iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 490 Artikel
   

Notiz-Apps: Meernotes für iPhone in Version 2 erhältlich — Outline+ fürs iPad heute kostenlos

Artikel auf Google Plus teilen.
24 Kommentare 24

Meernotes ist eine der schönsten, wenn nicht gar die schönste Notiz-App für das iPhone. Das kleine virtuelle Büchlein lässt sich sowohl quer als auch im Hochformat nutzen, hält verschiedene Schriftarten parat und bietet eine Reihe praktischer Features wie beispielsweise den Dropbox-Export/Import, Export für Evernote, iCloud-Synchronisation oder Kennwortschutz.

Meernotes 2 from Daniel Nicolae on Vimeo.

Mit Version 2 bekam die App letzte Woche eine Reihe neuer Funktionen verpasst, unter anderem die Möglichkeit des Foto-Imports sowie eine Camera+-Integration. Darüber hinaus verfügt die App nun auch über eine deutsche Bedienoberfläche und zeigt sich für das iPhone 5 optimiert. Aktuell wurde noch ein kleines Update auf Version 2.0.1 mit Fehlerbehebungen nachgereicht. Meernotes lässt sich aktuell zum reduzierten Preis von 79 Cent im App Store laden.

Outline+ fürs iPad kostenlos

Outline+ ist nur fürs iPad erhältlich und kostet normalerweise 12 Euro, angesichts der Tatsache, dass die App am heutigen Freitag kostenlos erhältlich ist, lohnt sich her ja beinahe ein Blind-Download. Die App macht einen leistungsfähigen Eindruck und verwaltet eure Aufschriebe in Notizbüchern, die sich beispielsweise mit Dropbox synchronisieren lassen.

Freitag, 05. Okt 2012, 9:21 Uhr — chris
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Meernotes fürs iPad würde ich vielleicht sogar holen, aber wenn die das nicht entwickeln wollen, dann halt nicht.

  • Meernotes sieht ja echt geil aus. Aber wenn man die Rezensionen liest….
    -Ab dem fünften Notzibuch soll man pro weiterem Buch 79ct berappen
    -Schriftarten kosten wohl 79ct und die tollen Kladden-Designs müssen auch extra bezahlt werden.

    Dazu kein iPad-Support….Nein, danke!

  • „Ab dem 5ten Buch soll man 79 Cent berappen“ – dass ist ja echt schlimm, dass man für etwas stilvolles, das jemand entwickelt hat Geld bezahlen muss – nur damit dejenige damit wohlmöglich seine Existenz sichert. Verwerflich – wieso kostet das iPhone überhaupt was – alles Verbrecher?

    • Eigentlich sollte man Leute wie Dich ja ignorieren, aber wenn das alle so machen, dann lernst Du ja nie etwas.

      Es geht nicht darum, dass derjenige Geld dafür verlangt. Kann er ja machen, aber dann sollte man das auch erwähnen – und zwar vor dem Kauf. Dann kann jeder selber entscheiden, ob er das Geld dafür extra aufbringen will oder nicht.

      In meinem Fall dachte ich zuerst „wow, echt schön gemacht!“ und habe über einen Kauf nachgedacht und habe dann erst die Rezensionen gelesen.

      So schön, wie die App im Video aussieht, kostet sie dann halt nicht mehr nur 79ct, sondern ein Vielfaches davon – und das ist sie mir dann nicht wert.

      Und ab jetzt ignorier‘ ich Dich tatsächlich :)
      Gruß

      • @Stevil

        also wenn du dir die App um 79ct kaufst, kannst du alle Funktionen nutzen. Erst wenn du andere Designs (Cover oder Schriften) haben möchtest musst du zahlen. Wenn du dir ein neues Auto kaufst und eine normale Lackierung im Preis ist, dann musst du für metallic Lack auch einen Aufpreis zahlen.
        Und ab dem 5ten Buch stimmt so nicht – denn Bücher kannst du soviele anlegen wie du willst, nur ab dem 5ten Design musst du zahlen…

        Also besser mal voher lesen und dann schreien, als schreien und keine Ahnung zu haben…

        P.S: da du ja lesen kannst hast du sicher im Store gesehen, das es In-App Käufe gibt…

      • Also ich hab mir mal die inapp käufe angesehen und sehe da kein „neues buch hier kaufen“ vllt ist es ja die funktion „hipster“ ich weiß es nicht. Nur wenn schon solche rezessionen dort stehen sollten, dann sollten die leute auch klar den inapp kauf benennen, ansonnsten kann man sich die mühe sowas zu schreiben auch sparen^^
        Und ansonnsten:
        Lächerlich für 3 schriften 2,37 zu verlangen, sorry da kann der daran ja noch so viel verdienen wollen aber aufwand = preis ist hier nicht gegeben, 3 schriften aus word kopieren und fertig sind nicht so viel geld wert^^

      • @ Stevil
        herzlichen Glückwunsch, dass Du mich dies eine Mal nicht ignoriert hast.
        Damit hast Du mit dieser Ausnahme einmalig den Sinn eines Forums begriffen:
        – ein Meinungsaustausch

  • Was sind denn eigentlich generell für Notizen-Apps empfehlenswert?
    Sollte Nur-Text sein, nicht so arg überladen, damit’s flott läuft, aber Ordner sollten möglich sein sowie Synchronisation und Nice-To-Have wäre noch ein Passwortschutz.
    Momentan verwende ich Notespark mit Synchroniastion zur gelungenen Web-Oberfläche. In letzter Zeit ist die Seite aber immer wieder mal nicht erreichbar und Updates gabe es auch schon lange nicht mehr, daher wäre mir in Sachen Zukunftssicherheit eine Variante mit Dropbox-Sync nicht unrecht der alternativ FTP-Sync auf einen eigenen Server.

    • Am zuverlässigsten arbeitet für mich für getippte Notizen Notesy.

      Zusätzlich verwende ich Notability für Handgeschriebenes und Vorträge, bei denen ich gleichzeitig (also ergänzend zu Schreiben) auch den Ton mitschneide.

      • Notesy sieht exakt so aus, wie ich mir das vorstelle. Vielen Dank für den Tipp! Eine Frage noch, bevor ich kaufe: Kann ich das z.B. im Urlaub auch offline verwenden? Notizen auf dem Gerät anlegen und später auf einen Schlag synchronisieren, wenn ich wieder online bin?

      • Schon gekauft – genau, was ich gesucht hatte!

      • Das freut mich!
        Ich habe so ziemlich alles probiert (und gekauft). Nichts läuft so stabil und zuverlässig wie Notesy! Viel Erfolg!

  • Hab mir grad dieses Outline+ angesehen. Mal abgesehen von der hübchen Oberfläche ist die App auch nur der übliche Einheitsbrei, den es in der Art zu genüge im AppStore bereits gibt, allerdings mit begrenztem Funktionsumfang. Das für AppStore-Verhältnisse im eher höherpreisigem €-Segment nicht mal ’ne Bedienoberfläche in Deutsch, auch kein Export als pdf, doc usw…, keine Handschrift, kein Zeichnen usw…, echt schwach. Was nützt mir das Einbinden von Bildern, das Formatieren von Texten usw., wenn ich das nicht für allgemeine Anwendungen als Text, als Bild oder pdf rausgeben kann? Für lau zum Ausprobieren OK, für den regulären Preis aus meiner Sicht nicht empfehlenswert.

  • Die App sieht optisch zwar hübsch aus aber die Bedienung ist kompliziert und GRAUENVOLL! Schnell mal eine Notiz tippen ist unmöglich. note’d sieht auch gut aus ist aber im Gegensatz zu Meernotes bedienbar.

  • Schön aber nicht intuitiv und unübersichtlich – so finde ich Meernotes.

    Was haltet ihr von Awesome Note?

  • Sehr willkommen wäre eine Notiz-App., die in der Lage ist, aus der „Notizen“-App zu importieren. Hat schon mal jemand so etwas gesichtet?

  • Jetzt muss ich doch auch noch mal meinen Senf dazu geben… ich bin der Entwickler von Meernotes und freue mich immer, die Kommentare auf iPhone-Ticker zu lesen. Was meine Preise für extra Notizbücher angeht – das mache ich natürlich nur, weil ich reich und berühmt werden will und außerdem etwas evil bin. Aber mal im ernst: Der Preis für Extra Notizbücher kommt zu Stande, weil ich für sehr viel Geld Fonts lizensieren musste, die es nur in den extra Büchern gibt. Um eine kleine Idee zu geben: wenn ihr auf myfonts.com einen Font für eine iPhone App lizensieren lassen wollt, kostet das bei den meisten Founderies das 20-30 fache eines normalen Fonts. Die App hat viele Fonts und Cover kostenlos mit dabei und die könnte ihr natürlich so oft wieder verwenden, wie ihr wollt. Grüße aus England!

    • Ok, das verstehe ich. Aber die iPad App, wo bleibt die iPad App? Nur fürs iPhone bringt mir das nichts!

    • Ich bin auch einer der wenigen, die das iPhone nur zum Telefonieren nutzt, sämtliche Bürosachen mache ich am iPad-3. Das iPhone ist mir da vollkommen nutzlos, da brauche ich eine Lupe. Für mich ist das iPhone ein Telefon, MP3-Spieler, Navi. Aber kein Schreibteil.

  • Kennt jemand eine gute Meernotes Alternative für’n Mac?

  • Ich kann Beesy empfehlen (http://www.beesapps.com/beesy-.....pad-to-do/), damit lassen sich nicht nur Notizen machen, sondern daraus auch automatisch To-do-Listen und Besprechungsprotokolle generieren. Diese können dann einem bestimmten Kontakt oder Projekt zugeordnet werden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19490 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven