iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 400 Artikel
   

Unabhängige Quellen versprechen Hintergrundprozesse

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

Wir erinnern uns: Das Zauberwort heißt „Push Notification Service“ und wird uns mit dem anstehenden Software-Udate auf iPhone OS 3.0 erreichen. Gedanken dazu haben wir uns in diesem, diesem und diesem Artikel gemacht.

Vorausgesetzt die von euch eingesetzten Applikationen unterstützen dann, das nun schon lang versprochene Feature, können wir uns endlich über Info-Meldungen bei neuen ICQ-Nachrichten freuen und werden mit Pop-Up Fenstern informiert, sollte unser Schach-Partner endlich seinen Zug gesetzt haben.

Kritik an Apples Akku-schonende Alternative zu den sonst üblichen Hintergundprozessen gibt es jedoch nach wie vor. Die Entwickler-Gemeinde zerbricht sich den Kopf über die erforderliche Server-Infrastruktur – wir fragen uns, wie uns der „Push Notification Service“ beim Radiohören im Hintergrund weiter helfen soll.

Und damit sind wir beim Thema angekommen: Vielleicht kommen sie doch – die „richtigen“ Hintergrundprozesse.

So berichtet der BusinessInsider (unter Berufung auf „sources in the mobile industry“ ) über zwei mögliche Modelle der Integration von Hintergrundprozessen:

  • Apple might allow users to select two apps that can run in the background. Specifically, one source says there’s some evidence of this in a new beta of Apple’s iPhone 3.0 software developers kit. (We don’t have the SDK, and wouldn’t know where to look if we did.)
  • Apple might selectively allow some apps to run in the background. We assume that developers could apply for permission to run in the background, and that Apple might approve or deny them based on the resources they need and how well they behave with the operating system’s stability.

Spekulationen die sowohl von techcrunch als auch von daringfireball gedeckt werden. Beiden Seiten wurde durch eigene Quellen ähnliches zugetragen. daringfireballs John Gruber schreibt:

„What I heard then was that Apple was working on a vastly improved dock for your most-frequently used apps, and that there’d be one special icon position where you could put a third-party app to enable it to run in the background.

Samstag, 16. Mai 2009, 14:59 Uhr — Nicolas
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mit Backgrounder in Cydia gibt es ja die Möglichkeit, Hintergrundprozesse zu testen. Also Radiohören beim Surfen. Praktisch ist es, kein Frage. Aber besonders wichtig? Nein.

    Ich würde mir stattdessen ein „Snow Leopard“ für iPhone OS wünschen. Also Optimierung und Verschlankung des Programmcodes. Da wäre bestimmt noch einiges rauszuholen.

  • SCHWACHSINN!! Backgroundprozesse kommen 100% NICHT!

  • Also folgendes: man wird i n der sw die prozesse aussuchen und aktivieren koennen. Je nach hardware (bei 128MB nur einen- die neuen iphones haben 256 MB)
    Weiterhin gibt es zb eine API zur Alarmfunktion sowie Zugriff auf Mailanhaenge von ueberall! Vlbitte fragt nicht woher ich das weiss!!!

  • Rafft einer den Post von „Ueberflieger“?! lol

    Ich finde das mit dem „selectively allow“ ’ne tolle Idee. Resourcenstarke Applikationen kann man somit vom „backgrounding“ ausschließen…somit dürfte auch die Systemstabilität nicht sonderlich darunter leiden.

  • Das mit der Server Infrastruktur ist in Zeiten von cloud computing kein Thema. Erstens gibt es heute schon Anbieter wie Amazon und Google die sowas on-demand und nach „Verbrauch“ anbieten und zweitens werden sich da schnell neue Service Anbieter start-ups im Markt etablieren.

    Es lebe das Netz und Neo lässt grüssen. ;-)

    • Ausserdem läßt sich jede Push-Nachricht durch Werbeeinnahmen gegenfinanzieren, da ja mit hoher Wahrscheinlichkeit jeder Benachrichtigung ein Start der Applikation, und damit eine Werbeeinblendung folgt.

      Florian.

  • Echtes Background-Processing ist auf Grund der 128mb Ram lächerlich.. Das iPhone hat einfach viel zu wenig Ram.

    • 128MB sind zu wenig?

      Eigentlich sind 128MB RAM üblicher Standard für Smartphones… mir fällt jetzt keins ein was da mehr zu bieten hat. Kenne das von Windows Mobile und da war es auch problemlos möglich. Ich schätze mal dass ein wirklich „dickes“ iPhone App so um die 30MB RAM beansprucht… was meint Ihr?

    • Es müsste ja nicht die komplette Applikation im Hintergrund gehalten werden. Gegebenenfalls würde es ja reichen lediglich kein kleiner Mini-Prozess im Hintergrund läuft, und die eigentliche Applikation bei Bedarf (und nach Bestätigung durch den Benutzer) gestartet wird.

      Z.B. Eine VoIP-Anwendung, bei der der kleine Hintergrundprozess die Verbindung zum VoIP-Server aufrecht erhält, und bei einem eingehenden Anruf das Gerät klingeln lässt, dem Anwender ein kleines Popup präsentiert, und lediglich beim Bestätigen des „Abnehmen“-Knopfes die nötigen Komponenten nachlädt (und gegebenenfalls eine andere momentan im RAM befindliche Applikation, wie z.B. das gerade laufende Spiel, verdrängt).

      Florian A.

  • Was soll das bedeuten, 2 auswähen?
    2 zur Zeit oder 2 die es generell können? Letzteres macht nicht wirklich sinn.
    Warscheinlich all das erst mit dem neuen iPhone

  • Da ich SB-Settings drauf habe sehe ich dass bei mir immer der einmal geöfnete und auch wieder geschlossenen ipod und safari im Hintergrund laufen ? Wenn das so ist schneckt mein 3G fürchterlich. Wenn da noch ein App dazukommt sind Abstürze vorprogrammiert.
    Sinnvoller wäre es wenn die Speicherkiller ipod und safari sich mal richtig aus dem RAM verabschieden würden dann wären andere apps kein Problem.

    Ansonten wurden Hintergrundapps aber von Apple bei der Vorstellung von 3.0 definitiv und explizit verneint !! Also warum das rumgegackere jetzt wieder ?

  • danke, das hilft, aber sechs Sekunden lang drücken ist ätzend !

  • Bisher gab es ja sehr viele Funktionen die es nur für JB iPhones gab … Die wurden dann später im OS übernommen …
    Ich denke sehr sehr viele wünschen sich das APP´s im Hintergrund laufen dürfen …

    Apple muss das machen !

  • Ich will doch bloß, dass mir die aktuellen Geburtstage z.B. im Lockscreen oder im Homescreen angezeigt werden. Kann denn das so schwer sein?

    Warum hat Apple das bis heute noch nicht integriert?

    Ehrlich gesagt, würde mir dieser kleine Hintergrundprozess reichen!

    Natürlich kann ich auf Jailbreak-Apps zurückgreifen, aber muss das denn sein?

  • Wäre schon mal toll wenn diese Deppen die Geburtstage die im iphone hinterlegt sind auch im Kalender als ganztägige Termine anzeigen. Der Kalender läuft eh dauernd und somit könnte der Lockscreen dies ohne Hintergrundapp einfach auslesen.

  • … Wie im deppentreff! Was hier philosophiert wird, klingt wie die diskussion von schwulen ueber heterosex! Kaum einer weiss eigentlich etwas.
    Zur info: der geburtstag ist ein kalenderereignis, und hat nichts im kontakt zu suchen! War immer so und nur durch outlook ( win ce ff) wurde diese strikte trennung zerschossen!
    Weiterhin gibt es den ganzen gewuenschten kram schon! Ich weiss nicht was man gg jailbreak hat? Auf eurem pc bzw mac habt ihr doch auch das recht programme zb im hintergrund laufen zu lassen – oder oder oder
    Guten tag volkshandy – niveau wo?

    • Wieso hat’n der Geburtstag nix im Kontakt verloren? Was soll denn der Scheiß?
      Ich habe in meinem Adressbuch alle sinnvollen mir bekannten Daten zu meinen Kontakten und da sind häufig eben auch die Geburtstage drin. Da kann man doch (wie bei OS X möglich) erwarten, dass der Kalender diese Daten auslesen oder syncen und dann anzeigen kann…

      • Na dann viel spass mit deinem kalender bei 2000 kontakten! Fuer mich sind geburtstage ereignisse! Und die mich interessieren werden als jaehrlicher termin angelegt! Und die anderen haben die angaben im adressbuch …ich moechte nicht jeden tag 5 eintraege im kalender haben welche angestellten heute alles geburtstag haben!

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20400 Artikel in den vergangenen 3527 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven