom. Da fand ich es vorher besser.Rot waren fallende Kurse und grün steigende Kurse. Da mußte man nicht genauer hinschauen.

  • Zusammengefasst sind die Einstellmöglichkeiten bei den Zifferblättern immer noch einfach lächerlich gering…
    Es gibt immer noch keine digitale Sekunden-Anzeige in den analogen Zifferblättern und auch kein klassisches digitales Zifferblatt überhaupt.
    Für mich soll die Apple Watch kein Mode-Accessoire sondern eine flexible Uhr mit smarten Zusatzfunktionen sein…
    Wahrscheinlich werde ich sie wieder verkaufen und meine diversen Junghans-Funkuhren wieder aktivieren.

  • Hab auf Montage oft genug eine wlan Stärke von 1-2 Balken, schwankend. Da macht die Funktion schon Sinn

  • Ja, die bunten Farben beim „Utility“-Ziffernblatt haben es mich jetzt auch wechseln lassen. Das geht so gar nicht! Schade, dass man hier die Farbe nicht auf weiß stellen kann… Überhaupt wünsche ich mir gerade bei den Komplikationen schon lange eine Änderung: In jeder Komplikation sieht zB. der Timer, den ich oft benutze, völlig anders aus. Einmal ist es nur das Symbol (imho beste Lösung, da schlicht), einmal steht neben dem Symbol die zuletzt gewählte Zeit (unnötig…) und ein andermal steht neben dem Symbol riesig und fett das Wort „Stellen“ (was für ein Quatsch, das will ich doch nicht dauernd lesen, völliger Unsinn – das englische „Set“ im obigen Bild ist da schon schöner, aber auch überflüssig).

  • Was ist der Englische Begriff für Komplikation?

    • Ok, im Englischen nennen sie es Complication. Demnach wäre die Übersetzung für mich eher (Er)Weiterung. Aber wenn Uhrmacher es für eine Erweiterung der Ziffernblätter nehmen wollen… Der Duden ist da eigentlich eindeutig anderer Meinung.

      • Der Duden ist ja auch kein Lexikon. Schau doch mal in Wikipedia, ob Du das Stichwort „Komplikation (Uhrwerk)“ findest.

  • Kannst du mit dem Router ein zweites WLAN aufbauen oder mit nem zweiten Router? So hab ich alle alten Geräte im gleichen Netztwerk, ohne dass die WiFi-Übertragung drunter leiden muss.

  • …heißt bei mir auch nach Update WLAN-Assist!

  • Sonderbar

    Mit dem Apple WatchOS 1.0.1 konnte ich mein S-9 Sport Bluetooth Headset Problemlos mit der Apple Watch koppeln.
    Auch mit dem iPhone 6 (iOS 9.0.1) ging das Problemlos.

    Nun mit dem iPhone 6s (iOS 9.0.1) und der Apple Watch (WatchOS 2) lässt sich das Headset mit der Apple Watch nicht mehr koppeln.
    Das iPhone 6s geht jedoch problemlos mit dem Headset zu koppeln.

    Noch jemand das Problem?

    Alle 3 Geräte mehrmals neu gestartet.
    Auch das Headset aus dem iPhone gelöscht und neu verbunden.

    Vorschläge ???

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19454 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven